Seite 11 von 24 Erste ... 678910111213141516 ... Letzte
Zeige Ergebnis 101 bis 110 von 236

Diskutiere im Thema Wer hat Verbesserung durch Attentin??? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #101
    iiO


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 396

    AW: Wer hat Verbesserung durch Attentin???

    Nachdem MPH bei mir nichts gebracht hat, werd ich ab nächster Woche auch Attentin einnehmen. Das wars dann wohl mitm Autofahren, aber wenn mir das Medikament hilft werd ich gern drauf verzichten. Ich denke mal Ende nächster Woche werd ich wohl was dazu sagen können.

  2. #102
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 222
    Natürlich darfst du weiter autofahren


    Sent from my iPhone using Tapatalk

  3. #103
    iiO


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 396

    AW: Wer hat Verbesserung durch Attentin???

    Mein Arzt hat mir mehrmals deutlich gesagt, dass ich mit dem Medikament kein Auto mehr fahren dürfe. Ich hab mittlerweile schon das halbe Internet durch, aber ich find nix wirklich eindeutiges zu dem Thema.

  4. #104
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 225

    AW: Wer hat Verbesserung durch Attentin???

    iiO schreibt:
    Mein Arzt hat mir mehrmals deutlich gesagt, dass ich mit dem Medikament kein Auto mehr fahren dürfe.
    Quatsch mit Sosse. Du solltest halt nur einen Zettel dabei haben, wo drauf steht, dass Du eben auf die regelmässige Einnahme dieses Medikaments angewiesen bist.
    Denn bei einem Drogenscreening wirst Du (im Gegensatz zu MPH) auf jeden Fall ein positives Ergebnis auf Amphetamine bekommen.

    Mit dem "Persilschein" vom Doc und Rezeptkopie bist Du legal unterwegs.

    Das "Dürfen" ist aber nur die formalistische Seite der Diskussion. Denn in der Wissenschaft ist schon lange bekannt, dass ADHSler unter Stimulanzien markant besser fahren (weniger Fehler, langsamer, etc) und es müsste uns streng genommen wohl eher verboten sein sollte, OHNE Medikamente zu fahren statt MIT!

    www.sfg-adhs.ch/files/Fahrtauglichkeit%20und%20Stimulanzien.pdf

    Gruss matz

  5. #105
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 968

    AW: Wer hat Verbesserung durch Attentin???

    Meines Wissenstand nach, brauchst Du nur ein Wisch von Deinem Arzt, dass Du es auf Anweisung nimmst... natürlich ein Problem, wenn Dein Arzt, der es Dir verschreibt nun genau sagt, dass Du nicht fahren darfst...

  6. #106
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 202

    AW: Wer hat Verbesserung durch Attentin???

    Hallo,

    meines Wissens kann es jedoch heikel werden, wenn man unter Btm in einem Unfall verstrickt wird (egal ob verantwortlich oder beteiligt). Es gibt hier keine eindeutige Rechtsprechung. Es kommt im Zweifelsfall immer darauf an, nachzuweisen, dass man nicht fahruntüchtig war. Es ist sicherlich nicht in jedem Einzelfall logisch, aber vorsicht ist geboten.

    ADHS-Deutschland - Führerschein

  7. #107
    iiO


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 396

    AW: Wer hat Verbesserung durch Attentin???

    So ich schreib mal wie ichs die ersten Tage erlebt habe:

    Montag:

    ca. um 16 Uhr aus der Apotheke abgeholt und danach die erste Tablette genommen. Etwa 3/4 h nach Einnahme ein recht entspanntes Gefühl was aber ganz langsam einsetzte. Sehr sehr angenehm. Ich kann es schlecht erklären. Es wurde irgendwie ruhig um mich herum. Ich hab hab keinerlei Rebound oder Wirkungsende gespürt und bin so um 22 Uhr ins Bett. Keine Nebenwirkungen bis hierhin.

    Jetzt fängt der unschöne Teil an:

    Dienstag:

    Morgens nach dem Frühstück die erste Tablette. Das Gefühl wie gestern war nicht mehr da. 4h Stunden später, also etwa 13 Uhr, wie vom Doc angeordnet die nächste Tablette. Nachmittags haben dann leichte Kopfschmerzen eingesetzt und ich hab mich recht ausgetrocknet gefühlt. Abends bin ich wieder gegen 22 Uhr ins Bett und war auch müde, nur schlafen war net drin. Hab die ganze Nacht wach gelegen und war trotzdem hundemüde.

    Mittwoch:

    Einnahme gleich wie Dienstags. Nachmittags wieder Kopfschmerzen und abends hab ich mich gefühlt als wäre kein Tropfen Flüssigkeit mehr in mir drin. Ich hatte nur noch Schleim im Mund, was sich auch nicht geändert nachdem ich ne 1.75l Flasche Volvic abgepumpt hab. Abends dann gegen 22:30 Uhr ins Bett. Wieder hundemüde, aber wieder schlaflos.

    Donnerstag:

    Hab heute keine Tabletten eingenommen, weil ich mal wieder schlafen will. Werd erstmal mit meinem Arzt Rücksprache halten bevor ich mit dem Attentin weitermache.


    Habt ihr ähnliche Wirkungen erlebt. Waren die 2x 5mg am Tag vll zuviel für mich?

  8. #108
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 136

    AW: Wer hat Verbesserung durch Attentin???

    iiO schreibt:

    Habt ihr ähnliche Wirkungen erlebt. Waren die 2x 5mg am Tag vll zuviel für mich?
    Ich nehm 3-4 x täglich 1/4 Tabl, also 1,25mg.
    Habe keine Nebenwirkung, kein RB und kann prima schlafen.
    LG bushido

  9. #109
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 157

    AW: Wer hat Verbesserung durch Attentin???

    matz schreibt:
    .
    Denn bei einem Drogenscreening wirst Du (im Gegensatz zu MPH) auf jeden Fall ein positives Ergebnis auf Amphetamine bekommen.
    Man sollte generell immer auf Drogenschnelltest verzichten! (Es gibt keine Pflicht so einen Tests zu machen. Was von den Beamten eingeredet werden könnte ist falsch...)

    Das gilt nicht nur für Leute, die "Schnelltests-Drogen" (iilegal oder legal) konsumieren, sondern allgemein für alle, da diese Schnelltest ganz schon "verbuggt" sein können. Falsch-negative Ergebnisse, falsch-positive Ergebnisse , alles gab es schon. Man könnte theoretisch sogar auf THC, Amph und Opiate gleichzeitig positiv sein obwohl man noch nie im Leben eines davon konsumiert hat.

    Natürlich würde auf der Wache per Blutuntersuchung und Arztbescheinigung vom Therapeuten alles geklärt sein und auch rechtsgültig werden, aber der Stress lohnt sich absolut nicht, wenn man für einige Stunden als Drogendealer gilt...

    MPH kann auch auf einen Schnelltest positiv reagieren, aber anscheinend weiß man wirklich nicht ob es am MPH liegt oder einfach nur dadurch, dass diese "verbuggt" sind und gerne was melden, was gar nicht stimmt.

    meines Wissens kann es jedoch heikel werden, wenn man unter Btm in einem Unfall verstrickt wird (egal ob verantwortlich oder beteiligt).
    Grund Nr. 2 Drogentests am Unfallortes abzulehnen. Bei einer gerichterlich angeordneten Blutuntersuchung ist das natürlich anders. Also eigentlich besteht der gesammte Drogenschnelltest nur dadurch, dass man nur unter (falschen) Drogeneinfluss überhaupt soetwas mit sich machen lässt.


    ----------------------------

    Oha der Thread wird langsam voll mit semi-MPH-Verzweifelten, die nun unter Attentin Besserungen verspüren. Irgendwie unverständlich warum in Deutschland nicht wie in der Rest der Welt Amph in Koexistenz zu MPH existiert. Das was in der Packungsbeilage drin steht (vorherige "(Menschen-)versuche" mit hohen MPH und Atomoxetin-Dosen) basiert nicht einmal ansatzweise auf wissenschaftlicher Evidenz, sondern scheint irgendwie nur prohibitionpolitisch zu sein wie bei den Cannabis-Patienten.


    Als Update zu meinem Erlebnis:

    Habe es nun hinbekommen bis zu 10mg bei Bedarf nehmen zu dürfen, also, dass ich selber entscheiden kann. Jedoch nehme ich momentan fast nichts. Gründe sind sowohl die Appetitlosigkeit, weiteren nicht-alltagsmäßigen Stress aus den ich mich entfliehen möchte (Amph hilft mir zwar den ADHS-Stress zu mildern, erhöht aber im Gegenzug die Wahrnehmung von Nicht-ADHS-bezogenen Stress, der leicht serotonerge Rebound ist unangenehm.) als auch wegen der Vorbeugung von weiteren Mischkonsum mit Diazepam mit welchem ich vor wenigen Tagen wieder aufgehört habe.

    Eigentlich habe ich keine große neuen Erfahrungen mit Attentin. Die eigentlich bekannte Moral des ganzen ist aber, dass es - obwohl es doch eine sehr große Hilfe sein kann - nicht gegen alles hilft!
    Geändert von Aleã (10.08.2012 um 15:13 Uhr)

  10. #110
    iiO


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 396

    AW: Wer hat Verbesserung durch Attentin???

    Ok, nachdem ich ja am Anfang einige Probleme mit Attentin hatte, hab ich dem Mittel doch nochmal eine Chance gegeben.

    Die erste Packung ist leer und was soll ich sagen: ES HILFT!!!
    Die o.g. Nebenwirkungen hab ich nur wenn ich weniger als 10mg Einzeldosis nehme (fragt nicht warum?!?)
    Jedenfalls nehme ich aktuell 2x10mg am Tag und komme damit super klar, wobei ich gerne auch mal testen würde wie sich 15mg Einzeldosis anfühlen.
    Wie fühlt sich die Wirkung an? Mhmm das kann ich schlecht beschreiben. Es ist recht subtil. Ohne Attentin fühle ich mich wie ein Akku, der immer nur 30% seiner Kapazität nutzen kann und mit Attentin komme ich schon auf etwa 85%. Einen Rebound spüre ich nicht und ich merke auch nicht, wenn die Wirkung einsetzt. Ich spüre nur, wenn sie da ist oder halt nicht. Nebenwirkungen hab ich mit der aktuellen Dosis keine.
    Wie gesagt die Packung ist leer und seit Donnerstag bin ich ohne Attentin und merke jetzt sehr deutlich wie anstregend der Alltag für mich ist.

    Jetzt hab ich nur 1 Problem:Ich kann mir Attentin nicht leisten Montag hab ich wieder Termin beim Doc und ich hoffe mal das der ne Lösung dafür hat (Sonderantrag bei der KK?). Ich weiß nur eins: Jetzt wo ich gemerkt hab wie einfach das Leben sein kann, fällt es doppelt so schwer ohne das Medikament klarzukommen.

Ähnliche Themen

  1. von medikinet zu attentin, wie sag' ichs meinem arzte....
    Von Alwine im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.03.2012, 19:40
  2. Neuzulassung: Attentin (Dextroamphetamin)
    Von Alex im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 12.03.2012, 12:53
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.09.2011, 19:44
  4. Verbesserung der Rechtschreibung im Internet gesucht
    Von Peiper im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.01.2010, 22:06
Thema: Wer hat Verbesserung durch Attentin??? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum