Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Diskutiere im Thema Cymbalta bei Depression und ADHS - sinnvoll? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 25

    Cymbalta bei Depression und ADHS - sinnvoll?

    Hi alle!!

    Ich war heute beim Psychiater in Düsseldorf LVR Klinik. Ich habe behauptet das ich ADHS habe mit viele gründen, doch der Arzt glaubt mir nicht, er meint ich habe eine Depression. Ich habe Zeugnisse und ganze Unterlagen mitgebracht, der Arzt sagt "du hast gute noten...also...kein verdacht auf adhs durch zeugnisse."obwohl ich soviele andere Gründe gesagt habe! ignoriert...
    Egal lass uns erstmal Depression behandeln. Cymbalta... ich soll das nehmen jeden morgen 30 mg und in 2 wochen 60 mg. hat einer erfahrungen? Er meint es hilft auch bei ADHS. Konzentration steigen.

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 225

    AW: Cymbalta bei Depression und ADHS - sinnvoll?

    Tichaot schreibt:
    lass uns erstmal Depression behandeln.
    Vertrau Deinem Arzt! Denn Cymbalta ist eine gute Idee, vorallem wenn man Depressionen und ADHS hat, denn das verringert die Wahrscheinlichkeit, dass unter MPH die Depression erst so richtig ausgelebt werden kann. Ich weiss, von was ich schreibe. Selbst wenn Du schlussendlich doch kein ADHS haben solltest, was ich Dir übrigens von Herzen wünsche, ist Cymbalta ein sehr potentes und dabei relativ verträgliches Antidepressivum, das DIr schnell und wirksam helfen wird!

    Und ja, es kann die Konzentrationsfähigkeit und Vigilanz verbessern.

    Tichaot schreibt:
    obwohl ich soviele andere Gründe gesagt habe! ignoriert...
    Warum bist Du so scharf auf diese Diagnose? Glaub mir, ich würde nichts lieber, als auf das ADHS verzichten und zwar trotz Cymbalta, MPH, Amphetamin, Lyrica und noch ein paar andere Medis gleichzeitig!

  3. #3
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.160

    AW: Cymbalta bei Depression und ADHS - sinnvoll?

    Ich glaube, es waren genau 9 verschiedene Antidepri, die ich ausprobiert hatte, aus den verschiedenen Gruppen, alle mit krassen Nebenwirkungen. Nur dieses Cimbalta hab ich nicht probiert. Wäre das eventuell für mich sinnvoll? Das Medikinet adult kann ich wegen Magnetabl. für Magensäure nicht nehmen, weil retardiert. Und die MPH wirken nicht sehr gut. Ein einziges Antidepri würde ich noch probieren, wenns denn sinnvoll erscheint, obwohl ich die Nase reichlich voll hab davon, ansonsten probier ich weiter das Attentin, wovon ich schon einige genommen hab, aber nur ne kleine Packung, die ich selbst bezahlen mußte, was ich mir eigentlich nicht leisten kann.

    Liebe Grüße Anni

    (ahh der Käfa is daaaa )

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 225

    AW: Cymbalta bei Depression und ADHS - sinnvoll?

    Hi Anni

    Anni schreibt:
    ansonsten probier ich weiter das Attentin, wovon ich schon einige genommen hab,
    Wie gehts Dir mit Dexamfetamin? Wieviel nimmst Du denn?

    Anni schreibt:
    aber nur ne kleine Packung, die ich selbst bezahlen mußte, was ich mir eigentlich nicht leisten kann.
    Du könntest Dir vom Arzt statt Attentin auch einfach eine Individuelle Dosis Dexamfetamin (als Magistralrezeptur) aufschreiben lassen.
    Das mischt der Apotheker dann je nach dem als Saft oder Kapseln für Dich an und kostet in jedem Fall weniger. Musst halt nur eine Apo finden, die das auch zu machen bereit ist.

    Das Cymbalta nehme ich nebst den bezüglich ADHS willkommenen Wirkungen eigentlich gegen neuropathische Schmerzen.
    lg matz

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 25

    AW: Cymbalta bei Depression und ADHS - sinnvoll?

    matz schreibt:

    Warum bist Du so scharf auf diese Diagnose? Glaub mir, ich würde nichts lieber, als auf das ADHS verzichten und zwar trotz Cymbalta, MPH, Amphetamin, Lyrica und noch ein paar andere Medis gleichzeitig!
    Wie meinst du das? Brauche ich die Diagnose nicht? Der Arzt möchte keine Falsche Diagnose machen. Ich finde das jetzt gut so. Du hast recht ich soll ihm einfach vertrauen.

    Wie lange dauert die wirkung von Cymbalta für die Konzentrationsfähigkeit? ich werde es heute von der Apotheke abholen!!!

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 225

    AW: Cymbalta bei Depression und ADHS - sinnvoll?

    Hi Tichaot,

    Tichaot schreibt:
    Wie lange dauert die wirkung von Cymbalta für die Konzentrationsfähigkeit?
    Zunächst einmal ist Cymbalta ein SNRI, also nichts anderes als ein Antidepressivum und keine ZNS-Stimulanzie. Daher wirst Du keine ON/OFF-WIrkung erleben, wie man es bei MPH hat, sondern nach 10 Tagen bis 2 Wochen subtil bemerken, dass Du insgesamt einfach besser beieinander bist. Du wirst stimmungsmässig stabiler sein, Ängste verschwinden, Du brauchst weniger Schlaf, bist Leistungsfähiger und zugleich "sortierter". Und genau das bildet die Grundlage, um sich besser und länger konzentrieren zu können. Aber es braucht einfach ein Weilchen, bis sich der Körper darauf eingestellt hat, also bitte nicht zu schnell aufgeben!

    Also erwarte keine Wunder, sondern halte die ersten 2 Wochen durch, danach geht es rasant aufwärts! versprochen!!!
    Was man so liest, haben mehr Patienten die Behandlung mit Duloxetin (Cymbalta) wegen Nebenwirkungen abgebrochen als mit Venlafaxin. Mangels Erfahrung mit Venlafaxin kann ich das nicht kommentieren. Das einzige, was mich anfangs etwas störte war die erhöhte Neigung zum Schwitzen, was sich aber wieder gegeben hat. Einfach etwas weniger Kaffee trinken und schon passt das. ;-)

    Mein persönlicher Favorit bezüglich effektiver Symptomreduktion ist Cymbalta mit einer Brise MPH.

    Wünsche Dir alles Gute, das wird schon!
    matz

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 25

    AW: Cymbalta bei Depression und ADHS - sinnvoll?

    Okay danke dir matz! mir gehts schon übel heute!! aber ich hoffe das es besser wird!

    Es gibt sogar ein Song über Cymbalta... einfach Cymbalta in youtube eingeben.

Ähnliche Themen

  1. ADHS , Depression, Sozialphobie
    Von newandylife im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 7.03.2012, 22:21
  2. Agitierte Depression oder ADHS?
    Von Redfox im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 5.02.2011, 13:55
  3. ADS / ADHS und saisonale Depression / Winterdepression
    Von Alex im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 25.11.2010, 19:25
  4. Medikamente bei Komorbidität Depression & ADHS
    Von pocoloco im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 27.07.2010, 23:40
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 5.06.2009, 19:46

Stichworte

Thema: Cymbalta bei Depression und ADHS - sinnvoll? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum