Seite 1 von 4 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 33

Diskutiere im Thema Venlafaxin absetzen wegen Medikinet adult im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 75

    Venlafaxin absetzen wegen Medikinet adult

    Hallo ,

    das thema wurde hier bestimmt schon mal besprochen, aber ich habe gerade überhauot keine ruhe/geduld im forum zu suche. hoffe trotzdm jmd kann mir was zu den nebenwirkungen von venlafaxin sagen. ich hatte gerade eine medikamente umstellung, von MAO zu venlafaxin. war zwei wochen ohne AD und habe heute zum dritten mal venlafaxin 37,5 retard genommen. ich nehme sie morgens umnd schon am ersten tag, nachmittags, fing dieextrem starke unruhe an. mit adhs ist man ja eh immer sehr unruhig, aber die jetzige unruhe ist echt extrem. ich kann irgendwie nichts machen, kann nicht sitzen, nur rumlaufen. könnte echt die wände hoch gehen. hab seit freitag auch so gut wie gar nicht geschlafen. trotzdem bin ich nicht müde, ganz im gegenteil. ich fühle mich total gehetzt und auch meine atmung ist total schnell. jedoch fühle ich mich psychisch gut, besser als lange zeit vorher, allerdings geht das schon ein bischen in die richtung euphorie. jetzt hab ich im wischzettel gelesen, dass das die NW sind und man sollte in diesem fall einen arzt aufsuchen. allerdings stehen diese symtome auch unter den ganz normalen NW also nicht nur unter den bedenklichen. heute ist sonntag und dementsprechend kein arzt zu sprechen. ich mache mir aber schon sorgen und vor der langen nacht graut es mir. hat einer ähnliche erfahrung mit venla gemacht? vergehen die NW nach ein paar tagen wieder. oder sollte ich besser wieder absetzte? ich möchte ungern wieder ein weitetes medikament ausprobieren. hatte gehofft erstmal dabei bleiben zu können, schon allein wegen der doppelwirkung, depri und adhs.

    roisin

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 39

    AW: Venlafaxin

    HuHu ,

    also die ersten 2-3 wochen hatte ich auch Unruhe von dem Zeug. Das ist wohl normal weil ich das schon öfter gelesen habe.
    Ich setze die Trevilor gerade ab.
    Aber warte erst mal ab und wenn es schlimmer wird ab zu Arzt.
    Viel Erfolg wünsche ich Dir mit dem Medikament und wenig Nebenwirkungen

    lg

  3. #3
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.160

    AW: Venlafaxin

    hi habe schon mehrere Antidepri ausprobiert, kann nur abraten! Hatte von allen schlimme Nebenwirkungen, auch von Venlafaxin.
    Aber auch wenn du die verträgst :
    Behandel erstmal das ADHS, VOR der Depression ! heißt, nimm MPH, mach ne VT. und zwar schnellstens ! !
    Die Depression hast du ja aufgrund der ADHS, bzw. deinem falschen umgang / verhalten mit deinem ADHS


    Liebe Grüße Anni

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 51

    AW: Venlafaxin

    Ich nehme 225 mg Venlafaxin z.Z seit ca. 3-4 Monaten und das Zeug ist ganz in Ordnung.
    In den ersten 3 Wochen hab ich davon überhaupt nichts gemerkt, mittlerweile ist die Stimmung leicht aufgehellt, wobei ich denke, dass das auch an anderen Sachen liegen könnte

    Als ich gelesen habe, was das Zeug i.d.R macht, hab ich mich gewundert, dass bei mir die Wirkung so schwach ausfällt

  5. #5
    Simply me

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 2.266

    AW: Venlafaxin

    Hallo,
    ich nehm Venlafaxin 300mg, nachdem Citalopram und Sertralin nix gebracht haben. Genauso wie das Venlafaxin. Hab diese Woche gehört, das man tatsächlich erst das ADHS behandeln lassen soll. Werd mich jetzt um einen Testungstermin bemühen um Klarheit zu bekommen. Im Falle eines medizinisch positiven Ergebnisses, werd ich eine Behandlung beginnen.

    Gruß,
    Seraphim

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 75

    AW: Venlafaxin



    ich mache seit 3 jahren VT und lasse mich mit ADs wegen der depri behandeln. jetzt wo die diagnose adhs steht, bin ich auch der meinung dass das die ursache für die depri ist. nur musste ich jetzt erst mal von dem mao runter da das bei mir nicht wirkte und sich wohl auch nicht mit mhp kombinieren lässt. venlafaxin soll ich jetzt in erster linie wegen der depri nehmen und zweitens weil es ja auch bei adhs wirkt. falls nicht ausreichend soll dann noch medikinet hinzu kommen. aber momentan sind alles meine adhs symprome auf 180!
    habe wieder eine schlaflose nacht hinter mir.
    werde heute wohl doch zum arzt gehen. hoffe aber das das nur harmlose NW sind und ich dabei bleiben kann. denn meine stimmung hat sich echt gebessert. bei mir hat auch noch kein medikament so eine starke wirkung gezeigt. und bei den ADs hab ich wenn überhaupt auch erst immer nach 2 wochen etwas gemerkt.

    lg roisin

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 39

    AW: Venlafaxin

    CorruptedOne schreibt:
    Ich nehme 225 mg Venlafaxin z.Z seit ca. 3-4 Monaten und das Zeug ist ganz in Ordnung.
    In den ersten 3 Wochen hab ich davon überhaupt nichts gemerkt, mittlerweile ist die Stimmung leicht aufgehellt, wobei ich denke, dass das auch an anderen Sachen liegen könnte

    Als ich gelesen habe, was das Zeug i.d.R macht, hab ich mich gewundert, dass bei mir die Wirkung so schwach ausfällt
    Moin,

    sagt mal habt Ihr mit Venlafaxin keine Probleme mit den sagen wir mal sexuellen Nebenwirkungen ??

    Also ich hatte nur diese Nebenwirkungen und auch erst im letzten Jahr. Nehme es ja schon lange.
    Bin jetzt schon bei 37,5mg und setzte nächste Woche ganz ab.
    Nehme jetzt gegen meine generalisierte Angsstörung Lyrica.
    Langsam klappt das wieder mit dem ... !!
    Ansonsten hat Venlafaxin mir gut geholfen.
    Seit ich Mph nehme hat sich bei mir vieles positiv geändert, ich hoffe das bleibt auch so wenn das Venlafaxin ganz weg ist.
    Naja ne woche noch dann bin ich Clean

    lg

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 51

    AW: Venlafaxin

    67dicA schreibt:
    Moin,

    sagt mal habt Ihr mit Venlafaxin keine Probleme mit den sagen wir mal sexuellen Nebenwirkungen ??

    Also ich hatte nur diese Nebenwirkungen und auch erst im letzten Jahr. Nehme es ja schon lange.
    Bin jetzt schon bei 37,5mg und setzte nächste Woche ganz ab.
    Nehme jetzt gegen meine generalisierte Angsstörung Lyrica.
    Langsam klappt das wieder mit dem ... !!
    Ansonsten hat Venlafaxin mir gut geholfen.
    Seit ich Mph nehme hat sich bei mir vieles positiv geändert, ich hoffe das bleibt auch so wenn das Venlafaxin ganz weg ist.
    Naja ne woche noch dann bin ich Clean

    lg
    Also die einzige Nebenwirkung die ich während der gesamten Zeit hatte war Übelkeit in den ersten 3 Wochen, danach war alles in Ordnung.

    Gibt ja auch Leute die Venlafaxin schnell absetzen können, vielleicht hab ich ja Glück

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 138

    AW: Venlafaxin

    67dicA schreibt:
    Moin,

    sagt mal habt Ihr mit Venlafaxin keine Probleme mit den sagen wir mal sexuellen Nebenwirkungen ??
    hallo,

    ja, am Anfang (habe schon mal Venlafaxin genommen - damals mit 37,5 mg begonnen bis 300 mg, jetzt grad wieder start mit 37,5 mg) hatte ich ebenfalls "diese" Nebenwirkungen, welche aber nach geschätzen 2 Monaten deutlich geringer wurden (wenngleich nicht ganz verschwanden). Das Absetzen war recht heftig als ich zu große Sprünge wagte (also von 300 auf 150, von 150 auf 75 in kurzer Zeit - so 1-2 Wochen), es war ein Gefühl als ob ich aus mir selbst ausbrechen wollte, verschoben, zitternd, teilweise frierend ohne Ende mit Herzrasen und totaler Unruhe, Übelkeit und noch größerem Chaos im Kopf als es so schon war. Mit sehr viel kleineren Schritten über mehrere Monate klappte die Absetzung ohne gravierende Nebenwirkungen. Mal schaun wie es diesmal wird. Ich hätte gern vorher MPH verschrieben bekommen, aber muss noch ca. 2 Monate warten bis es (möglicherweise) soweit ist.

    MfG
    Chaoticus

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 39

    AW: Venlafaxin

    Moin,

    also bei mir war es genau anders rum. Hatte Jahrelang keinerlei Nebenwirkungen, das bei 150mg. Aufeinmal fing "das dann an" . Naja ich muss sagen mit dem Absetzen gehts bis jetzt ganz gut.
    Von 150mg auf 75mg auf 37,5mg alle Retard. Ab Montag lass ich Sie ganz weg. Ich sollte laut Arzt einfach von 75 auf Null gehn. Habe mir das nicht getraut.
    Auf jeden Fall ist mein Blutdruck und Puls schon niedriger geworden.
    Kann gern von Absetzerscheinungen berichten wenn es wer wissen möchte.
    Diese üble Unruhe kenne ich nur zu gut....

    Jetzt bin ich mit Lyrica am einschleichen. Das MPH nehme ich weiter wie gehabt.

    Mfg

Seite 1 von 4 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Venlafaxin 75 mg absetzen
    Von Frl.v.Linz im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 4.12.2011, 22:43
  2. Medikinet adult und Venlafaxin: Aufgedreht und Kopfschmerzen
    Von Chaosnudel75 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 14.11.2011, 22:14
  3. Kostenübernahme Medikinet adult abgelehnt wegen Erstverordnung als Erwachsener
    Von matheprofi im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 8.11.2011, 20:00
  4. Immer noch kein Medikinet Adult. Soll Venlafaxin hochdosieren. :-(
    Von DieChaosUlli im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 12.08.2011, 11:55
  5. Nocheinmal wegen Antidepressiva / Venlafaxin
    Von matt_e im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 22.11.2010, 20:58

Stichworte

Thema: Venlafaxin absetzen wegen Medikinet adult im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum