Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 21

Diskutiere im Thema Medikinet adult retardiert, eure Wirkungen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 61

    AW: Medikinet adult retardiert, eure Wirkungen

    Corazón schreibt:
    Ich habe heute den 2. Tag Medikinet adult genommen,
    ich bin voll aufgedreht und könnte nur herumalbern...

    Ist aber auch mal irgendwie schön das Gefühl, nach all den Mauselöchern, in die ich mich hätte verkriechen können,
    oder die heruntergezogenen Jalusien mehrere Tage lang...

    Habe vorhin schon meiner Freundin am Telefon ein Ohr abgekaut und geredet ohne Punkt und Komma... ich hab das Gefühl, bei mir wirken die Pillen irgendwie andersrum

    Insgesamt bin ich viel wacher als zuvor, fange wieder zu leben an...
    Bildlich gesehen, so wie in der Ariel-Werbung, wo sich die Leute das "grau" runterziehen (den Grauschleier).

    Bin auch nicht ewig am essen wie zuvor, der Appetit kommt (leider) am Abend.

    kommisch,.... so beschreibt man die wirkung von medikinet bei leuten ohne adhs/ads...

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 243

    AW: Medikinet adult retardiert, eure Wirkungen

    Liegt es vielleicht an der Umstellung... (?)

    Ich habe jedenfalls wunderbar geschlafen heute Nacht, 8 Stunden tief und fest, ohne wirre Träume, bin jetzt so richtig schön ausgeschlafen.

  3. #13
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 28

    AW: Medikinet adult retardiert, eure Wirkungen

    respect schreibt:
    kommisch,.... so beschreibt man die wirkung von medikinet bei leuten ohne adhs/ads...
    Hi zusammen!

    Obwohl meine Ärztin auch diese Meinung vertritt, also wenn MPH nicht "beruhigend" wirkt, sei es ein INDIZ dafür kein ADHS zu haben, bin ich da (nach diversen Recherchen) inzwischen anderer Meinung.

    Das MPH wirkt bei jedem Menschen anders und die Hibbeligkeit und Redseligkeit ist meines Wissens ein Zeichen der zu hohen Dosierung oder zu schnellen Steigerung der Dosis ;-)

    Ach ja und dann gibt es ja auch noch die NON-Responder, da wirkt dann MPH garnicht, obwohl sie ADHS haben..., die bekommen dafür dann andere Mittelchen zur Behandlung. DAS ist also kein Zeichen, wenn eines der zahlreichen Medikamente (noch?) nicht optimal wirkt

    Manche vertragen auch nur vom einen oder dem anderen Hersteller das MPH (alles MPH und trotzdem andere Beistoffe und unterschiedliche Wirkstofffreisetzung). Die Einen schwören auf Concerta und klagen auf Übernahme der Kosten bei der Kasse, die anderen sind Verfechter von Ritalin LR und finden Concerta und Medikinet Adult "total unwirksam", oder eben die Mediknet Adult-Fraktion (alles andere doch sch....) Für jeden Topf gibt es den passenden Deckel, man muss ihn nur finden!

    Da gibt es also schon große Unterschiede in der Wirkung, Freisetzung (träger oder schneller Stoffwechsel? Hohe oder niedrige Dosierung) und Verträglichkeit und jeder Körper reagiert halt anders, egal ob AD(H)S oder kein AD(H)S.

    Ein Beispiel:
    Die Einen schwören auf dieses Hustenmittel, während die Anderen sagen "also bei mir wirkt das ja überhaupt nicht, ich schwöre auf XY"... Trotzdem haben beide Husten und nur weil bei Verfechtern der einen Gruppe keine Wirkung mit dem anderen Hustenmittel feststellbar ist, haben doch TROTZDEM beide Gruppen den Husten.

    Das Beispiel ist mit jedem x-beliebigen Medikament auswechselbar, auch Kopfschmerztabletten und Co.! Jedem das seine (und mir das Meiste)!

    Nicht zu vergessen der Placeboeffekt, da wirkt dann was, was GARNICHT wirkt... *Schweife ich gerade ab? Ich glaube ich bin im Wirkstoffloch...*

    @ Corazon: Habe jetzt deine Anfangsdosierung vergessen, hast Du vll. zu schnell hochdosiert? Wurdest Du erstmal mit unretardiertem MPH eintittriert um deine für Dich richtige Einzeldosis zu finden?

    Eine -ähm- "falsche" Wirkung kann sowohl von einer Unter- als auch Überdosierung kommen. Vielleicht solltest Du nochmal mit deinem Arzt sprechen und langsamer hochsteigern, oder erstmal nach unretardiertem MPH fragen, um deine für Dich richtige Einzeldosis zu finden?

    Also ich wurde erst mit unretardierten MPH eingestellt. Erst vom Hersteller Hexal, danach von TAD. Da gibt es m.E. wirklich himmelweite Wirkunterschiede ;-) Erst als die passende Einzeldosis (unretardiert) stimmte, wurde ich auf das retardierte Medikinet adult umgestellt. Voila -alles gut :-)

    Von 2 - 3 x täglich 20 mg Methylpheni TAD (unretardiert), bin ich nun auf 2 x täglich 30 mg Medikinet adult (retardiert) eingestellt.

    Ursprünglich hätte ich gleich anfangs auf 1 x 40 mg Medikinet adult umsteigen sollen (entspricht errechnet 2 Einzeldosen unretadiertem TAD 20 mg, wegen der verzögerten Wirkstofffreisetzung), habe aber beim -von mir erbetenen!- neuerlichen Eintittrieren des neuen Medikaments gemerkt, das 30 mg optimal für mich sind und 40 mg keine bessere oder längere Wirkung hatten.

    Ich hatte 10er und 20er Medikinet adult, sodass ich einen Spielraum zum langsamen neuerlichen Einschleichen der richtigen Dosierung hatte. Ich habe mich sehr vorsichtig an die neue Dosierung für Medikinet Adult angeschlichen, aus Angst vor Nebenwirkungen. Obwohl ich bei 30mg schon ein gutes Ergebnis hatte, habe ich auch die 40mg Variante (wie ursprünglich verordnet) noch ausprobiert. So war ich dann absolut sicher das 30mg für mich genau richtig sind.

    Nach Rücksprache mit meiner Ärztin, habe ich dann ein Rezept 30mg Adult bekommen, da ich mich damit am wohlsten gefühlt habe. Ich nehme es 2 x täglich.

    Superwichtig ist es auch tatsächlich vorher zu essen (zB Müsliriegel, jedenfalls was festes!), denn sonst wird zu schnell und zuviel Wirkstoff am Anfang freigesetzt und die Wirkung hält auch nicht so lange wie gewünscht an, weil alles quasi sofort "verbraucht" wird. Ich habe es selbst getestet und muss sagen der Hinweis in der Packungsbeilage ist nicht einfach "weils fast überall bei Pillen dabeisteht und zu vernachlässigen ist", sondern hat tatsächlich eine WICHTIGE Funktion Okay, jetzt hab ich´s ja eingesehen und komme auch viel besser damit klar!

    Ich nehme für unterwegs auch grundsätzlich Traubenzucker und Wasser mit. Durch MPH habe ich offenbar einen höheren Glukoseverbrauch und mir wird dann (in Richtung Wirkloch) manchmal etwas schwummerig, wenn ich nicht gleich was nasche oder esse. Danach ist aber alles sofort wieder gut! Auch Müsliriegel, Apfel oder Banane helfen MIR sehr gut. Ich bilde mir sogar ein, dass ich so die Wirkstofflöcher besser abfangen kann. Bin aber selbst noch am genaueren testen... Vielleicht auch nur Placeboeffekt und die Wirkung flutet von alleine wieder an?

    Wünsche jedenfalls allen Mit-AD(H)Slern die noch mit den vielen Mythen, der Suche nach dem für sie/ihn richtigen Medikament, der richtigen Dosierung und der regelmäßigen + richtigen Nahrungsaufnahme kämpfen viel Erfolg ! Ich muss jetzt mal was futtern.... Wirkt gerade nicht mehr so optimal, ich glaube ihr merkt es auch schon...

    Viele liebe Grüße
    80

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 243

    AW: Medikinet adult retardiert, eure Wirkungen

    Hallo Banane,
    vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht.

    Heute ist Tag 3 mit dem Medikament, ich bin schon viel ruhiger!

    Ich bin den ganzen Tag "wach", hatte nicht das Bedürfnis, mich auf die Couch zu legen und so aufgedreht wie gestern und vorgestern bin ich jetzt auch nicht mehr. Der "Sprechdurchfall" kam am späten Nachmittag - Abend, möglicherweise bei Nachlassen der Wirkung.

    Das wird schon werden, bin da ganz zuversichtlich!

    LG corazón

  5. #15
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 28

    AW: Medikinet adult retardiert, eure Wirkungen

    Hallo Corazon

    Stimmt! Auf diese dritte Möglichkeit war ich beim Schreiben garnicht gekommen... Ich mach´s halt immer etwas komplizierter, als es dann eigentlich ist *vielleicht hab ich ADHS? Lach*

    Ich würde wahrscheinlich auch einen Motor durch den Auspuff reparieren... Mein Motto: "Warum einfach, wenn´s auch kompliziert geht?" *schäm*

    Bei mir war´s bei den ersten beiden Einnahmen übrigens auch so mit dem Rebound (halt anders, eher gereizt und gestresst), ab der dritten Einnahme war dann aber alles schon okay.

    Viele Grüße
    Banane80

  6. #16
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 25

    AW: Medikinet adult retardiert, eure Wirkungen

    Hallo ihr lieben...bin seit gestern(!)diagnostizierte Adslerin....Soll auch Medikenet Adult bekommen...und nachdem ich hier gerade die überwiegend Positiven Reaktionen auf das Medikament gelesen habe...bin ich auf jedenfall etwas erleichtert.Hatte vorher echt Angst vor den Nebenwirkungen und Wirkungen im Allgenmeinen...bei mir geht es mit der Einnahme in ca.2Wochen Stationär los.Berichte dann wie es mir ergeht.Besten Gruss

  7. #17
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 25

    AW: Medikinet adult retardiert, eure Wirkungen

    Noch eine Frage:Was ist ein Rebound?

  8. #18
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 28

    AW: Medikinet adult retardiert, eure Wirkungen

    Hallo So is es!

    Ein Rebound ist, wenn die Wirkung deiner Medikation nachlässt und die vielen vorherigen Symptome dich wieder überfluten, manchmal vermeintlich verstärkt. Sprich: Wenn die Ablenkbarkeit wieder auftritt und das Gedankenkarrussel wieder anfängt zu drehen und Du dich nicht mehr -wie mit Medikament- konzentrieren kannst. Da kann man dann schonmal überfordert mit sein

    Das ist aber meist nur am Anfang so. Du merkst ja nicht so richtig das deine Symptome -wie immer sie sein mögen- vom MPH (kurz für Methylphenidat) "unterdrückt" werden. Lässt dann aber die Wirkung nach, kommen deine "alten" Symptome wieder durch und es kann somit am Anfang oder bei einer Medikamentenumstellung zum "Rebound" kommen. Es ist einfach gesagt, nur eine Überforderung nach der Wirkung wieder mit dem (vorher gewohnten) Wirrwarr im Kopf klar zu kommen Das geht aber wieder vorbei und tritt ja auch nicht bei jedem -und schon garnicht immer!- auf!

    Schreibst Du dann hier rein wie Du klar kommst mit Medikinet Retard? Ich bin schon gespannt auf deinen Bericht.

    Liebe Grüße
    Banane80

  9. #19
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 7

    AW: Medikinet adult retardiert, eure Wirkungen

    Hallo

    ich nehme Medikinet adult seit 1 Jahr. Eigentlich sollte man nach einem Jahr ne Pause machen aber dadran möchte ich garnicht denken. Da ich ohne Medikinet mein Tagesablauf garnicht hinbekomme. Ich fing im Februar letzten Jahres mit 5 mg an dann 4 Wochen später 10 mg dann 4 wochen später 15 mg und so weiter bis ich irgendwann bei 20 mg früh und 20 mg nachmittag blieb. Die ersten 3 Monate spürte ich fasst nichts als ich dann das Zeug absetzten wollte weil ich dachte mhh es bringt eh nichts und es ist ein zu crazzes Medikament für meinen Körper dauerte es nicht mal 2 Tage als ich wieder damit anfing. Ohne diese Pillen bin ich so unruhig kann nicht länger als 10 min am computer sitzten und mich konzentrieren. Ich bin sehr froh dass ich Medikinet adult für mich gefunden habe.

    Philo wie geht es dir heute ein Jahr danach?? Würde mich brennend Interessieren.

  10. #20
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3

    AW: Medikinet adult retardiert, eure Wirkungen

    Hallo,

    Ich nehme jetzt seit einem Monat Medikinet adult und bekomme mittlerweile schon 60mg am Tag. Nach wie vor bin ich sehr antriebslos.
    Positiv fällt mir auf, dass ich viel wacher bin als sonst. Ich fühl mich nicht mehr dauerhaft erschöpft und liege nicht mehr den ganzen Tag im Bett (,weil ich volkommen damit überfordert bin, auch nur irgendendetwas produktives zu tun.) Dennoch tue ich immernoch nichts für mein Studium und einen geordneten Alltag habe ich nicht. Sachen zu tun die ich eigentlich gerne tue, fällt mir vllt ein wenig leichter (vllt auch Enstcheidungen zu treffen?)!? Ich bin froh wenn ich Freunde treffe, die mich motivieren etwas zu tun oder das Haus zu verlassen. Diese meinen jedoch, dass ich aufmerksamer und konzentrierter bei der Sache sei. Ich glaube mir unterlaufen weniger Flüchtigkeitsfehler, weil ich weniger unkonzentriert an Sachen herangehe.
    Am Tag habe ich zumindest das Gefühl, dass meine Stimmung stabiler ist und nicht plötzlich kippt. Ich kann solange das MPH wirkt zumindest ganz gut mit mir allein sein. Abends lande ich nicht selten in tiefen depressivem Loch. Ich fühl mich dann einfach völlig handlungsunfähig und bin verzweifelt darüber nichts tun zu können. (Was mich vorher durchaus tagelang ans Bett gefesselt hat) Und auch morgens wenn ich aufwache habe ich erstmal kein gutes Gefühl - ich bin froh wenn ich mich motivieren kann das MPH zu schlucken. Wenn es dann wirkt fühl ich mich aber erstmal enstpannter.
    Außerdem habe ich an den meisten Tagen kaum noch "Tics" (seit Beginn meiner Pubertät habe ich jedesmal wenn ich meinen Körper in Bewegung setze (z.b. beim Aufstehen, Loslaufen) ein Zappeln, Zucken und Verdrehen im ganzen Körper.)

    Außer dem Rebound habe ich keine Nebenwirkungen festgestellt. Außer vllt beim Appetit. Aber beim Essen ist es eher ein Motivationsproblem (Kaufen, Kochen, Geld ...Entscheidung).

    Hat jemand damit Erfahrung MPH am Abend zu nehmen? Vllt reicht es die Dosis schon auf den Tag zu verteilen? Mittlerweile nehme ich 60-0-0.
    Ich werde meinem Therapeuten das hier auch nochmal berichten und ihn fragen.
    Geändert von Haaaase (11.02.2013 um 19:39 Uhr) Grund: Soviel zu den Flüchtigkeitsfehlern :P

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Medikinet Adult retardiert --> Einnahmetaktik an Klausurtagen
    Von ChaosAD im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.03.2012, 00:01
  2. Medikinet Adult
    Von zlatan_klaus im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 8.01.2012, 15:21
  3. Umstellung von medikinet retard auf medikinet adult
    Von soti33 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 6.10.2011, 21:16
  4. Dringende Hilfe!Medikinet IMMER retardiert?
    Von Malemaus im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.02.2011, 22:03

Stichworte

Thema: Medikinet adult retardiert, eure Wirkungen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum