Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 20

Diskutiere im Thema Medikinet und abendliche Müdigkeit im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 96

    Medikinet und abendliche Müdigkeit

    Hallo, ich wollte euch mal fragen wie eure Erfahrungen mit Medikinet sind. Bei mir ist es so, dass ich selten vor 1 Uhr ins Bett gekommen bin. Ich war zwar relativ müde, aber Gedanken und Geräusche ( bin sehr geräusch und Lichtempfindlich, schlafe nur noch mit Oropax und nem Tshirt über den Augen) hielten mich noch lange wach. Jetzt merk ich aber nach fast 2 Wochen Medikinet eine positive Veränderung. Morgens nehm ich um 9 Uhr 30mg Medikinet, und um 14 Uhr 20 mg. Jetzt ist es so, dass ich gegen 20 Uhr hundemüde werde. Nun bin ich meist gegen 23 Uhr im Bett und schlafe tatsächlich ein. Der Rebound, sollte es einen bei mir geben, fällt irgendwie kaum merklich auf. Ich bilde mir ein, dass die Medis noch wirken und versuche so ruhig zu bleiben wie ich es den Tag über war. Wie sind eure Erfahrungen? Geht es euch genauso? Mich würde nun die Erfahrung von Erwachsenen interessieren, die auf das Medikament eingestellt sind, da Kinder ja doch wohl anders, wenn auch ähnlich oder gleich auf das Medi reagieren.

    Achso, eines wollte ich noch loswerden. Ich begann ja vor zwei Wochen ca. mit Medikinet, hatte ja auch Cymbalta verschrieben bekommen, hatte es aber nicht genommen. Ca. 6 Tage nach Einnahme von MPH bekam ich eine starke Depri, mit Angstzuständen. Ich hatte irgendwo im Netz vor zwei Tagen gelesen, dass wenn man MPH nimmt es passieren kann dass eine Depri ausbricht, da alles auf einen einstürzt. Könnt ihr dass so bestätigen? Ich muss dazu sagen dass ich was Depris angeht vorbelastet bin und versch. Komorbitäten vorliegen.

    Jo, dass wärs erstmal, würde mich über einen regen Erfahrungsaustausch freuen.
    Andy

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Medikinet und abendliche Müdigkeit

    Zu Punkt eins: So sollte es sein. Perfekt. Vermutlich bis du auch am nächsten Tag fitter als sonst.

    Ich schlafe, seit ich MPH nehme, auch viel besser, ich gehe nicht früher ins Bett (Familienrhythmus ) wache aber erquickter und früher auf.

    Bei mir fällt der Rebound meist minimal aus, ich übersehe ihn auch manchmal (zu Hause, in ruhiger Umgebung). Ich versuche auch die positiven Wirkungen nach Wirkungsende "mitzunehmen" und da klappt auch bis zu einem gewissen Punk - das ist ja Sinn der Übung. Möglicherweise kann ich so auch mal die Dosis reduzieren. Wäre ja toll.

    Ja, und ich schlafe mit 10mg MPH wie ein Murmeltier. Nur: Man sollte es vorm Schlafengehen nur nach Abklärung mit dem Arzt nehmen, dein Hirn brauchst nämlich ein paar Stunden Wirkstoffspiegel "null" - sonst schaffst du es doch womöglich doch eine Gewöhnung zu erzeugen.

    Kinder reagieren genau so aber sie können es nicht formulieren.

    ---

    Ansonsten: Ich hoffe mal, die Depris sind weg ... das ist eine der selteneren und blöderen Nebenwirkungen. Was sagt der Arzt? Abe, ja, es belastet einen schon auf einmal klar zu sehen. Das geht aber weg - das muss man "nur" Verarbeiten, da hilft einem ein Psychotherapeut - und das Forum.


  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 96

    AW: Medikinet und abendliche Müdigkeit

    Vor dem schlafengehen will ich eigentlich nix mehr nehmen. Hatte vor MPH mir von nem Kumepl immer Muskelentspannungstropfen geholt, die machten auch müde. Die nehm ich nun aber nicht mehr, seit MPH. Letzte Woche hat mir der Doc noch Zopiclon gegeben, hatte bisher zwei davon genommen,jeweils eine halbe, aber die liegen nun auch unbenutzt da. Ich mnerke ja dass es besser wird. Also hängt es mit dem MPH zusammen dass man müde wird?
    Hatte meinem Doc damals gesagt, dass ich das Cymbalta weglasse, er meinte nur ich müsste es einfach mal versuchen. naja ist in die Hose gegangen. Ja jetzt gehts mir wieder besser, ich hoffe das Cymbalta bald weglassen zu können. Wegen Therapeuten hast du natürlich recht, ist aber so eine Sache. Habe schon viele kennengelernt, konnte mich aber nie richtig öffnen. Hab dann immer das erzählt was für ich am unverfänglichsten ist und was sie hören wollten. Da ist dass Forum besser, kann zwar nicht über meien Probs reden, aber schreiben geht. So lange ich den anderen nicht kenne. Das Forum finde ich deshalb gut, weil man hier einfach Dinge besprechen kann. Wenn ich das in meinem Umfeld mache, habe ich immer das Gefühl dass die anderen denken "Ach jetzt kommt der wieder mit seiner "Krankheit" und will doch nur Aufmerksamkeit und erzählen wie schlecht es ihm geht." Naja, fühle mich dann falsch verstanden., hier nicht.

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 121

    AW: Medikinet und abendliche Müdigkeit

    Hallo zusammen, @ Andycgn78 als ich vor Jahren mit Medikinet behandelt wurde, darauf eingestellt worden bin, ging es mir ganz genau so wie Du es hier beschrieben hast. Ich bin als Nachteule die ich stets war, ab spätestens 22h weggeschnorchelt..... Mit der Zeit hat sich an der Wirkungsweise allerdings einiges geändert, der Rebound hat sich deutlicher bemerkbar gemacht. D.h. anstatt schläfrig zu werden habe ich aufgedreht. Herzrasen, innere Unruhe, Gedankenkaurussel, Schokoladenfressattacken..... Irgendwann habe ich dann selbst entschieden das Medikinet abzusetzen. Mir ging es viel besser-so glaubte ich..... Fest steht, dass es einfach nur so war, wie vor meiner Diagnose. ..Dadurch, dass ich eine Therapie gemacht habe, kam ich nur deutlich besser mit mir klar, die Anderen aber zunehmend weniger ....Naja, ich bin dann nach Monaten mal wieder zum Arzt, der mir sofort wieder Medikinet verordnet hat, allerdings war ich bevor ich es abgesetzt habe bei 2x tägl. 40mg und steige jetzt wieder mit 2x tägl 10mg ein ..... Leider ist die Wirkungsweise so wie zu dem Zeitpunt als ich die Behandlung mit den Tabl. eingestellt habe .... Mir geht es eher schlecht als recht..... Bin unruhig, ungeduldig, nervös, kann mich schlecht konzentrieren, bin unsicher im Umgang mit Anderen..... Demnächst habe ich wieder einen Arzttermin, möchte ihn fragen ob er mir Attentin verschreibt, habe davon hier im Forum gelesen ..... Es geht nicht ohne, aber mit Medikinet, Ritalin, Concerta und Straterra irgendwie auch bis gar nicht .....

    Viele liebe Grüße, Alwine

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Medikinet und abendliche Müdigkeit

    Also hängt es mit dem MPH zusammen dass man müde wird?
    Nein, MPH ist und bleibt ein Aufputschmittel aber es macht dich - weil du ADHS hast - trotzdem ruhiger und dann kann man besser "runterkommen", ich denke mal, du spürst die Müdigkeit dann stärker weil du entspannter bist. Es sei du bist extrem Hypoaktiv ...

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 96
    Also ich bin hyperaktiv diagnostiziert, wo liegt da zu hypo der Unterschied? Ich lese es zwar immer mal irgendwo, kann damit aber gar nix anfangen. Ich hab mir gedacht dass es so funktioniert. Das Mph bringt mich runter, also was die impulsivität, die Konzentration etc alles betrifft. Aber ich bin wesentlich produktiver, und schaffe auch mehr am Tag abzuarbeiten. Wenns dann nachlässt holt mich eine Art Erschöpfung ein. Kann es so hinkommen? Es kommt mir halt so vor.

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 96
    Also ich habe testweise gestern abend um 17 Uhr Uhr noch einmal 10mg Retard genommen, der Rebound blieb aus, das Herzklopfen ging weg, ich fiel um 23 Uhr wie ein Stein ins Bett und schlief sogar ohne Albträume durch... Ich werde es heutenochmal machen, wenn es wieder so ausfällt schreibe ich es meinem Arzt und frage ihn was er dazu meint. Ich würde dann bei 60mg am liegen, 30 morgens, mittags 20 und abends 10. Vor 5 Jahren war ich auf 54mg Concerta eingestellt.

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 23

    AW: Medikinet und abendliche Müdigkeit

    Ich nehme Medikinet zwar erst den 3. Tag muss aber zu meinem Erstaunen feststellen, dass ich auch total müde bin am Abend und am Nachmittag, wenn die Wirkung nachlässt

    (also vor der Einnahme der 2. Dosis) . Ich geh normalerweise vor 23 Uhr nicht ins Bett

    und bin am nächsten Tag hundemüde und schlafe gerne lang. Seit den 3 Tagen bin ich früher müde, schlafe wie ein Stein und bin am nächsten Tag viel fitter

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 96
    Das aufstehverhalten hat sich auch geändert. Beruflich kann ich unter der woche immer bis 9uhr schlafen, jetzt wach ich jeden morgen um 7.30 auf und bin fit. Vorher war ich gerädert

  10. #10
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Medikinet und abendliche Müdigkeit

    Hallo Andy,

    kann das auch so bestätigen, wie Du es beschreibst. Lässt die Wirkung nach, merk ich dass ich unruhig werde oder richtig in mich zusammen sacke. Unruhig werde ich im normalen Alltag, bei Stress könnt ich im Stehen schlafen. Hab auch ADHS...

    Momentan kann ich sehr schlecht schlafen, weil ich psychisch ziemlich unten bin. Generell hab ich aber eine positive Wirkung auf mein Schlafverhalten bemerkt, seit ich Medikinet adult nehme. In so Zeiten wie jetzt reagiere ich auch extrem auf Reize beim Einschlafen. Ich brauche immer etwas auf dem Ohr, welches in Seitlage gerade oben ist. Das kann ein Kuscheltier meiner Tochter sein oder auch ein Flanelltuch aus ihren Babyzeiten. Es dämmt nicht viel an Lautstärke, aber es ist etwas da...

    LG Schnubb

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Medikinet adult 10mg: Müdigkeit
    Von oiuz im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 2.01.2012, 08:10
  2. Medikinet: Kopfschmerzen, Müdigkeit, "nebliger" Kopf
    Von emilykane im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 4.11.2011, 15:11
  3. extreme Müdigkeit - Venlafaxin
    Von Nordmann im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.08.2010, 16:30
  4. Müdigkeit durch Methylphenidat!
    Von NadineH im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 7.06.2010, 20:26
  5. Cymbalta - Müdigkeit
    Von LaBecca im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.05.2010, 15:42

Stichworte

Thema: Medikinet und abendliche Müdigkeit im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum