Seite 15 von 21 Erste ... 1011121314151617181920 ... Letzte
Zeige Ergebnis 141 bis 150 von 202

Diskutiere im Thema Extremer Wirkungsverlust von Methylphenidat / MPH während der Menstruation?! im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #141
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Extremer Wirkungsverlust von Methylphenidat / MPH während der Menstruation?!

    Huhu liebe Frauen hier,

    redet doch mal mit euren Gyns, warum ihr nicht die Minipille z. B. Cerrazette bekommt? Ich habe sie fast 11 Jahre genommen und hatte so gut wie nie Blutungen. Die Periode fiel aus damit.
    Zweimal im Jahr hatte ich ein paar kleine Zwischenblutungen, aber das wars. Davor hatte ich immer eine 2-Phasen-Pille, die bei mir extreme Beschwerden verursachte. So extrem, dass ich nicht arbeitsfähig war und für 2 Tage im Bett lag, wenn ihr wisst, was ich meine.

    Also mit der Cerrazette hörte das alles auf, schlagartig. Nun nach einem erneuten Messen meines Hormonspiegels war es so, dass mein Östrogenspiegel sehr niedrig war und es kam dabei heraus, dass ich mit 48 Jahren schon volle Kanne in den Wechseljahren steckte. Und das wohl schon seit längerer Zeit. Also entschied ich mich mit Rücksprache meiner Gyn, dass ich eine neue Pille
    bekomme, die viele Östrogene enthält. Nach einem ausführlichem Gespräch sagte mir meine Gyn, dass es nicht mehr üblich oder nötig sei, jeden Monat "abbluten zu lassen", sondern die Pille einfach durchnehmen, ohne Pause, und ab das nächste Blister.....dann bleibt die Periode ja aus und damit auch das PMS, Schmerzen o.ä.
    Dies seien die neusten Erkenntnisse, dass es reicht, wenn eine Frau zweimal im Jahr "abblutet" (doofes Wort ich weiss) dass das reicht.

    Also gesagt getan....ich mache das nun seit ca. 8 Monaten und es geht mir prima damit. Bin zwar schon in den Wechseljahren und meine Periode kommt nicht mehr regelmässig, aber
    schwanger werden möchte ich nicht. Deshalb nehme ich jetzt diese Pille, die übrigens Asumate 30 heisst.

    Besprecht das doch mal mit euren Gyns. Ist doch wirklich so, dass die Regelblutung jeden Monat extrem nervig ist. Und wenn sie auch noch schmerzt, dann noch nerviger.

    lg

    Heike

  2. #142
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    AW: Extremer Wirkungsverlust von Methylphenidat / MPH während der Menstruation?!

    Also ich hab hier soeinen neben mir sitzen.... der ist 8 Jahre alt....und DAS waren meine Erfahrungen mit der "Minipille" *lach*! Ich hab ne Hormonspirale und eigentlich bin ich sehr zufrieden damit....hatte Jahre lang nix....nach ein paar Jahren lässt es halt etwas nach und man hat manchmal wieder bissl was....aber ich bin zufrieden und vor allem seit 8 Jahren nicht schwanger geworden *g*!

    LG

    Rose

  3. #143
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 473

    AW: Extremer Wirkungsverlust von Methylphenidat / MPH während der Menstruation?!

    Cerazette..toller Witz!!

    Nee, aber mal im Ernst. Das schlug mir mein Gyn auch vor. Ich nahm sie brav und bekam einen Mordsausschlag im Gesicht, Schmerzen und Dauerblutungen!
    Kann man vorher natürlich nicht wissen. Cerazette ist für die Sympthome bekannt. Wer sie verträgt kann sich freuen und hat die von Dir oben angegebenen Vorteile.
    Schön wärsHab mich damit abgefunden und mittlerweile läufts auch fast wieder normal!

    LG von Melli

  4. #144
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 10.928

    AW: Extremer Wirkungsverlust von Methylphenidat / MPH während der Menstruation?!

    ich hatte immer ne pille mit geringen hormonen,
    jedoch ist das über 12jahre her....


    ich kam nie wirklich mit der pille zurecht
    fühlte mich nie wohl dabei

    hatte recht lange die hormonspirale und mit der wars wuderbar


    ich denke so pauschal kann man das einfach nicht sagen
    und wg dem zweimal im jahr ausbluten....kann man sich streiten
    ich hab mich wohl damit gefühl andere nicht.....

    aber manchmal bin ich mir einfach nicht so sicher ob diese hormone wirklich so gut tun wie die ärzte immer tun.....
    klar hat man vorteile
    und klar,wenn man schwanger ist oder stillt dann hat man auch keine blutungen (im normalfall )
    jedoch finde ich sind das doch andere hormone als die die man mir künstlich zufügt....

  5. #145
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    AW: Extremer Wirkungsverlust von Methylphenidat / MPH während der Menstruation?!

    Pille hat für mich schon den nachteil: Immer zur gleichen Zeit nehmen (für mich zb wäre das ab jetzt im Schichtdienst fast nich machbar) , wenn Du erbrichst oder Durchfall hast oder Antibiotika nimmst (juchuuu dadurch bin ich schwanger geworden was hab ich mich im ersten Moment gefreut) dann wirkt sie nicht!
    Zumal auch bei einer Minipille, so süß das auch klingt immer noch ne Menge Hormone in dir drin sind .... klar Hormonspirale gibt auch welche ab, aber eben da wo se hingehören und so minimal, dass ich davon nix merke....!

    Klar ist das Ansichts und Erfahrungssache... aber für mich persönlich birgt die Pille echt viele Risiken die heutzutage unnötig sind (Neigung zu Trombose steigt grade bei Rauchern zB exterm usw) ....

    Ich bin aus all diesen Gründen generell kein Freund der Pille mehr... da gibts heute echt bessere Methoden (auch gegen Beschwerden) ....!

    LG

    Rose

  6. #146
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Extremer Wirkungsverlust von Methylphenidat / MPH während der Menstruation?!

    @Holzmelli, Butterblume und Rose

    Das tut mir echt leid, dass ihr keine gute Erfahrung mit all den Pillen gemacht habt. Ich hab gedacht, ich sag euch etwas Neues *menno heul*. Wollte helfen, weil viele Frauen, so komisch das klingt, nichts davon wissen, eben Minipille und Periode einfach überspringen usw.

    Naja ich muss ja auch mal Glück haben gelle? Bei Diabetes Typ I, Osteoporose, Hashimoto, Bing-eating-Störung und ADS muss ja mal etwas wirken

    Drück euch alle.

    lg

    Heike

  7. #147
    Octoroo

    Gast

    AW: Extremer Wirkungsverlust von Methylphenidat / MPH während der Menstruation?!

    Hi@ll ^^

    Ich habe Heute "die Sosse" bekommen und ich HASSE es wie immer, das mal vorne weg ^^

    Und MPH wirkt ganz hervorragend wie immer auch

    ABER: verstaerkte Nebenwirkungen !

    Muedigkeit ist staerker, Hautjucken/Roetung geht wieder los

    Und......mir ist so richtig schwindelig. Das gabs bisher nicht.

  8. #148
    Zotti

    Gast

    AW: Extremer Wirkungsverlust von Methylphenidat / MPH während der Menstruation?!

    Hallo,

    also ich meine die Pille ist auf jeden Fall immer schädlich, dazu gibt es auch Untersuchungen und das weiß eigentlich jeder.
    Na ja, es soll ja jetzt die Pille für den Mann rauskommen und getestet werden.

    Da sind wir Frauen (meine Freundinnen und Bekanntinnen) uns einig, keine würde sich darauf verlassen, daß der Mann regelmäßig
    die Pille nimmt. Doch die Männer verlassen sich immer darauf, daß die Frauen es machen.

    In früheren Zeiten als ich noch jung war also so zwischen 20-30 Jahre in meinen wildesten Zeiten, da war wohl mein ein oder zwei
    Männer dabei, die überhaupt gefragt haben, ob die die Pille nehme oder sonstwie verhüte.

    Dann kann ich euch noch schreiben ich hatte eine Bekannte aus Bayern, die hat ordentlich die Pille genommen und ist schwanger geworden
    und dann hatte ich eine Bekannte (ach ja die kam ja aus Schwaben (ist das BAden-Württemberg?) und die hatte die Spirale und ist damit
    auch schwanger geworden und ich selber, ja ich hatte meine Periode (der 3. oder 4. Tag) und ich habe dann die Zwillinge bekommen.

    Also Verlaß ist da auf nix, liebe Grüße von Zotti

  9. #149
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Extremer Wirkungsverlust von Methylphenidat / MPH während der Menstruation?!

    Zotti schreibt:
    Also Verlaß ist da auf nix, liebe Grüße von Zotti

    Doch......es gibt ein verlässliches Mittel......auf Sex verzichten hahahahaha

    Sorry hab gerade miese Laune und versuche mich aufzuheitern

  10. #150
    Zotti

    Gast

    AW: Extremer Wirkungsverlust von Methylphenidat / MPH während der Menstruation?!

    Ja, das ist lustig, habe dir gerade in einem anderen Thread geschrieben.

    Gruß Zotti

Ähnliche Themen

  1. MPH (Methylphenidat ) Wirkungsverlust???
    Von NadineH im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.02.2011, 20:47
  2. Phasen von extremer Vergesslichkeit
    Von soary im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 4.07.2010, 09:20
  3. MPH (Methylphenidat) Wirkungsverlust
    Von aniram im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 8.12.2009, 15:41

Stichworte

Thema: Extremer Wirkungsverlust von Methylphenidat / MPH während der Menstruation?! im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum