Seite 8 von 9 Erste ... 3456789 Letzte
Zeige Ergebnis 71 bis 80 von 87

Diskutiere im Thema Wie gefährlich sind Ritalin und Co? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #71
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Wie gefährlich sind Ritalin und Co?

    Ich klink mich aus, aus dieser Diskussion.. bringt nichts.. bringt uns nicht weiter und Volki auch nicht.. schade.. kostet aber nur unnötig Nerven...

    Schade..

    Alles Gute Volki für dich

  2. #72
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.101

    AW: Wie gefährlich sind Ritalin und Co?

    Volki ich habe mir jetzt einige deiner Beiträge gelesen ich denke auch das du Ärztlichen Rat wegen deiner anscheinenden Angst vor Nebenwirkungen einholen solltest.

    *ironie on* Weist du wenn man solche Angst hat das etwas was einem eigentlich hilft schaden kann, dann sollte man auch nicht mehr Athmen den in der Luft ist auch ein Anteil von Kohlendioxid und das ist nachweislich ein Nervengift welches in überdosen tötlich sein kann. Auch 100%iger Sauerstoff ist auf lange Sicht gesehen tötlich, den Sauerstoff setzt freie radikale im Körper frei, das sind die Teile die einen Altern lassen. *ironie off*

    DER LETZTE ABSATZ IST IRONIE ALSO BITTE NICHT FALSCH VERSTEHEN. Wobei es ist keine Lüge.

  3. #73
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 38

    AW: Wie gefährlich sind Ritalin und Co?

    Was mir einfach Angst macht ist, dass ich oft gelesen habe, dass Leute die ADS haben und nichts dagegen nehmen dann meistens sehr darunter leiden
    das klingt so als könnte die Einnahme des Mittels darüber entscheiden ob jemand alles versaut oder im Leben klar kommt. Den Gedanken finde ich sehr belastend.
    Ich würd die ganze ADS Sachen am liebsten vergessen aber jetzt wo ich das gehört habe denke ich die ganze Zeit darüber nach. Das Gefühl nichts gebacken zu bekommen
    und dass irgendwie vieles total ins Leere läuft kenne ich schon sehr gut. Andere Leute in meinem Alter bekommen irgendwie viel mehr auf die Reihe und sind viel weiter
    und wirken irgendwie viel souveräner und ich komm mir immer so vor als würde ich auf der Stelle treten.

  4. #74
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Wie gefährlich sind Ritalin und Co?

    Tja Volki, das Gefühl nennt man "ADHS haben". Das haben hier in der einen oder anderen Form alle. Ich auch. Und weil die Leute in der einen oder anderen Form darunter leiden - ey, du bist doch auch zum Arzt gegangen weil du ein Problem hattest oder?

    MPH knipst das nicht aus aber es macht die Arbeit daran, die Arbeit es doch "gebacken zu bekommen", leichter. Tun musst du es nämlich immer - ohne aktiv zu werden ändert sich nix. Dabei aknn dir ein Arzt helfen und dem kann es hellfen wenn du MPH nimmst - das ist zwar eine gewaltige Erleichterung aber es geht natürlich auch ohne.

    Also, ich hab's schon gesagt: Piepegal ob du dich für oder gegen Medikation entschiedest - wichtig ist dass du etwas machst, dass du entscheidest. Die Pille ist nur eine Krücke - hilft macht aber nicht gesund.

    Also HOPP!

  5. #75
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 25

    AW: Wie gefährlich sind Ritalin und Co?

    @ volki

    wenn man heute Bier zulassen müsste, würde man im beipackzettel folgendes lesen: schwindel, erbrechen, schweissausbrüche, unterkühlung, physischer und psychischer kontrollverlust, angstzustände, agressionen, plötzlicher herztod, spontaner suizid, etc.....

    bei kaffee: zittern, nervosität, hoher blutdruck, herzversagen, etc...

    bei frischen kirschen und fischen mit gräten: tod durch ersticken

    auto- bus- zug- motorradfahren sowie fliegen, würde gar nicht mehr zugelassen werden.......

    wir dürften schon gar nicht mehr geboren werden, denn das leben hat die höchste sterblichkeitsrate..........RI P

    nun im ernst. deine angst kann dir hier niemand nehmen. nur du selbst!
    ich will dir hiermit klar sagen dass ich mich mit diesen zeilen keinesfalls darüber lustigmachen will!! aber meines erachtens ist deine angst absolut und masslos übertrieben. hast du ev. eine angststörung?
    ich würde das devinitiv mal mit einem psychiater abklären. sowieso, lass dich testen!!!!! das wird dir bestimmt helfen.

    "gedanken fressen seele auf"

    man muss es ausprobieren und nicht soviel studieren. nehmen oder seinlassen.



    ALLES IM LEBEN HAT NEBENWIRKUNGEN! AUCH DAS LEBEN SELBST!!



    @ dalek

    DHMO das hatte ich noch gar nie gehört!
    zuerst dachte ich " scheisse , was ist denn das nun schonwieder...." als ich die erklärung las.....
    geil...!!!

    Dihydrogenmonoxid

  6. #76
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Wie gefährlich sind Ritalin und Co?

    So, pass auf Volki. Du trittst momentan auf der Stelle... ok.. Aber warum liest Du nur die negativen Erfahrungen und lässt nicht eine einzige positive Erfahrung zu? Deine ganzen Beiträge machen MPH grottenschlecht, obwohl Du es noch nichtmal versucht hast, im Prinzip Dir kein Urteil erlauben kannst, WIE es an DIR wirkt. Was genau hilft Dir weiter????

    Es bringt hier doch niemandem was, wenn Du immer nur schlechte Presse zu einem Medikament machst, was viele von uns jeden Tag nehmen. Wenn Du von der Stelle kommen willst, auf der Du momentan trittst, dann tu was! Versuch es und sieh, was passiert: Aber stagnieren hat noch niemanden weiter gebracht. Für und Wider abwägen ist ok, aber nicht in einem solchen Ausmaß, dass man nur das aufnimmt, was man sehen WILL...

  7. #77
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: Wie gefährlich sind Ritalin und Co?

    Und ich weiß immer noch nicht, ob er nun eine Diagnose hat oder nicht....

  8. #78
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 61

    AW: Wie gefährlich sind Ritalin und Co?

    @volki wie schriebst du:
    "...ich dann mal mit einem Arzt über paar meiner Konzentrationsprobleme gesprochen habe meinte dieser, dass das durchaus ADS ohne Hyperaktivität sein könnte..."

    Wie wäre es, wenn du dich erstmal einer gründlichen Diagnostik, wie wir alle hingibst? Erst dann lohnt es sich für dich, dich selbst "verrückt" über etwaiige Nebenwirkungen bezgl. Mph zu machen.

    Warte doch erstmal ab, ob du konkret das hast oder noch etwas anderes.

    Mph will hier bestimmt keiner als Allheilmittel anpreisen oder beschönigen. Bevor du das verschrieben bekommen darfst, ist es ein sehr langer Weg, glaubs mir.

    Du wirst nicht heute zu deinem Hausarzt gehen können und mal eben lustigerweise Mph verschrieben bekommen, sowie z.B. Diclo wegen deines Rückens. Übrigens Nebenwirkungen bei Diclo musst du mal lesen, da wird einem nicht nur beim Lesen schlecht auch den meisten, die es nehmen müssen.

    Ich wünsche dir alles Gute für deine Zukunft.

    Gruss Nerver

  9. #79
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Wie gefährlich sind Ritalin und Co?

    ... ach herrjeh .... ich dachte bei Volki sei die Diagnose klar ... aber du hast recht ... wer lesen kann ist klar im vorteile

    Ja dann:

    AB ZUM ARZT und volles Diagnoseprogramm!

    Vorher sag ich nix mehr.

  10. #80
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 51

    AW: Wie gefährlich sind Ritalin und Co?

    volki schreibt:
    Hallo Leute, also diese Aussagen wundern mich jetzt aber sehr! Habt ihr vielleicht mal den Beipack von Medikinet gelesen!?
    Wie in aller Welt könnt ihr behaupten das hätte keine krassen Nebenwirkungen wenn da Dinge drinstehen wie irgendwelche Krampfanfälle, plötzlicher Tod, Durchblutungsstörungen im Gehirn? Ist das vielleicht nicht krass?
    Wenn ich das so lese könnte ich echt meinen zwischen ner Tasse Kaffee und Medikinet gibts keinen Unterschied.

    Kauf dir folgendes: Aspirin und 2 frei erhätliche Hustensäfte mit unterschiedlichen Wirkstoffen

    Schritt 2: Lies den Beipackzettel

    Schritt 3: Kauf dir die Babypille und lies den Beipackzettel

    Nach den oben genannten Schritten wird dir auffalen, dass du gar keine Medizin mit Wirkung zu dir nehmen darfst. Wende dich bitte an deinen lokalen Alternativmediziner oder Schamanen für Hilfe, eine weitere Alternative stellt beten dar.

    Wenn du es nicht nehmen willst nimm es nicht und hör auf dich hysterisch zu verhalten.


    Edit:

    Du wirst nicht heute zu deinem Hausarzt gehen können und mal eben lustigerweise Mph verschrieben bekommen, sowie z.B. Diclo wegen deines Rückens. Übrigens Nebenwirkungen bei Diclo musst du mal lesen, da wird einem nicht nur beim Lesen schlecht auch den meisten, die es nehmen müssen.
    Hab selten nicht mehr so gelacht
    Vielen Dank
    Geändert von CorruptedOne (15.02.2012 um 18:22 Uhr)

Seite 8 von 9 Erste ... 3456789 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Wie gefährlich ist Ritalin / MPH / Methylphenidat?
    Von wwwpirates im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 2.12.2011, 22:42
  2. ADS'ler sind.....
    Von Bloodybane im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 24.11.2011, 22:53
  3. Psychologen, die keine Ahnung von ADHS haben= gefährlich
    Von Malemaus im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 18.08.2010, 13:56

Stichworte

Thema: Wie gefährlich sind Ritalin und Co? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum