Guten Tag zusammen,

ich bin neu hier im Forum und weiß mich noch nicht richtig zu orientieren.

Zuerst zu mir:
Ich bin 26 Jahre alt und habe mein Studium fast fertig - nur noch die mündliche im Mai. Das war richtig anstrengend, weil ich so große Mühen aufwenden müsste, zu lernen und mich zu konzentrieren. Ich war bereits nach kurzen Belastungsphasen (15 min) so kaputt, weil ich mich so sehr zwingen müsste, ordentlich zu lernen.

Ich habe seit zwei Wochen nun die Diagnose ADHS in ausgeprägter Form. Diese besteht schon seit Kindheit, nur wurde sie nie entdeckt.

Morgen habe ich einen Termin mit dem Psychiater, der mir MPH verschreiben will. Das konnte er noch nicht, da ich zuerst diese Tests machen müsste.

Jetzt zu meiner Frage:

Ich bin unsicher, ob ich medikinet adult oder unretardiertes MPH nehmen? Ich denke, unretardiertes ist besser zu steuern und dosieren, oder?
Ist es nicht vielleicht besser, gerade während der Einstellungsphase auf unretardiertes zuzugreifen, um es besser zu kontrollieren?

Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

Würde mich freuen, von euch zu hören.

Euer
Matze