Seite 20 von 21 Erste ... 15161718192021 Letzte
Zeige Ergebnis 191 bis 200 von 202

Diskutiere im Thema Extremer Wirkungsverlust von Methylphenidat / MPH während der Menstruation?! im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #191
    Prinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 826

    AW: Extremer Wirkungsverlust von Methylphenidat / MPH während der Menstruation?!

    Die Tage bekommt man bei eine Steri leider weiter... Deshalb ja eher der Wunsch nach einer Entfernung.

    Die Menstasse ist wirklich praktisch, von Tampons bekam ich immer Pilz, was ja ganz klar ist, denn Tampons saugen an Flüssigkeit ja alles auf, was da ist. Die Tasse ist aus Silikon und seitdem habe ich keine Pilze mehr gehabt. Wenn man mit der Mens durch ist kommt das Teilchen einfach in die WaMa bei 60 °C und gut ist^^

  2. #192


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 9.020

    AW: Extremer Wirkungsverlust von Methylphenidat / MPH während der Menstruation?!

    Hätte ich das Ding mal vorher gekannt. Komisch, dass Ärzte nicht darauf hinweisen, dass es so etwas gibt, obwohl man die Probleme dauernd schildert. Danke Just Juts.

  3. #193
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 1.096

    AW: Extremer Wirkungsverlust von Methylphenidat / MPH während der Menstruation?!

    Hallo

    Also heute, am wahrscheinlich letzten Tag meiner Regel, kann ich die Wirkung des MPH wieder spüren. Sehr beruhigend

    VG Amn

  4. #194
    Zotti

    Gast

    AW: Extremer Wirkungsverlust von Methylphenidat / MPH während der Menstruation?!

    Hallo, ich habe mein Leben lang unter der Menstruation gelitten, alle 24-26 Tage und dann so stark, das trotzdem immer was danebenlief und ich fühlte mich immer schmutzig usw. konnte in der Zeit auch nicht Tanzen gehen oder so. Allerdings habe ich nie die Pille genommen, weil ich sie nicht vertragen habe. Dann mit 45 habe ich mich vom Frauenarzt beraten lassen und er sagte auch, wenn ich ganz sicher bin, dass ich keine Kinder mehr will, dann würde er mir auch raten, die Gebärmutter zu entfernen. Ich hatte auch noch Myome und starken Eisenmangel. Der Arzt sagte auch, dass viel Lebensqualität verlorengeht also praktisch 4-5 Tage im Monat und hat das dann befürwortet. Weil so einfach wird eine Gebärmutter nicht rausgenommen wenn man keine Beschwerden hat.

    Für mich war das eine Befreiung, als ich aus der Narkose erwachte, hatte ich ein richtig mystischen Erlebnis, als wenn ich von einem Fluch (meinem Vater) befreit war.
    Das hat aber noch andere Ursachen aus der Kindheit bezüglich meines Vaters. Bis heute habe ich nichts bereut und nichts vermißt und es ist so, als wenn es diese Menstruation nie gegeben hätte. Und es kann auch sehr befreiend sein, wenn du nicht mehr ständig daran denken mußt, trotzdem schwanger zu werden. Denn ich habe Frauen in Berlin gekannt, die mit Pille und mit Spirale trotzdem schwanger geworden sind.

    Die Eierstöcke bleiben auch drin und dann hat man auch keine Beschwerden wie ohne Eierstöcke.

    Gruß Zotti

  5. #195
    Prinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 826

    AW: Extremer Wirkungsverlust von Methylphenidat / MPH während der Menstruation?!

    Liebe Zotti, danke Dir für diesen Beitrag! Es beschreibt genau das was ich auch denke, wie es bei mir sein könnte. Und wenn beide Eierstöcke bleiben, dann ist die Hormonproduktion ja auch weiterhin sicher gestellt.
    Es ist Lebensqualität die da verloren geht, ganz klar. Und sich jeden Monat lang 3 Tage mit Ibuprofen voll zu pumpen um überhaupt noch einigermaßen zu funktionieren kann auch nicht gesund sein. Da ich immer sehr unter PMS leide, wird die Sache auch nicht besser^^

    Ich habe inzwischen 5 verschiedene Pillen durch. Von der einen bekam ich Ausschlag, von der nächsten Depressionen, dann wieder so massive Stimmungschwankungen das ich dachte ich sei schwanger, Blutungen ect pp. Alleine deshalb hat sich das Thema Pille für mich erledigt. Außerdem finde ich die Vorstellung die nächsten 15 Jahre Hormone zu schlucken auch nicht gerade erbaulich.

    Mich belastet das Thema das ich Schwanger werden könnte so stark, das ich Momentan noch nicht mal an Sex denken mag. Alleine deshalb muss ich mich wohl in nächster Zeit ein wenig massiver mit dem Thema auseinander setzen.

    Eine Bekannte von mir hat vor ein paar Wochen (unfreiwillig) die Gebärmutter raus genommen bekommen, das wurde minimal invasiv gemacht. Sie war am gleichen Tag schon wieder zu Hause.

  6. #196
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 1

    AW: Extremer Wirkungsverlust von Methylphenidat / MPH während der Menstruation?!

    Liebe Mitchaoten,

    Hat jemand von euch auch das Problem, dass seit der Einnahme von Ritalin die Menstruationsblutung komplett ausbleibt?

    Ist mir noch nie passiert :-( Meine Tage sind seit 10 Jahren extrem regelmässig, sogar auf die Stunde genau. Obwohl ich meine Verhütungspille abgesetzt habe im Januar war es weiterhin extrem regelmässig. Nun bin ich schon sechs Tage überfällig. (Schwangerschaftstest aus der Apotheke war negativ) Und ich habe ein leichtes Ziehen im Unterleib.

    Vom 1.April 2013 bis zum 12.April 2013 habe ich neu täglich nach dem Aufstehen Ritalin LA 10mg (weil mein Hausarzt ein Rezept für die falsche Dosierung ausgestellt hat)
    seit dem 13. April nehme ich täglich Ritalin LA 30mg. (Habe ADHS seit der Kindheit diagnostiziert, aber Ritalin nur genommen, wenn ich Forschungsarbeiten schreiben musste.)

    Bisher habe ich Ritalin noch nie durchgehend genommen.

    Vielen dank für eure Antworten <3

  7. #197
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: Extremer Wirkungsverlust von Methylphenidat / MPH während der Menstruation?!

    Hallo Honey,

    hat sich an deinem Essverhalten etwas geändert seit du täglich 30 mg Ritalin LA einnimmst oder hast du aus anderen Gründen etwa abgenommen?

    LG Nicci

  8. #198
    durch und durch

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 412

    AW: Extremer Wirkungsverlust von Methylphenidat / MPH während der Menstruation?!

    Bin zwar keine Frau, habe jedoch im Handbuch für Erwachsenen ADHS von Russel Barkley gelesen, dass MPH keine Auswirkungen auf die Menstruation hat, sowie die Menstruation keine Auswirkungen auf die Wirkung des MPH hat?!?

    Er schreibt, dass zu dieser Thematik nichts bekannt ist.

    Da hab ich schon ein wenig gestutzt, da ich hier öfter über eben dieses lese...

    Gesendet von meinem ST21i mit Tapatalk 2

  9. #199
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 613

    AW: Extremer Wirkungsverlust von Methylphenidat / MPH während der Menstruation?!

    fekker schreibt:
    Bin zwar keine Frau, habe jedoch im Handbuch für Erwachsenen ADHS von Russel Barkley gelesen, dass MPH keine Auswirkungen auf die Menstruation hat, sowie die Menstruation keine Auswirkungen auf die Wirkung des MPH hat?!?

    Er schreibt, dass zu dieser Thematik nichts bekannt ist.

    Da hab ich schon ein wenig gestutzt, da ich hier öfter über eben dieses lese...

    Gesendet von meinem ST21i mit Tapatalk 2
    Na ja, die Menstruation an sich vielleicht nicht,aber in der zeit sind unsere Hormone anders, und das kann sich sehr wohl auf die Wirkung auswirken...

    und klar, dass Essverhalten verändert sich durchaus, und auch das kann wiederum Auswirkungen auf den Zyklus haben...

  10. #200
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: Extremer Wirkungsverlust von Methylphenidat / MPH während der Menstruation?!

    Hallo Honey,

    Ritalin an sich, hat mit dem Ausbleiben deiner Regel nichts zu tun. Entweder Schwangerschaftstest nochmal nach ein paar Tagen wiederholen (und das wäre wohl das wahrscheinlichste) und / oder wirklich darüber nachdenken, ob Du in letzter Zeit abgenommen hast.

    Das Gewicht hat durchaus Einfluss auf die Regel. Übrigens auch Schilddrüsenprobleme...

    @fekker:
    Du stehst hier der geballten Erfahrungswelt weiblicher ADHSlerinnen gegenüber...

    Wie Kati schon schrieb, nicht das MPH an sich hat Auswirkungen auf die Mens, bzw. die Stimmungsschwankungen etc., sondern die Hormonschwankungen auf das MPH.
    Und verzeih: Hr. Barkley ist nun mal ein Mann.... nicht alle Frauen rennen zu ihrem Psychiater und weisen ihn auf die eben genannten Probleme hin.
    Wir wissen einfach, dass zur Zeit der Mens sämtliche irdischen, allgemein gültigen Regeln außer Kraft gesetzt sind. Ergo: wir nehmen auch diese Auswirkungen auf´s MPH klaglos hin... man ist es schließlich gewohnt, dass dann alles anders ist.

Ähnliche Themen

  1. MPH (Methylphenidat ) Wirkungsverlust???
    Von NadineH im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.02.2011, 20:47
  2. Phasen von extremer Vergesslichkeit
    Von soary im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 4.07.2010, 09:20
  3. MPH (Methylphenidat) Wirkungsverlust
    Von aniram im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 8.12.2009, 15:41

Stichworte

Thema: Extremer Wirkungsverlust von Methylphenidat / MPH während der Menstruation?! im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum