Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 18

Diskutiere im Thema Neue (alte) Wirkstoffe zur ADHS-Therapie: Alpha-Adrenerge Agonisten im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 172

    Idee Neue (alte) Wirkstoffe zur ADHS-Therapie: Alpha-Adrenerge Agonisten

    Hallo an alle,

    ich bin ein selbst betroffener Student und lese hier schon länger im Forum. Dabei ist mir aufgefallen, dass in Bezug auf die medikamentöse Therapie eine oft in den USA genutzte Stoffklasse (vor allem bei Kindern) hier noch fast komplett in der Diskussion fehlt, nämlich die der Alpha-Agonisten (Clonidin und Guanfacin).
    Um das zu ändern und diese Lücke zu schließen, habe ich hier nun dieses Thema eröffnet, wobei ich mich dabei über möglichst viele Erfahrungen/Ideen etc. sehr freuen würde…
    Da wahrscheinlich einige diese Substanzen noch nicht kennen, dachte ich es wäre gut, hier noch eine allgemeine Beschreibung und ein paar Info-Links zusammenzustellen…

    Zusammenfassende Beschreibung:

    Allgemeines:


    Sowohl Clonidin als auch Guanfacin gehören zu den Nicht-Stimulantien und müssen daher nicht als Betäubungsmittel rezeptiert werden. Seit ca. 1980 wurden sie früher vor allem zur Bluthochdruckbehandlung verwendet, bevor man allmählich die positive Wirkung bei ADHS entdeckte.

    Da beide Medikamente genau wie Methylphenidat normalerweise mehrmals täglich genommen werden müssen, wurden im Laufe der Zeit Retardpräparate entwickelt, sodass es jetzt kurz- und langwirksame Produkte gibt. Allerdings ist wichtig zu wissen, dass bisher in Deutschland überhaupt nur Clonidin verfügbar ist… Das für die ADHS-Therapie vermutlich besonders geeignete Guanfacin ist nach wie vor nur in den USA in kurzwirkender (Tenex®, verschiedene Generika) und langwirkender Form (Intuniv®) erhältlich. Intuniv® ist dabei von der FDA (amerikanische Zulassungsbehörde) schon für Kinder mit ADHS zugelassen worden- und zwar interessanterweise sowohl alleine als auch in Kombination mit den Stimulantien

    Pharmakologie:

    Beide Stoffe wirken aktivierend (agonistisch) und spezifisch an einer Gruppe bestimmter Noradrenalin-Rezeptoren (den sogenannten Alpha-2 Rezeptoren), also direkt an den “Andockstellen“ der Postsynapsen der noradrenergen Zellen.
    Sie treten also dabei im Gegensatz zu anderen Substanzen -wie z.B. den Stimulantien und Atomoxetin- nicht als Wiederaufnahme-Hemmer (d.h. als indirekte Agonisten an den dopaminergen/noradrenergen Rezeptoren) auf.
    Insgesamt ergeben sich aus diesem pharmakologischen Unterschied anscheinend etwas andere Auswirkungen auf die ADHS-Symptomatik und auch andere Nebenwirkungen (etwa Erschöpfung, Benommenheit, Sedierung usw.) als bei den bisher zugelassenen Medikamenten, sodass sich ein alternativer Behandlungsversuch mit diesen „Antihypertensiva“ eventuell durchaus lohnen könnte…

    Ein wichtiger Unterschied zwischen den beiden Substanzen ist, dass Clonidin wohl mehr Nebenwirkungen verursacht und an viele unterschiedliche Rezeptortypen bindet, während Guanfacin selektiver ist und sich auf den für die Wirkung entscheidenden Subtyp (den Alpha-2A Rezeptor) beschränkt. Daher wird im amerikanischen Raum -soviel ich weiss- Guanfacin fast immer der Vorzug gegenüber Clonidin gegeben. Das ist auch der Grund, weshalb sich die folgende Linkliste nahezu ausschließlich auf Guanfacin bezieht…

    Weiterführende Links:

    Wikipedia-Artikel zu Clonidin (deutsch)



    Wikipedia-Artikel zu Guanfacin (englisch)

    Kommentar: Habe hier auf den Artikel aus der englischen Wikipedia verwiesen, da es (noch) keinen in der deutschen gibt…


    Nachrichtenmeldungen über Guanfacin in der WELT und der Pharmazeutischen Zeitung
    Kommentar: In beiden Berichten geht es zwar nicht um den Einsatz bei ADHS, sondern um einen möglichen Gebrauch in einer neuen Indikation (altersbedingte Verschlechterung des Kurzzeit- bzw. Arbeitsgedächtnisses). Dies ist aber vielleicht insofern aufschlussreich, da exakt diese Gedächtnisarten ebenfalls bei ADHS oft beeinträchtigt und von zentraler Bedeutung sind…

    ADHS-Fortbildungsbroschüre aus den USA (englisch)
    Kommentar: Das hier ist eine extrem gut gemachte Broschüre des Neuroscience Education Institute (Kalifornien), die zur Psychiater-Weiterbildung (“Continuing Medical Education“ = CME) benutzt wird. Die Alpha-Agonisten werden darin ab Seite 50 behandelt.

    Zeitschriftenartikel zum Einsatz der Alpha-Agonisten bei ADHS (Anhang)
    Kommentar: Hierbei handelt es sich um einen wissenschaftlichen Artikel aus der Zeitschrift „Pharmazie in unserer Zeit“, der für Nicht-Mediziner streckenweise im Detail etwas schwer zu verstehen ist -trotzdem fasst er mit seinen Schaubildern das Gebiet sehr gut zusammen und ist insbesondere für alle behandelnden Ärzte relevant.

    Eigene Erfahrung:

    Bislang habe ich selbst noch keine der beiden Substanzen getestet. Da ich aber vor allem Guanfacin gerne mal ausprobieren würde, habe ich in der Apotheke nachgefragt und gehört, dass ein Import eines kurzwirkenden Guanfacin-Generikums über die Internationale Apotheke ungefähr 30 Euro für 100 Tabletten (1 mg) kosten würde…

    Ich hoffe, es sind jetzt nicht zu viele Informationen auf einmal (es sieht zugegebenermaßen fast schon so aus, naja ) und das Ganze hier ist für einige interessant – ich könnte das ganze Posting auch gerne in mehrere kleinere unterteilen, wenn das den Lesefluss erleichtert…

    Falls jemandem Verbesserungen oder Ergänzungen einfallen, bin ich dafür natürlich offen …
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 61

    AW: Neue (alte) Wirkstoffe zur ADHS-Therapie: Alpha-Adrenerge Agonisten

    interessant.... aber so ganz hab ich es nicht kapiert

  3. #3
    howie

    Gast

    AW: Neue (alte) Wirkstoffe zur ADHS-Therapie: Alpha-Adrenerge Agonisten

    wirklich sehr interessant. hab alles zumindest überflogen - in dem einen booklet von dieser firma (!) (an dem leider viele wissenschaftler gearbeitet haben, die doch sehr pharmafirmen "anhängen") sind ja sogar die ganzen fragebögen drin - oh gott! was ich da alles angeben kann.
    da werden aber die ganzen subtypen angesprochen - bleibt also abzuwarten, wem in zukunft welches medikament am besten hilft.
    was soll man sonst dazu sagen?

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 172

    AW: Neue (alte) Wirkstoffe zur ADHS-Therapie: Alpha-Adrenerge Agonisten

    Hallo,
    danke für Eure Antworten .

    @respect: Hmm, falls Du damit den angehängten medizinischen Artikel meinst, kann ich da nur beipflichten, da er auch mein pharmazeutisches Hintergrundwissen in manchen Details doch deutlich übersteigt ...


    @howie:

    Ja, Du hast schon Recht damit, dass die in der Broschüre dargelegten, engen Verbindungen der Autoren zur pharmazeutischen Industrie (besonders bei Professor Stahl)
    in der Tat erschreckend und besorgnisserregend sind. Dennoch versuche ich in so einem Fall immer, mir von dem Geschriebenen trotzdem selbst ein Bild zu machen, da solche Verbindungen ein Buch/Artikel ja nicht notwendigerweise komplett inhaltlich disqualifizieren müssen (aber natürlich können)...

    Alles in allem finde ich jedoch, dass jeder irgendwie mit dem Thema ADHS befasste Arzt zumindest von der Existenz der Broschüre und dem wissenschaftlichen Artikel wissen sollte, um das ganze Spektrum der heute verfügbaren Medikamententherapie für jeden einzelnen Patienten voll "ausreizen" zu können...

    Im Übrigen lebt die ganze Broschüre natürlich von ihren eindringlichen/ (etwas vereinfachenden?) Schaubildern /Grafiken und enthält nur wenig Text. Daher sei an dieser Stelle auch auf das Psychopharmakologie-Lehrbuch (leider nicht auf deutsch verfügbar, sehr teuer, aber in vielen Bibliotheken vorhanden und zudem gibt es eine begleitende Website) vom selben Autor (Stephen Stahl) verwiesen, dass ein großes ADHS-Kapitel mit längerem Text und genaueren Erklärungen enthält und in den USA wegen seiner leichten Zugänglichkeit inzwischen ein Bestseller geworden ist...


    Zum Thema indivdualisierte medikamentöse Therapie: Ja, es wäre wirklich fantastisch, wenn es endlich Gentests oder andere Verfahren geben würde, um das Ansprechen auf die verschiedenen Präparate beim einzelnen Betroffenen vorhersagen zu können und die "Trial-and-Error"-Methode so ein Ende finden würde.Hoffen wir also, dass bald diese "Ära" anbrechen wird *Daumendrück*...



    Beste Grüße,

    Addler86
    Geändert von Addler86 (19.04.2012 um 18:15 Uhr) Grund: Rechtschreibfehler ;-))

  5. #5
    howie

    Gast

    AW: Neue (alte) Wirkstoffe zur ADHS-Therapie: Alpha-Adrenerge Agonisten

    Hallo!
    Ja, wow DAS BUCH IST ES! das muss ich haben!
    habe ich schon erzählt, dass ich mein Studium abbrechen wollte um Psychopharmakologie zu studieren (den Studiengang gibt es noch nicht lang)? (Freunde haben mir aber geraten, erst mal mein jetztiges fertig zu machen.)
    Grad hab ich leider kein Geld dafür. Ich schau mal, ob ich mir das ausleihen kann.
    Ich denke mal bis zur individualisierten Therapie ist es noch lang, das werden wir nicht mehr erleben wahrscheinlich. man weiß ja noch nicht mal, welche gene eine rolle spielen, man entdeckt immer wieder neue (zum beispiel welche die neuroplastizität bestimmen), man weiß nicht, wie sich bestimmte faktoren (wie rauchen) in der schwangerschaft genau auswirken und überhaupt epigenetik ist ein recht neues forschungsgebiet.
    Gruß,
    Howie
    Geändert von howie (20.04.2012 um 14:47 Uhr)

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 172

    AW: Neue (alte) Wirkstoffe zur ADHS-Therapie: Alpha-Adrenerge Agonisten

    @ Howie:
    Schön, freut mich, dass es Dir gefällt ... Wenn du es Dir momentan nicht leisten kannst, könntest Du es z.B. auch im Nordverband der Unibibliotheken (GVK) ausleihen- die neueste Ausgabe ist von 2008.
    Hmm, kann man denn "Psychopharmakologie" wirklich schon als Fach studieren?!


    Ergänzungen zu den Guanfacin-Infos im 1.Beitrag oben:

    Laut klinischer Erfahrung soll Guanfacin besonders effektiv bei den oft mit ADHS einhergehenden Stimmungsschwankungen sein, etwa bei "explosiven" und aggresiven Wutanfällen (berichtet in erster Linie bei Kindern) aber auch vor allem bei Angstörungen und Panik (siehe auch engl. Wikipedia-Artikel)...

    Außerdem scheint der Hersteller von Vyvanse ("Shire Pharmaceuticals"), das vermutlich bald bei uns auf den Markt kommt, auch eine Zulassung von Intuniv (Guanfacin Retard) für Europa zu planen. Denn zumindest ist es in der Entwicklungs-Pipeline für Europa aufgeführt (letzte dritte klinische Testphase)...

    Ein weiterer Beleg für die geplante Europa-Einführung von Intuniv sind die Ausschreibungen für die Teilnahme an den deutschen Zulassungstudien wie etwa die hier von der Uniklinik Mainz- ärgerlicherweise beziehen diese sich jedoch leider bisher nur auf Kinder und nicht auf Erwachsene. Aber falls jemand ein betroffenes Kind kennt, das auf die übliche Pharmakotherapie nicht (genug) anspricht, wäre das vielleicht eine aussichtsreiche Möglichkeit...

    Wie gesagt, falls irgendwer in irgendwelcher Form (egal ob fantastische oder abschreckende) Erfahrungen mit den Alpha Agonisten gemacht hat- auch mit einer ganz anderen Verwendung, wie z.B. Clonidin bei Narkosen/Blutdruckbehandlung oder für Entzugserscheinungen in der Suchtbehandlung - würde (zumindest mich) das sehr interessieren und ich würde mich sehr freuen, etwas darüber zu hören...


    viele Grüße und Danke im Voraus,

    Addler86
    Geändert von Addler86 (24.04.2012 um 01:26 Uhr)

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 87

    AW: Neue (alte) Wirkstoffe zur ADHS-Therapie: Alpha-Adrenerge Agonisten

    @ Addler86

    Hast du dir das Guanfacin importiert?
    Rezeptfrei ist es doch sicherlich weder hier noch in den USA, richtig?

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 67

    AW: Neue (alte) Wirkstoffe zur ADHS-Therapie: Alpha-Adrenerge Agonisten

    ich hab da noch n tipp..... das zeug bekommst auch aus GRAT BRITAIN..... es gibt n paar seiten da wo selbst mein hausarzt die ads medis f seine tochter kauft..... ^^

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 67

    AW: Neue (alte) Wirkstoffe zur ADHS-Therapie: Alpha-Adrenerge Agonisten

    verdammt hab n schreibfehler, verzeiht mir ich hab ADS und schreibe immer zu schnell ^^

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 87

    AW: Neue (alte) Wirkstoffe zur ADHS-Therapie: Alpha-Adrenerge Agonisten

    Also ich habe bisher Clonidin verschrieben bekommen. Meine Ärztin meinte, das gebe es nur in den USA (Guanfacin) und wollte es nicht von dort importieren. Innerhalb der EU wäre das vielleicht einfacher.

    Weißt du zufällig wie die Seite heißt? Würde dann sie beim nächsten Termin darauf ansprechen und ihr die zeigen. Dann könnte sie das ggf. aus einer Apotheke dort importieren. Bisher war sie fest der Meinung, dass gebe es dort nicht.
    Geändert von Valerio (18.08.2012 um 03:28 Uhr)

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. einfach eine neue beziehung und die alte beerdigen
    Von fox im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 4.08.2010, 10:30
  2. Pflanzliche Wirkstoffe zur Behandlung von ADS / ADHS?
    Von Light on im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.05.2010, 23:47

Stichworte

Thema: Neue (alte) Wirkstoffe zur ADHS-Therapie: Alpha-Adrenerge Agonisten im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum