Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

Diskutiere im Thema MPH / Methylphenidat: Wirkungseintritt und Wirkungsdauer? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 28

    MPH / Methylphenidat: Wirkungseintritt und Wirkungsdauer?

    Nehme seit 1 woche MPH 10 mg aber merke keine wirkung, ausser das ich nachts nicht einschlafen kann, liege bis früh um 5 uhr wach, obwohl ich nur 10 mg mitags einnahme. bin immer noch nervös, habe gedanken karussell abends und kann mich auch nicht konzentrieren.....wa stimmt da nicht bei mir?

    P.S. unten muss man stichworte eingeben, aber ich darf nur vorhandene nehmen....wollte jetzt wirkung eingeben, aber da kam nix und bei konzentration auch nicht, wie soll das funktionieren?

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 145

    AW: MPH / Methylphenidat: Wirkungseintritt und Wirkungsdauer?

    AnjaAnuschka schreibt:
    Nehme seit 1 woche MPH 10 mg aber merke keine wirkung, ausser das ich nachts nicht einschlafen kann, liege bis früh um 5 uhr wach, obwohl ich nur 10 mg mitags einnahme. bin immer noch nervös, habe gedanken karussell abends und kann mich auch nicht konzentrieren.....wa stimmt da nicht bei mir?
    Hm...ich bin ja auch noch ganz neu in dieser "Materie", aber warum nimmst du die Tablette nicht morgens ein?
    Vielleicht haben die Schlafstörungen ja auch andere Ursachen als das MPH.
    Ich kenn das, mit den Schlafstörungen (ohne MPH).
    Kann mich auch so verrückt machen, das ich die ganze Nacht wachbleibe.
    Was nimmst du denn? Medikinet? Ist das MPH retardiert?

    Ansonsten am besten nochmal den Arzt fragen.

    lg

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: MPH / Methylphenidat: Wirkungseintritt und Wirkungsdauer?

    Also, der Beipackzettel sagt folgendes:

    Die Therapie mit Methylphenidat sollte mit einer niedrigen Dosis begonnen und in wöchentlichen Abständen in kleinen Stufen bis zum Erreichen einer verträglichen und genügend wirksamen Dosis gesteigert werden. Ihr Arzt wird die Dosis individuell an Ihre Bedürfnisse anpassen. Hierbei gilt der Grundsatz, die Dosis so klein wie möglich zu halten.
    Die Wirkung tritt bei ausreichend hoher Dosis innerhalb einer Stunde nach der Einnahme ein.
    Die Behandlung sollte mit 5 mg Methylphenidat 1- bis 2- mal pro Tag (z.B. morgens und mittags) begonnen werden. Anschließend kann die Tages-Dosis in wöchentlichen Abständen um 5 - 10 mg Methylphenidat gesteigert werden.
    Eine maximale Tages-Dosis von 60 mg Methylphenidat sollte nicht überschritten werden.
    Die Gesamttages-Dosis sollte auf mehrere Einzelgaben (üblicherweise 2 - 3) verteilt werden.
    Also: Am Anfang: Am Morgen (und nach dem Frühstück) 5mg!!! Und dann erst steigern.

    Sprich mit deinem Doc!

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 295

    AW: MPH / Methylphenidat: Wirkungseintritt und Wirkungsdauer?

    So ist es, die Einnahme von Retardmedis sollte morgens erfolgen. Mir wurde seinerzeit gesagt, sollte die Einnahme zu spät erfolgen und das langsame Ablaufen der Wirkung kommt gerade dann wenn man ins Bett geht, dann kann es Probleme beim Einschlafen geben. Unretardiertes sollte aber bei mittäglicher Einnahme längst abgebaut sein bis du ins Bett gehst... Was nimmst du denn?

    @Wildfang, bei mir steht im Beipackwisch max. Dosis 80mg bzw. 1mg pro Kg Körpergewicht... (Medikinet Adult)

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    AW: MPH / Methylphenidat: Wirkungseintritt und Wirkungsdauer?

    Die Frage "paart" sich ja quasi mit deiner anderen wo es um die Schlafstörungen geht... ich würde Dir raten Dir mal einen Arzt zu suchen der nicht wild irgendwelche Medikamente verschreibt von denen er anscheinend KEINE Ahnung hat und Dich dann auch mal aufklärt wie eine Einstellung mit MPH erfolgt und worauf Du achten solltest etc....!

    MPH wird generell Morgens eingenommen und eventuell später nochmal nachdosiert! Nachmittags nach 17 Uhr rät so gut wie kein Arzt mehr zu einer Einnahme (Ausnahmen bestätigen die Regel)!

    Bei der Einstellung ist eine geringe Dosierung normal und gut und die kann wenn nötig gesteigert werden, allerdings ist bei MPH weniger manchmal auch mehr... aber das sollte Dir Den Arzt erklären und wenn dieser das nicht kann/keine Ahnung hat, dann such Dir auf jeden Fall jemanden der das kann und Ahnung hat, ansonsten wirst Du vermutlich nicht von MPH profitieren!

    Liebe Grüße


    Rose

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 28

    AW: MPH / Methylphenidat: Wirkungseintritt und Wirkungsdauer?

    also es steht retardiert drauf und eine kapsel enthält 10 mg.

    ich sollte eine morgens und eine abends nehmen. da ich aber am ersten tag der einnahme die ganze nacht wach lag, habe ich sie einen tag später nicht mehr abends genommen und nehme sie nur noch morgens bzw. mittags, weil ich immernoch (obwohl ich seit einer woche keine mehr abneds nehme) bis früh 5 uhr wach liege und mir sämtliche gedanken durch den kopf schießen, ich mich hin und her wälze etc. da ich erst gegen 5 oder auch 6 uhr morgens einschlafe, stehe ich dann natürlich erst gegen 12 uhr, ich schlafe dann 6 stunden, wobei ich auch zwischendurch nochmal kurz wach werde. also kann ich die 10 mg erst mittags nehmen, nachdem ich aufgestanden bin.

    ich esse vorher was, das ist klar. naja ich werd sehen was sie morgen sagt bei meinem termin. trotzdem merke ich auch mittags nach der einnahme keine wirkung....

  7. #7
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257
    Ups, hab den (elektronischen) Waschzettel von der Kinderbersion erwischt ... die gibt es alle auf der Medice-Seite.

    Ich nehm die letzte Dosis um 18:00h wenn ich eine dritte nehme (nicht täglich) und schlafe wie ein Murmeltier.


    ---
    Zwischen Angel und Tür: Per Telefon und Tapatalk.

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 145

    AW: MPH / Methylphenidat: Wirkungseintritt und Wirkungsdauer?

    AnjaAnuschka schreibt:
    .......ich esse vorher was, das ist klar. naja ich werd sehen was sie morgen sagt bei meinem termin. trotzdem merke ich auch mittags nach der einnahme keine wirkung....
    Dann ist es wohl entweder zu wenig, oder du gehörst zu den (ich glaube 30%?) der AD(H)S`ler die auf den Wirkstoff "MPH" nicht ansprechen. Klär das mal mit deinem Arzt. Bei mir war es auch so, als ich aus Versehen von den Schwestern ganz am Anfang morgens 10mg statt 20mg bekam, ich gar nichts gemerkt habe.Jetzt ist´s zwar schon gut spürbar (30/20/10mg), aber könnte mir vorstellen, das ich noch etwas höher gehen könnte und es mir noch besser geht.Gut 60 mg ist ja nun auch nicht grad wenig und es ist ja auch wirklich jetzt schon ein ganz anderes Leben, werde aber mal abklären, ob ich nicht doch testweise höher gehen darf.

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 138

    AW: MPH / Methylphenidat: Wirkungseintritt und Wirkungsdauer?

    Hallo,

    ich nehme Medikinet adult jetzt ca. 3 Wochen und habe auch mit 10 mg angefangen. Bei dieser Dosishöhe habe ich auch bewußt nichts wahrgenommen. Auch muss ich gestehen, dass ich 1x abends nach 18 Uhr eine Kapsel eingenommen habe und in dieser Nacht auch nicht gut schlafen konnte. Inzwischen nehme ich 3x 20 mg (ärtzlich abgesprochen) und zwar frühs nach dem Aufstehen (so zwischen 6 und 8:30, nach dem Frühstück), dann noch mal am Vormittag (9 bis 11:30) und dann noch mal Mittags (11 bis 14 Uhr). Am Wochenende kann sich das nochmals bis zu 2 Stunden nach hinten verschieben. (wobei ich gegenwärtig auch nur max. 40 min "Licht" sehe)
    Es ist sicher möglich, dass du nichts bewußt wahrnimmst, die Nebenwirkungen in der Einstellungsphase dominieren und dadurch mögliche positive Auswirkungen überdecken. In den ersten zwei Wochen habe ich zumindest die Nebenwirkungen sehr viel deutlicher wahrgenommen als in der letzten Woche. Möglicherweise äußern sie sich bei dir in hoher Nervosität und Schlafstörungen, die dich ja auch im Alltag behindern können. Mach dir am besten immer Notizen, hab Geduld und sprich in regelmäßigen Abständen (so ist es sicher auch vorgesehen) mit deiner Ärztin. Es gilt auch noch ein paar Sachen bei der Einnahme nach/bzw. mit dem Essen zu beachten (z.B. wird keine Milch bei retard/adult empfohlen).

    Viel Erfolg

    MfG
    Chaoticus

    PS: Wie ich grad lese hattest du am Do einen Termin? Gab es neue Erkenntnisse?

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 28

    AW: MPH / Methylphenidat: Wirkungseintritt und Wirkungsdauer?

    hallo chaoticus,

    bei meinem terim wurde mir gesagt ich solle MPH nicht mehr einnehmen und habe nun doxepin dura bekommen, ein schlafmittel mit antidepressiver wirkung.

    du hast ja geschrieben, dass sich die nebenwirkungen bei mir als schlafstörung äußert und die sich im alltag äußern.......nun ja ich habe die erste woche keine einzige nacht schlafen können, bin nie wirklich nie vor 5 uhr morgens eingeschlafen. wenn ich vorstelle, ich hätte um 6 uhr früh aufstehen müssen um zur arbeit zu gehen, dann wäre das nicht möglich gewesen.logisch. ich musste mich krankschreiben lassen und bin es immer noch. mittlerweile schlafe ich wegen des neuen medikaments um 2 oder um 3 rum ein, aber besser ist der schlaf trotzdem nicht und benebelt bin ich auch, obwohl ich vor 11 uhr nicht aufstehe. ich habe so dunkle und aufgequillte augenränder, dass ich seit 2 wochen nicht mehr unter bekannten leuten getreten bin, so wie ich aussehe aufgrund des schlafentzuges denkt man ich bin todkrank. ich bin immer noch bei 10 mg und trau mich nicht zu erhöhen weil ich angst habe nachts wieder nicht zu schlafen. meine ärztin hat nur gefragt wie war die erste woche mit MPH...ich meinte: die schlimmste meines lebens.....sie: gut dann absetzen und ich schreib ihn ein schlafmittel auf und in ein paar wochen sehen wir uns wieder! das wars, mehr kam nicht, sie hat nicht mal gefragt warum das die schlimmste woche meines lebens war......also bin ich auf mich allein gestellt

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Ungewöhnlich kurze Wirkungsdauer von Methylphenidat...
    Von Verstehen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 23.05.2012, 13:34
  2. MPH / Methylphenidat Wirkungsdauer und Stimmungstief danach
    Von ikem im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 3.02.2012, 08:20
  3. Concerta: Wirkungsdauer bei euch?
    Von Nicci im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 1.01.2012, 22:20
  4. Wirkungseintritt Ritalin
    Von Omnia im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 19.12.2011, 19:01
  5. wirkungsdauer ritalin la
    Von wirbel im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.05.2011, 20:54

Stichworte

Thema: MPH / Methylphenidat: Wirkungseintritt und Wirkungsdauer? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum