Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 13 von 13

Diskutiere im Thema Narkose, Sedierung, lokale Betäubung bei ADHS im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 83

    AW: Narkose, Sedierung, lokale Betäubung bei ADHS

    viele betäubungsmittel arbeiten genau mit den hauptneurotransmittern die bei uns fehlfuntzen. auch ich reagiere nicht auf anhieb auf eine betäubung. wo der arzt sagt, nach der beruhigungstablette ist dir alles scheis egal, nein, nach 1-2 weiteren tablette komme ich erst langsam in den zustand.

  2. #12
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 146

    AW: Narkose, Sedierung, lokale Betäubung bei ADHS

    Hallo

    ich wurde jetzt drei mal an der Hüfte operiert.(neues Hüftgelenk)

    Ich habe jedes mal auf anraten eine Rückenmark spritze gewählt.
    Ich habe nie etwas gemerkt von der OP.
    Nur das mir gleichzeitig gegebene Schlafmittel hat nicht gereicht.
    Ich war vor OP ende wach, aber habe ja nichts gespürt.Und es konnte bei bedarf
    nach gelegt werden.

    Anders war es früher bei Vollnarkose(halothan etc.) da gab es
    immer Schwierigkeiten mit mir.(Herzrhythmus, zu früh wach, nicht wach werden etc.)

    LG Cruise48

  3. #13


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.805
    Blog-Einträge: 40

    AW: Narkose, Sedierung, lokale Betäubung bei ADHS

    Hallo.

    Cruise48 schreibt:
    Nur das mir gleichzeitig gegebene Schlafmittel hat nicht gereicht.
    Davon gehe ich aus, ja.

    Es wäre unüblich, wenn man dir neben der spinalen Anästhesie noch so viel Hypnotika verabreichen würde, dass du davon längere Zeit schläfst.

    In der Regel wird hier nur mehr oder weniger stark sediert (eine Art Halb- bis Dreiviertelschlaf), damit du nicht Körperbewegungen ausführst, die die Operation stören oder während der Operation in Panik gerätst und dass dir hinterher das meiste an Erinnerung an die OP fehlt.

    Eine spinale Anästhesie ergibt (wenn sie richtig sitzt, was überprüft wird) eine komplette und 100%-ige Schmerzfreiheit in etwa ab der Stelle des Einstichs abwärts, weil das quasi eine künstliche Querschnittslähmung ist, bei der jegliche Schmerzweiterleitung unterbunden ist.

    Dazu noch eine "Vollnarkose" mit komplettem Bewusstseinsverlust und dem Risiko für einen Atemstillstand und folgender, endotrachealer Intubation anzuwenden, wäre doppelt gemoppelt und mit unnötigen Risiken verbunden.

    Auch bei ADHS-Betroffenen.



    LG,
    Alex

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Medikamente und Narkose
    Von Maggy im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.06.2011, 13:13
Thema: Narkose, Sedierung, lokale Betäubung bei ADHS im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum