Hey, ich weiß es gibt schon tausend Fragen dazu, aber ich frage trotzdem...

Ich habe keine Adhs mischtyp Diagnose seit ungefähr zwei Wochen und habe in der ersten Woche mit 10 mg medikinet adult begonnen und sollte in der zweiten Woche auf 20 mg steigern, die ich entweder einzeln oder auf einmal nehmen sollte. Habe sie zusammen genommen. Bei den ersten 10 mg ging es mir ganz gut. Ich hatte das Gefühl dass ich meine Gedanken frei steuern konnte und mein Kopf leer war. Das tat richtig gut. Hatte allerdings auch keinen Stress, konnte gechillt auf der couch liegen und musste mir nur ne Pizza in den Ofen schieben. Am nächsten Tag musste ich dann kochen und dann beim Schuhe anziehen weil ich rauswollte bin ich dann schon wieder ausgerastet weil es mir zu viel war und war danach Mega aggressiv wie immer halt. Hab mir gedacht dass 10 mg bei Stress vlt einfach zu wenig sind. Dann hab ich ja mit 20 mg weitergemacht. Aber irgendwie verspüre ich keine Veränderung. Körperlich fühle ich mich wie immer also nicht hibbeliger aber auch nicht so viel ruhiger. Meiner Umgebung ist jedenfalls auch keine Änderung aufgefallen. Hatte sogar eher dass Gefühl wenn ich kopfrechnen musste bei kleinen Beträgen schon nicht mehr mit zu kommen.

So jetzt die Frage ;-)

Ab wann habt ihr gemerkt, dass medikinet wirklich wirkt ? Und woran habt ihr das gemerkt ?? Und wie habt ihr gemerkt, dass ihr den "Break Even Point" erreicht habt?? Die richtige Dosis halt. Und wie lange habt ihr dafür gebraucht ???