Seite 1 von 4 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 32

Diskutiere im Thema Verzicht auf Alkohol, Ausreden im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 37

    Verzicht auf Alkohol, Ausreden

    Hallo zusammen,

    Ich nehme jetzt seit Januar Medikinet, das klappt auch ganz gut. Das Einzige, das mir momentan Schwierigkeiten bereitet ist die Sache mit dem Alkohol. Letztes Wochenende war ich auf Kegeltour mit meinen Freunden, da ging das eigentlich ganz gut. Habe ihnen gesagt, dass ich Medikamente für mein ADS nehme und dann war das ok.

    Das möchte ich aber nicht jedem aufs Auge drücken. Wie geht ihr damit um, vor allen Dingen wenn ihr sonst nicht ins Glas gespuckt habt? Auf Karneval, Festen, Disko, wenn ihr neue Leute kennenlernt?

  2. #2
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Verzicht auf Alkohol, Ausreden

    Hallo,

    also ich hab zwar immer Wein getrunken vorher, aber ich rechtfertige mich nicht mehr. Wenn mich jemand gängelt, sage ich dass ich Magenprobleme habe und Tabletten nehme. Es ist allerdings schon heftig, wenn man sich in unserer Zeit erklären muss, dass man nichts trinkt. Wenn ich weiß, es steht was an, wo ich auch mal nen Wein oder Sekt trinken will, dann nehm ich vorher nichts. Der Alkoholkonsum bleibt aber trotzdem im Rahmen. Das Bedürfnis mir die Kante zu geben hab ich nicht.

    Eigentlich, wenn man sich das genau überlegt, sollte der Gegenüber das NEIN zum Alkohol einfach akzeptieren und nicht hinterfragen...

    Liebe Grüße Schnubbel

  3. #3
    Mistvieh

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 575

    AW: Verzicht auf Alkohol, Ausreden

    Das Thema hatten wir schon mal anders wo.....

    Warum muß man sich eigentlich rechtfertigen wenn man KEINEN Alkohol trinkt??? Ist man nur besoffen gesellschaftlich aktzeptiert? Dann hat man wohl den falschen Umgang

    Viele Grüße

    Lumpi

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 37

    AW: Verzicht auf Alkohol, Ausreden

    Wie gesagt, meine Freunde haben's so akzeptiert. Im Alltag bin ich jedoch nicht nur mit meinen Freunden unterwegs. Und für Außenstehende sieht's natürlich komisch aus, wenn jemand plötzlich keinen Alkohol mehr trinkt, der vorher nicht ins Glas gespuckt hat.

    Man merkt auf ein mal wie es ist gegängelt zu werden, wenn man keinen Alkohol trinkt. Danke Schnubbel, mit dem absetzten will ich meinen Arzt noch fragen, wie lange vorher man kein Mediziner nehmen sollte.

    Lg Martin

  5. #5
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Verzicht auf Alkohol, Ausreden

    Stimmt Lumpi, wir hatten das schonmal, vor Weihnachten, als die Weihnachtsfeiern aufm Programm standen und viele neue User und Neu-MPH-Einnehmer gefragt haben. Aber dieses Thema ist nicht nur in der Weihnachtszeit präsent.

    Vielleicht haben viele die Gabe des Amüsierens ohne Alkohol verloren.
    Mich erschreckt es ehrlich, wenn ich Bekannte erlebe und sehe, wieviel sie weg schlucken. Klar, dass man dann auffällt, wenn man nein sagt. Aber die Gesundheit sollte an erster Stelle stehen und für sein eigenes Wohl ist man selbst verantwortlich.

    Ich kenn das auch, dass man permanent versucht, einem was anzudrehen. Auch schon zu Zeiten vor MPH. Wahrscheinlich gehört Alkohol heute zum Leben dazu, wie Brot und Butter... Leider...

  6. #6
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    AW: Verzicht auf Alkohol, Ausreden

    Ich finde es ist bezeichnend, dass man sich heute schon rechtfertigen muss wenn man NICHT trinkt ! Sagt viel aus über unsere Gesellschaft ....

    Ich binde auch nicht jedem auf die Nase was ich nehme, aber ich sage dann halt "ich nehme Medikamente im Moment, das verträgt sich nicht, Danke".... nachfragen was man nimmt tut so gut wie keiner...
    Aber wenn es Freunde sind würde ich überlegen da mit offenen Karten zu spielen, wenn es richtige Freunde sind müssten sie doch Verständnis haben....

    LG

    Rose

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 37

    AW: Verzicht auf Alkohol, Ausreden

    Wie gesagt, in meinem freundeskreis gehe ich offen damit um und die akzeptieren das, aber ich will das ja nicht jedem auf die Nase binden, und deshalb zu Hause zu bleiben, geht gar nicht für mich. Ich glaube bei Frauen wird es noch eher akzeptiert wenn sie nein sagen, als bei Männern, vor allen Dingen, wenn sie sonst nie ein Problem damit hatten ORDENTLICH zu trinken, krass wie einen das einholen kann sowas! Auf manche wirke ich da auf einmal komisch, ja klar kann das mir egal sein, sind ja nicht meine Freunde, aber nachdenklich macht es doch schon. Nächste Woche ist Karneval, danach der jungesellenabschied meines besten Freundes, dann kommt die Hochzeit, ...... Ich hab aber kein Bock mich immer zu recHtfertigen

  8. #8
    Procrastiqueen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 1.336

    AW: Verzicht auf Alkohol, Ausreden

    ich sag einfach:
    "Ich möchte keinen Alkohol."

    Punkt. Ich mag auch keine lakritze. ich rauche auch nicht. Trotzdem hab ich spass mit leuten, die rauchen und trinken. Oft ist es dann auch so, dass die irgendwie halb bewundernd drauf reagieren, was ich schon seltsam finde.

    Ausreden bringe ich keine, was soll ich da auch rechtfertigen. Wenn jemand Auto fährt trinkt er ja auch nicht (im idealfall) und wenn ich lust habe abends was zu trinken, dann muss ich eben die medis weglassen, aber das betrifft nur mich und keinen sonst finde ich.

    Was mich freut, sind momente wenn andere dann kurz nachdenken und auch kein 3. bier bestellen, weil sie merken, dass man gar nicht betrunken sein muss um gut drauf zu sein.

    Und pampig werde ich dann nur, wenn man versucht mich zu überreden doch was zu trinken, damit die anderen sich nicht komisch vorkommen, weil ich nüchtern bleibe. Da hab ich schon Feten verlassen, weil mir zu doof war irgendwas erklären zu müssen.
    Muss ich nämlich nicht.
    Is meine sache was ich wann trinke. Oder eben nciht.

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 37

    AW: Verzicht auf Alkohol, Ausreden

    Und da hab ich kein Bock drauf, die Feten deshalb zu verlassen, ich bin mal gespannt wie ich das hinkriege.

  10. #10
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Verzicht auf Alkohol, Ausreden

    Martin, aber besser wäre es zu gehen, als sich überreden zu lassen, nur um akzeptiert zu werden. Du bist Du. Und ein einfaches Nein muss man nicht hinterfragen, wenn man nur oberflächlich bekannt miteinander ist..
    Vielleicht bekommst Du ja auch Unterstützung von Deinen Freunden, die es wissen.. Wäre eine sehr loyale Lösung, finde ich..

Seite 1 von 4 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. MPH / Methylphenidat: Ausreden für Alkohol-Abstinenz?
    Von chaprincess im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 3.01.2012, 01:21
  2. ADS und Alkohol
    Von kalenji im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.11.2010, 12:06

Stichworte

Thema: Verzicht auf Alkohol, Ausreden im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum