Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

Diskutiere im Thema Medikament und mehr Realität im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 360

    Medikament und mehr Realität

    Hallo liebe Foris,

    Mir ist aufgefallen das wenn ich die Medikamente nehme, zur Zeit nehme ich Medikinet adult 20-20-0 alles realistischer sehe.

    Ich bin sonst jemand der sehr verträumt ist in allem nur das gute sieht, vielleicht manchmal auch etwas naiv gegenüber bestimmten Sachen.

    Jetzt mit den Medis habe ich das Gefühl das der Vorhang gefallen ist, ich sehr viele Sachen von einem anderen Blcikpunkt sehe bzw alles in irgendeiner Form mehr

    Bezug zur Realität habe.


    Ich will nicht sagen das die Medikamente einen anderen Menschen aus mir gemacht haben aber einen der vielleicht nun bewusster "lebt" bzw "erlebt".


    Wie geht es Euch damit spürt ihr auch eine Veränderung oder ergeht es nur mir so?


    Eure Shadowrose

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 824

    AW: Medikament und mehr Realität

    Hej,

    kenne ich nur zu gut. Allerdings sehe ich eher das Böse in allem, was um mich ru geschicht, alle sind gegen mich und wollen doch nur, das ich mich um.... Aber wen das Medikinet wirkt, dann geht diese Watte im Kopf weg, die Nebelwand verschwindet und ich bekomme einen richtigen Blick. Dann erst kann ich realisieren, was um mich rum geschicht und hab auch ein entsprechend freundlicheres Verhalten dem Gegenüber. Bin nicht so verschloßen. Es macht keinen anderen Menschen aus mir, sondern das Medikament macht MICH aus mir. Es holt mich raus, weckt mich, zeigt mir wo´s lang geht. Dieser Blick ist unendlich mal angenehmer!

    LG
    Male

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 85

    AW: Medikament und mehr Realität

    na auf solche beiträge habe ich die ganze zeit gewartet.
    danke an euch beiden.


    ich bekomme ab mittwoch ebenfalls medikinet und bin schon richtig aufgeregt seit etlichen wochen.
    warte seit 1,5 monaten auf einen termin und kann es kaum noch aushalten.

    verspreche mir nicht die beste wirkung, denn zu euphorisch möchte ich nicht sein, denn wenn es nicht so wirkt dann wäre ich enttäuscht was ja völlig verständlich ist.
    also bleibe ich im mittelmaß und bin gespannt was passiert.


    aber ich erhoffe mir das obige genannte von euch auch endlich haben zu dürfen.
    und zwar das gefühl, endlich am leben teil nehmen zu können.


    bin kribbelig wie denn die erste oder zweite wirken würde.



    gruß

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 824

    AW: Medikament und mehr Realität

    Hej,

    gespannt darfst du da wirklich sein. Wenn sie bei dir richtig anschlägt, wird es ein ABenteuer- finde ich.:-)
    Damals bei der ersten war es wie ein "Augenaufschlag", nach dem auftauchen aus einem Becken mit Chlorwasser. Allerdings waren meine Augen entlich trocken und nicht so vernebelt nach dem Luftmangel unter Wasser.;-) Ich saß aufeinmal total locker in der Therapie, wo wir in der Gruppe über unsere Bilder erzählen sollten. Ich bin doch so ein schisshase gewesen, aber aufeinmal habe ich meinen Eindruck (ich konnte richtig hören und sehen und mal klar denken) über die Bilder der Mitpats erleutert und konnte auch mein Bild erklären. Wenn ich da so an die vorherigen Sitzungen in der Gruppe denke..... Aber es war iwie auch irritierend. Aufeinmal so eine klare Sicht, die Ohren total offen und mein Bund bringt sinnvolle Sätze raus. Bis Dato glaubte ich nicht an Wunder.;-) Gibt doch dieses Volkslied "Die Gedanken sind frei...." (war grad wieder einer meiner nervigen Ohrwürmer) so fühlte ich mich dann erstmals. Ich war so frei und konnte die Welt sehn.....

    Das du die euphorie bremst ist sehr gut, denn du wirst ja erst langsam eingestelt. Außerdem wirkt es bei jedem anders. Und auch anzumerken, manche Fallen erstmal in ein totales Loch, da sie die Welt nun klar sehen und auch, was ihnen alles verbaut war und nun möglich ist- nach so vielen Jahren. Das hatte ich auch (auch jetzt noch immer mal mit teils Tränen in den Augen), aber zu Beginn war ich immer erstmal damit beschäftigt meine "Grinsefresse" unter kontrolle zu bekommen. Man war mir das peinlich zu beginn, wo ich doch 20 Jahre mit "böser Miene" (schon in der Kinderkarre hatte ich meinen Ruf Weg "Die mit dem bösen Blick") durch die Gassen ging und alle Leute übersehen habe.

    Wünsche dir viel Erfolg
    Lieben Gruß
    Male

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 85

    AW: Medikament und mehr Realität

    Malemaus schreibt:
    Hej,

    gespannt darfst du da wirklich sein. Wenn sie bei dir richtig anschlägt, wird es ein ABenteuer- finde ich.:-)
    Damals bei der ersten war es wie ein "Augenaufschlag", nach dem auftauchen aus einem Becken mit Chlorwasser. Allerdings waren meine Augen entlich trocken und nicht so vernebelt nach dem Luftmangel unter Wasser.;-) Ich saß aufeinmal total locker in der Therapie, wo wir in der Gruppe über unsere Bilder erzählen sollten. Ich bin doch so ein schisshase gewesen, aber aufeinmal habe ich meinen Eindruck (ich konnte richtig hören und sehen und mal klar denken) über die Bilder der Mitpats erleutert und konnte auch mein Bild erklären. Wenn ich da so an die vorherigen Sitzungen in der Gruppe denke..... Aber es war iwie auch irritierend. Aufeinmal so eine klare Sicht, die Ohren total offen und mein Bund bringt sinnvolle Sätze raus. Bis Dato glaubte ich nicht an Wunder.;-) Gibt doch dieses Volkslied "Die Gedanken sind frei...." (war grad wieder einer meiner nervigen Ohrwürmer) so fühlte ich mich dann erstmals. Ich war so frei und konnte die Welt sehn.....

    Das du die euphorie bremst ist sehr gut, denn du wirst ja erst langsam eingestelt. Außerdem wirkt es bei jedem anders. Und auch anzumerken, manche Fallen erstmal in ein totales Loch, da sie die Welt nun klar sehen und auch, was ihnen alles verbaut war und nun möglich ist- nach so vielen Jahren. Das hatte ich auch (auch jetzt noch immer mal mit teils Tränen in den Augen), aber zu Beginn war ich immer erstmal damit beschäftigt meine "Grinsefresse" unter kontrolle zu bekommen. Man war mir das peinlich zu beginn, wo ich doch 20 Jahre mit "böser Miene" (schon in der Kinderkarre hatte ich meinen Ruf Weg "Die mit dem bösen Blick") durch die Gassen ging und alle Leute übersehen habe.

    Wünsche dir viel Erfolg
    Lieben Gruß
    Male

    da mir das bevorsteht, weiß ich nichts drauf zu antworten.....

    aber.......... es wird doch immer gesagt man soll auf sein bauchgefühl hören und das mache ich ja immer und das sagt mir, das ich dann endlich spaß habe, die dinge so zu sehen wie sie sind.
    ich bin immer sehr neugierig und wenn das dann auch so eintrifft könnte ich mir vorstellen das meine gier belohnt wird mit neuen eindrücken.

    hab mir einen kleinen plan gemacht.
    ich möchte mal meinen papierberg testen wie ich darauf reagiere.
    und ganz wichtig: ob die tagesmüdigkeit weg geht.
    Geändert von Grüne-Blume (23.01.2012 um 20:22 Uhr)

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 824

    AW: Medikament und mehr Realität

    Hej,

    da brauchste auch nichts drauf zu antrworten. Habs vllt auch mal wieder bisl krass ausgedrückt (bin grad ohne MPH, sprich kanns grad net recht zuordnen- sorry)... Sage ja aber auch "manche", also mach dir da mal keine Sorgen, sorry, wenn ich des grad gemacht habt.....

    Dein Bauchgefühl wird dir schon des richtige Sagen. Und es zu wagren ist meiner Meinung nach immer richtig, wenn die Diagnose feststeht, warum nicht das leben etwas erleichtern, haben uns schließlich genug Jahre abgequält. Und da smit dem Loch meine ich auch nicht für lange. Ich war da so hin und wieder mal dran gedacht, aber ich hatte garnicht soooo viel Zeit in das Loch zu fallen, weil ich ja nicht so in den Gedanken gefangen war. Und wenn das Medi weg war, war ich eh im Loch, weil die Gedankenmich immer so deprei machten und oft auch machen, die da so durch n Schädel brummen...
    Papierberg ist n guter Test,

    Ich habe erst durch die Medikamente erfahren, was SPaß wirklich heißt und so richtig frewude Empfinden kann ich auch erst jetzt. Und da angemessen, nicht mehr so hyperkrass aufgedreht, das ich fast umgeklappt bin, sondern richtig freude. Auch freude am Leben, weil ich ja nun besser mit Menschen reden konnte:-)

    Verzeih mir, wenn ich heut grad iwie vieles wirrwarrig schreibe, heute ist mein Zustand echt zum Wünschen übrig lassend....:-(

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 85

    AW: Medikament und mehr Realität

    Malemaus schreibt:
    Hej,

    da brauchste auch nichts drauf zu antrworten. Habs vllt auch mal wieder bisl krass ausgedrückt (bin grad ohne MPH, sprich kanns grad net recht zuordnen- sorry)... Sage ja aber auch "manche", also mach dir da mal keine Sorgen, sorry, wenn ich des grad gemacht habt.....

    Dein Bauchgefühl wird dir schon des richtige Sagen. Und es zu wagren ist meiner Meinung nach immer richtig, wenn die Diagnose feststeht, warum nicht das leben etwas erleichtern, haben uns schließlich genug Jahre abgequält. Und da smit dem Loch meine ich auch nicht für lange. Ich war da so hin und wieder mal dran gedacht, aber ich hatte garnicht soooo viel Zeit in das Loch zu fallen, weil ich ja nicht so in den Gedanken gefangen war. Und wenn das Medi weg war, war ich eh im Loch, weil die Gedankenmich immer so deprei machten und oft auch machen, die da so durch n Schädel brummen...
    Papierberg ist n guter Test,

    Ich habe erst durch die Medikamente erfahren, was SPaß wirklich heißt und so richtig frewude Empfinden kann ich auch erst jetzt. Und da angemessen, nicht mehr so hyperkrass aufgedreht, das ich fast umgeklappt bin, sondern richtig freude. Auch freude am Leben, weil ich ja nun besser mit Menschen reden konnte:-)

    Verzeih mir, wenn ich heut grad iwie vieles wirrwarrig schreibe, heute ist mein Zustand echt zum Wünschen übrig lassend....:-(


    ääääähm.
    ich versteh dich trotzdem!

    auf jeden fall machst du mir hoffnung und du hast es mir gut erklärt so das ich es mir gut ausmalen kann, was geschehen könnte.
    denn diese erklärung wie es sein könnte hat mir gefehlt.
    auch die erklärung deiner vorrednerin waren für mich hilfreich.

    ich suchte diese art der erklärung seit monaten.
    und du/ihr habt es gut auf den punkt gebracht.
    danke.


    gruß

  8. #8
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 360

    AW: Medikament und mehr Realität

    Grüne-Blume ich denke bei jedem wirkt es anders, aber ich denke das du sicher erfahren wirst wie positiv es mit der Einahme geht!!!!

    Vielelicht kannst du ja auch dann mal hier reinschreiben oder so wie es dir damit geht!


    LG Shadowrose

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 85

    AW: Medikament und mehr Realität

    Shadowrose schreibt:
    Grüne-Blume ich denke bei jedem wirkt es anders, aber ich denke das du sicher erfahren wirst wie positiv es mit der Einahme geht!!!!

    Vielelicht kannst du ja auch dann mal hier reinschreiben oder so wie es dir damit geht!


    LG Shadowrose

    das ist doch klar das es individuell wirkt!

    aber die erklärungen dahin gehend waren schon so wie ich es größtenteils wissen wollte.
    jetzt habe ich zumindest einen ansatz.

    ich schrieb schon das ich dann berichten werde.


    gruß

  10. #10
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 360

    AW: Medikament und mehr Realität

    Wer lesen kann ist klar im Vorteil überlesen, sorry Grüne-Blume

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Ich sehe keinen Sinn mehr, will nicht mehr wirklich einsteigen
    Von Steve_one im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.12.2011, 21:25
  2. studium/realität (?)
    Von AliceWunder im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 7.06.2011, 00:18
  3. Träume und Realität
    Von Glöckchen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.05.2011, 19:55

Stichworte

Thema: Medikament und mehr Realität im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum