Also mal vorweg, ca 30% der ADHSler gelten als Non-Responder, bei denen MPH nicht wirkt.


@ Phantasia

Ich kann mich erinnern, das du bei einer niedrigeren Dosierung dir bei der Wirkung nicht sicher warst........vllt war genau das die Dosierung, die dir auf Dauer helfen würde.

50mg und vor allem deine körperlichen Reaktionen darauf halte ich auch als Zeichen einer Überdosierung.


Entweder du probierst es nochmal mit einer niedrigeren Dosis über einen längeren Zeitraum, oder du sprichst mal mit deinem Arzt ob du mit unretardierten Tabletten eindosieren kannst.
Die müssen dann allerdings selbst gezahlt werden.......könnte sich aber lohnen um die wirksame Einzeldosis herauszufinden, nach der man dann das Retard geben kann.



Weitere Möglichkeiten der Medikation wären eben Strattera, Amphetaminsaft, oder Attentin.


Auf der anderen Seite:
Wenn die Ursache der Unkonzentriertheit und der Unruhe Borderline, Trauma oder sowas ist, und nicht ADHS, dann weiß ich nicht, ob es dann überhaupt wirkt.
Oder es wirkt nur begrenzt, einfach weil du diese Symptome auch aufgrund von Borderline hast, und das hat eben eine andere Ursache, wie die neurobiologische.
Natürlich bin ich kein Arzt, also das sind nur Vermutungen. Sicher weiß ich das nicht.