Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 23

Diskutiere im Thema Rauchen oder Medikamente im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 257

    AW: Rauchen oder Medikamente

    asso ok danke ne liste hab ich schon von der Kassenärztliche Vereinigung erhalten mal gucken wer da noch welche aufnimmt beim letzten hatte ich leider kein Glück naja die liste ist zum glück noch lang
    Geändert von luchs (29.05.2012 um 23:03 Uhr) Grund: korektur von Rechtschreibbung

  2. #12
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: Rauchen oder Medikamente

    Hallo Luchs,

    also ich würde auf alle Fälle versuchen, von den Zigaretten wegzukommen.

    Dass du ohne nicht auskommst, bedeutet ja schon, dass etwas nicht stimmt.
    Also, tu besser jetzt was dagegen, bevor deine Gesundheit von den Zigis ganz ruiniert ist.

    LG Nicci

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 257

    AW: Rauchen oder Medikamente

    @Nicci

    ein versuch ist es auf alle fälle wert weil es zurzeit unter 3 zigaretten am Tag sind ich werde mich eingehender mit ein pyschologen unterhalten mal gucken wann es ein Termin gibt die nummern hab ich schon da muss nur noch anrufen hoffentlich nehmen die einen. Weil durch das Ads ging meine Beziehung kaputt deswegen gehe ich die Sache jetzt ja an (mein das ads)

  4. #14
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: Rauchen oder Medikamente

    Hallo Luchs,

    mach dich einfach auf ne länger Wartefrist gefasst.

    Auch wenn Medis eingesetzt werden, verschwindet ein ADHS nicht von heute auf Morgen.
    Medis sind keine Wunderwaffe, sie können aber dabei helfen, dass du mehr von ner Therapie profitieren kannst.
    Manchen ADHSler machen sie sogar erst therapiefähig.

    LG Nicci

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 257

    AW: Rauchen oder Medikamente

    hab ich hier auch schon des öftern gelesen weil ich in meiner Kindheit auch das Gefühl hatte das die Medikamente nicht so richtig wirken (wobei aber Eltern und Leherer aber eine Wirkung beachtet haben)

    das gehört zwar zu off-topic passst aber glaub trotzdem noch hier dazu
    seltsam das ich ein hyperfocus oder wie man das nennt habe einmal auf meine ex Freundin ( der Leider nach einigen Monaten nach lies und gingen die Probleme los kotz) hatte und früher auf dass Sporttauchen (mit Pressluft) hab und dort keine probleme von ads gemerkt habe zu beachten ist das unfälle beim tauchen nicht gerade ungefährlich sind.(Bewusstlosigkeit --> tödlich wen boudy nicht reagiert oder durch zu plötziches auftauchen aus großer Tiefe ein Dekompressionskrankheit erleiden (führt in einigen Fällen zu querschnittslähmung und im schlimsten fall zu tode.

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 257

    AW: Rauchen oder Medikamente

    das ist wirklich ne gute Frage vieleicht kann hier Alex für Klarheit sorgen.
    Also bei mir wars so ich hatte ja wie bereits geschrieben mit 15 angefangen mit Rauchen ob wie stark das Ads aufgetreten ist weis ich leider nicht mehr nur das es nach der Rauchentwöhnung verstärkt aufgetreten ist. ICh hatte vorhin so ein test hier im Forum gemacht wo man testen kann ob man asperger syndrom auch noch passt. Bei den Test habe ich gemerkt das ich die mimig nicht deuten (lesen) kann kamm nur auf 20 Punkte aber ein Psychiater zu finden der das testen kann ob jetzt ADS oder Asperger Syndrom hab oder beides ist schwer zu finden. Ich kenne Kein der In Sachsen in der Nähe von Grimma (natürlich auch Leipzig) mich behandeln kann

  7. #17
    Spasslernen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.331

    AW: Rauchen oder Medikamente

    Die MPH-Einnahme mit entsprechenden Pillen ist ´nen Hilfsmittel, damit die Konzentration besser klappt, Rauchen lenkt ab - ´ne andere Form der notwendig erscheinenden

    Pausenregelung, ist eins von vielen legalen Suchtmitteln ohne gesundheitsförderliche Wirkung. Medikamente stehen außer Konkurrenz, wenn andere Therapieformen

    nicht ausreichen (Verhaltenstherapie, Ergotherapie) bzw. unterstützend für letztgenannten wirken.

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 257

    AW: Rauchen oder Medikamente

    Gluehhops schreibt:
    ist zwar hier offtopic aber es gibt doch in leipzig son ads-netzwerk. hast du dich da schonmal informiert ggf bei Selbsthilfegruppen angerufen ?? Netzwerk ADS / ADHS - Selbsthilfegruppen

    Die sind zwar auf KinderADS fokusiert aber ich denke mal für Erwachsene haben sie evtl auch nen Tipp?
    ich versuche morgen mal anzurufen wenn mir nicht die Arbeit dazwischenfunkt

    eigentlich wollte ich erst Ads behandeln aber wenn man mal eine Bewerbung macht und die von Erfolg gekrönt wird (leider) naja mal gucken wie die Helfer Tätigkeit ist (leider Zeitarbeit wollte eher Festeinstellung in einem Betrieb)

    @Zoppotrump

    Ergotherapie wurde bei mir lange Zeit (ab der 5 Klasse ) wegen mein Schriftbild gemacht


    mal ne Frage zum Thema Therapie wird die Stationär begonnen (wäre jetzt problematisch weil ich da ja Krank geschrieben werde) --> Kündigung weil ich gerade erst Anfange oder eher Ambulant wie gesagt wurde das Ads schon mal diagnostiziert (in der Kindheit)
    Geändert von luchs (31.05.2012 um 18:41 Uhr) Grund: hatte was vergessen

  9. #19
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 8

    AW: Rauchen oder Medikamente

    Das mit dem Tabak ist wie Alex schreibt schon richtig, ein grosser Teil des gesundheitlichen Schadens kommt durch den Rauch, also Teer, Kohlenmonoxid etc.

    Nikotin ist übrigens im Zusammenhang mit der Elektrozigarette umstritten (Siehe auch Die elektrische Zigarette - alle wichtigen Infos), weshalb in einigen Bundesländern Apothekenpflicht zur Debatte stand. Angesichts der freien Verfügbarkeit von Tabak ist das aber unsinnig.

    Was die Sucht beim Rauchen betrifft bin ich allerdings sowieso der Meinung, dass die psychische Abhängigkeit grösser ist als die körperliche, man sich also mit einem Placebo erstmal selbst entlasten kann.
    Auf keinen Fall würde ich Nichtrauchern damit raten anzufangen, das ist unterm Strich eine grössere Belastung als Entlastung.

  10. #20
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 187

    AW: Rauchen oder Medikamente

    Die letzte Zigarette ist immer die beste, ich habe hunderte davon geraucht... jaja ich weiß, alter Spruch.

    ich rauche seit keine Ahnung, 8 Jahren oder so und hab zwischendurch mehrmals versucht aufzuhören, das läuft nicht. Nikotinkaugummis haben das körperliche Befinden etwas gebessert, aber es fehlte mir nach Tagen auch noch die "orale Befriedigung", die war einfach nicht zu eretzen, auch nicht durch Bonbons und sowas. Hab das auch in Kombination mit Kräuterzigaretten ausprobiert, also recht harmlose Zigaretten aus der Apotheke (ja sowas gibts), die kein Nikotin enthalten und mehr oder minder unbedenklich sind. Die sind halt dafür gemacht, dass man noch das Rauchgefühl hat, seinen Körper aber nicht so kaputt macht. Naja, Ende vom Lied, hab mehreres probiert und bin dabei geblieben.

    Was ich aber bemerkt habe seit ich angefangen hatte MPH zu nehmen ist: An den ersten Tagen, als das für meinen Körper noch neu war (das MPH) und ich richtig krass lernen konnte, hab ich teilweise tatsächlich "vergessen" zu rauchen. Ich hab mich auf das Lernmaterial fokussiert und auf einmal waren 2 oder 3 Stunden rum und ich wollte mal kurz etwas anderes machen und habe dann eben eine geraucht. Normalerweise rauche ich recht viel. Auch nur selbstgedrehte und die meist relativ dünn. Ich habe auch ein Medikationstagebuch angefangen, wo ich jetzt jeden tag festhalte, was ich wie nehme und wie sich das auswirkt (wegen Einstellungsphase), da habe ich auch den tabakkonsum mit integriert. Einen Tag ist es mir nämlich krass aufgefallen wieviel ich geraucht habe, das war, ohne dass jetzt irgendwelche Extrafaktoren die zusätzlichen Stress ausgelöst hätten gewesen wären, ungefähr doppelt so viel wie sonst. An Tagen mit sehr guter Wirkung habe ich weniger geraucht als normal. Das Bedürftnis danach war einfach geringer. Wie mit dem Alkohol, wenn es richtig wirkt, dann brauch ich quasi keinen, an Tagen wo ich keine Wirkung verspüre, trinke ich abends dann gerne mal ein paar Bier.

    Wenn es mir mit einem von beidem alleine gut gehen würde und ich mich entscheiden müsste zwischen rauchen oder MPH, würde ich klar das MPH wählen. Das Zeug ist seit 60 Jahren auf dem Markt und es wäre sicherlich bekannt, wenn es wirklich schlimme Langzeitfolgen hätte. Man muss je nach dem wie es sich individuell auf den Körper auswirkt seinen Blutdruck beobachten, aber ich denke die Spätfolgen von MPH sind deutlich geringer als die von Zigaretten.

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Unsicher ... wieder Medikamente ja oder nein?
    Von chaos@work im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.11.2011, 22:54
  2. Studie oder direkt Medikamente nehmen?
    Von laepche im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 20.04.2011, 23:06
  3. Mit oder ohne Medikamente?
    Von hypie1 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 7.05.2010, 17:44
  4. Medikamente ja oder nein?
    Von amanda im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 13.10.2009, 01:36

Stichworte

Thema: Rauchen oder Medikamente im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum