Seite 4 von 4 Erste 1234
Zeige Ergebnis 31 bis 32 von 32

Diskutiere im Thema Verzicht auf Alkohol, Ausreden im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #31
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 46

    AW: Verzicht auf Alkohol, Ausreden

    Ja, kann ich nachvollziehen. Hat ne Menge Spaß gemacht und ich bekam selten Ausfallerscheinungen und doch wars einmal der Fall, dass ich dann im Stand oder im Gehen dann umkippte und bei vollem Bewusstsein mich nicht mehr bewegen konnte und nach einigen Minuten mit Mühe und Not dann doch hochkam. Das ist schon alles, ich sage mal in meinen Worten, Scheiße (gewesen). Es ist je nach Rahmenbedingungen normal zu saufen (war auch schon vor Jahrzehnten so, wie mir Leute dieser Generationen erzählten) und man benötigt ne Menge an Selbstbewusstsein um dagegen anzukommen. Falls es dann mal passiert, ist es passiert und man sollte es sich nicht in sich reinfressen oder drüber grübeln "Wieso? Wieso? Wieso?". Es gibt einige, die dann aus diesem schlechten Gefühl wieder trinken, sondern ohne Reue oder schlechtes Gewissen darauß lernen, wenn gewollt...

    Alkohol gab mir ein gutes Gefühl und auch meine ganze Wahrnehmung war selektiert im Einbezug aller Sinne. Ich nahm nicht mehr so viel auf, dass ich nicht total überreizt von außen war bzw. überflutet von Eindrücken. Dass ich in der Kneipe auch erst dann gut gearbeitet habe (nach Berichten) und etwa auch bei Konzerten das Licht für die Bühne adäquat hinbekommen habe...

    Schön und gut: Jeder ist für sein Tun selber verantwortlich (Schuldfragen sind wieder etwas Anderes ) und auch bei der Umsetzung, wenn jemand sein Handeln ändern will (Nicht die Person "verändern"). Ich selber bin noch nicht am Ziel, aber doch weit gekommen. Es war eine tolle Zeit und ich habe die Konsequenzen gespürt und hoffe meine Lehren darauß gezogen zu haben. Also in dem Sinne: Überlegt was es lohnt zu bereuen oder ob es so wendbar ist, dass aus verschiedenen Erfahrungen Stärken gezogen werden können...

    In meinen Augen ist keine Ausrede nötig, denn wer die Meinung anderer nicht akzeptiert, dem lasse ich etwa auch seine Meinung, aber sage demjenigen, dass ein Gespräch in diese Richtung sinnlos ist. Paarmal habe ich auch eiskalt gesagt: "Ich bin Alkoholiker..." Und das Thema war aus. Kamen manchmal sehr interessante Gespräche zu Stande ^^ (Ich rede jetzt vom Zeitraum ab 2011)

  2. #32
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 162

    AW: Verzicht auf Alkohol, Ausreden

    Ich habe auch seit der Einnahme von AD und MPH keinen Alkohol mehr getrunken und das Rauchen hatte ich schon davor aufgehört. Und ich bin auch einer gewesen der gerne geraucht und auf Feiern sich die Kante gegeben hat.

    Ich habe auch schon sehr häufig gemerkt wie die Bekannten mit den man vor nen paar Jahren noch regelmäßig am WE abends weg gegangen ist schwierig oder gar nicht wissen wie ihnen geschiet. Ich sitze seit dem immer daneben und trinke dann Cola oder was anderes. Ich glaube aber auch das die jenigen auch etwas neidisch sind und das auch hinkriegen würden und denke wie macht der das.Sie wissen das ich Medis nehme.Ich denke aber slber auch schon daran wenn ich mal mein AD ausschleiche das ich hoffentlich nicht wieder Lust auf Zigarretten kriege.
    Bis jetzt ist es jedenfalls kein Stück so und bin auch echt froh darüber. Und was das Nein Danke angeht finde ich auch:Nein heißt Nein! wer das nicht versteht der hat Pech gehabt.
    Wenn es richtige Freunde sind dann haben sie Verständnis.Bei vielen ist es auch so das die Freundschaft nur aus am WE weggehen und Trinken besteht und dann wo es wirklich drauf ankommt kein Verständnis da ist. Bei 70%meiner Leute ist es so gewesen und die anderen haben vielleicht kein Verständnis in der Hinsicht was ADHS ist aber haben kein Problem damit.Habe aber auch nicht so übermäßigen Kontakt mit den restlichen Leuten.

Seite 4 von 4 Erste 1234

Ähnliche Themen

  1. MPH / Methylphenidat: Ausreden für Alkohol-Abstinenz?
    Von chaprincess im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 3.01.2012, 01:21
  2. ADS und Alkohol
    Von kalenji im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.11.2010, 12:06

Stichworte

Thema: Verzicht auf Alkohol, Ausreden im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum