Seite 1 von 5 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 42

Diskutiere im Thema ELONTRIL ich habe da mal Fragen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 2.091

    ELONTRIL ich habe da mal Fragen

    Hallo

    ich nehme jetzt seit knapp 4 Wochen Elontril - als AD. Zusätzlich nehme ich noch meine 20 mg Medikinet Aduld.

    Jetzt soll Elontril ja den Antrieb steigern - das merke ich jedoch gar nicht. Ich werde so merkwürdig ruhig davon. Wenn die WIrkung von Medikinet weg ist (so am Nachmittag), dann bin ich richtig antriebslos. Es ist. als ob ich mit dem Zeug " aüßerlich" ruhig gestellt bin. Ich schlafe auch Unmengen (ca. 9 Std.) seit ich das Elontriel nehme. Ich bin dann aber nicht fitt wenn ich wach werde.

    Irgendwie wirkt es ganz anders, als es beschrieben wurde, oder als es wirken soll.

    Danke

    Elvira

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 5.009

    AW: ELONTRIL ich habe da mal Fragen

    Hallo Elvira!

    Wann und wieviel nimmst Du denn vom Elontril?

    Was sagt dein Arzt zu Deinem beschriebenen Problem?

    Obwohl ich 9 Stunden Schlaf nicht als "Unmengen" bezeichnen würde

    Natürlich ist es blöd, wenn man dann nicht ausgeruht aufwacht!

    Das ist bei mir aber generell selten, daher hab ich morgens nach dem Aufwachen die unretardierten MPH (10mg) am Bett liegen, werf mir eine ein und döse noch ne halbe Stunde...danach gehts dann mit dem Start in den Tag meist ganz gut!

    LG Emely

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 11

    AW: ELONTRIL ich habe da mal Fragen

    Hey Elvira,

    ich nehme auch Elontril und Medikinet. Eine antriebssteigernde Wirkung konnte ich auch nicht verzeichnen. Generell habe ich das Gefühl das es leicht stimmungsaufhellend wirkt. Ob ich wirklich ruhiger davon geworden bin kann ich gar nicht so genau sagen, es ist so schwierig eine halbwegs objektive Selbstwahrnehmung über lange Zeiträume aufrecht zu erhalten.
    Allerdings habe ich auch das Gefühl ein hohes Schlafbedürfnis zu haben. Des weiteren Träume ich sehr viel / kann mich an mehr Träume erinnern. Zudem ist mein Appetit leider stark zurückgegangen...
    Generell würde ich vorsichtig sein mit den Beschreibungen wie die Medikamente "wirken sollen". Meiner Erfahrung nach ist das in hohem maße individuell unterschiedlich und man sollte versuchen die Selbstwahrnehmung nicht durch Schemata zu verzerren sondern genau darauf zu achten wie sich das Medikament auf die eigene Befindlichkeit längerfristig auswirkt.
    LG
    Leo

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 2.091

    AW: ELONTRIL ich habe da mal Fragen

    Hallo

    Wann und wieviel nimmst Du denn vom Elontril?
    Seit 4 Wochen und 150 mg dazu noch 20 mg Medikinet adult

    Generell würde ich vorsichtig sein mit den Beschreibungen wie die Medikamente "wirken sollen". Meiner Erfahrung nach ist das in hohem maße individuell unterschiedlich und man sollte versuchen die Selbstwahrnehmung nicht durch Schemata zu verzerren sondern genau darauf zu achten wie sich das Medikament auf die eigene Befindlichkeit längerfristig auswirkt.
    da muß ich dir recht geben, ich habe aber zur Zeit gar kein Gefühl für eine halbwegs objektive Selbstwahrnehmung. Und meine Selbstwahrnehmung entspricht kaum der Fremdwahrnehmung durch z. B. meinen Mann. Er findet das ich einen angenehm ruhigen Eindruck mache und zufrieden wirke. Ich selber aber empfinde mich als "stimmungslos", leer und hohl. Es ist so eine "egal" Stimmung die ich habe. Ich bin traurig aber das ist egal - ich bin schlapp, aber das ist auch egal.

    Was jedoch der Fall ist, seit ich Elontril nehme ist, dass mein dauerverspannter Nacken entspannt oder wenigstens entspannter ist. Das ist ganz positiv. Ansonsten weiß ich gar nicht ob ich diesen Zustand als positiv oder wenigsten positiver bezeichnen kann. Ich kenne mich so gar nicht und das empfinde ich als beängstigend.

    In der letzten Woche ging es einigermaßen gut. Ich hatte sogar 1 - 2 mal das Gefühl, dass es mir etwas gut ging. Gestern und heute ist es wieder weg und ich würde meine Stimmung von 0 bis +10 bei etwa 2 einordnen, aber das das so ist, ist irgendwie egal. Auch habe ich den Eindruck, dass mein Kopf sehr verlangsamt ist. So bekomme ich mache Fragen gar nicht gewechselt. Wenn eine Frage zum Beispiel eine Möglichkeitsform beinhaltet, dann brauche ich unendlich lang bis ich verstanden habe was da gemeint war. So was kenne ich gar nicht von mir, ich bin eigentlich sehr fix im denken und im Verstehen/Reagieren.

    Ich habe gelesen, dass der Wirkstoff in Elontril zur selben Wirkstoffgruppe wie Mph gehört. Deshalb frage ich mich, ob es dann überhaupt als Antidepressiva bei einem ADHSler wirkt oder wirken kann. Vielleicht mache ich mir aber auch wieder nur zu viele Gedanken.

    bis denn ELvira

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 11

    AW: ELONTRIL ich habe da mal Fragen

    Elontril wirkt zu 1/3 noradrenergen, zu 2/3 dopaminerg. Die dopaminerge Wirkung hat es mit anderen Amphetaminen gemein, weswegen es auch bei ADHS eingesetzt wird. Die Wirkung als Noradrenalinwiederaufnahmehemm er hat eigentlich eine antidepressive Wirkung, allerdings gibt es Schwellenwerte ab denen diese Medikamente erst wirken. Manche sind der Auffassung die antidepressive Wirkung fängt erst ab 450 mg täglich an, ich dachte aber schon ab 150 eine solche Wirkung zu spüren. Allerdings kann Elontril auch sehr lange brauchen um richtig anzufluten (bis zu 6 Wochen soweit ich weiß) insofern würde ich noch ein bisschen abwarten.
    Das es eine verlangsamende Wirkung hat ist eher ungewöhnlich glaube ich, es sollte antriebssteigernd wirken und eben nicht die Nebenwirkungen von trizyklischen Antidepressiva haben :S.

  6. #6
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 2.091

    AW: ELONTRIL ich habe da mal Fragen

    Ich habe Mitte Mai einen Termin bei meinem Psychodoc. Da werde ich mal nachfragen ob die Dosis evtl gesteigert werden muß.

    Ich werde mich also in Geduld über (Geduld ist nicht gerade eine meiner Stärken)

    bis dann Elvira

  7. #7
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 5.009

    AW: ELONTRIL ich habe da mal Fragen

    Das ist eine gute Idee, dass Du nach einer Steigerung fragst!

    Bei mir wurde recht schnell gesteigert (auch auf meine Nachfrage) auf 2 x 150 mg am Tag u ich meine auch eine stimmungsaufhellende Wirkung zu verspüren!
    Zunächst war ich irritiert, weil ich die zweite abends nehmen sollte, da sie ja "wach" machen soll oder antriebssteigernd, was ich so im Internet las. Nun ich kann hervorragend einschlafen! Wahrscheinlich wegen des ADS Nach MPH oder Kaffee kann ich ja auch bestens schlafen.
    Außer ich grübel u hab Depris...

    Allein, das ich nicht so extrem viel Schlaf brauche und morgens auch ausgeschlafen aufstehe, das hebt meine Stimmung enorm!

    Auf jeden Fall solltest Du die Hoffnung nicht aufgeben! Ich war zeitweise auch sehr verzweifelt!

  8. #8
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    AW: ELONTRIL ich habe da mal Fragen

    Elontril braucht laut Aussage meines Arztes 6 Wochen bis die Wirkung wirklich eintritt. In den ersten paar Wochen können Nebenwirkungen auftreten die nacher abklingen und auch die Antriebssteigerung stellt sich erst nach besagter Einstellungsphase ein. Das ist das was mir damals gesagt wurde. Trotzdem denke ich, dass Du mit deinem Arzt sprechen solltest, aber AD´s muss man leider immer eine gewisse Zeit geben.

    Allerdings habe ich damals mit Elontril angefangen und bei mir hat es einfach gar nichts bewirkt (weder positiv noch negativ).

    Jeder ist anders und man muss meist rumprobieren bis man das richtige Medikament (bzw Zusammenstellung von Medikamenten) gefunden hat, aber ich denke man muss allem eine gewisse Zeit lassen.

    LG

    Rose

  9. #9
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 5.009

    AW: ELONTRIL ich habe da mal Fragen

    @Elvira

    Da fällt mir ein, könntest du nicht tel. oder per mail nach einer Steigerung vorab (vorm Termin) fragen?

    Soviel ich mich informiert habe, sind 150 mg die minimalste Dosis u eine Wirkung oft nicht unbedingt zu erwarten?

    Vielleicht musst Du Dich dann nicht unnötig lange gedulden...

    @Rose

    Prinzipiell gebe ich Dir Recht beim Thema AD´s und Wartezeit bis die Wirkung eintritt. Bei Elontril jedoch ist es teilweise so (lt. meiner Ärztin) dass bei ADSlern ( insbesondere denjenigen, die auch bei MPH Responder sind) schon eine gewisse positive Wirkung zeitnah zu erwarten ist.

    Bei mir war es scheinbar so und ich hatte das große Glück, außer anfangs leichtem Schwindel, keinerlei negative Nebenwirkungen zu erleben.
    Geändert von Emely (23.04.2012 um 10:58 Uhr) Grund: Beitrag von anderem User zeitgleich

  10. #10
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.871

    AW: ELONTRIL ich habe da mal Fragen

    Elwirrwarr schreibt:
    Jetzt soll Elontril ja den Antrieb steigern - das merke ich jedoch gar nicht. Ich werde so merkwürdig ruhig davon. Wenn die WIrkung von Medikinet weg ist (so am Nachmittag), dann bin ich richtig antriebslos.
    Also so richtig merke ich die antriebssteigernde Wirkung auch nicht. (Ich nehme 300 mg Elontril morgens. Sonst keine weiteren Medikamente. Depressionen habe ich keine.)
    Die innere Ruhe aber schon. Die wird auch von meinen Mitmenschen positiv wahrgenommen.
    Ich erkläre mir das so, dass die innere Ruhe, also die eher beruhigende Wirkung des Elontril den antriebssteigernden Effekt abmildert, bzw. dass wir die anstriebssteigernde Wirkung nicht mehr wahrnehmen, weil die beruhigende Wirkung überwiegt. Aber die antriebssteigernde Wirkung ist trotzdem da. Bei mir ist es so, dass ich mehr auf die Reihe kriege als ohne Elontril.

    Ich nehme meine Gefühle weniger intensiv wahr. Aber ich fühle sie und egal sind sie mir nicht.
    Seit der Elontril Einnahme sind mir manche Dinge egal, ich stresse mich weniger rein.

    Ich kann aber tagsüber nicht mehr schlafen, seit ich Elontril nehme. Erst abends werde ich dann müde.
    Allerdings ist es so, dass ich trotz Elontril müde sein kann, wenn ich einfach zu wenig geschlafen habe oder manchmal auch zuviel. Oder wenn ich einfach erschöpft bin.
    Bei mir habe ich den Eindruck, dass das Elontril meine Gedanken verlangsamt, ich kann sie endlich fassen. Außerdem habe ich weniger diese Gedankenkarusselle und kann daher besser schlafen.
    Dadurch, dass ich gefühlstechnisch nicht mehr so überladen bin, kann ich mich selber besser spüren, denke ich. Daher spüre ich auch meine Müdigkeit und Erschöpfung besser. Was ich so bisher nicht kannte.

    Daran musste ich mich erstmal gewöhnen. Und ich musste meinen Tagesablauf bzw. meine Arbeitsbelastung ändern.

    Das Elontril hat bei mir quasi bewirkt, dass einige meiner eigentlichen Probleme nicht mehr überdeckt werden, sondern an die Oberfläche kommen.

Seite 1 von 5 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Die Unsicherheit des Nichtwissens, habe ich es habe ich es nicht
    Von GerneGroß im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.04.2012, 06:25
  2. Habe viele Fragen rund um ADHS
    Von Ronnie im Forum ADS ADHS Erwachsene: Schweiz
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.01.2012, 11:22
  3. Fragen zu Elontril
    Von Sebbi666 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 7.08.2011, 23:40
  4. Ich habe wieder Angst, habe ich kein ADS?
    Von sony im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.11.2010, 02:27

Stichworte

Thema: ELONTRIL ich habe da mal Fragen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum