Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 23

Diskutiere im Thema MPH / Methylphenidat und Schlaflosigkeit im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 71

    Daumen runter MPH / Methylphenidat und Schlaflosigkeit

    Es ist jetzt 1 Uhr nachts und ich bin völlig gerädert. Ich bin müde mir ist schon ganz schwummrig, ich verspüre schon einen Druck im Kopf und innerlich bin ich so unruhig, dass ich nicht einschlafen kann. Ich mache die Augen zu und mein Herz kommt nicht zur Ruhe...bobom bobom...so fühlt es sich an. Habe heute das erstemal MPH genommen ich hatte zwar schon vorher einschlaf Probleme, aber wenigstens konnte ich, wenn ich mal wieder bis nachts bis 2 oder 3 Uhr wach lag am nächsten Tag länger schlafen.
    Aber da ich MPH schon früh nehmen muss, um die 6 Stunden einzuhalten bis zur nächsten Tablette, damit ich sie nicht später als 15 Uhr nehme, klingelt mein Wecker um halb neun.

    Wie ergeht es euch so ? Welche Strategien habt ihr ? Nimmt ihr abends etwas, damit ihr zur Ruhe kommt ?
    Wie macht ihr das, die schon länger MPH nehmen, wollt ihr nicht auch mal ausschlafen oder ist das nicht mehr drin?

    Ich stellte meine Arzt auch die Frage, dass viele schreiben, dass sie abends nicht einschlafen können, er meinte, dass es eigentlich so sein sollte, dass man schlafen kann, weil das Gehirn am Tags über sehr viel geleistet hat und daher müde ist. Naja habe gerade mal einen Tag erst hinter mir, vielleicht legt sich das auch wieder.....
    Geändert von Bella34 (27.01.2012 um 02:27 Uhr)

  2. #2
    infected me !

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.197

    AW: MPH / Methylphenidat und Schlaflosigkeit

    huhu

    wann hast du denn deine letzte dosis genommen ??????


    bist du denn jetzt noch wach ???


    mfg eva

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 27

    AW: MPH / Methylphenidat und Schlaflosigkeit

    evakäfer schreibt:
    huhu

    wann hast du denn deine letzte dosis genommen ??????


    bist du denn jetzt noch wach ???


    mfg eva
    15 Uhr steht doch dort



    meine erfahrung Tabletten Abends nur nehmen wenn es akut ist ich schlaf kaum ein mit Tabletten zur zeit aber dreht sich alles in m einem Kopfwenn ich sie nicht nehmee und wach dan schweisgebadet auf

  4. #4
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: MPH / Methylphenidat und Schlaflosigkeit

    Hallo Bella,

    sorry wenn ich noch nich so voll da bin, aber kannst Du nicht erstmal eine Dosis am Morgen nehmen? In der Anfangsphase gleich zwei Dosen vom Adult ist schon viel. Auch wenn Du nur kleine Einzeldosen nimmst... Wenn Du eine um 8 Uhr nimmst, kommste bis Nachmittag hin und dann schau doch erstmal, wie es Dir geht dabei. Das soll keine Dosierungsempfehlung sein. Aber ich weiß noch, ich hab anfangs mit 5 oder 10 mg unretardiert nur morgens begonnen.. und langsam gesteigert. Ich nehm nachmittags nichts. Maximal 10 mg unretardiertes MPH von Hexal, wenn Ich auf Arbeit Stress habe oder in die Nacht hinein Auto fahren muss.

    Das war einfach bissi viel für Deinen Körper. Herzrasen ist normal, wenn auch unangenehm. Vor allem man hört das Herz richtig laut.

    Von Einschlafhilfen in Tablettenform würde ich mal absehen. Wenn Du damit noch anfängst, dann wirste leicht davon abhängig und kannst ohne gar nicht mehr einschlafen. Das isses auch nicht wert. Der wichtigste Schritt wäre, dass Du sachte eindosierst... auch wenns am Nachmittag ein Tief gibt, aber der Körper muss sich erstmal dran gewöhnen..

    Mensch Du..

    LG Schnubb

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 71

    AW: MPH / Methylphenidat und Schlaflosigkeit

    Halo ihr Drei,

    bin gestern so um 2.15 eingeschlafen und heute um 8.30 wieder aufgestanden, würde mich am liebsten wieder hinlegen, bin noch ziemlich gerädert. Frühstücke gerade und nehme um halb zehn MPH.

    @Schubbel mein Arzt hat mir verschrieben, dass ich früh 5mg nehmen soll, später nach 6 Stunden die nächste, aber nicht nach 15 Uhr und das eine Woche lang. Dann auf 10 mg früh + später 10mg usw als pro Woche immer auf 5 mg erhöhen. Wenn ich bei 20 mg angekommen bin habe ich meinen nächsten Termin beim Arzt. Ich nehme die Retardierten. Die Frage ist bloss, kann ich ohne Absprache einfach eine Weglassen und soll ich dann trotzdem ab nächste Woche um 5 mg erhöhen.

    Ich lese auch oft das viele MPH nur bei Bedarf nehmen. Irgendwie blicke ich garnicht mehr durch. Vorallem weil ich gestern ziemlich aufgewühlt war und nicht wie einige immer schreiben fokosierter oder konzentrieter ganz im Gegenteil, ich habe ich so unwohl gefühlt und aufgewühlt... das Problem ist doch, dass ich auch schon bevor ich jetzt mit MPH angefangen habe Stundenlang wach lag und die Tabletten das gestern nur noch verstärkt haben.

    Ehrlich gesagt mich nervt das jetzt schon, bei den Antidepressiva war es irgendwie einfacher....einfach eine nehmen und gut war...

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 71

    AW: MPH / Methylphenidat und Schlaflosigkeit

    Hallo Bee,

    vielen Dank für deine Antwort. Ich bin mir bewusst, dass MPH kein Zauberstab ist, es kann mir den Weg bereiten, aber laufen muss ich schon selber.

    Du hast recht die Erwartungshaltung ist immer groß, es geht einen schlecht, man will das es einen besser geht und verlagert die Hoffnungen auf das Medikament. Ich mache vielleicht auch den Fehler, MPH mit den Erfahrungen zu vergleichen, die ich mit Antidepressiva gemacht habe.
    Auch wenn ich gerade mal einen Tag MPH genommen habe. Ich werde versuchen mehr auf mich zu achten.

  7. #7
    Gesperrt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 259

    AW: MPH / Methylphenidat und Schlaflosigkeit

    MPH ist für Hypoaktive kein Beruhigungsmittel

    Grade in der Anfangsphase sollte man darauf achten, dass man die 2te Dosis nicht zu spät nimmt, sonst schläft man( wie du gemerkt hast) nicht mehr ein .

    Vielleicht ist es auch noch zu hoch dosiert, spreche einfach nochmal mit dem Arzt darüber, aber keine Sorge, die Probleme die du mit MPH hast haben sicherlich viele andere auch.

    MPH zählt nunmal zum "Stammbaum" der Amphetamin Abkömmlinge, und Amphetamine und deren "Unterarten" sind (nicht falsch verstehen) Aufputschmittel. Nur für ADHLS´ler mit Hyperaktivität nicht.

    Das ist normal .

    lg Frederico

  8. #8
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257
    Echt? Ich dachte auch Hypos werden ruhiger - das Gedankenchaos ließe nach...

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 71

    AW: MPH / Methylphenidat und Schlaflosigkeit

    Ehrlich gesagt so wie ich mich in den letzten beiden Tagen gefühlt habe und auch jetzt wieder habe ich echt kein Bock mehr....ich will doch nur das diese Scheiß Depressionen und Ängste aufhören. ADS behindert mich besonders im Berufsleben, wenn ich mal wieder eines habe *lol* ...habe wohl gerade einen kleinen Seelischen Einbruch....vielleicht habe ich ja doch keine ADS und dröhne mich gerade mit diesem MPH zu...ich rede zwar im Gespräch immer dazwischen, lasse den anderen oft nicht ausreden, wenn ich etwas erklären will zieht es sich immer hin wie Kaugummi........wenn ich Arbeite brauche ich immer länger als die anderen, bin unsicher, ängstlich und arbeite oft unlogisch, reagiere extrem auf Druck, reicht schon aus, wenn der Chef vor mir steht .....aber vielleicht liegt das einfach an dem mangelnden Selbstvertrauen oder an dem wie mein Leben verlaufen ist, an den Schicksalsschlägen oder ich bin einfach nicht schlau genug... so what thats life.....ich glaube ich werde ab morgen kein MPH mehr nehmen......auf meinem Grabstein wird halt irgendwann stehen "Ihr Schicksal war Hartz 4"

  10. #10
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: MPH / Methylphenidat und Schlaflosigkeit

    Quatsch, Bella, sag sowas nicht. Resigniere nicht. Gib dir Zeit und Deinem Körper Dich dran zu gewöhnen. Vielleicht kann Dein Doc Dir erstmal unretardiertes MPH verschreiben. Da kostet ne 100er Packung Hexal 10mg um die 34 Euro oder so.. und diese Tabletten kannste nochmal auf 5 mg halbieren. Wenn du sie nimmst, wirken die nicht so lang wie Medikinet Adult. Bei Bedarf nachdosieren macht Sinn, wenn Du sonst mit dem MPH gut klar kommst und bietet sich MEINER Meinung nach mit unretardierten am besten an, da die Wirkzeit überschaubarer ist.

    Hast Du vorher schonmal andere Medis bekommen, bezüglich Angst und Depris? Vielleicht wäre da ein Ansatz, dies erstmal zu behandeln und dann wenn Du da stabiler bist, mit MPH weiter zu machen.

    LG Schnubb
    Drück Dich

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Schlaflosigkeit durch Amphetaminsaft
    Von loekoe im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.12.2011, 23:55
  2. Schlaflosigkeit ohne Seroquel
    Von crugdeon im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 5.10.2011, 23:30

Stichworte

Thema: MPH / Methylphenidat und Schlaflosigkeit im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum