Seite 8 von 9 Erste ... 3456789 Letzte
Zeige Ergebnis 71 bis 80 von 84

Diskutiere im Thema Venlafaxin bei ADHS? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #71
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 31

    AW: Venlafaxin bei ADHS?

    ups , der letzte beitrag sollte eigentlich in den elontril thread...

  2. #72
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.149

    AW: Venlafaxin bei ADHS?

    Cool bleiben,

    es ist passiert!
    Es hängt auch davon ab, wie hoch die Dosis ist.

    Wenn Deine Dosis entsprechend hoch war, dann ist der Spiegel jetzt abgesunken, aber Du hast noch eine Restwirkung!

    Also heute weitermachen und beim nächsten Arztbesuch absprechen, was zu tun ist, wenn Du es mehrmals vergisst.

    Auch mal besprechen, was Du tun kannst wenn es Dir z.B. mittags auffällt.

    Aber: wenn Du solche Probleme mit der Einnahme hast, dann würde ich so nen Tabletteneinteiler empfehlen. Am Anfang der Woche für jeden Tag die Tabletten in das entsprechende Tagesfach packen, dann kannste immer ganz leicht kontrollieren, ob für den Tag die Einnahme geklappt hat. So ne Dinger gibt es in der Apotheke oder Du machst Dir solch ein System selbst.

    LG
    Waldsteinie

  3. #73
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 929

    AW: Venlafaxin bei ADHS?

    5ter Tag ohne Venlafaxin.
    Ich glaub ich habe heute keine 10 min stillgesessen.
    Habe heute mehr erledigt, als in den vergangenen 2 Wochen.
    Und mir geht es gut dabei.
    Bin zwar überdreht, und wenn ich lachen muss, mischt sich häufig ein schluchzer mit rein....is immer etwas ulkig....hab dann dass Gefühl ich zitter, in mir verkrampft sich alles, und dreh leicht am rad, weil ich es dann erst unter Kontrolle bekommen muss.
    Mein Freund...freut sich für mich...er meint ich werd langsam wieder *Normal*
    Hab allerdings immer noch das alte Denken im Kopf. Nu Pause nu ma ausruhen.Runterfahren. Ich habe mir heute ungefähr 20 mal vorgenommen, am Rechner zu Puzzeln....5 MInuten später war ich wieder auf achse, irgendwas am rödeln.
    Aber ist ok ich fühle mich lebendig wie schon lange nicht mehr.
    Allerdings eben musste ich Katzenstreu und futter im i-net bestellen....Habe wieder Preise verglichen...Variieren ja zwischen1-6 Euro die Unterschiede...tja Geiz ist geil...dann hatte ich wieder meine Anmeldedaten vergessen....mich dann unter einer neuen E-mail adresse angemeldte....dann neuen username raussuchen...passte hier nich und da nich.....war eben kurz davor mit der Faust in den Monitor zu schlagen.....
    nu endlich fertig...bin aber immer noch gereizt.......
    Ok muss ich was dran machen....
    Morgen dann mit Notizen udn Texten (die gesammelt) zur Therapeutin. Die überschlägt sich wahrscheinlich 3 mal und brauch nach mir selber eine.
    Und trotzdem....ich bin ansich glücklich und zufrieden....und sehe den Hoffnungsstreifen am Horizont.
    Wenn ich mein Trimmrad endlcih habe....kann ich ein Teil der Energie Wahrscheinlich kompensieren
    Ich glaub ich lass mich im chat gleich noch etwas aufmuntern.....will heute ma früh ins Bett
    also bis mörgle

  4. #74
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 1

    AW: Venlafaxin bei ADHS?

    Hallo qlimaxboy92,
    ich wusste ja gar nicht, dass Venlafaxin auch bei ADHS verabreicht wird! Ich nehme dieselbe Dosis auf morgens und mittags verteilt. Schlimme Träume hatte ich deswegen nicht, aber der Antrieb hält sich leider auch in Grenzen :-(.

    Allerdings muss ich hinzufügen, dass bei mir außer ADS auch noch andere Sachen sind, z.B. Meningitis im Alter von 14, und es ist nicht genau zu unterscheiden, was genau woher kommt.

    Frommekaotin

  5. #75
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 929

    AW: Venlafaxin bei ADHS?

    Sooo abschluss......Hab die letzten tage ma nix hier geschrieben....aber die absetzerscheinung sind auch so gut wie weg.
    Interessant ist, dass ich meine Angst vor menschen zur zeit wohl etwas verloren habe.
    Knüpfe gerade Kontakte, als ob ich da Geld für kriege
    Bewegungsdrang ist immer noch da, und Schlaf hält sich die Waage.

    Und, und, und.........Ich fange wieder an zu lesen!!!!!!!
    Hab mir gestern Nacht noch spontan ein Buch mit genommen ins Bett und ne Halbe std gelesen

    Fazit: Nie wieder venlafaxin...und wenn sie mir geld dafür anbieten.
    Und andere medis...mit Vorsicht....probieren.
    Ganz ohne wird es wohl nix......

    Ich LEBEEEEEEEEEEEEEE!!!!!!!

  6. #76
    Freischalte-Mail noch nicht bestätigt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 171

    AW: Venlafaxin bei ADHS?

    Ewyn schreibt:
    Ich LEBEEEEEEEEEEEEEE!!!!!!!
    Super! Weiter so!

  7. #77
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 202

    AW: Venlafaxin bei ADHS?

    Alex schreibt:
    Hallo.

    Mit weniger als 300mg/Tag muss man also über eine positive Wirkung auf ADS- / ADHS-Symptome gar nicht diskutieren, sondern es sind meist höhere Dosierungen wie z.B. die offizielle (eigentlich dem stationären Bereich vorbehaltene) Höchstdosierung von 375mg/Tag nötig, um eine merkbare, direkte Auswirkung auf eine ADS bzw. ADHS zu erzielen.

    LG,
    Alex
    Also, da muss ich allerdings auch meine (belegten) Einwände vorbringen. Ich selbst habe jahrelang ohne Diagnose zumindest teilweise druch Venlafaxin profitiert. Auch wenn es (in niedrigen Dosierungen) nicht gravierend auf die Kernsymptomatik wirkt, so war dies das einzige Medikament (vor Stimulanzien), das mir einigermaßen das Arbeiten ermöglichte. Antidepressiv war es auch in der Tat für mich nur in der Anfangszeit.

    Erst als ich die Diagnose im Erwachsenenalter bekam, also begann, reflektierend über meine Vergangenheit nachzudenken, bemerke ich, wie Venlafaxin eigentlich bei mir wirkte: Es machte mich etwas ruhiger (weniger Impulsivität) und das sehr schnell nach erster Einnahme. Ich habe es mehrfach an- und abgesetzt, da es meinen Schlafrhytmus störte und auch ich heftige Zuckungen in der Nacht hatte.

    Aber die wesentlichste Wirkung, die mit der Impulsivität auch eng verbunden (in meinem Fall) ist, dass es bei mir enorm die akkustische, optische und taktile Reizoffenheit vermindert. Es ist eigentlich unglaublich, dass ich das früher ohne eine Bewusstein über dieses ADHS-typische Phänomen gar nicht gemerkt habe! Ich merkte zwar, wie alles immer anstrengender wurde, wenn ich es wieder absetzte, aber was genau da passierte, konnte ich nicht begreifen.

    Und so wie es Krause und Krause in ihrem Lehrbuch beschreiben, kann ich das voll bestätigen, indem auf Venlafaxin Bezug genommen wird:

    "...dürften also ganz besonders diejenigen Patienten mit ADHS [von Venlafaxin] profitieren, die unter Symptomen extremer Reizoffenheit leiden..." Krause und Krause, ADHS im Erwachsenenalter, 2009 Schattauer Verlag, S. 224. Sie setzen es nach eigener Erfahrung in Dosisbereichen von 18,75-150mg ein (S. 227).

    Ich kann es voll bestätigen, dass bereits geringe Dosierungen bei mir positiv wirken, insbesondere auf die Reizoffenheit, auf Gedankenkreisen und Stimmung. Die Kombination mit Stimulanzien (in meinem Fall Amphetaminsulfat) bewirkt in meinem Falle eine quasi "24h-Reizdämmung" durch Venlafaxin mit den Fokussierungs-, Antriebs und Konzentrationsschüben durch das Amphetamin, das, genau wie MPH früher, viel sanfter an- uns ausklingt.

  8. #78
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 929

    AW: Venlafaxin bei ADHS?

    ich bin mittlerweile echt unsicher, weil der termin zum neurologen ist noch recht lang hin, ob ich es doch nochmal mit wenlafaxin versuche? aber ich habe extreme angst, das ich wieder zunehme, und wieder wie ausgeschaltet in der gegend rumeiere.Im moment ist alles irgendwie echt schwierig für mich. Was soll ich tun?

  9. #79
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 25
    Forum-Beiträge: 210

    AW: Venlafaxin bei ADHS?

    Sorry das ich mich hier so lange nicht gemeldet hab.

    Frommekaotin.... Ja bei mir ist der Antrieb auch wieder schwächer geworden.


    So nun mal ein kleiner Zwischenbericht...

    Ich nehme Venlafaxin jetzt schon einige Monate und hab es vor knapp 6 Wochen auf 225 mg dosiert. (3 morgens)

    Ich fühl wieder oft Müde und selten mal antriebslos.

    Was ist super finde!

    Meine Soziale Phobie ist so gut wie weg, ich hab ein neues Hobby gefunden bei dem das Interesse endlich mal anhält und nicht nach einer Woche wieder verschwindet (Paintball ).
    Auch fühle ich mich nicht mehr so unkonzentriert und traurig.

    Ich würd trotz der Müdigkeit die komischerweise nur in der Woche herrscht, (Vielleicht liegt es auch an der Arbeit) und der antriebslosigkeit, die eher selten ist, sagen das Venlafaxin mein Leben bis jetzt eher zum guten verändert hat. Ich bin zufrieden

  10. #80
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 39

    AW: Venlafaxin bei ADHS?

    Hey ihr lieben,

    Wie lange hat es bei euch gedauert, bis Venlafaxin seine vollständige Wirkung entfaltet hat? Ich nehme es seit 2 Wochen, bin nun bei 225mg am Tag, und vertrage es bis auf ein bisschen Müdigkeit hervorragend. Die antidepressive Wirkung hat schon eingesetzt, und die angstlösende Wirkung schlägt auch langsam durch. Ist es wahr dass es oft 1 Monat dauert, bis die Wirkung komplett da ist?

Seite 8 von 9 Erste ... 3456789 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Venlafaxin absetzen wegen Medikinet adult
    Von Roisin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 26.03.2012, 18:46
  2. Venlafaxin
    Von mulla im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 27.01.2012, 13:22
  3. Duloxetin Venlafaxin
    Von ianna im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.03.2011, 00:10
  4. Venlafaxin
    Von Karin68 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 25.12.2010, 13:21
  5. Trevilor/Venlafaxin und ADS/ADHS - Jemand Erfahrungen?
    Von Leandro im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 28.10.2010, 14:26

Stichworte

Thema: Venlafaxin bei ADHS? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum