Zeige Ergebnis 1 bis 3 von 3

Diskutiere im Thema Rebound und Einschlafprobleme im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 42
    Forum-Beiträge: 53

    Rebound und Einschlafprobleme

    Hallo

    Seit ein paar Wochen nehme ich Concerta 36mg und bei Bedarf Ritalin 10mg. Ich hab dazu einige Fragen...

    Der Psychiater gab mir anfangs je 6 Tabletten 36mg und 54mg Concerta. Ich solle die Wirkung testen. Kann es sein, dass ich mit Concerta 54mg extrem müde wurde?

    Auf jeden Fall habe ich jetzt 36mg und es geht mir damit recht gut. Die Tabletten wirken ungefähr bis 16 Uhr, danach werde ich "hibbelig" und reizbar. Den Abend erlebe ich als sehr mühsam. Ich bin ungeduldig und schnell genervt, bis die Kinder endlich im Bett sind und bewältige es kaum noch die Küche in Ordnung zu bringen.

    Ich habe auch Ritalin erhalten, um bei Bedarf nachzudosieren. Ich habe es ein paar Mal ausprobiert und glaube, dass 5mg besser wirken, als 10mg auf Einmal. Kennt das jemand?

    Auch Einschlafschwierigkeiten kenne ich seit vielen Jahren. Das hat sich mit den Medikamenten nicht geändert. Trotzdem habe ich Bedenken gegen Abend noch Ritalin zu nehmen, aus Angst noch später einzuschlafen! Wer hat damit Erfahrungen und schläft vielleicht mit einer späten Einnahme von Ritalin sogar besser ein?

    Danke für Eure Antworten.

  2. #2
    Freischalte-Mail noch nicht bestätigt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 171

    AW: Rebound und Einschlafprobleme

    Ich nehme ja insgesamt erst die Medikamente seit zwei Wochen und bin erst seit kürzerer Zeit bei Medikinet adult reatard. Meine Erfahrung teile ich dir gerne trotzdem
    mit.

    Das unretadierte MPH habe ich meist spätestens so um 18:00 Uhr genommen. Am Abend bekommen mir kleine 5mg Portionen in kürzeren Abständen ebenfalls besser
    als 10mg auf einmal. Hibbelig werde ich nie. Mein Tagesschema bei unretadiertem MPH sah so aus: 8:00 Uhr 10mg - 10:30 Uhr 5mg - 13uhr 5mg - 15 uhr 5mg - 17:30 5mg und
    bei Bedarf auch nochmal um 19:00 Uhr 5mg.

    Was den Schlaf angeht, so war es gerade in der ersten Zeit eine Umgewöhnung, weil man den Rebound schneller wahrnimmt. Ich persönlich konnte mich auf den Schlaf
    besser konzentrieren, wenn ich die letzte Tablette MPH halt noch um 19:00 Uhr genommen habe.

    Die Umstellung auf Retardkapseln machen mir keine Schwierigkeiten und ich muss Abend auch nicht mit MPH "nachdosieren". Allerdings nehme ich morgen eine 20mg Medikinet adult
    und zwischen 14-15:30 Uhr nochmal eine 20mg Retardkapsel, die sich dann ja wahrscheinlich bis in den Abend hinein verteilt.


    FAZIT:

    Du könntest mit deinem Arzt besprechen, dass du ggf. zweimal am Tag Conerta einnehmen kannst. Allerdings dann wahrscheinlich in geringerer Dosis.
    Bitte nur in Absprache mit dem Arzt testen, was Experimente mit Concerta angeht. Bei dem unretadierten könntest du ja einen kleinen Versuch mit 5mg
    waagen.

    Was das Thema Müdigkeit angeht, so habe ich es schon oft im Forum gelesen, ist das so eine Sache. Es gibt den Faktor Gewöhnungszeit, Überdosierung und
    Unterdosierung. Vor allem für uns ADS'ler ist Geduld haben und Abwarten, sich kennenlernen ein wichtiger Faktor!



    Beste Grüße

  3. #3
    m-s


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 296

    AW: Rebound und Einschlafprobleme

    Ich bin erst vor kurzem Auf Concerta umgestiegen und noch am herausfinden wie ich am besten klar komme.
    Was ich oben so gelesen habe, wäre es doch gut mal zu probieren um 15:45 Uhr 5 mg unretardiertes zu nehmen. Wenn das Deine Dosis ist die gut geht, solltest Du bis zum Abend vielleicht hinkommen, ohne genervt und reizbar zu sein.

    Ob Du dann schlafen kannst wirst Du merken Aber ich denke doch das sollte gehen bzw. nicht beeinflusst werden.
    Ich habe jedenfalls keine Probleme mit dem einschlafen, wenn ich um 18 oder 19 Uhr noch 5mg nehme. Gehe aber erst ab 23 Uhr ins Bett. Eigentlich ist es mit dem Schlafen besser geworden bei mir. Also ich habe keine Einschlafstörungen, aber ich gehe früher ins Bett, als ohne MPH.

Ähnliche Themen

  1. MPH Rebound-Effekt?
    Von hypocampus im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.08.2011, 04:56
  2. Rebound
    Von Glöckchen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.09.2010, 22:27
  3. Rebound
    Von chaosmama im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 5.02.2010, 07:12

Stichworte

Thema: Rebound und Einschlafprobleme im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum