Seite 3 von 10 Erste 12345678 ... Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 95

Diskutiere im Thema Melatonin wer hat erfahrung damit? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Melatonin wer hat erfahrung damit?

    Ja, darauf haben die Wissenschaftler noch keine richtige Antwort gefunden. Es wird relativ wenig Geld in die Erforschung von Melatonin gesteckt, weil es billig ist und man darauf kein Patent anmelden kann (oder wie das bei Medikamenten heißt).

    Eine Hypothese sieht so aus: Wenn kein Melatoninmangel herrscht, ist Melatonin eben nicht die richtige Antwort auf die Schlaflosigkeit. (Melatonin sediert nicht).

    Eine Nebenwirkung von Venlafaxin ist Schlaflosigkeit, oder?

  2. #22
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 140

    AW: Melatonin wer hat erfahrung damit?

    lisa82 schreibt:

    Eine Nebenwirkung von Venlafaxin ist Schlaflosigkeit, oder?
    Könnte schon sein.........jedenfalls soll ich es nicht Abends nehmen, damit es sich nicht auf das Schlafen auswirkt.
    Es soll den Antrieb steigern........davon merk ich jedenfalls auch nix.


    Das mit der Schlaflosigkeit hab ich schon seit etwa 8 Jahren.

    Venlafaxin nehm ich erst seit nem halben Jahr. Also könnte ich jetzt nicht sagen, das es vom Venlafaxin oder vom Medikinet kommt.

  3. #23
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Melatonin wer hat erfahrung damit?

    Aha, dann hast du die Schlaflosigkeit schon lange. Mit deinem Arzt hast du sicher schon darüber gesprochen.

    Bei mir ist es so, dass ich durch das Melatonin weniger schlafen muss und von alleine aufwache. Früher war das so: Den ganzen Tag über war ich müde, gegen 19.00 kamen die Lebensgeister zurück, um 22 Uhr war ich in Höchstform und um 24 Uhr immer noch quietschfidel. Dann dachte ich: So jetzt aber ins Bett, sonst wird das morgen wieder nix, aber von Müdigkeit keine Spur. Am Wochenende hätte ich bis nachmittags schlafen können, wenn ich mich gelassen hätte.

    Heute nehme ich vorm Schlafengehen 1/2 Tablette (1,5mg) Melatonin, gehe um 23.30 -24.00 Uhr ins Bett und wache morgens um 7.00-7.30 von alleine ohne Wecker auf und bin ausgeschlafen.

  4. #24
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 140

    AW: Melatonin wer hat erfahrung damit?

    Jepp, mit meinem Arzt hab ich schon drüber gesprochen.

    Angefangen hatte das damit, das mein Sohn in den ersten 4,5 Lebensjahren nicht durchgeschlafen hat.
    Ich hab von 19 Uhr Abends angefangen ihn hinzulegen - jedoch bis er mal am Schlafen war, war es locker 23 Uhr.
    Und dann hat er von 23 Uhr bis ca. 5 Uhr geschlafen und war in dieser Zeit noch 4-7 mal wach.
    In dieser Zeit hatte ich ein chronisches Schlafdefizit.

    Danach fing er an durchzuschlafen.....zwar auch nur 5-7 Stunden pro Nacht und manchmal ist es vorgekommen, das er noch 1-2 mal wach geworden ist, aber doch eine deutliche Verbesserung zu vorher.

    Aber seitdem hab ich das Problem, das ich erstmal nicht einschlafen kann, und dann ständig wieder wach werde, obwohl ich jetzt endlich schlafen könnte........allein von den Umständen her.

    Mein Hausarzt hat mir irgendwann mal Schlaftabletten verschrieben, mit denen ich dann zwar durchgeschlafen hab, aber am anderen Morgen 1. nicht erholt war, und 2. nicht mehr aus dem Bett kam.
    Also hab ich die auch wieder abgesetzt.

    Und nun gammel ich nach wie vor so vor mich hin.
    Ich brauch Stunden um einzuschlafen, ich werd des öfteren Nachts wach, und dann wenns Zeit zum aufstehen ist, bin ich nach wie vor hundemüde und ich brauch dann noch Ewigkeiten um mich aus dem Bett zu quälen.
    An dieser Tatsache konnte mir weder das Medikinet (wobei ich das ja nicht dafür bekomme) noch das Venlafaxin helfen.
    Wobei ich sagen muß, das ich unter dem Medikinet wenigstens nicht Tagsüber permantent müde war.....erst wenn die Wirkung nachgelassen hat.


    Ich hoffe, dass es nächste Woche mit der Aufnahme in die Klinik klappt, und sich dann vllt auch um mein Schlafproblem gekümmert wird.

  5. #25
    katha75

    Gast

    AW: Melatonin wer hat erfahrung damit?

    Hallo meine Lieben! Ich möchte gern Bericht erstatten, wegen den Melatonin Night die ich aus Italien mir per Internet bestellt habe! Habe gestern eine halbe Stunde vor dem Schlafen gehen 6 mg Melatonin genommen! Dann etwas gelesen und Licht ausgeschaltet, nach ca 10 Minuten bin ich eingeschlafen 8 Stunden durch geschlafen und morgens super gut wach geworden! Toll! Das ist mir lieber als die Chemie Keule Mirtazipin! Bin total zufrieden!!!!!


  6. #26
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 140

    AW: Melatonin wer hat erfahrung damit?

    Das hört sich ja echt toll an!!

  7. #27
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: Melatonin wer hat erfahrung damit?

    Hallo zusammen,

    also Melatonin kann in ne Wechselwirkung mit Oestrogenen und SSRIs treten.

    Als ich es versucht habe, habe ich die Pille genommen, plus 37,5 mg Venlafaxine.
    Wenn ich es mir so genauer überlege, ist eine Wechselwirkung mit Venlafaxine praktisch unmöglich, weil dessen Halbwertszeit ja sehr kurz ist und zur Bettgehzeit dann nur noch ne unwirksame Dosis im Körper war.
    Doch die Pille habe ich immer zeitgleich mit Melatonin eingenommen. Nun tippe ich mal darauf, dass die Unverträglichkeit damit zusammenhängt.

    Nun, da ich die Pille sowieso abgesetzt habe, weil ich die schlicht weg nicht vertrage, weil sie mich depressiv macht, überlege ich mir, ob ich vielleicht nicht doch nochmals nen Versuch mit Melatonin wagen soll.

    Nun meine Frage, nimmt jemand von euch ein SSRI und verträgt Melatonin/Agomelatin?
    Das wäre super, dann könnte ich es viellelleicht nochmals wagen.

    LG Nicci

  8. #28
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Melatonin wer hat erfahrung damit?

    lisa82 schreibt:
    Bei mir ist es so, dass ich durch das Melatonin weniger schlafen muss und von alleine aufwache.
    So ist es bei mir auch. Das verunsichert mich stark, aber ich komme recht gut aus dem Bett, wenn ich keinen Stress habe und ausreichend schlafe.

    Venlafaxin hat mich auch schlaflos gemacht, neben anderen "netten" Begleiterscheinungen... Obwohl ich es morgens genommen habe. Aber ich meine das passiert nicht wegen der Uhrzeit der Einnahme, sondern weil Venlafaxin antriebssteigernd wirkt. Deshalb begann dann im Bett, die Kuh das Fliegen.. Furchtbar..

    LG Schnubb

  9. #29
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Melatonin wer hat erfahrung damit?

    @ Tanisha
    Auweia, das sind ja richtige Schlafstörungen. Ich habe mal gelesen, dass man das gute Schlafen "verlernen" kann und aber auch wieder antrainieren kann. Es gibt auch sogenannte Schlafhygiene-Regeln. Die habe ich ausprobiert und ein bisschen was hat es geholfen. Ich drück dir die Daumen, dass sie das in der Klinik angehen.

  10. #30
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: Melatonin wer hat erfahrung damit?

    Hallo zusammen,

    allen vielen Dank, die bei dem Thema mitgeschrieben haben.

    So, da ich nun die Pille nicht mehr nehme, habe ich gestern nochmals einen Versuch mit Melatonin gestartet.

    Ich nehme sonst regelmässig seit drei Jahren eine Halbe bis eine ganze Tablette Zolpidem.
    Alle möglichen anderen Einschlafmedis haben mir nicht geholfen, oder deren Nebenwirkungen am nächsten Tag waren zu gravierend.

    Nun habe ich gestern 3mg Melatonin eingenommen. Etwa nach dreissig Minuten bekam ich ein leichtes Ziehen im Kopf.
    Ich bin dann schnell ins Bettle.
    Dann wollte ich einschlafen, konnte mich aber nicht entspannen wie vom Zolpidem.
    Ich erinnere mich noch, dass ich eigentlich dann doch noch aufstehen wollte, um ne halbe Tablette Zolpidem zu nehmen. Bei dem Gedanken daran ist es geblieben. Danach bin ich eingeschlafen
    Ich bin nach achteinhalb Stunden glücklich und gut ausgeruht aufgestanden.
    Ich wusste zuerst nicht, ob ich wirklich kein Zolpidem genommen habe und konnte es erst glauben, als ich die Schachtel überprüft habe.

    Seit drei Jahren ist das die erste Nacht ohne Zolpidem und das ohne irgendwelche Entzugserscheinungen.

    Ich bin sehr froh und werde meinen Arzt fragen, ob er mir vielleicht dieses Agomelatin anstatt des Zolpidems verordnen könnte.

    Danke nochmals für das Wiederaufnehmen dieses Themas.

    LG Nicci

Seite 3 von 10 Erste 12345678 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Nimmt jemand von euch Edronax (Reboxetin) und hat damit Erfahrung???
    Von Der Musiker im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 6.02.2012, 20:38
  2. AD(H)S und 3D-Filme - Wie ist eure Erfahrung damit
    Von Lucy im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 17.10.2011, 12:57
  3. Melatonin vs Dopamin
    Von Estorik im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.05.2011, 20:40
  4. Klinik? Was ist damit gemeint?
    Von Clamour im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 9.11.2009, 18:48
Thema: Melatonin wer hat erfahrung damit? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum