Seite 5 von 21 Erste 12345678910 ... Letzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 202

Diskutiere im Thema Extremer Wirkungsverlust von Methylphenidat / MPH während der Menstruation?! im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #41
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 49
    Forum-Beiträge: 16

    AW: Extremer Wirkungsverlust von Methylphenidat / MPH während der Menstruation?!

    Hallo Nicci,

    das kommt mir auch sehr bekannt vor! Ich könnte die ganze Zeit nur heulen oder schlafen.

    Außerdem bin ich tierisch gereizt und habe dadurch ständig stress mit meiner fast 12-jährigen

    tochter.Ein Riesenloch in das man dann fällt.

    Kennst du auch die mindestens 3 Tage andauernde Migräne während der regel?

  2. #42
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 473

    AW: Extremer Wirkungsverlust von Methylphenidat / MPH während der Menstruation?!

    Hi Nicci und aquarius24,

    ihr wisst doch so in etwa, wann eure Happies einsetzen und wenn ich schon vorher weiß, wann ich deprimiert bin...das finde ich sehr gnädig.

    Schlimmer finde ich die Depries, die unvermutet reinhauen.
    Wenn es wieder mal so weit ist, aktiviere ich mein erlerntes "Notprogramm" aus meiner Psychotherapie und sage mir zusätzlich "Bald ist es ausgestanden; du schaffst das;Melli!".

    Migräne habe zum Glück nicht dabei; nur leichte Kopppinne, die ich dann mit Dismenol abtöte. Reichte gottlob bisher immer.

    Naja, vom Trecker überfahren fühle ich mich trotzdem immer

    LG von Melli

  3. #43
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: Extremer Wirkungsverlust von Methylphenidat / MPH während der Menstruation?!

    Hallo Holzmelli,

    ja, das Problem ist, dass ich seit 15 Jahren die Pille genommen habe, sie aber nun absetzen musste, weil ich sie nicht mehr vertragen habe.
    Nun habe ich die Mens noch unregelmässig. Eigentlich müsste sie ab morgen fällig sein, denn mein Eisprung war so in etwa vor 13 Tagen.

    Es hilft mir schon, dass ich weiss, was in ungefähr los ist, aber es ist auch kein Zustand, einmal davon abgesehen, dass er mich dann um Jahre zurückwirft.

    Gestern habe ich es in der Verzweiflung nochmals mit hochdosiertem Vit. B-Complex versucht und habe heut das Gefühl, dass es mir etwas besser geht.

    LG Nicci

  4. #44
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 295

    AW: Extremer Wirkungsverlust von Methylphenidat / MPH während der Menstruation?!

    @Nicci, ich hab die Pille auch ungefähr 10 Jahre lang genommen und wegen Unverträglichkeit schließlich abgesetzt. Es dauert eine ganze Weile bis sich die Hormone soweit wieder eingespielt haben dass deine Zyklen auch ohne die tägliche Dosis wieder funktionieren.
    Habe direkt nach dem Absetzen mit Zylusbeobachtung mittels NFP begonnen, woran man schön sehen konnte dass nach einigen Zyklen ein 'Auskotz-Zyklus' angefangen hat der ewig dauerte, und danach war alles recht regelmäßig
    Für die nächste Mens habe ich mir schonmal einen großen Vorrat Schokolade angelegt!
    Geht mir übrigens auch so wie dir, ist ein regelrechter Schock zu erleben "so ist es wenn das Medikament nicht richtig wirkt"...

  5. #45
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 473

    AW: Extremer Wirkungsverlust von Methylphenidat / MPH während der Menstruation?!

    Haool Nicci,

    hilft Dir unser Frauenthread vielleicht weiter?

    http://adhs-chaoten.net/adhs-erwachs...struation.html

    Da geht es unter anderem nicht nur um MPH, sondern auch um das ganze "Drumherum".

    Liebe Grüße von Melli

  6. #46
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 6

    AW: Extremer Wirkungsverlust von Methylphenidat / MPH während der Menstruation?!

    Liebe Rose,

    habe mich über Dein thread sehr gefreut.

    Das, was Du beschreibst, kenne auch ich - seit vielen Jahren.
    Dachte anfangs, dass ich es mir einbilde.... Mit der Zeit aber, wurde
    es für mich immer klarer, dass die weiblichen Hormone bzw ihr aktueller
    Status, sich stark auf die Wirkungsweise von MPH auswirken.

    In meinem Fall ist es so, dass ich so ca. 4-5 Tage vor Beginn meiner Periode
    immer stärker und immer mehr das "Watte-Gefühl" im Kopf habe. Kann mich
    überhaupt nicht konzentrieren. Bin absolut "neben der Spur", besonders in der Arbeit
    hat dies dann echt gravierende, negative Konsequenzen. Kann keinen Gedanken fassen,
    alles gerät augenblicklich durcheinander. Am meisten überwiegt dabei das "Watte-Gefühl"
    im Kopf.

    Dann beginnt meine Periode und..... bereits einen Tag später ist der ganze Spuck dann weg .

    Einen Monat geht es mir dann blendend, und kurz vor der nächsten Periode, fängt der Spuck
    vom Neuen wieder auf.....

    Weißt Du was, liebe Rose?
    Bin noch nicht auf die Idee gekommen, an diesen "verrückten" Tagen die MPH Dosis zu erhöhen.
    Aber Du hast ja so sehr Recht . Denn das klingt echt plausibel. Werde das beim nächsten Mal
    mit meinem Doc besprechen.

    Ich muss so grinsen ,
    denn während ich das hier schreibe, befinde ich mich mittendrin in diesem premenstruellen Syndrom,
    mein Kopf ist voller Watte, und bin so herrlich neben der Spur, grins

    Ganz viele ganz liebe Grüße

    Hyppilli

  7. #47
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    AW: Extremer Wirkungsverlust von Methylphenidat / MPH während der Menstruation?!

    Hallo Hyppilli (an dieser Stelle auch nochmal ein kurzes Hallo und Willkommen hier bei uns Chaoten )!

    immer schön zu wissen, dass man nicht allein mit seinem "Wahnsinn" ist

    Bei mir hat es auch eine Weile gedauert bis ich auf die Idee gekommen bin meinen Arzt danach zu fragen, ich hatte es bei zwei Terminen jedesmal vergessen !
    Ich persönlich nehme auch nicht viel mehr an diesen Tagen, ich habe nur um jeweils 5 mg bei den ersten beiden Einnahmen erhöht, da ich relativ wenig MPH nehme (ein Motto so wenig wie möglich, soviel wie nötig) war das kein Problem. Problematisch ist es wahrscheinlich bei Patientinen die nahe an der "maximaldosis" sind, aber da muss sowieso jeder individuell mit seinem Arzt drüber sprechen.

    Hehe, mein Beleid, ich habe zum Glück durch meine Hormonspirale kaum noch mit PMS zu kämpfen, das war früher ganz anders.... Aber naja zum Glück weiß man ja immer, dass es bald wieder vorbei ist

    Hab eine schöne Restwoche!

    Man liest sich

    LG

    Rose

  8. #48
    infected me !

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.197

    AW: Extremer Wirkungsverlust von Methylphenidat / MPH während der Menstruation?!

    hey ihr ganzen


    ich häng grad auch voll drin in dem mist.

    gestern dachte ich,ich knall durch.

    mit mir war nix anzufangen,weinerlich,schlecht e gedanken,nur negativ,fühlte mich einsam usw.

    und von der wirkung von mediki--------keine spur.

    wollte eigentlich gestern schon schreiben,aber selbst dafür war ich einfach nicht in stimmung.

    fühlte mich getrieben und war voll im stress,weil ich wieder nur so einen berg voll arbeit gesehen hab,den ich noch zu erledigen hab,aber nur in nem schneckentempo vorann komme.

    habe es jetzt die letze woche vor den tagen beobachtet.

    es wurde von tag zu tag schlimmer.

    jeden tag beim aufstehen fühle ich mich schon wie ausgekotzt.

    hoffentlich ist es bald vorbei.

    jeden monat habe ich das auch nicht,,,,,,,,,vielleicht alle 3monate mal,komisch oder???
    letzten monat gings mir blendend.

    wird das schlimmer ,je älter man/frau wird???

    ich geh jetzt erstmal walken,das hilft vielleicht,die schlechte schwingung zu vertreiben...

    greetings keverrrrrrrrrrrrrrrrrrrr

  9. #49
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    AW: Extremer Wirkungsverlust von Methylphenidat / MPH während der Menstruation?!

    eva, ich denke, dass das ganze ja auch mit er Grundstimmung zusammenhängt. Hast Du eine super Grundstimmung und dann mit PMS zu kämfen, ist Frau sicher nicht so anfällig dafür, als wenn man sowieso schon eine schlechte Phase hat.
    Fühl Dich gedrückt, zum Glück gehts ja vorbei (wenigstens darauf kann man sich verlassen )!

    LG

    Rose

  10. #50
    infected me !

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.197

    AW: Extremer Wirkungsverlust von Methylphenidat / MPH während der Menstruation?!

    so vom walken zurück....

    nach 1drittel des weges fings an zu regnen,herrlich,räusper......

    bin komplett nass und der köter auch----------aber------sehr erfrischend so eine kalte morgendusche

    danke rose,dass mit der grundstimmung klingt sehr logisch.

    mal sehen was der tag so bringt.

    geetings keva

Seite 5 von 21 Erste 12345678910 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. MPH (Methylphenidat ) Wirkungsverlust???
    Von NadineH im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.02.2011, 19:47
  2. Phasen von extremer Vergesslichkeit
    Von soary im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 4.07.2010, 08:20
  3. MPH (Methylphenidat) Wirkungsverlust
    Von aniram im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 8.12.2009, 14:41

Stichworte

Thema: Extremer Wirkungsverlust von Methylphenidat / MPH während der Menstruation?! im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum