Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 18

Diskutiere im Thema ritalin und intellekt im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 10

    ritalin und intellekt

    Hallo allerseits,



    Ich nehme seit ein paar Tagen Ritalin, der Arzt sagte morgens und mittags eine Tablette (je 10 mg).



    als ich damit anfing, arbeitete ich ein paar Tage nichts. Die Wirkung war extrem angenehm und enspannend, aber irgendwie im Kopf kam ich mir ein wenig stumpf vor. Ich dachte mir, hoffentlich machen mich diese Dinger nicht dümmer als ich bin. Ob ich so entspannt überhaupt arbeiten kann?



    ich nahm dann auch eine Tablette in der Früh vor dem Arbeitstag und saß erstmal irgendwie matschig am Schreibtisch, dachte mir, das wird sicher nichts.

    aber ich bin keiner der schnell aufgibt und fand dann hinein, merkte dass mit der größeren Langsamkeit, mit einer gewissen Behäbigkeit des Intellekts auch

    eine größere Gründlichkeit und Ausdauer, und eine viel geringere Störungsanfälligkeit verbunden war. Und nach dem Arbeiten war ich nicht so ausgelaugt und völlig fertig wie sonst.



    davon, dass ritalin einen wahnsinnig aufputscht merkte ich nichts: im Gegenteil es macht mich langsamer, aber auf eine irgendwie sinnvolle weise.

    wie sehen langfristige Erfahrungen aus?



    schöne Grüße

    d.

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257
    Jaaaa ... ich würde es nicht "langsamer" sondern "ruhiger" nennen ... läuft aber auf das gleiche hinaus: Weniger hibbelig, weniger verpeilt, weniger "verfuselt" wie mein Vater immer sagte, also fokussierter, kontrollierter, irgendwie bewusster. Nicht oder minimal wacher, kaum oder nicht konzentrierter, also garnicht was manche erwarten.

    EDIT: Ich nehme übrigens auch nicht "Ritalin", sondern auch Medikinet... das sind ja auch die Handelsnamen. Es kommt aufs Methylphenidat an.

    ---
    Zwischen Angel und Tür: Per Telefon und Tapatalk.
    Geändert von Wildfang ( 4.05.2012 um 09:26 Uhr)

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 199
    Hi Dichter,

    zu Ritalin kann ich nichts sagen. Ich bekomme seit einiger Zeit Medikinet - aber die Wirkungsweise ist die gleiche, meine ich.

    Ich habe nicht den Eindruck, daß es mich 'langsamer' macht. Entspannter bin ich dadurch auch nicht.

    Aber ich spüre deutlich, daß mein Hirn nicht mehr so oft (am Tag) 'matschig' und 'zäh' ist. Vor meiner Medikation hatte ich bspw. oft in Vorträgen oder in angeregten Diskussionen 'Hänger' - ich habe den Faden verloren, hatte Wortfindungsschwierigkeiten etc. Mit Medikinet kann ich mich ohne spürbare Ermüdung bzw. solche 'Durchhänger' selbst zu schwierigen Themen äußern.

    Wo ich vorher vermieden habe, mich einzubringen, macht es jetzt sogar Spaß. Ich habe das Gefühl, schneller, klarer und strukturierter denken zu können.

    Zum Thema 'gedämpfter' Intellekt: Kann ich nicht behaupten - im Gegenteil. Es fühlt sich an, als würde durch das Medikament mein durch ADD 'überschattetes' Potential nach und nach wieder 'freigesetzt'.

    Ich sehe gerade, daß ich voll an Deiner Fragestellung vorbeigeschrammt bin! *lach* ... mit gründlichem Lesen hatte ich's wohl mal wieder nicht so. *grummel* ... Für "langfristige Erfahrungen" bin ich nicht der beste Ansprechpartner. Sorry.

    Knalljacke

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 10

    AW: ritalin und intellekt

    Hallo Knalljacke,

    nein: absolut interessant, was du sagst. ich meinte: nicht wirklich gedämpft, sondern eher scheinbar gedämpft, in Wahrheit aber, wie wildfang schreibt, macht es ruhiger.

    man neigt glaube ich als ADHSler, zumindest solange man noch keine Diagnose hat, dazu sich etwas auf seine Intelligenz und vor allem auf die Schnellschüsse, zu denen man fähig ist, einzubilden. wenn man kapiert, dass das ganze krankhafte züge hat, wird man stutzig

    die Situationen in denen man wirklich einen Vorteil aus dieser schnelligkeit ziehen kann, halten sich auch absolut in grenzen, im job und im leben. oft macht man sich einfach nur unbeliebt.

    für mich ist es eigentlich total überraschend, dass es dieses einen-gang-zurückschalten ist, was mir so gut tut.

    andererseits: wenn man sich so durchliest, was im forum über mph und seine wirkung geschrieben wird, ist es geradezu unheimlich wie unterschiedlich die gleiche substanz auf unterschiedliche personen wirkt. da kann man wahrscheinlich nur froh sein, wenn sich mph als ungefähr das entpuppt was man braucht.

    noch zu knalljacke: weil du gesagt hast: es fällt dir leichter dich einzubringen: ich ging gestern abend wie immer laufen, drehte meine Runden um den örtlichen fussballplatz. wenn die kids den ball in meine richtung verschossen - tat ich die paar schritte - und schoss ihn zurück, fast automatisch. früher musste der ball mir genau in den lauf gespielt werden, sonst reagierte ich gar nicht. (mein Schuss ist aber verdammt schlecht geworden im lauf der jahre, das wurde mir leider auch klar, naja: Ösi, werdet ihr denken)

    lg
    D

  5. #5
    m-s


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 296

    AW: ritalin und intellekt

    dichter schreibt:
    andererseits: wenn man sich so durchliest, was im forum über mph und seine wirkung geschrieben wird, ist es geradezu unheimlich wie unterschiedlich die gleiche substanz auf unterschiedliche personen wirkt. da kann man wahrscheinlich nur froh sein, wenn sich mph als ungefähr das entpuppt was man braucht.
    Na ich würde meinen das sich die gleiche "Störung" bei den verschiedenen Menschen unterschiedlich auswirkt.
    Deswegen bewirkt MPH dann oberflächlich auch einen anderen Effekt.
    Im Prinzip behebt es aber immer den gleichen Fehler und man sollte dann in der Lage sein ruhiger und konzentrierter zu denken/handeln, denke ich.

  6. #6


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.809
    Blog-Einträge: 40

    AW: ritalin und intellekt

    Hmm

    @ dichter:

    Da fragt man sich natürlich:

    Welcher Arzt pfuscht hier entgegen allen Leitlinien und entgegen jedem ärztlichen Verantwortungsgefühl schon wieder mit Methylphenidat bei Erwachsenen ohne eine ADHS-Diagnose herum?

    Ich wäre dir sehr verbunden, wenn du mir Name und Adresse dieses Arztes über PN schicken würdest, damit wir ihn aus unseren Listen entfernen können, falls er dort notiert ist (wovon ich allerdings nicht ausgehe).

    Ich kann dir jedenfalls nur raten, dich an einen wirklich sachkundigen Arzt zu wenden, denn Methylpheniat kann dir enorm schaden, wenn deine Problematik eine andere ist, als eine ADHS.

    Die Wahrscheinlichkeit dafür ist ohne voran gegangene, fachgerechte Diagnostik sehr hoch.



    LG,
    Alex

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 199

    AW: ritalin und intellekt

    Alex schreibt:
    [...]bei Erwachsenen ohne eine ADHS-Diagnose herum?

    [...]

    Ich kann dir jedenfalls nur raten, dich an einen wirklich sachkundigen Arzt zu wenden, denn Methylpheniat kann dir enorm schaden, wenn deine Problematik eine andere ist, als eine ADHS.

    Die Wahrscheinlichkeit dafür ist ohne voran gegangene, fachgerechte Diagnostik sehr hoch.

    LG,
    Alex
    Boah, ich verpeilter Vollhonk! Das frißt mich jezz echt an!

    Nicht nur, daß ich's nicht gecheckt habe ... Nein, mein ganzes 'Geschwaller' im Grunde für die Katz'! ... weil Alex natürlich Recht hat. Kein ADD - keine oder eine extrem schädigende Wirkung der einschlägigen Medikamente.

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 10

    AW: ritalin und intellekt

    Hallo,

    ?????

    Also bei mir wurde letzte Woche im Bangkok Christian Hospital in Bangkok ADHS bei Erwachsenen diagnostiziert. Der Arzt verschrieb mir daraufhin das Medikament, probeweise für drei Wochen. Eigentlich wollte er es mir nur für zwei Wochen geben, er ist aber gerade im ausland.

    Ich habe Alex in einem Mail davon unterrichtet, um mein Profil entsprechend zu ändern. Ist aber nicht geschehen.

    Macht aber nichts.

  9. #9
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 157

    AW: ritalin und intellekt

    dichter schreibt:
    andererseits: wenn man sich so durchliest, was im forum über mph und seine wirkung geschrieben wird, ist es geradezu unheimlich wie unterschiedlich die gleiche substanz auf unterschiedliche personen wirkt.
    Ich bin mir sicher, das ist bei Antidepressiva und Depressionen noch schlimmer. Da weiß man nicht einmal unbedingt, was ein bestimmtes Antidepressiva überhaupt in der Depression machen soll wie sich eine positive Wirkung bei jemanden äußert und welche Probleme überhaupt damit behandelt werden.

    Da ist das ja mit MPH noch recht einfach mitzulesen. ^^

    Aber ja, auch MPH wirkt bei jedem völlig anders. Als einige Erfahrungsberichte gelesen habe dachte ich immer: "Wie, das sollte es die ganze Zeit eigentlich machen? - Jetzt verstehe ich auch warum mein Arzt immer nach solchen schönen positiven Wirkungen fragte, von denen ich noch nie etwas gehört oder erlebt habe. oO"

    Wenn man das passende Medikament gefunden hat denkt man stattdessen: "Ach, das ist diese hilfreiche Wirkung, von denen alle sprachen... da habe ich ja eine Menge verpasst."

    da kann man wahrscheinlich nur froh sein, wenn sich mph als ungefähr das entpuppt was man braucht.
    Ja, man sollte darauf hoffen. Aber generell bei jedem Medikament muss man hoffen oder das "aussuchen", was einem selbst nachweislich hilft und nicht ein anderer einem einredet, es würde helfen.



    Knalljacke schreibt:
    Nicht nur, daß ich's nicht gecheckt habe ... Nein, mein ganzes 'Geschwaller' im Grunde für die Katz'! ... weil Alex natürlich Recht hat. Kein ADD - keine oder eine extrem schädigende Wirkung der einschlägigen Medikamente.
    äh????

    ????????? Jetzt bin ich auch verwirrt.

    Ich dachte immer bei normaler MPH-Dosis:

    Menschen, die "normal" sind oder NT und gleichzeitig gesund: Aufgedreht, wacher, übertriebener Antrieb, impulsiv nervös oder starke Konzentration , "auf 5 Tassen starken Kaffee" *
    Menschen, die "normal" sind oder NT und gleichzeitig depressiv: Mehr Antrieb, bessere/schlechtere Stimmung, Antidepressiva können plötzlich funktionieren, bessere Konzentration, weniger ablenkende negative Gedanken bei funktionierender Therapie und Antidepressiva - ohne Therapie: Starke Verschlechterung bishin zu Suizidgedanken (psychotisch) *
    Menschen, die "normal" sind oder NT und gleichzeitig psychotisch: noch mehr psychotisch*
    Menschen mit ADHS: Ruhiger, fokussierter, weniger Impulsivität, mehr Selbstherrschung, weniger "ablenkende Gedanken" und weniger Ablenkungsbereitschaft, etwas weniger Aufgedrehtheit oder Antrieb *
    Menschen mit ADS: fokussierter, weniger "ablenkende Gedanken" und weniger Ablenkungsbereitschaft , mehr Konzentration und Fokussierung , mehr Antrieb bis hin zu Inpulsivität oder mehr Selbstherrschung in diesen Dingen *
    ---> Problem: Ein signifikanter Teil ist nicht geholfen: Diese werden lethargisch, antriebslos, gedankengehemmt, bessere Fokussierung, aber schlechtere Konzentration (Das kann auch bei einer zu hohen Dosis von MPH passieren bei jedem Menschen, v.a. AD(H)Sler) *
    Menschen mit ADHS + Depressionen: Unberechenbar *
    Menschen mit ADS + Depressionen: Unberechenbar *

    Alle mit * markierten Angaben sind hypothetisch. Bei diesen gilt zusätzlich: "...oder völlig anders und unberechenbar."


    Klasse, jetzt habe ich mich selber verwirrt. -.- Ich war aber sonst immer der Meinung, das Menschen ohne AD(H)S oder irgendetwas durch MPH in der Regel aufgeputscht werden und nervös, während diese sich Wundern, wenn ihre ADHS-Kinder schläfrig werden, wenn diese heimlich an Cola gekommen waren...

    man neigt glaube ich als ADHSler, zumindest solange man noch keine Diagnose hat, dazu sich etwas auf seine Intelligenz und vor allem auf die Schnellschüsse, zu denen man fähig ist, einzubilden. [...]
    Achso, darum geht es gerade hier. Jemand hätte MPH an jemanden verschrieben, obwohl er (angeblich) noch keine Diagnose hat. Darum die Diskussion, liege ich richtig?
    Geändert von Aleã ( 8.05.2012 um 18:14 Uhr) Grund: verwirrt

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 10

    AW: ritalin und intellekt

    Also mir ging es einfach darum, ein paar Meinungen zur Frage der Wechselwirkung von Ritalin und Intellekt einzuholen, vor allem weil ich persönlich niemanden kenne, der dieses Medikament nimmt. Das ging aber insofern in die Hose, als dann kurzerhand der Verdacht ausgesprochen wurde, ich würde da mehr oder weniger rumexperimentieren, ohne Diagnose.

    nevermind

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Ritalin LA 30 ?
    Von agent orange im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.05.2011, 17:48
  2. Ritalin
    Von terminator73 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.02.2010, 21:28
  3. Ritalin La und Ritalin 10mg
    Von chaosmama im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.02.2010, 12:33
  4. Mit Ritalin, ohne Ritalin ?????
    Von banditessa im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.10.2008, 18:53

Stichworte

Thema: ritalin und intellekt im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum