Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 36

Diskutiere im Thema Wie wirkt Johanniskraut im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: Wie wirkt Johanniskraut

    Wildfang schreibt:
    Baldrian kann dem Vernehmen nach wohl bei Menschen, die auch auf Barbiturate paradox reagieren, die gegenteilige Wirkung haben. Ich reagiere auf Valium paradox, das tun aber nicht alle ADHSler (aber wohl nur ADHSler). Baldrian hab ich noch nicht ausprobiert, meine Schwester macht er aber auch eher wach. Warum weiss wohl kein Mensch aber es könnte irgendwas mit GABA-Rezeptoren zu tun haben ...
    So geht es mir mit Tavor. Verschrieben bekam ich es gegen Panikattacken. Problem war, dass es gegen Panikattacken überhaupt nicht wirkte. Gefuttert habe ich es trotzdem als Bedarfmedikation, wenn ich wieder mal ganz unten im Depressionsloch war, hat es mich mit seiner antriebssteigernden Wirkung etwas aus dem Tal gerissen. In mittleren Dosierungen (ab 2,5 mg) wirkte es tatsächlich etwas beruhigend. Aber keinesfalls so stark wie wohl bei Normalos.

    Ich empfand das Medi trotz seiner Nutzlosigkeit bei Panikattacken als sehr hilfreich. Leider oder Gott sei Dank, je nachdem wie man es sehen will, habe ich dann, als die ADS-Geschichte herauskam, den Psychiater gewechselt. Dieser hält nun von Stimulanzien zwar sehr viel, von Benzodiazepinen jedoch überhaupt rein gar nichts. Ich kann mich aber noch an einen Ausspruch von mir erinnern, als wir mit den Stimulanzien angefangen haben, Mph unretardiert: "Das wirkt ja wie Tavor!".

    Gegen die Panikattacken hatte ich jahrelang überhaupt keine Handhabe, s.h. dass ich ihnen schutzlos ausgeliefert war. Als Notlösung und aus Verzweiflung frass ich jahrelang Neuroleptika (v.a. Seroquel). Da ich damals ja keine ADS-, sondern eine Schizophrenia-simplex-Diagnose hatte, war es für meinen Arzt auch kein Problem, mir das Zeug in Massen zu verschreiben. Ich entwickelte auf jeden Fall so etwas wie eine Seroquel-Abhängigkeit.

    Das Problem beim Seroquel - analog zu anderen NL - ist, das man sich daran gewöhnt. Und dann die Dosis steigern muss. So war ich schließlich irgendwann auf 900 mg angelangt. Die Dosis ist an sich o.k. wenn man tatsächlich an einer Schizophrenie leidet, das war aber bei mir nicht der Fall. Das Perfide am Seroquel ist darüber hinaus, dass es in höheren Dosen seine sedierende Wirkung zunehmend verliert und antipsychotisch wirkt. Man muss die Dosis also hyperbelartig steigern, s.h. bis man von 25 mg auf 200 mg ankommt, dauert es seine Zeit, zwischen 200, 400 oder 600 mg geht es dann allerdings rasch aufwärts. (Die übelste Nebenwirkung beim Seroquel ist die Gewichtszunahme, man muss mind. von einem Kilo pro Monat ausgehen, bei manchen mehr.)

    Als ich das Seroquel absetzte, war es, als würde ich aus einem Nebel auftauchen. Als ich dann auch noch mit Stimulantien anfing zu arbeiten, war ich so geschockt, dass ich sie zunächst gar nicht weiter nehmen wollte. Die Wirklichkeit erschien mir plötzlich als viel zu intensiv, so als würden einem alle Phänomene direkt ins Gesicht schlagen.

    Was ich also nicht begriff war, dass diese Art der Wirklichkeitswahrnehmung NORMAL ist, oder annähernd normal, während mein Dasein im Nebel unnormal war.

    ich habe von vielen ADHS-Kollegen inzwischen gehört, die auch jahrelang mit NL abgefüllt worden sind, dass sie dieses Auftauchen aus dem Nebel als Befreiung erlebten. Und dann ihren Arzt verfluchten, wie er sie jahrelang mit diesen NL vollstopfen konnte. Und dann auch mit ihrem Schicksal haderten, verlorene Lebenszeit usw.

    Für mich war das Auftauchen aus dem Nebel wie gesagt erstmal mit einem Schock verbunden und sehr viel Angst.

    Meine jahrelange Abhängigkeit von dem Medi war so stark, dass ich es selbst heute noch nicht ganz losgeworden bin. Und aktuell immer noch 25 mg zum Schlafen einsetze.

    Das ist gerade noch ok. Erhöhe ich die Dosis (in Richtung 100 mg), verlängert sich automatisch die Schlafphase. Normal sind 8 Stunden. Mit Seroquel werden es je nach Dosis, 10, 11 oder 12 Stunden. man verliert also mächtig an Lebenszeit.

    ich habe zwar oft schon auf Seroquel oder den Arzt, der es mir Anfang 2003 zuerst verschrieb, geflucht. Muss aber heute realistischerweise sagen, dass es damals keine Alternative dazu gab. Von ADS wussten wir ja damals nichts. Und auf die Idee, Stimulanzien gegen Angstzustände einzusetzen, wären wir naturgemäß im Traum nicht gekommen.

    Es ist zwar bedauernswert, dass ich jahrelang mit Seroquel vollgedröhnt gewesen bin und immer fetter dabei wurde. Wäre dies jedoch nicht der Fall gewesen, hätte sich bei mir auf jeden Fall eine Alkoholsucht entwickelt. Denn irgendwie hätte ich diese unerträglichen Angstzustände bekämpfen müssen. Ich für meinen Teil bin zu dem Schluss gekommen, dass eine Seroquel-Vollgedröhntheit immer noch besser ist als eine Alk-Vollgedröhntheit.

    Aber wir sind vom Thema abgekommen.

    Das Johanniskraut wirkt bei mir ähnlich wie andere pflanzliche Stoffe, z.B. Baldrian, auch paradox, macht also hibbelig und nervös.

  2. #22
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 248

    AW: Wie wirkt Johanniskraut

    Johanniskraut gilt ja nun mittlerweile als Medikament,

    und gerade bei Johanniskraut sind eventuelle Wechselwirkungen (abschwächung/Verstärkung) mit SSRI ,Blutdrucksenker, usw zu beachten. und die Haut wird lichtempfindlicher


    lg atta

  3. #23
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Wie wirkt Johanniskraut

    Das Johanniskraut wirkt bei mir ähnlich wie andere pflanzliche Stoffe, z.B. Baldrian, auch paradox, macht also hibbelig und nervös.

    Öm. So ein bisschen agitieret? Echt?

    Bei mir auch ... nicht ganz falsch wenn man in einem Loch einer mittleren Depression hockt ... das hab ich eben für die positive Palacebowirkung gehlten ... vielelicht wars das auch ... keine Ahnung. Auf alle Fälle war der Spuk ab Woche 2 komplett weg und nach Ende der Familienpackung hab ich dann verzichtet.

    Wenn ich das so lese hatte ich Glück dass ich grundsätzlich alle Medis gegen Depressionen abgelehnt habe, in meiner Familie ist so eine Medikation schon mal etwas nach hinten losgegangen, deswegen. Bei MPH hatte ich komischerweise keine Bedenken) .... ich hatte aber auch nie Selbstmordgedanken oder sonstwas übles.
    Geändert von Wildfang (17.10.2012 um 18:08 Uhr)

  4. #24
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 136

    AW: Wie wirkt Johanniskraut

    Guten Abend,
    habe neulich in einer Heilpraktikerzeitung gelesen, dass Passionskraut (oder blume) dem Johanniskraut weit überlegen sein soll in der
    Wirkung wg Depressionen und Ängsten...
    und in der Zeitung stand auch bei ADS- deshalb habe ich daraufhin überhaupt danach gefragt.
    also ich ab in die Apo und was soll ich sagen, da meinte die nette Apotante Hogar Balance wirkt super ohne Nebenwirkungen, sie verkauft das oft und die Kunden sind begeistert davon.
    gesagt, gekauft , genommen: Wirkung mit MPH echt klasse!! habe ohne nachher dran zu denken, da ich auf der Arbeit war, eine Stimmungsaufhellung erfahren.
    Gruß Alegra

  5. #25
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.248

    AW: Wie wirkt Johanniskraut

    Das mit der Passionsblume ist auch interessant.
    Da gibt es noch ein Präparat "Pascoflair" evtl. ein bissel billiger (100stck ab 18€) ebenfalls mit 425 mg Extrakt
    Geändert von gisbert (29.10.2012 um 12:29 Uhr)

  6. #26
    Octoroo

    Gast

    AW: Wie wirkt Johanniskraut

    An Alle, die Johanniskrautpraeparate ausprobiert haben:

    Gab Veraenderung in Bezug auf Schlafverhalten ?
    Wie war diese Veraenderung ? (Mehr/weniger Einschlafstoerung ? Traeumen ? etc.....)

    Wuerde es mal probieren, aus purer Neugier. Habe nur Schiss, dass dadurch mein Schlaf negativ beeinflusst wird, da ich verdammt gut und erholsam schlafe seitdem ich Medikinet adult nehme.

  7. #27
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 93

    AW: Wie wirkt Johanniskraut

    Octoroo schreibt:
    An Alle, die Johanniskrautpraeparate ausprobiert haben:


    Bei mir waren es zwei sehr unterschiedliche Präparate:

    - Johanniskrautdragees NICHT rezeptpflichtig mild in der Wirkung (2-3 täglich)
    - Deprivita (Ferrari unter den pflanzlichen Antidepressiva) - REZEPTPFLICHTIG stark in der Wirkung (1 tägllich)

    Gab Veraenderung in Bezug auf Schlafverhalten ?

    "mit Johanniskrautdragees einfach leicht relaxter - nicht wirklich Einfluss auf mein Schlafverhalten"

    "mit Deprivita - schlief wie'n Baby, war tagsüber deutlich relaxter, distanzierter allem gegenüber, so alle "pfffff tut doch wenn ihr wollt, is okey..."

    Wie war diese Veraenderung ? (Mehr/weniger Einschlafstoerung ? Traeumen ? etc.....)
    bei beiden Präparaten KEINE Einschlafstörungen.

    ABER ACHTUNG:
    sonnenempfindliche Menschen sollten diese Präparate nur nehmen, wenn sie sich bewusst nicht der Sonne aussetzen (sofern dies, ev. auch beruflich, möglich ist). Johanniskrautdragées oder Präparate sind dafür bekannt, dass sie die Lichtempfindlichkeit steigern, schneller Sonnenbrand, Sonnenstich etc.!


    Träume? hab ich sowieso - gigantische Fantasie, so stark, dass ich im Traum riechen, fühlen und bis ins Bewusstsein reagieren kann

    Wuerde es mal probieren, aus purer Neugier.

    Nicht empfehlenswert aus Neugier - bitte Deprivita nur in Absprache und unter Überwachung mit einem Hausarzt oder Arzt:
    - Johanniskrautpräparate haben einige Nebenwirkungen und wird nicht von allen gleich gut vertragen. Heute werden vor Abgabe sogar Leberwerttests gemachtH

    abe nur Schiss, dass dadurch mein Schlaf negativ beeinflusst wird, da ich verdammt gut und erholsam schlafe seitdem ich Medikinet adult nehme.
    keine Ahnung wie adult dieses Präparat beeinflusst


    Für weitere Fragen einfach Fragen...aber ersteinmal gäh ich schlafen....gääääähn by zusammen

  8. #28
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    AW: Wie wirkt Johanniskraut

    Wollt ich neulich schon geschrieben haben, hatte es aber wieder vergessen!

    VORSICHT bei den Damen die die Pille nehmen!!!!! Ich habe ein TroPi-Kind weil damals in der Packungsbeilage von Johanniskraut noch NICHT drin stand, dass es die Wirkung der Pille beeinflusst! Heute steht das im Beipackzettel und das sollte man durchaus ernst nehmen! Wenn man Johanniskraut über einen längeren Zeitraum nimmt ist die Verhütung mit der Pille nicht mehr gewährleistet!

    Find ich nicht ganz unwichtig zu wissen

    LG

    Rose

  9. #29
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 4

    AW: Wie wirkt Johanniskraut

    Also ich habe mit Johanniskraut die Erfahrung gemacht das es genau so wirkt wie Baldrian, und Baldrian hat bei mir auch immer gewirkt...
    aber anscheinend gibt es immer leute bei denen sowas nicht hilft. Ein freund von mir hat so viel Baldrian genommen , davon könnte ein Elefant schlafen und er war munter.

  10. #30
    Kopfkino deluxe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 678

    AW: Wie wirkt Johanniskraut

    Ich habe auch eine Zeit lang beide Präparate,
    in höchster Dosierung die es gab, mal probiert.

    Ich konnte bei mir keine positive Wirkung bemerken.

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Wie wirkt Elontril bei euch, wenn es wirkt?
    Von adskind im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.01.2013, 18:45
  2. Johanniskraut?
    Von Silram42 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 9.09.2011, 21:18
  3. JohannisKraut kombiniert mit MPH ?
    Von Frederico im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.03.2011, 20:36
  4. Johanniskraut
    Von Karin68 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.05.2010, 12:46
  5. Methylphenidat mit Johanniskraut
    Von Tommy im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 29.01.2010, 10:50
Thema: Wie wirkt Johanniskraut im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum