Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Diskutiere im Thema Concerta und Ritalin: Wirkung nicht wie gewünscht im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 9

    Frage Concerta und Ritalin: Wirkung nicht wie gewünscht

    Hallo liebe ADHS-Chaoten,

    ich habe gelesen, dass man keine Dosierungsempfehlungen geben darf. Und die möchte ich auch nicht, sondern nur eure Erfahrungen, weil ich langsam etwas ratlos bin ... Ich hoffe, dass diese Frage in Ordnung ist und sie nicht gelöscht wird, denn es ist nicht meine Absicht, gegen die Forenregeln zu verstoßen.

    Bei mir wurde letzten November mit 37 Jahren ADHS festgestellt und seitdem habe ich gute Fortschritte gemacht. Erst nahm ich die Cymbalta ein, die mir sehr gut gegen meine Depressionen und Ängste geholfen hat. Seit der Diagnose bin ich in Therapie, seit drei Wochen soll ich auf MPH eingestellt werden.

    Erst war es eine Concerta am Morgen, sollte dann mit Ritalin ein wenig rumexperimentieren, nahm also eine halbe am Mittag. Am ersten Tag hatte ich einen Gefühlsausbruch und weinte, weil die Welt so schön ist und ich so glücklich bin, tolle Freunde zu haben. Dann hatte ich das Gefühl, mein Hirn bräuchte unbedingt wieder Input und ich überlegte, was ich nun noch lernen möchte.

    Das war's aber auch. Mehr Erfahrungen kann ich nicht mehr nachweisen. Nach Rücksprache mit meiner Therapeutin sollte ich morgens mal zwei Concerta nehmen. Mit halben Ritalin weiter ausprobieren. Schließlich empfahl sie mir 2 Concerta morgens und jeweils 10 mg Ritalin jeweils morgens, mittags und abends (also 66 mg!). Nichts. Nach meiner Therapie gestern hat meine Therapeutin gemeint, ich würde wohl nicht auf Concerta reagieren (ich neige ohnehin zu paradoxen Reaktionen bei Medis). Nun schlug sie vor, wir gehen nur auf Ritalin. Heute morgen waren es 30 mg, mittags soll ich nochmal 20 nehmen. Aber es passiert nichts. Sie meinte, ich würde den "Kick" schon merken, wenn es greift.
    Außer Nebenreaktionen wie Appetitlosigkeit (find ich super, bin eh zu muckelisch) und starkes Schwitzen (das widerum ist wirklich lästig) spüre ich nichts

    Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht und wenn ja, ab wann hat's bei euch "gekickt"?

  2. #2


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.808
    Blog-Einträge: 40

    AW: Concerta und Ritalin: Wirkung nicht wie gewünscht

    Hmm,

    also ich weiß ja nicht, was du und deine Ärztin sich so vom Methylphenidat versprechen, aber ganz bestimmt ist ein "Kick" nicht das, was man damit bezwecken will.

    Das gehört eher in den Bereich Drogen, aber nicht in eine ADHS-Therapie.

    Das Concerta oder Ritalin soll deine Aufmerksamkeit verbessern und dadurch evtl. vorhandenes, hyperaktives Verhalten und evtl. vorhandene Impulsivität reduzieren.

    Aber ganz bestimmt nicht irgendwie "kicken", high machen oder vergleichbares.

    Oft ist es bei Erwachsenen so, dass sie selbst gar keine Wirkung bemerken, sondern nur der Umgebung das geänderte Verhalten auffällt.

    Allerdings gibt es auch einen ziemlichen Prozentsatz unter den Erwachsenen, die gar nicht oder nicht wie gewünscht auf Methylphenidat reagieren (die sog. non-Responder).

    Ich halte es zum jetzigen Zeitpunkt noch für zu früh, um die letztendliche Wirkung bei dir beurteilen zu können.

    Sowohl die Wirkung, wie auch die Nebenwirkungen können sich noch ändern und erst dann sieht man (nach ein paar Wochen), ob du von der Medikation profitierst oder nicht.




    LG,
    Alex

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 9

    AW: Concerta und Ritalin: Wirkung nicht wie gewünscht

    Hallo Alex,

    danke für die Antwort. Sie meinte mit Kicken, dass ich eben konzentriert, wach und innerlich ruhig bin. Anscheinend nennt sie das eben so, habe es aber nun auch nicht mit einem Drogenkick in Verbindung gebracht. Wobei ich natürlich in Ihren Gesprächen den richtigen Sinn verstanden habe. Wenn ich deine Worte lese, muss ich dir absolut recht geben

    Ich fragte sie, ob ich es denn merke, wenn die Medis greifen. Und sie meinte auf jeden Fall! Die Tochter einer Freundin bestätigt es, merkt sofort, dass sie in der Schule total konzentriert ist. Und das Gefühl hatte sie schon nach der ersten Einnahme.

    Kann es also sein, dass ich Ritalin noch einige Tage nehmen und abwarten sollte? Und du findest, dass es nach 3 Wochen noch zu früh ist, eine Wirkung festzustellen? Bin jetzt irgendwie total verwirrt ...

    Lese immer nur in meinen Büchern, wie toll und konzentriert man auf einmal ist und bin ganz ungeduldig, dass auch endlich mal zu spüren.

    LG
    Sabina

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 33

    AW: Concerta und Ritalin: Wirkung nicht wie gewünscht

    Hallo Sabina,

    bin ganz neu hier und werde noch nicht wegen ADS behandelt. Dummerweise bin ich ein "Ultra Rapid Metabolizer", der fast jedes Medikament und fast alle Drogen so schnell verstoffwechselt, dass die Wirkung wegen der niedrigen Standarddosis praktisch nicht vorhanden ist. Diesen Befund hab ich schriftlich, ich muss den zu jedem Krankenhausaufenthalt und zu jedem Arzt mitnehmen (z.B. brauch ich immer mehr Narkosemitttel und mehr Einleitungsmedikation bei OPs).

    Langer Rede kurzer Sinn: vielleicht hast Du sowas auch, jeder 300.000ste Mensch ist davon betroffen und Du brauchst einfach eine höhere Dosis, dass das Medikament wirkt?

    Just my two cents,
    Tom

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 9

    AW: Concerta und Ritalin: Wirkung nicht wie gewünscht

    Hallo Tom,

    ich habe das ähnlich. Eben, dass ich von Beruhigungsmittel aggressiv werde, vor zwanzig Jahren (in der Jugend) hab ich eben auch mal was mitgeraucht. Und während alle stoned in der Ecke lagen, hab ich mich gefragt, ob die nen Knall haben. Drittes Beispiel ist eine Hormonspritze, von der ich total durchgedreht bin und alle Nebenwirkungen mitgenommen hab. Manchmal wirken auch Betäubungsspritzen beim Zahnarzt nicht. Das meinte ich mit paradoxer Reaktion. Meine Mutter behauptet immer, dass ich ein Alien bin Ist das das gleiche, wie bei dir? Darf ich mal fragen, wie du es gemerkt hast?

    Meine Ärztin weiß das auch. Concerta haben wir deshalb schon als "nicht wirksam" abgehakt. Und sie meinte ich, ich soll täglich mal mehr nehmen. Möchte es eben mal ohne Begleitung von Concerta ausprobieren, da das Retard ja nichts brachte. Denke, nächste Woche besprechen wir wohl Alternativen, wenn ich beim Ritalin auch nix merke. Doch ein Alien?????

    Liebe Grüße
    Tanja

  6. #6
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Concerta und Ritalin: Wirkung nicht wie gewünscht

    Hi Leute,

    muss (leider) zugeben, dass ich vor ca.8 Wochen mit meiner täglichen Speedeinnahme aufgehört habe und es mir seitdem natürlich ganz mies geht.

    Hatte auch seitdem schön öfter Suizid Gedanken. Ist blöd.

    Nun habe ich in 2 Wochen meinen ADS-Test und weitere Gespräche mit einem Psychiater, der mir dann auch Medis aufschreiben möchte. Natürlich denke ich, dass ich eine ganz andere
    Anfangsdosis brauche als ein "Normalo" oder was denkt ihr? Er denkt, dass er bei mir mit Medikent anfangen will. Ritalin werde wohl bei Erwachsenen nicht aufgeschrieben??? Hm komisch.

    Jetzt habe ich dummerweise den Fehler gemacht und bin seit 1 Woche wieder auf Speed, mit einer super geringen Dosis, weil ich das nicht mehr ausgehalten habe. Das habe ich dem
    Arzt vor wenigen Tagen auch gesagt, der mir dann den ADS-Test verordnete in 2 Wochen. Ohne dem Amphetamin hätte ich es nicht mehr ausgehalten mein Leben. Muss dazu sagen, dass
    ich auch noch ganz viele andere Probleme habe wie z.B. seit 8 Monaten arbeitslos durch Brandstiftung, mittellos geworden und seit dem Hartz IV Empfänger. Eidesstaatliche Versicherung steht an und
    Insolvenz durch den Brand. Ich war selbständig. Das ist natürlich alles sehr viel für mich.

    Nun ja....jetzt nehme ich immer noch mein Speed, 0,1 Gramm täglich, mir gehts etwas besser dadurch, so weit, dass ich keine Suizid Gedanken mehr habe. Viel besser aber nicht.
    Ich hoffe jetzt auf meine Medis, wobei ich mir unter den Umständen gar nicht vorstellen kann, was ich da nun aufgeschrieben bekomme....vor allem aber in welcher Dosis. Wobei der
    Arzt sagte, dass ich mind. 14 Tage vor der Medi-Einnahme das Speed weg lassen müsse. Davor habe ich jetzt auch wieder Panik.

    Ein Teufelskreis.

    lg

    Heike

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 33

    AW: Concerta und Ritalin: Wirkung nicht wie gewünscht

    Hallo Sabina,

    Du ein Alien? Sicher nicht. Leider hab ich keine Erfahrungen außer meinen mit dieser eigenartigen genetischen Disposition, die man übrigens in der Psychiatrie entdeckt hat: trotz massiv viel Trevilor hat sich kein messbarer Venlafaxin-Spiegel aufgebaut. Zum Glück war ich im Max-Planck-Institut hier im München und die Ärzte waren echt fit, Blutuntersuchung in einem besonderen Labor was weiß ich wo - seit der Zeit hab ich das schriftlich.

    - Du wirst auf Shit nicht stoned - geht mir genauso
    - Zahnarzt ist oft eine rechte Zitterpartie wegen der Spritzen, die nicht wirken - geht mir genauso
    Zusätzlich:
    - Kann mich nicht betrinken (somit trink ich so gut wie nichts)
    - Trotz 4 Jahren Morphium (180 mg/Tag wegen Nervenschmerzen) keine Sucht vorhanden - hab das Zeug von heute auf Morgen einfach abgesetzt

    Vielleicht sprichst Du mal mit Deinem Arzt wegen eines Tests?

    Viele Grüße in die Schweiz,
    Tom

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 9

    AW: Concerta und Ritalin: Wirkung nicht wie gewünscht

    Hallo und Guten Morgen!

    @Heike: Das hört sich wirklich nicht leicht an, was du im Moment durchmachst. Finde, der Arzt macht es sich auch einfach, zu sagen, zwei Wochen vorher kein Speed mehr. Du nimmst es ja sicher nicht, weils dir Spaß macht. Nach meiner Diagnose bin ich erstmal mit Cymbalta versorgt worden, um mich aus meinem Loch zu holen und den Teufelskreis zu durchbrechen. Zumal meine Ärztin auch wissen wollte, welche Symptome mit Antidepressiva aus dem Weg geräumt werden. Erst nach drei Monaten kam das MPH dazu. Sprech doch mal mit deinem Arzt über diese Lösung, vielleicht könnte er das ja auch in Erwägung ziehen? Eventuell fühlst du dich dann schonmal so gut, dass du auf das Speed verzichten kannst. Wobei die ersten zwei Wochen ziemlich heftig sein können, da einiges hochkommt. Und wie inwiefern man Speed und Antidepressiva kombinieren kann, weiß ich natürlich auch nicht. Denke aber, dass dein Doc dir da weiterhelfen kann.

    @Mercury: Habe gestern mal mit meinem Hausarzt gesprochen. Er meinte, das "Phänomen" sei erblich bedingt und er macht sich mal schlau, welche Tests er durchführen muss, um es zu bescheinigen. Tatsächlich hatte meine Oma eine Augen-OP, bei der sie wohl jeden Stich spürte, hat meine Mam mir heute morgen bestätigt. Alkohol merke ich übrigens sofort, bei Kaffee und Energy-Drinks werde ich extrem müde. Mit anderen Drogen habe ich keinerlei Erfahrung. Man kennt sich ja mit der Zeit auch und ich wusste, dass, wenn ich etwas in der Richtung ausprobiere, ich davon nicht mehr loskomme. Das hatte ich während 11-jähriger Nikotinsucht geschnallt und somit die Finger von anderen Drogen gelassen. Allerdings bin ich nun seit 6 Jahren Nichtraucher und mächtig stolz drauf.

    Meine ADHS-Ärztin schrieb mir am Wochenende, dass bei Methylphenidat andere Enzymsysteme greifen, es aber sicher nicht auszuschließen sei. Werde das beim nächten Termin mal mit ihr besprechen und weiterhin berichten. Hoffe doch, dass wir eine Lösung finden, dass ich auch mal konzentriert bin und innere Ruhe spüren kann. Du wirst eventuell bei MPH die gleichen Probleme haben, wie ich. Bin mal gespannt, wenn du deine Diagnose hast, was du dann zu berichten hast.

    Liebe Grüße und einen schönen Tag!

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 33

    AW: Concerta und Ritalin: Wirkung nicht wie gewünscht

    Liebe Sabina,

    wenn es Dir hilft: ich habe natürlich den Laborbefund zu Hause abgeheftet, den könnte ich Dir ja als PDF zukommen lassen, vielleicht hilft das ja Deinem Arzt.

    Was mich betrifft hab ich mich gestern mit einem befreundeten Psychologen unterhalten, der meint, ich sei wegen meiner Austicker einfach nur ein bisschen manisch. Durchaus möglich, Konzentrationsschwäre kommt ja bei Depressiven sehr oft vor. Nichts desto trotz glaube ich das nicht, denn das Leben vor der Depression war halt auch durch diese "Special Effects" geprägt. Ich rede einfach mal mit meinem Psych und hoffe, dass der einen Plan hat bei ADS.

    Noch einen schönen Resttag und alles Liebe,
    Tom

Ähnliche Themen

  1. Concerta vers. Ritalin SR
    Von lux4 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.09.2011, 10:01
  2. Gerade hat die Wirkung vom Concerta nachgelassen
    Von Katharina im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.07.2011, 11:48
  3. Wirkung von Concerta auf die Nieren?
    Von sofie im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 4.01.2011, 16:25
  4. Concerta: keine Wirkung
    Von chaot2112 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 15.03.2010, 13:49
  5. Wirkung von Ritalin
    Von yapiyapo im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 7.10.2008, 20:48

Stichworte

Thema: Concerta und Ritalin: Wirkung nicht wie gewünscht im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum