Seite 6 von 9 Erste ... 23456789 Letzte
Zeige Ergebnis 51 bis 60 von 84

Diskutiere im Thema Venlafaxin bei ADHS? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #51
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 330

    AW: Venlafaxin bei ADHS?

    jimmyshag schreibt:
    Also ich persönlich habe schlechte Erfahrungen mit Venlafaxin gesammelt.
    Erst hatte ich einen enormen Antrieb und 2 Wochen später musste die Dosis auf 225mg erhöht werden, da ein konstanter Abfall des Antriebs zu spüren war. Ich hatte es ein halbes Jahr genommen und bin am Ende richtig bescheuert geworden. Hab nichts mehr gerafft und stimmungsaufhellend war es auch nicht gerade.

    Deine Träume und den Gedanken das sich etwas ordnen würde hatte ich ebenfalls. Für mich war es rückblickend eine Höllenfahrt.

    Habe Citalopram darauf hin bekommen. Damit wurde die Depression einigermaßen in Griff gebracht, aber wirklich antriebssteigernd war es auch nicht.

    Jetzt bekomme ich Elontril und meine Depression war von der ersten Tablette wie weggeblasen und auch sonst bin ich sehr positiv eingestellt. Ich kann wieder schwerere Arbeiten ausüben! Ich hoffe, das bleibt so, denn im Moment bin ich nur traurig darüber, dass ich erst jetzt dieses Medikament bekomme und so viel zeit mit anderen Medis verschwendet wurde!
    Hi jimmyshag,

    nimmst du schon lange ADs, bzw. was hast du schon alles durch? Ich nehm grad auch 225 Venla.., aber es wirkt iwie nicht :-(

  2. #52
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 929

    AW: Venlafaxin bei ADHS?

    Ich melde mich hier mal wieder zurück, weil ich etwas sehr interessantes bezüglich Venlafaxin festgestellt habe.
    Da ich ja schon länger unzufrieden mit venlafaxin bin, und ich momentan Zuhause bin, habe ich die Gelegenheit genutzt, und habe Die Medis mal etwas reduziert.
    Heisst ich nehme Alle Zwei Tage im Wechsel jeweils Morgens und /oder Abends Venlafaxin und Promethazin.
    Habe nach ein paar Tagen festgestellt, dass ich wacher, agiler und Beweglicher wurde.
    Auch ein Gewisser Bewegungsdrang stellte sich ein, was ich die letzten Mnate echt vermisst hatte.
    Nachteil, Verkürzter Schlaf.
    Nun habe ich gestern dann wieder Venlafaxin genommen, und plötzlich merke ich, wie alles runtersackt.
    Habe mich wieder zurückgezogen, musste mich zwingen für jede Bewegung und war echt neben der Spur.
    Das war für mich nun so auffällig, dass ich dies nun weiterbeobachten werde.
    Da ich ja weiss, dass Venlafaxin erst ne Zeit braucht um zu wirken, denke ich, dass normalerweise die Wirkung nicht so schnell wechseln kann.
    Sollte ich aber merken, dass es mir ohne besser geht...setzt ich sie eigenmächtig ab.
    Vielleicht hat ja jemand eine Idee dazu?
    Ich finde dass sehr interessant, soetwas an sich selber zu beobachten.
    Lieben Gruss
    Ewyn

  3. #53
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 386

    AW: Venlafaxin bei ADHS?

    Warum machst du das nicht unter ärztlicher Aufsicht?
    Ich finde es sehr bedenklich und auch nicht wirklich aussagekräftig, denn was bei dem Durcheinander nun wie wirkt und was vielleicht auch Reaktionen auf dieses hin und her sind, kann man wohl schlecht auseinander halten.

  4. #54
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 929

    AW: Venlafaxin bei ADHS?

    Weil ich bei meiner Neurologin nur alle 4 Monate einen Termin bekomme.
    Ausserdem habe ich seit über nem halben Jahr bedenken wegen Venlafaxin.
    Wirkung, Nebenwirkung etc.
    Entweder geht sie garnicht darauf ein, oder zerstreut die Fragen mit zum Beispiel:
    '' Ich habe den Eindruck, dass ich von Venlafaxin zugenommen habe.''
    *'' Lügen Sie sich doch nicht selber in die Tasche...dass kommt doch vom Vielen Essen!''*
    Noch Fragen?

  5. #55
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 929

    AW: Venlafaxin bei ADHS?

    Sorry, ich hoffe dass kam jetzt nicht zu ruppig rüber.
    Ich denke mal, im moment geht es mir gut und ich hab angst, dass dies wieder in Frage gestellt werden könnte.
    Ich habe dass schön öfter gemacht, also auch mit anderen Medis...Ich neige leider dazu.
    Aber es ist dass erste mal, dass ich die Volle Kontrolle über dass geschehen habe und genau mitbekomme, was bei mir passiert.

  6. #56
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 9

    AW: Venlafaxin bei ADHS?

    Bist du dir denn sicher das du dich da wirklich richtig reflektierst? Ich meine dieses hin und her, da ist es doch wirklich schwer du definieren wie, was wirkt . Also ich nehme bewusst keine Medis. Da ich auf diese körperlichen und Geisten "bewegungseinschränkungen " keine Lust habe! Und meine Leistungsfähigkeit rapide abnimmt! Da nehme ich lieber den schlafmangel in Kauf und zähle Schäfchen. Hast du denn schon probiert mal nur sporadisch, also wenn es wirklich zu schlimm wird Medis einzusetzen , Sprich alle 3 - 4 Tage eine 30 mg einzuwerfen?MfGJoB

  7. #57
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 929

    AW: Venlafaxin bei ADHS?

    Dass muss ich erst noch austesten.
    Da ich ja wie gesagt zur Zeit zu Hause bin, habe ich die Zeit mich da voll auf mich zu Konzentrieren.
    Und ich bekomme ja mit wie mein Freund reagiert.
    Der ist diese Tage ziemlich überrascht, dass ich plötzlich so einen Positiven Schub bekomme.
    Ich bin selber auch überrascht. Weil ich ja die letzten Monate mit mir gehadert habe, dass ich nicht rausging und immer mehr eingeigelt habe.
    Ich war mit kleinsten Sachen schon überfordert.
    Ich merke, dass ich mich seit ewig langer Zeit dermassen bewusst wahrnehme, dass es schwer für mich im Moment ist, die richtigen Worte dafür zu finden.
    Ich empfinde auch plötzlich Interesse an mir selber. Ich habe mich solange ich denken kann, gehasst und abgelehnt.
    Ich fange an für die Zukunft zu planen.....Davor habe ich mir gewünscht einfach nicht mehr da zu sein.
    Ich hoffe ich könnte nun vielleicht einen einigermassen verständlichen Eindruck vermitteln.

  8. #58
    Freischalte-Mail noch nicht bestätigt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 171

    AW: Venlafaxin bei ADHS?

    Ich glaube ich habe in einem anderen Forums-Beitrag hier schon einmal eine Art Statement zu Venlafaxin abgegeben...

    Aber ich versuche mich gerne noch einmal:

    Venlafaxin bekam ich vor ca. 1,5 Jahren gegen meine Depressionen. Nach der Einschleichphase betrug meine Dosierung 150mg.
    Die Verträglichkeit von Venlafaxin auf den Magen machte mir nur anfänglich Probleme. Schnell stellte sich eine neutralisierende
    Wirkung auf meinen Gemütszustand ein (4-6Wochen). Dieses relativ angenehme Gefühl der Neutralität erreichte nach ca. 3-4 Monaten
    sein Maximum. Mehr erreichte Venlafaxin aber auch nicht bei mir.

    Was ich zunehmend als störend empfang, war eine unglaubliche Kraflosigkeit, Müdigkeit und Schläfrigkeit. Dementsprechend bekam ich
    eigentlich nicht viel auf die Reihe. Aber: Es half ja gegene meine Depressionen! Ich denke dafür bin und war ich sehr sehr dankbar!
    Verwundert war mein Neurologe eigentlich immer nur, weil ja Medikamente, wie Venlafaxin und Co "eigentlich" Antriebssteigernd wirken sollen,
    was insofern ja nicht bei mir der Fall gewesen ist. Allerdings war mein Neurologe eher der Meinung ich würde zu wenig an mir arbeiten!
    Fazit: Antriebssteigerung Fehlanzeige!

    Da ich natürlich damals nicht wusste, dass ich auch ADS habe, dieses Wissen aber heute habe, so kann ich nur sagen, dass
    Venlafaxin meiner Erfahrung nach eher gut bei Depressionen geeignet ist, ich es jedoch nicht für ADS empfehlen würde,
    sofern man Medthylphenidat verträgt.

    Sofern natürlich Depressionen und ADS gleichzeitig vorliegen, würde ich eher die Kombination mit Elontril bevorzugen, was jedoch
    auch nicht jedermanns Sache sein wird. Soweit ich weiß, ist es so, dass Venlafaxin oberhalb von 150mg, natürlich auch Effekte auf den Dopamin-Haushalt ausübt und damit
    natürlich auch ein potentiell geeignetes ADS-Medikament ist.

    Beste Grüße

  9. #59
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 929

    AW: Venlafaxin bei ADHS?

    Zweiter Tag ohne Venlafaxin und Promethazin.
    Mir gehts gut, bin etwas überdreht, aber unternehmungslustig.
    Bin grad am Kuchen backen...seit 3 jahren dass erste mal wieder
    Un nu bitte net lachen .
    Aus akuten Geldmangel, Bastel ich für meinen freund zur zeit eine Kollage von meinen katzen und will ihm Aus Tannenzapfen etwas basteln.
    Hat er mir vor 3-4 Monaten mal vorgeschlagen, damit ich rausgehe und mich mit etwas beschäftige.
    Ich war nich in der Lage dazu...ging garnet.
    Und nu freu ich mich schon darauf.
    Er hat Sonntag geburtstag und ich glaub er freut sich bestimmt (hoff ich)
    Ma guggen wie Morgen is.
    @der87 Danke Dir. Dein Bericht ist die absolute Bestätigung für mich.

  10. #60
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.149

    AW: Venlafaxin bei ADHS?

    Bei mir hat Venlafaxin auch nicht die gewünschte Wirkung gebracht - mein Antrieb ist zwar enorm gesteigert, aber mein Kopf kommt noch weniger zur Ruhe! Dabei nehm ich das Zeug jetzt schon seit drei Wochen. Ähnlich war es mit Elontril - ich war zwar reichlich aufgekratzt, aber es fehlte jede Form im Geschehen und jede Konzentration.

    Habe heute schon Küchen gebacken, die Küche geputzt, den Kühlschrank ausgeräumt und geputzt. Habe mich bewegt und mir gleich noch den Schuhschrank vorgenommen.
    Weiß nicht wohin mit meiner Kraft und würde alles so gern ein wenig kanalisieren - und leider schäume ich heute vor Wut über diese ganzen Versuche, mein Leben wieder auf die Reihe zu kriegen.

    Und ich schäume vor Wut, weil mich anscheinend keiner versteht! Wenn meine Ärztin am Montag nochmal das Wort Strukturierung in den Mund nimmt, werd ich bestimmt sauer.

    Demnächst schreibe ich mir noch Pläne für Arbeiten, die ich für gewöhnlich im Vorbeigehen erledige - nur damit endlich alle Ruhe geben und mir nicht immer sagen, dass ich meinen Tag strukturieren soll!

    Mit anderen Worten: Ich verbringe meine Zeit dafür, Aufgaben zu notieren, die schneller fertig sind als die Liste auf denen sie notiert werden.

    Was - zum Teufel - soll ich machen? Ich weiß, was noch zu tun ist, aber ich kann mich nicht die Bohne drauf konzentrieren!

    Auch meine Einsamkeit wäre eigentlich kein Problem, ich hab genügend Ideen, wie solche Durststrecken zu überwinden sind - aber ich kann es nicht in die Tat umsetzen!

    Venlafaxin soll helfen bei Non-Respondern von Mph - allerdings muss es dann recht hoch dosiert werden! So zumindest mein Halblaienwissen !

    Waldsteinie

Seite 6 von 9 Erste ... 23456789 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Venlafaxin absetzen wegen Medikinet adult
    Von Roisin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 26.03.2012, 18:46
  2. Venlafaxin
    Von mulla im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 27.01.2012, 13:22
  3. Duloxetin Venlafaxin
    Von ianna im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.03.2011, 00:10
  4. Venlafaxin
    Von Karin68 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 25.12.2010, 13:21
  5. Trevilor/Venlafaxin und ADS/ADHS - Jemand Erfahrungen?
    Von Leandro im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 28.10.2010, 14:26

Stichworte

Thema: Venlafaxin bei ADHS? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum