Seite 8 von 8 Erste ... 345678
Zeige Ergebnis 71 bis 77 von 77

Diskutiere im Thema Hat jemand Erfahrung mit Elontril? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #71
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 2.091

    AW: Hat jemand Erfahrung mit Elontril?

    @Elwirrwarr: ist ja irgendwie komisch oder? Dass du keinen Unterschied merkst. Hm....lässt mich nachdenklich werden. Habs jetzt vergessen, sorry, aber nimmst du MPH?
    Hallo Heike

    ich habe mich da etwas mißverständlich ausgedrückt. In der Anfangszeit habe ich mit dem Elontril durchaus einen Unterschied gemerkt - auch einen positiven. Ich habe die ganzen 7 Monate Elontril 150 mg und 20 mg Medikinet adult genommen (das Elontril fängt den Rebound sehr gut ab, bei mir jedenfalls).


    Jetzt nach dem Absetzen merke ich keine Unterschied. Ich bin jetzt auch ohne Elontril und Medikinet relativ stabil. Ich hatte auch keine Absetz-schwierigkeiten. Ich schlafe sogar besser und habe nicht ganz so heftige Auf und Ab's wie in der letzten Zeit mit Medikamenten.

    Am Anfang der Einnahme war es aber eine Hilfe für mich.

    Zur Zeit nehme ich nur meine Wechseljahr-Hormonpillen (Welnara) sonst nix.


    alles LIebe Elwirrwarr




  2. #72
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.871

    AW: Hat jemand Erfahrung mit Elontril?

    Schokominza schreibt:
    Aus meiner Erfahrung kann ich nur sagen: Ich rate jedem die Finger davon zu lassen oder aber immerhin nur eine halbe 150er zu nehmen.

    Bitte das Elontril NICHT zerteilen!!!

    Das darf man nicht. Es ist ja ein Retardprodukt. Und wenn man die Tablette zerteilt, dann kriegt man unter Umständen die volle Ladung aufeinmal ab! Das steht auch so in der Packungsbeilage.

    Ich nehme seit über 18 Monaten 300mg Elontril täglich. Gegen ADHS. Mir geht es super damit. Bessere Konzentration bzw. geringere Ablenkbarkeit, weniger Stimmungslabil. Ich bin hyperaktiv und habe eher einen Überschuss an Energie, daher kann ich das mit dem Antrieb nicht beurteilen. Es fällt mir jetzt aber leichter, meine Energie zielgerichtet zu nutzen. Also wenn ich die Küche aufräumen muss, dann räume ich nur die Küche auf und fange nicht tausend andere Dinge an und vergesse die Küche.

    Ich habe aber zusätzlich in meinem Leben viel geändert und mir viele hilfreiche Strategien angeeignet, mit denen ich mein Leben meistere. Nur Elontril alleine würde mir nicht helfen.

    @ Lysander: Dass man eine Psychose vom Elontril bekommt, ist recht unwahrscheinlich, steht in der Packungsbeilage. Man kann auch von jedem anderen Psychopharmaka eine Psychose bekommen. Wenn dir irgendwas an dir selber nicht geheuer ist und/oder deinen Mitmenschen was bei dir komisch vorkommt, dann halte sofort Rücksprache mit deinem Arzt!

  3. #73
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Hat jemand Erfahrung mit Elontril?

    Elwirrwarr schreibt:

    ich habe mich da etwas mißverständlich ausgedrückt. In der Anfangszeit habe ich mit dem Elontril durchaus einen Unterschied gemerkt - auch einen positiven. Ich habe die ganzen 7 Monate Elontril 150 mg und 20 mg Medikinet adult genommen (das Elontril fängt den Rebound sehr gut ab, bei mir jedenfalls).


    Danke Elwirrwarr,nun habe ich es richtig verstanden. Und ja, das ist auch mein Gedanke....MPH und das Elontril gleichzeitig zu nehmen.
    Schön, dass es dir damit gut geht (ausser Wechseljahrsbeschwerden bäh hab ich auch ätz)

    lg Heike

  4. #74
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 243

    AW: Hat jemand Erfahrung mit Elontril?

    Hallo,

    als ich Elontril genommen habe, hatte ich einen Epileptischen Krampf..obwohl ich mit sowas niemals etwas zu tun hatte, ich glaube, das ich das hier irgendwo schon einmal berichtet habe...

    Das ist eine sehr unschöne Sache, die Angst ist geblieben, wieder in so eine Lage zu kommen, gerade weil ich noch ein kleines Kind habe...ich traue mir nicht mehr so, dieses Urvertrauen ans Leben ist leicht erschüttert.

    Ne danke, das MPH wirkt so super, dass ich meine melancholischen Stimmungen hoffe, ohne weitere Medikamente therapeutisch usw. in den Griff zu bekommen.

    Rosenfee

  5. #75
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 87

    AW: Hat jemand Erfahrung mit Elontril?

    @ Heike

    Laut Packungsbeilage ist es (soweit ich das noch weiß) ok bis max. 450mg zu nehmen. Ich habe das auch nicht lange gemacht und nur aus dem Grund, weil ich absolut keine Wirkung verspürt habe. Verordnet wurden glaub ich 300mg täglich. Ich bin aber leider so, dass ich bei Null Wirkung dazu neige, (natürlich nach einigen Wochen erst) die Dosis zu erhöhen um zu schauen, ob sich die weitere Einnahme noch überhaupt lohnt.



    Gesendet von meinem HTC One X mit Tapatalk 2

  6. #76
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Hat jemand Erfahrung mit Elontril?

    Valerio schreibt:
    Ich bin aber leider so, dass ich bei Null Wirkung dazu neige, (natürlich nach einigen Wochen erst) die Dosis zu erhöhen um zu schauen, ob sich die weitere Einnahme noch überhaupt lohnt.

    Ähem.....das kenne ich doch irgendwie .....
    Danke für deine Info. Aber ich erhoffe mir auch keine bessere Wirkung mit 450 mg. Habe den Unterschied von 150 auf 300 mg ja gar nicht gemerkt.

    lg

  7. #77
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 24
    Forum-Beiträge: 19

    AW: Hat jemand Erfahrung mit Elontril?

    also ich nehme dasd leonrtil auch seit einem jahr und ich habe manchmal voll die hungerattaken und manchmal hat man einnfach gar keine lust zu essen . Aber zum abnehmen würde ich dir grundsätzlich keine medikamente empfehlen denn da kriegt man einene jojo effekt besser ist es sich gesund zu ernähren dann hast du schon mal die hälft

Seite 8 von 8 Erste ... 345678

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.02.2012, 11:02
  2. Hat jemand Erfahrung mit Nortrilen?
    Von J0J0 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 4.03.2011, 12:32

Stichworte

Thema: Hat jemand Erfahrung mit Elontril? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum