Seite 21 von 24 Erste ... 161718192021222324 Letzte
Zeige Ergebnis 201 bis 210 von 236

Diskutiere im Thema Wer hat Verbesserung durch Attentin??? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #201
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 330

    AW: Wer hat Verbesserung durch Attentin???

    Eiselein schreibt:
    Das ist eine typische Nebenwirkung. Dagegen hilft leider nur eine Dosisreduktion.

    Ich nehme grad um die 20 mg am Tag verteilt. Wenn ich sie jetzt absetzen würde, soll ich das langsam machen, oder gehts auch von heut auf morgen?
    Ich meine, das Citalopram hilft gegen die Depries, aber ich kann wegen den Verspannungen im Gesicht nicht mehr lachen und lauf rumm wie ein Depp. Wie der traurigste Mensch auf der Welt...

  2. #202
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 157

    AW: Wer hat Verbesserung durch Attentin???

    Erledigt...

  3. #203
    Octoroo

    Gast

    AW: Wer hat Verbesserung durch Attentin???

    Hi,

    macht Attentin einen zu Multitasker ?

    Oder anders gefragt: wird dadurch die "Aufmerksamkeitsteilung" verbessert ?
    Weil MPH hilft dagegen NULL.
    Ich will kein Multitasker werden, will aber nicht gleich einen Nervenzusammenbruch bekommen wenn Jemand mit mir redet so ganz ploetzlich waehrend ich daheim beschaeftigt bin, das ist kein "normales" Leben.

  4. #204
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 416

    AW: Wer hat Verbesserung durch Attentin???

    Octoroo schreibt:
    Ich will kein Multitasker werden, will aber nicht gleich einen Nervenzusammenbruch bekommen wenn Jemand mit mir redet so ganz ploetzlich waehrend ich daheim beschaeftigt bin, das ist kein "normales" Leben.
    Eine Verständnisfrage: Was genau stresst dich so daran, wenn du angesprochen wirst, während du etwas anderes tust? Habe da jetzt mehrere Theorien, aber wollt erstmal fragen, wie du das "erlebst".

  5. #205
    Octoroo

    Gast

    AW: Wer hat Verbesserung durch Attentin???

    Käsebrot schreibt:
    Eine Verständnisfrage: Was genau stresst dich so daran, wenn du angesprochen wirst, während du etwas anderes tust? Habe da jetzt mehrere Theorien, aber wollt erstmal fragen, wie du das "erlebst".
    Meine Ergotherapeutin meint, dass das Problem daran liegt, dass ich nicht parallel denken kann, was ja auch stimmt.
    Naja, wenn ich mich auf etwas konzentrieren muss was mir sauschwer faellt (=Kuechenarbeit.......konzentr ation + Koordination....also ueberlegen was ich da tun muss plus handlungen)..... bekomme ich alles andere nicht mit, ich kann mich nur auf einer sache konzentrieren.

    Also mir vornehmen, dies oder das zu tun. Das kostet mich Kraft. Naja, und waehrend ich "dies oder das" tue, lebe ich in diesem Aufgenblick.
    Fuer Gespraeche bin ich nicht empfaenglich. Dann muesste ich "dies und das" komplett abbrechen und aus der Situation raus.

    Dieses "Umschalten" von einer Taetigkeit aufs andere - bzw. "wechselhaftige" Taetigkeiten ist qualvoll.
    Planen, etwas JETZT zu machen. Dann ploetzlich etwas Unvorhersehbares.
    Dann ist das, was ich vorher getan habe......so fern, es faengt bei Null an.

    Kuechenarbeit machen und gleichzeitig jemandem zuhoeren geht nicht, da bin ich nicht praesent.

    Probleme =

    1. Unfaehigkeit zur Aufmerksamkeitsteilung (geht absolut NULL - ganz egal mit oder ohne MPH)
    Wenn mehrere Dinge gleichzietig auf mich zukommen, weiss ich nicht weiter, ich bekomme Blackouts.
    Halte Ohren zu, fuehle mich verloren/hilflos. Rueckzugsbedarf.

    2. Wechsel......Aufmerksamkeitsfo kus wechseln = qualvoll. Hier hilft mph ein wenig.
    Dadurch dass ich eine bessere Konzentration habe, faellt mir das fokussieren leichter, aber rein psychisch ist das "Einstellen" aufs Neue sehr kraeftezerrend.
    Ich bin sehr unflexibel.

    Deswegen macht meine ADHS fast nur Zuhause bemerkbar: Kinder versorgen ---> hier und dort Waesche ---> Muell ---> wieder Kind ---> dann Ehemann.....
    Sowas. Dieses "Hin - und Her" treibt mich am Rande des Nervenzusammenbruchs.
    ALLES im Alltag muss ich in Teilschritte zerlegen und seriell erledigen.

    "Kleinere Dinge" (zumindest aus Sicht der Stinos !) wie "mal schnell zwischen durch" empfinde ich als STRESS.
    Also "mal schnell zwischen durch" Waesche im Trockner tun oder mal schnell zwischendurch Waesche waschen.
    Nebenher geht sowas gar nicht !

    Kannst du Dir das vorstellen ? Ich haber schon bestimmt mehr als 100000 mal darueber geklagt hier.

    Wenn da Amphetamin helfen wuerde, wuerde ich das gerne ausprobieren.

    Ich kann hingegen hyperfokussieren und hatte auf der Arbeit, Schule, Uni keine Konzentrationsprobleme mit krankheitswert......(d..h es fiel mir schwieriger als andere, aber ich konnte und dann das noch steuern)
    Geändert von Octoroo ( 6.01.2013 um 00:51 Uhr) Grund: Nachtrag:

  6. #206
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 16

    AW: Wer hat Verbesserung durch Attentin???

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	PICT0056.jpg
Hits:	109
Größe:	98,2 KB
ID:	7571 Attentin hat eine längere HWZ wie MPH. ich vertrage es gut bei mittlerer Dosis 20mg ;-)

  7. #207
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 38

    AW: Wer hat Verbesserung durch Attentin???

    Die kleinen "Drops" sind schon recht anwenderfreundlich, kann man gut mitnehmen und geht auch einigermaßen sie unbemerkt einzunehmen!
    Der Preis ist ne Frechheit im Vergleich zu den Dexamfetamin Tropfen!!

    500 mg Attentin = 140 €
    500 mg D Tropfen = 15 - 30 €

    -Deutlich weniger NW als beim DL Saft (v.a. Kopfschmerzen, kalte Füße und Hände)
    - viel wacher und antriebsstärker als beim MPH
    - etwas gestresster als beim MPH
    - gefährlich mit Alkohol, da man dessen Wirkung kaum spürt
    - Konzentration ist oft gut, aber ab und zu stehe ich auch voll neben mir und mir fallen viele Sachen/Namen nicht mehr ein; schreibe mir mehr auf
    - wird das Gedächtnis schlechter ??!
    - meiner Meinung nach macht es klar, aber nicht antidepressiv
    - MPH hat etwas depressiv gemacht

    Werde weitere Entwicklungen begrüßen!

  8. #208
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 38

    AW: Wer hat Verbesserung durch Attentin???

    Achso, ich habe einen kleinen Kontrollzwang entwickelt, ob das vom Attentin kommt ?!?

  9. #209
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 136

    AW: Wer hat Verbesserung durch Attentin???

    Also das mit der leichten Vergesslichkeit kann ich bestätigen auch beim DL-Saft, ebenso leichte Wortfindungsstörungen ab und zu ( oder besser gesagt - es fällt mir schwerer, im Gespräch eloquent zu formulieren als sonst).
    Hatte ich aber damals beim MPH auch ab und zu.

    Hattest du das mit der Vergesslichkeit beim DL-Saft nicht gehabt?

    Und was genau meinst du mit Kontrollzwang?

    Ich kenne das nur, weniger flexibel zu sein. Wenn ich eine wichtige Sache zu erledigen habe oder etwas lernen muss, oder mich eine Frage beschäftigt, auf die ich eine Antwort haben will, kann ich dann nur sehr schwer abschalten, alles andere ist mir dann völlig egal und zweitrangig...

    Rauchen und Kaffe sind in dem Zusammenhang übrigens ganz scheisse, das grätscht mir beim DL-Saft voll in die "saubere" Wirkung.
    Alkohol hingegen empfinde ich eher als angenehm - er dämpft die" krampfige" Überfokuswirkung etwas, und wenn ich dann n bisschen mehr trinke, artet es trotzdem nicht aus....
    (Ich rede hier wohlgemerkt vom Alkoholkosum auf Parties oder bei Videoabenden mit Freunden, ich nehme natürlich nicht ständig Alkohol zu mir )

    Ansonsten bleibt wohl nur die Möglichkeit, jede Woche auch mal 1, 2 Tage Einnahme-Pause zu machen, damit das Hirn nicht übersrtapaziert wird.
    Grade bei D-Amf, was ja sehr "potent" wirkt, sollte man das glaube ich ohnehin machen....
    Geändert von chris106 (12.01.2013 um 23:14 Uhr)

  10. #210
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 50

    AW: Wer hat Verbesserung durch Attentin???

    HI,

    nehme zur Zeit Dexamfetaminsulfattropfen. Jetzt sehe ich auf der Packung von Attentin steht Dexamfetaminhemisulfat. Was macht das denn für einen Unterschied? Ist das jetzt ne neue Schreibweise? Sind 5mg Dexamfetaminsulfat auch 5mg Dexamfetaminhemisulfat? Ich hab versucht zu googeln, aber da ist nix zu finden.

    Ich frag mich halt nur, wenn ich jetzt zu Attentin wechsle (Dexamfetaminhemisulfat), ob ich dann wieder ne andere Dosierung habe bzw. brauche?.

    (noch was eingefallen: hemi heißt glaub ich halb, bin aber nicht sicher)


    LG, VerpeilterJunge

Ähnliche Themen

  1. von medikinet zu attentin, wie sag' ichs meinem arzte....
    Von Alwine im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.03.2012, 19:40
  2. Neuzulassung: Attentin (Dextroamphetamin)
    Von Alex im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 12.03.2012, 12:53
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.09.2011, 19:44
  4. Verbesserung der Rechtschreibung im Internet gesucht
    Von Peiper im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.01.2010, 22:06
Thema: Wer hat Verbesserung durch Attentin??? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum