Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 28

Diskutiere im Thema Schlafprobleme und Schlafstörungen durch Mediknet adult abends im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 28

    AW: Schlafprobleme und Schlafstörungen durch Mediknet adult abends

    Achso...also nochmal kurz zur verständlichkeit, habe mich da ziemlich doof ausgedrückt, weil ich dachte, alle haben meinen langen text von gestern schon gelesen.
    also ich habe seit ca. 10 jahren schlafprobleme und deshalb bin ich immer wieder zu psychoDocs gelaufen, aber keine konnte helfen, mir wurde immer geraten, ich solle warme milch mit honig rinken, dann könne ich auch shclafen! hat mich auf dauer natürlich wütend gemacht weil mich keiner für ernst nahm.

    vor kanpp 3 monaten habe ich dann ADS slebst diagnostiziert bei mir (studiere gesundheitswissenschaften und habe arzthelferin gelernt) von daher bin ich mit diversen themen vertraut. und dann bin ich vor 1 monat wieder zu einer psychologin und habe ihr meinen verdacht erklärt, sie hat zeugnisse, fragebögen und ne sprechstunde mit mir abgehalten bzw. haben wollen. sie meinte, es sei bilderbuchhaft und eindeutig. nachdem dann schilddrüse blut, herz etc. alles abgeklärt wurde und ich vollkommen gesund bin, verschrieb sie mir MPH retardiert 10 mg und meinte ich soll es morgens und abends nehmen. letten donenrstag nahm ich dann die erste und merkte nix außer kopfschmerzen, abends hab ich dann die zweite genommen und lag wie gesagt die komplette nacht wach. seither nehme ich nur noch einmal eine, aber das erst gegen 12 uhr mittags weil ich nämlich erst gegen 5 uhr morgens einschlafen kann und demnach länger schlafe,also bis 12 uhr.

    naja wie dem auch sein, als ich letzten mittwoch das MPH von ihr bekam, fragte ich sie wie es wirke und ob ich davon überhaupt schlafen kann weil ich je hier bei euch bereits gelesen hatte, dass es aufputschend wirkt und wach hält. sie meinte: bei ADHSlern wäre eine einnahme nicht gut aber sie haben ADS und können ja schon die ganze zeit schlecht ein- und durchschlafen weil sie gedanklich karussell fahren und mit der einnahme von 10 mg abends werden ihre gedanken ruhig gestellt so dass sich ihr kopf total abschalten kann und sie schlafen werden wie ein baby.

    das ist der hintergrund meiner story komisch ist nur, dass ich immer noch erst gegen 5 uhr morgens einschlafe, obwohl ich nur 10 mg mittags nehme....habe angst, dass es so bleibt, weil wenn, dann kann ich gleich Invaliedenrente beantragen. ein leben mit solchen schlafproblemen ist nicht möglich

  2. #12
    Freischalte-Mail noch nicht bestätigt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 171

    AW: Schlafprobleme und -störungen vor und nach Methylpenidateinnahme

    Alex schreibt:
    Hallo.



    Es kommt ja nicht nur darauf an, dass man besser einschlafen und überhaupt schlafen kann, sondern auch darauf, dass der Schlaf insgesamt gesund ist.

    Ein natürlicher und gesunder Nachtschlaf besteht aus einer sich wiederholenden Abfolge verschiedener Schlafphasen (Stadium 1, 2, 3, 4 und REM-Schlaf).

    Ist diese Abfolge gestört oder werden die Schlafphasen an sich beeinträchtigt, so schläft man zwar, aber der Körper und die Psyche können sich nicht oder nur unzureichend regenerieren.

    Die Folge ist, dass man auf Dauer in ein Erholungsdefizit gerät, obwohl man eine ausreichende Schlafdauer oder sogar eine erhöhte Schlafdauer hat.

    Methylphenidat stört die einzelnen Schlafphasen und durch die Tatsache, dass gerade die erste Hälfte des Nachtschlafs für die Gesamtregeneration von großer Bedeutung ist, macht es nicht gerade unkomplizierter, wenn man dann retardierte Methylphenidat-Präparate vor dem Schlafen einnimmt, die genau in dieser ersten Nachthälfte wirken.

    Fazit: Auch aus diesem Gesichtspunkt nicht zur Nachahmung empfohlen.

    Hallo an Allemann/-frau,

    ich nehme auch seit 2 Tagen MPH. Momentan nehme ich 2-3x 10mg unretadiertes MPH (Einstellungsphase). Ich habe selber, dass Gefühl, dass wenn das MPH am Abend nachgelassen hat, ich Abend nicht mehr so gut einschlafen kann. Jedenfalls hatte ich jetzt zwei sehr sehr unruhige, kurze Nächte. Tagsüber hat MPH auf mich eine sehr beruhigende Wirkung, bin innerlich nicht so unruhig, kein unnötiges Gedankengewitter. Deshalb meine Frage:

    "Ist es denn grundsätzlich so, dass man von der Einnahme vor dem Schlafengehen abrät?" Denn ich könnte mir vorstellen, dass ich, aufgrund der sehr beruhigenden Wirkung, besser schlafen
    würde...Oder ist das Irrglaube?

    Hatten ihr Anfangs auch Schlafprobleme?


    Beste Grüße

  3. #13
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: Schlafprobleme und Schlafstörungen durch Mediknet adult abends

    AnjaAnuschka schreibt:
    naja wie dem auch sein, als ich letzten mittwoch das MPH von ihr bekam, fragte ich sie wie es wirke und ob ich davon überhaupt schlafen kann weil ich je hier bei euch bereits gelesen hatte, dass es aufputschend wirkt und wach hält. sie meinte: bei ADHSlern wäre eine einnahme nicht gut aber sie haben ADS und können ja schon die ganze zeit schlecht ein- und durchschlafen weil sie gedanklich karussell fahren und mit der einnahme von 10 mg abends werden ihre gedanken ruhig gestellt so dass sich ihr kopf total abschalten kann und sie schlafen werden wie ein baby.
    Bei ADS´lern wäre es ok, bei ADHS´lern nicht??? Sorry, aber die Gute hat anscheinend überhaupt keine Ahnung.

    Wie gesagt, prinzipiell kann eine kleine Dosis unretardiertes!!! MPH vorm Schlafengehen helfen, dass Gedankenkarussell abzustellen und somit ein leichteres Einschlafen bewirken. Aber auf keinen Fall sollte man retardiertes MPH nehmen, aus den von Alex genannten Gründen.

    Schlafstörungen (besonders wenn sie schon so lange vorliegen) haben auch immer eine psychische Komponente. Das ist mitunter ein ganz blöder Kreislauf. Man ist eh schon sensibilisiert, dann einmal eine Störung und sofort ist das Gedankenkarussell da: "Was, wenn ich heute wieder nicht schlafen kann.... etc, etc." Dadurch hält man sich quasi selber wach. Selbsterfüllende Prophezeiungen nennt man sowas auch...

    Also nicht falsch verstehen, ich will dir nichts unterstellen oder vorwerfen. Diese Gedanken gingen mir grad nur beim Lesen deines Postings durch den Kopf. Da könnte eine kleine Dosis vor dem Schlafengehen evtl. helfen, diesen Kreislauf zu unterbrechen. Besprich das bitte nochmal mit deiner Ärztin und lass dir dann bitte unretardiertes MPH aufschreiben.

    Ich wünsch Dir alles Gute!!!

    PS: @ der87

    Schlafprobleme in der Einstellphase sind nicht ungewöhnlich. Du musst erst selber herausfinden, wie die optimalen Einnahmezeiten für dich aussehen. Probiere mal, die letzte Dosis eher zu nehmen oder etwas weniger MPH. Da muss man leider (natürlich immer in Absprache mit dem Arzt) ein bißchen rumexperimentieren.

  4. #14
    Freischalte-Mail noch nicht bestätigt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 171

    AW: Schlafprobleme und Schlafstörungen durch Mediknet adult abends

    loekoe schreibt:

    PS: @ der87

    Schlafprobleme in der Einstellphase sind nicht ungewöhnlich. Du musst erst selber herausfinden, wie die optimalen Einnahmezeiten für dich aussehen. Probiere mal, die letzte Dosis eher zu nehmen oder etwas weniger MPH. Da muss man leider (natürlich immer in Absprache mit dem Arzt) ein bißchen rumexperimentieren.
    Okay danke. Also von der Dosis her finde ich es "an sich" im Moment ganz okay. Halt ca. 2-3x 10mg unretadiert. Ich habe halt nur gemerkt, dass ich von MPH wunderbar
    "innerlich ruhig" geworden bin, deshalb die Frage mit MPH vor dem Schlafen. Aber du hast sichrlich recht. Ich warte mal ab. Bei mir war es halt bis jetzt so, dass, weil Abends
    das Gedankenwirrwarr wieder gekommen ist, ich das Gefühl hatte schlechter schlafen zu können....

    Abwarten...Ich werde berichten!

  5. #15
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: Schlafprobleme und Schlafstörungen durch Mediknet adult abends

    Du wirst dich leider etwas gedulden müssen. 2 Tage sind nun wirklich noch nicht lange. Finde erstmal deine optimale Tagesdosis heraus. Danach kannst Du deinen Arzt sicherlich darauf ansprechen, ob es ok wäre abends nochmal nachzudosieren.

    Bei mir ist es z.B. so, dass ich abends gar nichts mehr nehme. Einfach nur deshalb, weil ich tagsüber alles viel besser hinbekomme und keinen Grund habe beim Einschlafen darüber zu grübeln, was ich alles vergessen habe oder morgen machen will. Klappt nicht jede Nacht, aber wenn ich im Monat mal ein bis zweimal nicht sofort einschlafen kann, ist das kein Drama.

  6. #16
    Freischalte-Mail noch nicht bestätigt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 171

    AW: Schlafprobleme und Schlafstörungen durch Mediknet adult abends

    loekoe schreibt:
    Du wirst dich leider etwas gedulden müssen. 2 Tage sind nun wirklich noch nicht lange. Finde erstmal deine optimale Tagesdosis heraus. Danach kannst Du deinen Arzt sicherlich darauf ansprechen, ob es ok wäre abends nochmal nachzudosieren.

    Bei mir ist es z.B. so, dass ich abends gar nichts mehr nehme. Einfach nur deshalb, weil ich tagsüber alles viel besser hinbekomme und keinen Grund habe beim Einschlafen darüber zu grübeln, was ich alles vergessen habe oder morgen machen will. Klappt nicht jede Nacht, aber wenn ich im Monat mal ein bis zweimal nicht sofort einschlafen kann, ist das kein Drama.
    Danke nochmals für deine promte Antwort. Geht in Ordnung. Ich denke in Geduld üben muss ich halt noch etwas lernen! Ich bin gespannt!

  7. #17
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: Schlafprobleme und Schlafstörungen durch Mediknet adult abends

    Ich weiß... Geduld ist immer so eine Sache... Aber gerade bei MPH dauert es mitunter länger, bis man optimal eingestellt ist. Da spielen einfach viele Faktoren mit rein.

  8. #18
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.160

    AW: Schlafprobleme und Schlafstörungen durch Mediknet adult abends

    ein Link zur CHARITE betr. Schlafstörungen

    Schlafstörungen und ihre Behandlungsmethoden

    ich versuche, immer zur gleichen Zeit MORGENS aufzustehen, tagsüber nicht länger als eine halbe Std. hinlegen, abends zur gleichen Zeit zu Bett. Vorm einschlafen lese ich etwas. Wenn mir zu viele Gedanken in den Kopf kommen, hol ich ein Heft aus meinem Nachttisch und schreib mir die wichtigsten Gedanken auf, das hilft. Vorm Schlafengehn immer die gleichen Rituale! Abends nicht zu lange Fernsehn und nicht zu lange am PC. Bitte versuch, abends möglichst früh vor Mitternacht ins Bett, morgens AUF JEDEN FALL früh immer zur gleichen Zeit aufstehn, ob du geschlafen hast oder nicht! Und genug bewegung tagsüber! Du wirst sehn, dein Schlafrythmus normalisiert sich mit der Zeit und du wirst wieder gut schlafen können.
    LG Anni

  9. #19
    Lysander

    Gast

    AW: Schlafprobleme und Schlafstörungen durch Mediknet adult abends

    Ich hatte für kurze Zeit 1,5mg Melatonin genommen. Eine Stunde bevor ich ins Bett ging und hab dann auch kein Licht mehr angemacht. Das hat offensichtlich meinen Rhythmus ins Lot gebracht. Das sollte man aber nur nach ärztlicher Rücksprache machen. Milch hat wohl auch relativ viel Melatonin. Ich glaube deshalb wird sie auch oft empfohlen. Aber nicht alles kann man mit Medikamenten zu regulieren. Schlafprobleme können ja auch ganz andere Ursachen haben.

  10. #20
    Freischalte-Mail noch nicht bestätigt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 171

    AW: Schlafprobleme und Schlafstörungen durch Mediknet adult abends

    loekoe schreibt:
    Ich weiß... Geduld ist immer so eine Sache... Aber gerade bei MPH dauert es mitunter länger, bis man optimal eingestellt ist. Da spielen einfach viele Faktoren mit rein.
    Nur ein kleines Update von mir: Ich schlaf jetzt wie ein Murmeltier. Am Besten, wenn der Abstand der letzten Einnahme zum Schlafehengehen gering ist! Super Sache.
    Steige morgen auf Medikinet retard um! Bin mal gespannt.

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Veränderung durch Medikinet adult?
    Von chaot72 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.04.2012, 18:57
  2. Übelkeit durch Medikinet Adult
    Von nirvana im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.09.2011, 16:00
  3. Medikinet adult und Schlafstörungen?
    Von Quasseltante im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 25.08.2011, 03:12
  4. Schlafstörungen usw. durch MPH
    Von FrauMaus im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 17.10.2010, 12:59
  5. Schlafstörungen durch Methylphenidat / Equasym
    Von Ehem. Mitglied 15 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.11.2009, 23:07

Stichworte

Thema: Schlafprobleme und Schlafstörungen durch Mediknet adult abends im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum