Seite 3 von 3 Erste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 23 von 23

Diskutiere im Thema Störungen nach Langzeiteinnahme von Methylphenidat im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: Störungen nach Langzeiteinnahme von Methylphenidat

    Guten Morgen,

    Tics sind aber schon eine bedenkliche Nebenwirkung. Gott sei Dank, hatte ich sowas nie.
    Es ist aber auch merkwürdig, dass Du unter MPH eine herabgesetzte Reizschwelle hattest. Eigentlich sollte es genau umgedreht sein!

    MPH und Amphetamine sind sich ähnlich, aber nicht gleich. Ich hab hier mal was aus einem anderen Thread von mir kopiert. Da hatte nämlich Matz eine gute Erklärung abgegeben:

    MPH ist "nur" ein Dopaminwiederaufnahmehemmer, wenn auch ein äusserst potenter.
    Amphetamin hemmt die Wiederaufnahme von Dopamin ebenso, schüttet aber darüber hinaus noch Dopamin und dessen Vorstufe, Noradrenalin aus den Zellen aus.

    Das führt dazu, dass nebst der Konzentrationssteigerung und ausgleichenden Wirkung eine Wirkung auf die Vigilanz eintritt und zwar unabhängig davon, ob ein Signal an der Zelle anliegt oder nicht. Oder anders gesagt, wenn Du unter MPH Dein Hirn nicht anstrengst, kann es gut sein, dass Du genau nix davon hast und sogar einpennst. Du musst Dich immer noch dazu entscheiden, etwas sinnvolles zu tun, auch wenn es schon leichter fällt, als ohne.

    Anderst beim Amphetamin, da wirst Du den Schub definitiv spüren, und zwar unabhängig davon ob Du Dir etwas vornimmst, oder nicht. So ist die Wahrscheinlichkeit mit Amph. auch geringer, dass man statt was produktives zu tun, dank der besseren Konzentration umso intensiver Depris schiebt. Das dürfte erklären, warum Amph. bei komorbider Depri besser funktioniert.


    Soviel also dazu...

  2. #22
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 24
    Forum-Beiträge: 70

    AW: Störungen nach Langzeiteinnahme von Methylphenidat

    Danke für die Info

    das sind natürlich Erkentnisse von denen ich bis jetzt nichts wusste aber das hilft mir wirklich weiter

    Ich werde mir das nochmal überlegen

  3. #23
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: Störungen nach Langzeiteinnahme von Methylphenidat

    Mach das und alles Gute!

Seite 3 von 3 Erste 123

Ähnliche Themen

  1. ADHS und Bipolare Störungen
    Von Jazz im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 18.06.2013, 19:40
  2. Ständig verpeilt / kognitive Störungen
    Von Ehem. Mitglied im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 25.01.2012, 13:40
  3. Erfahrungsbericht nach einer Woche MPH (Methylphenidat)
    Von Pfannkuchen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.07.2011, 22:51
  4. Methylphenidat Wirkung läßt nach
    Von Tommy im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.03.2011, 10:18
  5. Methylphenidat oder/und MPU nach Diagnose
    Von aSID1712 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 22.03.2010, 16:56

Stichworte

Thema: Störungen nach Langzeiteinnahme von Methylphenidat im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum