Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Diskutiere im Thema seit heute medikinet adult im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 135

    seit heute medikinet adult

    hallo liebe mitglieder,
    ich habe heute zum ersten mal medikinet adult eingenommen. 1 x mittags für morgens war es schon zu spät. ich hab 10 mg verschrieben bekommen. nun habe ich die erste kapsel genommen und kurze zeit später eine wirklich tolle wirkung gehabt. es war einfach traumhaft endlich keine kirmes mehr im kopf zu haben. jetzt wunder ich mich allerdings ein bißchen, da es nur ca 3 stunden gewirkt hat. es ist doch ein retard medikament und ich habe mit mindestens 6 stunden gerechnet. ist das normal das es nur so kurz wirkt? habe vor ein paar jahren als off-label mal ritalin in unretadierter form probiert und das hat auch nur 3 stunden gewirkt. jetzt frage ich mich, liegt das an der dosierung oder muss ich das öfter nehmen?

    danke schon mal für eure antworten

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 39

    AW: seit heute medikinet adult

    Moin

    also in der Packungsbeilage steht drin das man das 2 mal nehmen soll. Aber kommt ja drauf an was der Arzt bestimmt. Ich nehme Morgens 30mg adult. Bei mir wirkt es auch nicht lange. Würde sagen so 4 Stunden. Bevor die adult rauskamen habe ich 3 mal 10mg Medikinet genommen , alle 3 Stunden. Ich muss sagen für nen Retard Medikament wirkt es echt extrem kurz. Vielleicht echt gerade mal die Stunde länger.
    Also 3 mal 10mg waren bei mir von der Wirkung besser. Ist natürlich blöd mit den Rezepten. Immer nur 50 Stück... da ist man öfter beim Arzt als alles andere.
    Leider werde ich hier im Moment bei uns als Junkie dargestellt wenn ich meine Tipps und Anregungen zum verschreiben des Medikaments abgebe.
    Soll heißen 1 mal Adult am Tag ist echt zu wenig. Bei 2 mal am Tag ist die Packung nach 25 Tagen leer.
    Aber frag deinen Arzt und zeig Ihm die Packungsbeilage, wo drin steht das die Einnahme 2 mal am Tag erfolgen sollte.
    Oder so ....

    Ich spreche das nicht mehr an das ich mehr Mph haben will.... weil ich möchte doch kein böser Medikamenten Junkie sein.
    Dein Arzt ist bestimmt besser.

    lg

  3. #3
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.649

    AW: seit heute medikinet adult

    Hallo Nicole,
    ich würde an deiner Stelle auch den Arzt fragen, ob du es 2x tägl. nehmen kannst- nach m.E. wirkt es sehr viel kürzer als andere retardierte Präparate- warum auch immer- und da kommt man mit 1 Kapsel nicht weit.

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 147

    AW: seit heute medikinet adult

    Ähhhh.....vielleicht täusche ich mich ja,aber meine gelesen zu haben,dass Nicole 1978 lediglich wissen wollte ob es bei anderen auch nur etwa drei Stunden wirkt.Außerdem schrieb sie ja:heute die erste mittags,morgens ging nich weil zu spät.Ich versteh das so das sie morgens und mittags eine nehmen soll.




    Ich nehm auch ein Retard medi und das wirkt max fünf Stunden.Hab auch n Retard fürn Magen,damit komm ich 24 Stunden klar.Kommt wohl immer drauf an was und wofür...

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 1

    AW: seit heute medikinet adult

    *neues Mitglied seit heute*


    Huhu zusammen...


    Alsooo.. bei mir wurde ADHS im Kindesalter festgestellt (6J).. in meiner Schulzeit nach der Grundschule war ich bis zur 10. Klasse medikamentös auf RITALIN eigestellt.

    Ab meinem 16. Lj bis zum heutigen Tag.. (nun bin ich 27) hatte ich KEINE medikamentöse Einstellung... da haben mich Cannabis, Speed und Kokain begleitet.. Ich muss dazu sagen es war ein Teufelskreis.. ;(

    Nun bin ich seit dem 26.01.2012 in stationärer Behandlung in einer LVR-Klinik und seit 2 Tagen medikamentös eingestellt auf *medikinet 10mg, 1 x täglich , morgens* Ich lese hier das man es 2 mal nehmen soll, das ist in der regel richtig, allerdings ist es bei mir zur Eingewöhnung nur 1 mal am Tag, da sich mein Körper nunmal erst darauf einstellen muss.

    Die Wirkung meiner Tablette ist folgende : die ersten 20 minuten kommt es mir vor als würde mein Herz um einiges schneller schlagen, kann mich aber zeitgleich viel besser auf einen Punkt konzentrieren als ohne Medikinet. Es ist noch nicht die volle Wirkung , da es nur 10mg sind, aber es kommt.. was ja schonmal ein Anfang ist!

    Ich war im letzten Jahr (August) schon einal in einer LVR Klinik (Düsseldorf) um mich ambulant behandeln zu lassen.. Ich muss dazu sagen, dass es ein Fehler war jetzt im Nachhinein,

    1. mein zuständiger Arzt hat mich Bögen ausfüllen lassen, das gleiche gab´s für meine Mutter und meinen Freund und es wurde ein Bluttest gemacht und das hat mich dann zu meinen Medikamenten *Methylphenidat* gebracht. Fand ich als betroffene ADHS Patientin etwas schnell und auch einfach! Zumal ich dazu wieder sagen muss, dass ich KURZ DAVOR noch Cannabis konsumiert habe, was der Arzt allerdings wusste! ---> Trotzallem gab er mir mein Rezept, ohne ausschliessen zu können das ich vom THC wegbin.

    Ich war über die Folgen von THC inkl. MPH NICHT aufgeklärt worden! ;( *das Durchhaltevermögen meinerseits* war auch nicht soo stark um ich persönlich darber zu informieren.. So hatt ich also meine MPH´s und MUSSte MEINE DOSIERUNG nun selbst herausfinden, was eine KAtastrophe war.

    WAS ICH EIGTL SAGEN MÖCHTE IST : Die stationäre Behandlung mit Ärtzen, Psychologen, Therapeuten & Co war die beste Entscheidung die ich nach 10 Jahren wieder getroffen habe. Morgen gibt es ein Gespräch mit meiner Ärztin vor Ort und dann wird entschieden wie wir weiter machen. Ich bin gespannt!!



    @ Nicole1978.. Ich würde ersteinmal bei deiner Dosis bleiben und auf Anweisung vom Arzt warten..

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 245

    AW: seit heute medikinet adult

    Auf die eigentliche Frage:
    Ja, bei mir lässt die Wirkung auch nach ca 3 Std nach. ABER nach einer kurzen (Essens-)Pause kommt meist die Wirkung so nach ca einer halben Std wieder und wirkt dann nochmal ein paar Std. Ich nheme 2 mal 5mg.
    Ausserdem habe ich den eindruck, dass die Wirkung irgendwie mit Kaffeekonsum anders ist. Aber das muss ich nochmal genauer untersuchen. Auf Kaffee reagiere ich immer wieder unterschiedlich. Ausserdem gehts mir an den Magen.

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 135

    AW: seit heute medikinet adult

    so da bin ich wieder danke für die netten antworten

    hab bei meinem ersten eintrag einiges vergessen zu erwähnen. das ist so typisch für mich. ich bin immer so aufgeregt und vergess dann die hälfte.
    bin letzte woche freitag zu einer neuen neurologin. konnte nicht schlafen und mein eigentlicher neurologe war nicht zu sprechen. sie hat dann, nachdem ich das adhs erwähnt habe vorgeschlagen mal was anderes zu probieren. ich nahm zu diesem zeitpunkt abends 1mg risperidon, 75 mg trevilor und 150 mg trimipramin. das risperidon sollte ich sofort weg lassen und ebenfalls das trimipramin ( was ich erst ca 2 wochen einnahm )und das trevilor morgens. dazu sollte ich morgens und mittags 10 mg medikinet adult nehmen und abends 25 mg seroquel. die ganze veränderung führte dann dazu das es mir erstmal schlecht ging und ich gar nciht mehr schlafen konnte und abends extrem gereizt war, ausserdem habe ich nachts geschwitzt wie verrückt und hatte herzklopfen. wir haben dann die zweite dosis medikinet adult weg gelassen und das seroquel auf 50 mg erhöht. puh und nun konnte ich die nacht von gestern auf heute tatsächlich besser schlafen, immer noch nciht wirklich gut aber besser. nun machen wir alles ganz langsam und ich werde eng betreut, bin ca 2-3 die woche bei meiner neurolgin vorstellig.

    kann es wirklich sein das ich abends nciht zur ruhe komme wegen dem medikinet? andere sagen hier sie könnten besser schlafen als vorher. hm ich muss mehr geduld haben oder?

    lg nicole

Ähnliche Themen

  1. Ab heute Medikinet Adult und paar Fragen dazu
    Von Driveshaft im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 1.04.2012, 23:55
  2. Umstellung von medikinet retard auf medikinet adult
    Von soti33 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 6.10.2011, 21:16
  3. Seit heute Medikinet 20 mg
    Von Karin68 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 9.07.2010, 02:58

Stichworte

Thema: seit heute medikinet adult im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum