Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Diskutiere im Thema Müdigkeit und antriebslos durch Ritalin? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 40

    Müdigkeit und antriebslos durch Ritalin?

    Hallo,

    Seit 3 Monaten nehme ich Ritalin LA (30mg) , da ich mir schwer tat mich auf das verfassen von schriftlichen Texten zu konzentrieren, die aber für das Fortschreiten in meinem Studium notwendig sind.
    Wohl merkte ich eine Verbesserung, aber den Anforderungen werde ich dennoch noch immer nicht gerecht...
    (Auch merke ich das ich seit ich Ritalin nehme oft seeehhr müde bin, was der Produktivität nicht unbedingt förderlich ist.
    Naja,... mein Psychiater überlegt nun (am Mi habe ich meinen nächsten Termin), das Medikament zu wechseln, was mich ein wenig unsicher macht, da ich bei der Einstellung ziemlich starke Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen und Übelkeit hatte.

    Manchmal habe ich auch jetzt noch Kopfschmerzen und dann nehme ich einfach einen Tag lang eben nicht das Medikament.
    Die Kopfschmerzen verschwinden dann, aber an solchen Tagen wundere ich mich des öfteren selbst über meine leichte Reizbarkeit.)

    Mir kommt auch vor das ich mehrere Haare in der Bürste habe wenn ich mich kämme, aber die starke Müdigkeit ist mein größtes Problem.
    Eigentlich ist das ja als Nebenwirkung sehr untypisch, da es ja doch auch bei Hypolepsie eingesetzt wird und eigentlich das Einschlafen verhindern soll...

    Bevor ich mit der Behandlung mit Ritalin begann, war ich auch sportlicher, ging joggen und so... aber seither hat sich das nach und nach eingestellt...

    Kann das überhaupt vom Ritalin kommen? Hat wer ähnliche Erfahrungen gemacht?
    Könnte es sein das DL-Amphetamin, besser wirken könnte? (Ich las dem bezüglich einen Artikel vor längerer Zeit, aber ich finde ihn leider nicht mehr...)

    Lg, und schönen Abend,
    Sinia

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Müdigkeit und antriebslos durch Ritalin?

    Für mich klingt das alles zusammen ziemlich nach Überdosierung- auch das Kopfweh und der Haarausfall (übrigens voll reversibel falls es wirklich diese sehr seltene MPH-Nebenwirkung ist). Ich werde von Methylphenidat auch müde und latischg wenn die Dosis zu hoch ist ...

    Besprich mit deinem Arzt erstmal eine deutliche Dosisreduktion zu versuchen!

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 145

    AW: Müdigkeit und antriebslos durch Ritalin?

    Würde ich jetzt auch tippen mit der Überdosierung....Normal müsste es ja genau anders sein...

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 40

    AW: Müdigkeit und antriebslos durch Ritalin?

    Danke für die Antworten Motdy und Wildfang!

    Das ist interessant...
    Ich begann nämlich die medikamentöse Therapie mit 20mg. Ritalin La und da trat ebenfalls die Müdigkeit bereits auf (ca. ab Mittags). Als ich das meinem Psychiater erklärte, meinte jener das wir wohl die Dosis erhöhen sollten (eben auf die 30mg)

    Als ich bei meiner letzten Sitzung die Müdigkeit wieder ansprach, meinte er wir sollten es wohlmöglich mit einem anderen Produkt probieren und da ich gestern bei meiner Recherche herausfand, dass bei den meisten anderen Präparaten, vergleichsweise häufiger zu Nebenwirkungen kommt, dachte ich mir das das einzige Präparat was wohl statt Ritalin in Frage kommen könnte ein Amphetamin Präparat sein könnte.
    Dabei orientierte ich mich unter anderem an diese Seite: ADH-Syndrom - 43 Medikamente - 308 Erfahrungsberichte
    (mir ist klar, das die Präparate bei jedem etwas unterschiedlich wirken, und das vergleichsweise wenige einen Erfahrungsbericht schrieben zu Amphetaminsulfat, aber ich habe auch hier und in anderen Foren bereits gelesen, dass Amphetamin vergleichsweise verträglicher sei...)

    Womöglich waren aber bereits die 20mg zu viel...

    Vielleicht sollte ich meinen Psychiater fragen ob ein un -retardiertes Präparat vernünftiger wäre, weil man das besser dosieren könnte (nehme ich mal an... also in 5 mg Tabletten oder so... und wenn ich merke, dass das Medikament nachlässt, dass ich event. noch eine Tablette nehme...)

    Hmmm... danke jedenfalls für die Antworten, mal sehen was mein Arzt dazu meint.

    Glg,
    Sinia

Ähnliche Themen

  1. Macht mich Concerta antriebslos?
    Von Erna im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.03.2012, 09:31
  2. Übelkeit durch Ritalin
    Von Armani im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 15.02.2012, 17:06
  3. Nebenwirkung durch ritalin
    Von timopudel im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.12.2010, 15:53
  4. Müdigkeit durch Methylphenidat!
    Von NadineH im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 7.06.2010, 20:26

Stichworte

Thema: Müdigkeit und antriebslos durch Ritalin? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum