Seite 3 von 3 Erste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 29 von 29

Diskutiere im Thema Hört die Dosissteigerung von Methylphenidat / MPH irgendwann auf? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.633

    AW: Hört die Dosissteigerung von Methylphenidat / MPH irgendwann auf?

    Alex schreibt:
    Ansonsten wäre das wohl eher ein Fall für die versuchsweise Anwendung alternativer Stimulanzien, wie z.B. Amphetaminsulfat (z.B. das neu zugelassene Attentin).
    Sehe ich ähnlich. Daran denken wir auch schon herum. Mit 60 mg - 60 mg - 60 mg - Medikinet adult schwimm ich auch schon im oberern Bereich herum. Allerdings bei einem Körpergewicht von 120 kg *inGrundundBodenschäm*.

    Wie Alex schon angedeutet hat, hat die Kilogramm-Aussage aber keinen großen Aussagewert, bis auf das, dass sie einen groben Richtwert bietet. Wobei mein Arzt einen Richtwert von bis zu 1,5 mg/Kilogramm angesetzt hat.

    Letztlich kommt es darauf an, wie viel Mph tatsächlich im Blut herumschwirrt. Und da bin ich therapeutisch im grünen Bereich.

    Attentin ist zumindest mal angedacht.

    Als Alternative arbeiteten wir parallel schon mal mit Amphetaminsulfatkapseln. Sind da aber noch auf keinen grünen Zweig gekommen, was die Stärke der Zusammensetzung betrifft. Wir haben angefangen mit einer ultraleichten Dosierung, die sich auch gleich als viel zu schwach erwiesen hat. Ob wir mit dem Fertigpräparat weiter kommen, werden wir sehen. Ansonsten müsste man dort weiterforschen.

    Was wir auch schon herausbekommen haben ist, dass bei mir grundsätzlich wegen der gleichmässigeren Wirkung ein Retardpräparat vorzuziehen ist. Ideal wäre es also, wenn ein retardiertes Amphetamin zur Verfügung stünde. Aber davon können wir hierzulande einstweilen wohl nur träumen. So viel wieder zum Thema Deutschland und ADHS.

  2. #22
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 172

    AW: Hört die Dosissteigerung von Methylphenidat / MPH irgendwann auf?

    Bei höhen Dosen finde ich es gut wenn man das stationär machen lässt. Meine Freundin ist so ein Fall. Diagnose auf Ad(h)s ist in einer Klinik stationär gemacht. Da sie eine recht hohe Dosis benötigt, die dann auch Nebenwirkungen hervor ruft wie z.B. Pulsrasen, wird bei ihr nicht alles über MPH gemacht, sondern die Wirkung durch Kombination verschiedener Medikamente verbessert. Solche Kombis sollten aber wirklich von Experten und unter Aufsicht zusammen gestellt werden, damit da kein Mist bei rauskommt!

    Immerhin konnte so bei ihr die Dosis fast um die Hälfte gesenkt werden und damit auch Nebenwirkungen minimiert. Allerdings war sie lange in der Klinik, denn für eine gut funktionierende Kombis musste jedes Medi einzeln eingeschlichen werden und mehrmals wieder abgesetzt weil sie z.B. etliche Antidepressiva nicht gut vertragen hat, für die Kombi aber eines nötig war.
    Das Ergebnis ist jedoch - in meinen Augen - echt überzeugend, denn nun kann sie eine nahezu normales Leben führen, sich mit den verbleibenden Ad(h)s-Macken arrangieren und endlich die Dinge angehen, die sonst bei ihr im Chaos gestrandet sind.

  3. #23
    Strohfeuer

    Gast

    AW: Hört die Dosissteigerung von Methylphenidat / MPH irgendwann auf?

    @holzmeli
    das MPH stammt ja aus dem Ampfitamin komplex nebenwirkungen sind
    -apetitlosigkeit
    -sorg für ein abschwellen der schleimhäute(z.Bsp.Astmaspray )
    bei mir macht es einen trokenen mund (bei Frauen vieleicht nicht nur da ) ich trinke viel und lutsche tictac und kaue kaugumie um den speichel an zuregen gegen einen trockenen hals und um meine zähne zu schützen
    -sorgt für eine erhöte muskel kontraktion, heiß die grundspannung im muskel wird erhöt was dich stärker macht aber auch den grundverbrauch anhebt

    bei mir geht die waage in die selbe richtung, ich mache kraftsport und möchte gern masse zunehem aber habe echt zutun was auf die rippen zu bekommen, zu anfang fand ich die gesteigert muskelkontraktion cool mitlerweile kann ich drauf verzichten, ich will den sport aber nicht sein lassen weill ich das brauche mich mal so richtig aus zu powern bis nichts mehr geht
    Geändert von Strohfeuer ( 8.04.2012 um 15:21 Uhr)

  4. #24
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 225

    AW: Hört die Dosissteigerung von Methylphenidat / MPH irgendwann auf?

    Hi Eiselein,

    Eiselein schreibt:
    Als Alternative arbeiteten wir parallel schon mal mit Amphetaminsulfatkapseln. Sind da aber noch auf keinen grünen Zweig gekommen, was die Stärke der Zusammensetzung betrifft. Wir haben angefangen mit einer ultraleichten Dosierung, die sich auch gleich als viel zu schwach erwiesen hat.
    ich habe dieselbe Erfahrung gemacht. In der Praxis scheint MPH zu Amphetamin eine Kreuztoleranz zu bilden. Mein Arzt (der lange mit Suchtkranken gearbeitet hatte) wusste Bescheid und hat mich entsprechend mit Dex relativ hoch angefangen einzustellen. Abgesehen davon ist die Wirkung von Amphetamin so sanft, dass man das Einsetzen nicht als "Einschalten" spürt, wie bei MPH, sondern je nach Situation gänzlich unbemerkt kommt.

    Eiselein schreibt:
    Was wir auch schon herausbekommen haben ist, dass bei mir grundsätzlich wegen der gleichmässigeren Wirkung ein Retardpräparat vorzuziehen ist. Ideal wäre es also, wenn ein retardiertes Amphetamin zur Verfügung stünde. Aber davon können wir hierzulande einstweilen wohl nur träumen.
    Hilfe naht: Pipeline | Shire Ist nur zu hoffen, dass die schweizer Zulassungsbehörden nachziehen...

    gruss matz

  5. #25
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 473

    AW: Hört die Dosissteigerung von Methylphenidat / MPH irgendwann auf?

    Wahnsinn, wie kompliziert das sein kann! Wenn man das so hier mitbekommt! Ui! Da braucht ihr echt einen langen Atem!

    Auf Eiseleins Tipp hin habe ich mir das Buch von R:A: Barkley bestellt, welches das Thema Medi ganz gut auseinander nimmt, bzw.

    meine Sorgen bezüglich der Einnahmedauer etwas zerstreut. Ich lese es mit großem Interesse. Ich stelle mich auf "lange Zeit" ein, bzw.

    vermute, dass die Situation nach meinen Wechseljahren wahrscheinlich wieder etwas anders ausssieht!

    Liebe Grüße und vielen Dank euch für die vielen Beiträge und Gedanken

  6. #26
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 172

    AW: Hört die Dosissteigerung von Methylphenidat / MPH irgendwann auf?

    Strohfeuer schreibt:
    bei mir macht es einen trokenen mund (bei Frauen vieleicht nicht nur da )
    Trockenen Mund hab ich auch, betrifft aber auch nur meinen Mund, glücklicher Weise....

  7. #27
    Procrastiqueen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 1.336

    AW: Hört die Dosissteigerung von Methylphenidat / MPH irgendwann auf?

    Also den trockenen Mund bekomme ich nach ca 3 Stunden, aber auch nicht immer... Ich nehme 40-30 und bei Bedarf 40-30-30-10 Equasym... halt bei Tagen von 7-20 Uhr Konzentrationsbereitschaft...

    Aber wenn ich nen Job habe, der mich fordert und auch interessiert nehme ich weniger, weil ich sonst überreizt bin.

    Ich denke es ist wirklich notwendig in regelmäßigen Abständen zu überprüfen welche Dosis man braucht.
    Wenn ich in den Seminaren sitze würde ich ohne diese "hohe" Dosis gar nichts im Kopf behalten und einfach abtauchen. Wenn ich aber meine Japaner betreue bin ich so beschäftigt die ganze Zeit, dass ich fast nichts brauche.

    Mein Psychiater begründet die Dosierung teilweise auch mit meinem Gewicht (120 +- ein paar)

    Aber ich rechne auch damit die Dosis wieder zu senken, wenn ich endlich die schei** Uni hinter mir habe und was frisches, spannendes anfangen kann

  8. #28
    Strohfeuer

    Gast

    AW: Hört die Dosissteigerung von Methylphenidat / MPH irgendwann auf?

    freut mich zu hören

  9. #29
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.742

    AW: Hört die Dosissteigerung von Methylphenidat / MPH irgendwann auf?

    Motzkugel schreibt:
    Aber wenn ich nen Job habe, der mich fordert und auch interessiert nehme ich weniger, weil ich sonst überreizt bin.
    ist echt spannend - ich müsste dein "nehme ich weniger" durch "darf ich nicht reduzieren" ersetzen, dann passt es wieder







    Edit Alex: Nachfolgende Beiträge abgetrennt und verschoben (Off-Topic):

    http://adhs-chaoten.net/ads-adhs-erw...-adhs-ads.html
    Geändert von Alex (11.04.2012 um 11:49 Uhr) Grund: Thema geteilt

Seite 3 von 3 Erste 123

Ähnliche Themen

  1. AD(H)S - Wird es irgendwann besser?
    Von markus76 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 6.06.2011, 11:31
  2. Hilfe! Hört das Denken auch mal auf?
    Von Trotzkopf im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23.02.2010, 19:33
  3. Werden Medikamente irgendwann auch abgesetzt ?
    Von delia im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.07.2009, 16:56

Stichworte

Thema: Hört die Dosissteigerung von Methylphenidat / MPH irgendwann auf? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum