Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 13

Diskutiere im Thema Verträglichkeit Antibabypille mit ADS im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 19

    Verträglichkeit Antibabypille mit ADS

    War mir nicht sicher ob dieses Thema hier hin gehört, bin noch ziemlich neu hier..

    Mir ist Aufgefallen, dass ich bis Dato keine einzige Antibaby-Pille über längere Zeit vertragen hab, ja eigentlich immer ziemlich heftig darauf reagiert habe:
    Entweder macht sie meine Libido kaputt, oder ich werde depressiv.. nach dem letzten Versuch damit hatte ich nach drei Monaten sogar suizidgedanken.. -.-

    Reagiere nur ich so heftig auf diese Hormone? Kann diese unverträglichkeit mit dem ADS zusammenhängen?

    Hat jemand ähnliche erfahrungen damit gemacht?

    Vielen Dank schon jetzt für eure Antworten.

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 135

    AW: Verträglichkeit Antibabypille mit ADS

    hallo,
    bei mir war es genau das gegenteil. mir tut die pille sehr gut und ich habe kein pms mehr.

    liebe grüße nicole

  3. #3
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: Verträglichkeit Antibabypille mit ADS

    Hallo Tagträumerin,

    also ich vertrage die Pille auch gar nicht.
    Also ich hatte lange ein Dreistufenpräparat und diese Pille hat mich lange so deressiv gemacht, dass ich wohl über Jahre deswegen Antidepressiva geschluckt habe.
    Gemerkt habe ich das erst, dass meine depressiven Vestimmungen von der Pille stammen, als ich mal ne Pillenpause gemacht habe, dann ging es mir super und als ich dann die Pille wieder genommen habe, sank meine Stimmung ohne erklärbaren Grund in den Keller.
    Dann wieder Pille weggelassen, und inner zwei Tagen war ich psychisch wieder auf dem Level von vorher.

    LG Nicci

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 19

    AW: Verträglichkeit Antibabypille mit ADS

    Hallo Nicci und Nicole
    Vielen lieben Dank für eure raschen Antworten.
    Herzliche Grüsse
    Tagträumerin

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 135

    AW: Verträglichkeit Antibabypille mit ADS

    da fällt mir gerade ein, als ich so ca 16 war habe ich auch keine pille vertragen. ich habe bestimmt 8 präparate ausprobiert und alle brachten mir starke wesensveränderungen. allerdings war ich damals noch nciht diagnostiziert und habe es daher nciht mit adhs in verbindung gebracht.

    liebe grüße

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 370

    AW: Verträglichkeit Antibabypille mit ADS

    Ich hab da auch nochmal ne Frage, die mir schon ewig unter den Nägeln brennt:

    Hat irgendjemand von euch Probleme während der 7 Tage Pillenpause?
    Die ersten vier bis fünf Tage wird von mir eigentlich nur Kriegsrecht praktiziert - "unausgeglichen" ist haltlos untertrieben, ich bin unheimlich aufbrausend und gefühlte 20 Mal so hyperaktiv unterwegs wie sonst. Über die blöden Kopfschmerzen jammer ich jetzt lieber nicht, das ist einfach nur persönliches Pech

    Das Pillenpräparat selbst ist leider nicht der Übeltäter: Bis vor ca. 5 Jahren hatte ich eine mit einer relativ hohen Hormonkonzentration, als dann der Ärger in der einnahmefreien Zeit losging hab ich mir als erstes eine niedriger dosierte verschreiben lassen. Jetzt hab ich auch bestimmt fünf, sechs verschiedene Pillen durch - bringt nix.
    Und damit mir alle wirklich hilflos ausgeliefert sind, wirkt mein Medikinet in der Zeit auch aus irgendeinem Grund nicht gescheit ... zumindest nicht bei der Dosierung, auf die ich eingestellt bin und mit der ich sonst prima klar komme. In Absprache mit meiner Ärztin und der Frauenärztin habe ich eine Pillenpause lang die Dosis so angepasst, dass es mir dann überhaupt etwas bringt: Das waren dann allen Ernstes 120mg anstatt der 70, auf die ich eingestellt bin - sorry, aber das ist mir dann doch eindeutig zu viel des Guten

    Meine Ärztin kann mir da leider auch nicht weiterhelfen ... sie hat nur eine Handvoll ADHSlerinnen in Behandlung, die haben aber von sich aus zumindest nichts in der Richtung angesprochen. Jetzt will sie von sich aus mal bei denen nachfragen, aber wer weiss, ob das überhaupt was ergibt ...

    Gibt es hier vielleicht noch Damen, die das oder ähnliche Probleme haben und mir da den einen oder anderen Tip geben können?

  7. #7
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.742

    AW: Verträglichkeit Antibabypille mit ADS

    Ich nehme jetzt Cerazette (Einnahme ohne verwirrende Pillenpause ;-) ) - das ist die erste Pille, die ich vertrage ... meine Ärztin meinte fragte mal, ob ich keine Probleme bezüglich Stimmungsschwankungen hätte - da musste ich nur grinsen und sagte "Nö, ich glaube nicht - jedenfalls würde das dann jetzt auch nicht mehr auffallen" ...

    will heißen, bei der ja eh diagnostisch plausiblen, täglichen Emotionsachterbahn (damals noch ohne Medis) hätte ich gar nicht sagen können, welche denn jetzt davon von der Pille ausgelöst wurden ...

    Das einzige, was ich feststelle ist, dass um den Zeitraum der eigentlichen Regel das Medikinet weniger zu wirken scheint - aber das war auch ohne Pille der Fall ... eigentlich, wenn ich jetzt so darüber nachdenke, sogar noch extremer ...

    Der Vorteil der Dauerpille: ich komme durch diese doofe Pillenpause nicht mehr durcheinander ;-)

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 370

    AW: Verträglichkeit Antibabypille mit ADS

    Da haste mir aber ganz schön den Floh ins Ohr gesetzt, Habit.
    Jetzt interessiert mich echt brennend, wie das bei mir wohl wäre - ohne Pille mit Medikinet während der Regel ...
    Bisher hab ich nämlich gedacht, dass die Probleme vom Hormonentzug kommen (7 Tage Pillenpause ist ja nun mal Pause, zumindest weniger als vorher).

    Die einzige Lösung, die Ärztin I, Ärztin II und ich uns bis jetzt überlegt haben, ist, die Pille zwei Monate lang durchzunehmen, dass ich den Bockmist nicht so oft mitmachen muss.

  9. #9
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.742

    AW: Verträglichkeit Antibabypille mit ADS

    Kahless schreibt:
    ohne Pille
    äh, irgendwie gibt es vielleicht ein Missverständnis? Öhhm ...

    Also: meine Pille ist die Cerazette - das ist eine Pille, die ich durchgehend nehme, also ohne Pillenpause. Damit kann ich schon mal nicht mehr diese Einnahme vergessen ...
    Angeblich macht diese Pille Stimmungsschwankungen, aber da ich die ja eh durch die AD(H)S-Diagnose habe/hatte, ist mir dahingehend nichts aufgefallen ...

    Zudem vertrage ich diese Pille richtig gut (kein Kopfweh, keine fiese Gewichtszunahme etc) ...

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 370

    AW: Verträglichkeit Antibabypille mit ADS

    Ups, ja gibt es, hab da im Kopf was doppelt gemoppelt ... allerdings nicht das, was du meinst.
    Hast ja geschrieben, dass die Wirkung von Medikinet während der Regel bei dir ohne Pille noch geringer war als mit - das hab ich im Kopf vorhin irgendwie verdreht gehabt.

    Aber grundsätzlich find ich ne Pille ohne Pause schon mal nicht schlecht, da werd ich doch meiner Ärztin mal auf die Nerven gehen deswegen ... vielleicht wird es ja dann besser.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Antibabypille und Concerta/Medikinet
    Von pillepalle im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 7.06.2010, 20:23

Stichworte

Thema: Verträglichkeit Antibabypille mit ADS im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum