Seite 1 von 4 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 31

Diskutiere im Thema Hautauschlag durch Methylphenidat / MPH im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 105

    Hautauschlag durch Methylphenidat / MPH

    Liebe Leute.

    Mir ist das schon echt peinlich, dies zu schildern. klingt ja fast so als wäre ich Hypochonder. Bin ich aber wirklich nicht! (brauch einen Smilie, der rot anläuft).
    Also folgendes. Die letzte halbe Tablette habe ich um 15.20 Uhr genommen. Das bedeutet, dass um 19 Uhr ja die Wirkung des MPH bereits abgeklungen sein müßte.
    Plötzlich brannte es wie wild , an meinen Beinen. ich habe mir erst dabei nichts gedacht, aber es wurde immer schlimmer. Dann zog ich die Hose aus und sah, dass ich an beiden Oberschenkeln einen total dunkelroten Hautauschlag habe. Das Brennen wurde immer stärker und ich habe wie ne Bekloppte in meinem Arzneikasten nach Heuschnupfentabletten gesucht, die ich dann nahm, weil ich mir nicht anders zu helfen wußte. (Ärzte alle schon zu). Das scheint tatsächlich zu helfen.

    Dann habe ich wie bekloppt den Beipackzettel vom MPH gesucht und natürlich nicht gefunden. Aber im Internet gibts auch ne Seite mit den Nebenwirkungen und siehe da: Hautauschlag und sogar Nesselsucht ist auch dabei. Könnte es jetzt sein, dass es eine Unverträglichkeit auf das MPH ist, obwohl die neurologische Wirkung ja um 19 Uhr bereits abgeklungen ist?

    Ich weiß nicht was ich machen soll. Mit diesem Ausschlag kann ich nicht laufen, da die Hose dran scheuert.
    und mein ADHS Arzt ist jetzt 3 Wochen im Urlaub-den kann ich nicht mehr fragen.

    Doch absetzen? Hatte mich jetzt gerade entschieden es doch weiterzunehmen, weil ich mir dachte, wenn es mir doch helfen könnte, wäre das bahnbrechend.

    Ich weiß jetzt einfach nicht, was ich machen soll.

    LG Flitz

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: Hautauschlag - ich werde wahnsinnig!

    Hallo Flitz,

    was hast du denn zum Zmittag oder vorher gegessen?

    Das wäre wichtig, um ausschliessen zu können, dass es nicht von der Nahrung kommt.

    LG Nicci

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 105

    AW: Hautauschlag - ich werde wahnsinnig!

    Nahrungsmittel habe ich schon ausgeschlossen, war nichts ungewöhnliches dabei. Habe sogar heute was gekocht. Und die Hose hatte ich auch schon oft an, daran kanns also auch nicht liegen:-(

  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: Hautauschlag - ich werde wahnsinnig!

    Hi Flitz,

    hast du aber nichts mit Fisch/ Käse gegessen?
    Je nach Verarbeitung kann da ne Menge Histamin mit drin sein.

    Also, hmm, ich würd auf alle Fälle doch zu nem Doc, der müsst doch ne Stellvertretung haben oder so.
    Wenn der Ausschlag nicht vom Essen kam, würd ich auf keine Fälle das Medi weiternehmen, bevor du nicht mit nem Arzt gesprochen hast.
    Eine allergische Reaktion kann ziemlich schlimm werden, wenn sie ganz akut ist.

    Gute Besserung

    LG Nicci

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 105

    AW: Hautauschlag - ich werde wahnsinnig!

    Doch die Auberginen waren mit Käse überbacken. Wie Histamin? Aber ist in der Heuschnupfentablette nicht auch Histamin? Die hat doch gewirkt:-(
    Außerdem habe ich den Käse ja heute Mittag gegessen und dann kommt um 19 Uhr erst die Reaktion?
    Bitte um Erklärung!

    LG Flitz

  6. #6
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: Hautauschlag durch Methylphenidat / MPH

    Hallo Flitz,

    also ich bin kein Arzt, deshalb ist es wohl doch besser, dass du eine Solchen kontaktierst.

    Es ist aber so, dass in fermentierten Produkten, und dazu zählt Käse, vermehrt Histamin enthalten ist.

    Wenn bei der Produkteherstellung geschlampt wurde, der Käse nicht mehr ganz frisch war, dann steigt der Histamingehalt an.

    Wie lange nimmst du denn schon MPH?

    LG Nicci

  7. #7


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.803
    Blog-Einträge: 40

    AW: Hautauschlag durch Methylphenidat / MPH

    Hallo.

    Suche auf jeden Fall deinen verschreibenden Arzt auf, bevor du die nächste Tablette einnimmst.

    Hautreaktionen auf den eigentlichen Wirkstoff (das Methylphenidat) sind eher selten, aber alle Präparate haben etliche Füll- und Hilfsstoffe, die immer mal wieder dafür gut sind, solche Reaktionen hervorzurufen.

    Trotzdem kann man natürlich auch nicht ausschließen, dass das Methylphenidat selbst der Auslöser ist.

    Die von dir geschilderten Nebenwirkungen sind m.E. auf jeden Fall schwerwiegender Art und bedürfen einer weiteren Abklärung, ggf. durch einen Dermatologen.

    Heuschnupfen-Medikamente enthalten kein Histamin, sondern Antihistaminika (also einfach ausgedrückt quasi das Gegenteil), die natürlich auch bei anderen juckenden und brenneden Hautreaktionen helfen können, soweit diese durch zu viel Histamin im Gewebe verursacht werden.

    Ich denke auch nicht, dass die Sache von Lebensmitteln abhängt, denn normalerweise ist ein gesunder Körper dazu in der Lage, Histamine sehr kontrolliert zu handhaben.



    LG,
    Alex

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 105

    AW: Hautauschlag durch Methylphenidat / MPH

    Hab jetzt auch was drüber gelesen. Dann war das bestimmt der böse Käse, also so ein frecher Käse, verwirrt mich hier total!
    Ich habe ihn zum ersten Mal gegessen, so eine Art Camembert. Schade, war ganz lecker.

    Aber was ich auch nicht wußte ist, dass Histamin auch für die Konzemtration zuständig ist. Und wenn man das Zeuigs nicht veträgt und dann noch ADHS hat, ja toll, dann behält man ja gar nichts mehr oder wie?

    HIT: Histamin im Zentralen Nervensystem (ZNS)

    Naja, ich gehe mal davon aus es war der Käse und nicht die Medis, die nehme ich jetzt 10 Tage.
    Danke für den guten Tipp. da wäre ich alleine nie drauf gekommen! Ich dachte immer: Käse veträgt jeder. So kann man sich täuschen!

    LG Flitz

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 105

    AW: Hautauschlag durch Methylphenidat / MPH

    Alex schreibt:
    Hallo.

    Suche auf jeden Fall deinen verschreibenden Arzt auf, bevor du die nächste Tablette einnimmst.



    Der ist ja jetzt 3 Wochen im Urlaub.

    Ich werde dann lieber am Wochenende die Tabletten aussetzen und Montag bei meinem allgemeinen Arzt einen "Histamin-Intoleranztest" machen.
    (oder muss man damit zum Allergologen?), je nach dem wie der ausfällt, nehme ich dann weiter das MPH oder eben nicht.

    LG Flitz

  10. #10


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.803
    Blog-Einträge: 40

    AW: Hautauschlag durch Methylphenidat / MPH

    Hallo.

    Du kannst diuch mit diesem Probkem auch an jede psychiatrische Ambulanz in deinem Umfeld wenden.

    Davon abgesehen:

    Wie gesagt denke ich nicht, dass deine Beschwerden von Lebensmitteln abhängen.

    Das könnte ich mir höchstens denken, wenn der besagte Käse irgendwelche Giftstoffe enthalten würde, die eine entsprechende Reaktion provozieren.

    Den von dir gesetzten Link halte ich für äußerst bedenklich, denn auf der verlinkten Seite gibt es so viel Unwissen und gefährliches Halbwissen, wie sonst kaum irgendwo im Deutsch-sprachigen web.

    Dort treiben sich jede Menge freizeitliche, größenwahnsinnige Hobby-Ärzte rum, die den ganzen Tag nichts anderen tun, als ratsuchenden Patienten ihre ärztlich verordneten Behandlungen auszureden.

    Ich halte diese Seite für eine der gefährlichsten Internetseiten überhaupt im Deutsch-sprachigen Bereich, was sich auch mit der Einschätzung von entsprechenden Fachleuten deckt.

    Also nicht, was man unbedingt haben muss und ganz bestimmt nichts, was man als Referenz für tatsächliche, gesundheitliche Probleme nehmen kann.

    Ausnahmsweise lasse ich den Link als negatives Anschauungsobjekt mal drin, obwohl er gegen unsere Nutzungsbedingungen und jeden gesunden Menschenverstand verstößt.




    LG,
    Alex

Seite 1 von 4 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Gewichtsabnahme durch Methylphenidat / MPH
    Von Schnubbel im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 22.11.2011, 08:46
  2. Halluzinationen durch Methylphenidat (MPH)?
    Von soti33 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.08.2011, 21:06
  3. Entspannung durch Methylphenidat (MPH)?
    Von Hyperion im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.03.2011, 11:18
  4. Gewichtsverlust durch MPH (Methylphenidat) ???
    Von muffisu im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 16.10.2010, 11:53
  5. Gewichtsabnahme durch MPH (Methylphenidat)!
    Von NadineH im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 17.08.2010, 22:32

Stichworte

Thema: Hautauschlag durch Methylphenidat / MPH im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum