Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Diskutiere im Thema Einfach zum Hausarzt wegen Antidepressivum? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    Einfach zum Hausarzt wegen Antidepressivum?

    Hallo Leuts,

    ich bin stinkig. Es geht mir heute zwar besser, als die letzten Tage.. hab heut keine TAD.. die scheinen wirklich das Übel gewesen zu sein. Dennoch wollte ich mir heute ein AD verordnen lassen. Da ich mich aber gerade nicht in der Lage fühle, die 40 km zu meinem Nervenarzt zu fahren (Wetter, Stimmung und damit gekoppelte unvernünftige Fahrweise), bat ich in einem Mail an die Praxis, mir doch bitte eine Empfehlung zu geben, ich würde das Medi auch beim Hausarzt mir verschreiben lassen.. Nichts.. gar nichts. Ich habe geschrieben, dass es mir gerade richtig schlecht geht, dass ich mich nicht in der Lage fühle selbst vorbei zu kommen.. Null, Nada, Niente..
    Was soll ich nun davon halten?

    Soll ich selbst zum Hausarzt gehen und sagen: Bitte verschreiben sie mir mal Citalopram.. oder so.. wahrscheinlich bekomm ich dann "oder so"... Ich hab mich extra absichern wollen, damit es mit dem Medikinet Adukt kompatibel ist.

    Helft mir bitte mal...

    LG Schnubb

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.871

    AW: Einfach zum Hausarzt wegen Antidepressivum?

    Wann hast du denn die Mail geschrieben?

    Also haftungsrechtlich gesehen, begibt sich dein Neurologe mit einer Empfehlung per Mail auf sehr dünnes Eis.
    Ich würde da dann eher anrufen, damit der Neurologe auch gezielt Fragen stellen kann.
    Sinnvoller wäre es, wenn dein Hausarzt mit deinem Neurologen Rücksprache hält.

    Allerdings würde ich zum Neurologen gehen, wenn es mir schlecht geht.
    Kann dich nicht jemand hinfahren?

  3. #3
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Einfach zum Hausarzt wegen Antidepressivum?

    Nee, Du.. mich kann niemand bringen. Ich mach das mit mir allein aus. Klingt blöd, aber ich kann nach außen hin wenig zeigen. Will nicht angreifbar sein. Mein Neurologe hat zwar ein Telefon, aber das ist dauerbesetzt.. Ich komm nicht durch.. Ich hab auch meine Nummer für nen Rückruf hinterlassen, nur mein Anliegen per Mail geschildert.. aber kam nichts..

  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: Einfach zum Hausarzt wegen Antidepressivum?

    Hallo Schnubbel,

    isst du denn auch genug?

    Wenn du MPH nimmst und über längere Zeit wenig isst, kann das auch extrem depri machen und dagegen helfen Antidepressivas auch nicht.

    Sorry, will nicht in der ES rumstochern, aber wichtig ist es schon, wenns dir so schlecht geht.

    LG Nicci

  5. #5
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Einfach zum Hausarzt wegen Antidepressivum?

    Hi Nicci,

    Du stocherst nicht rum. Kein Problem. Ich esse nicht viel, aber auch nicht weniger als vorher. Ich hab auf alle Fälle 3 Mahlzeiten und zwischendurch Obst. Das ist schon wichtig wegen meiner Tochter. Ich kann sie nicht zum Essen animieren und selbst nichts essen. Es ist nicht viel, aber es passt. Vollkornbrot, Schinken, Butter zum Frühstück, mittags entweder Gemüse (mach ich diese Woche wieder) oder Joghurt mit Obstsalat, weil es abends manchmal warm gibt.
    Sind momentan recht viele Dinge gewesen, die mich runter gezogen haben... heute ist schon wieder etwas besser. Mal sehen, wie es sich entwickelt. Ich sehe noch die TAD als wesentliche Ursache.

    LG Schnubbel

    Schnubbel will sich heute Hühnchen kaufen und Gemüse und mit Sport anfangen!!! Vielleicht gehts auch ohne Medikamente.

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 319

    AW: Einfach zum Hausarzt wegen Antidepressivum?

    Also, wenn es dir so schlecht geht, dann hilft dir eine schnelle Antwort auch eher nichts, denn die Wirkung der ADs braucht ja auch ein bisschen (mindestens 2 Wochen), bis dur wirklich was davon mitbekommst.Ab

    gesehen davon könnte ich mir vorstellen, dass sich sowohl Psychiater als auch Hausarzt weigern, dir auf dieser Basis Medikamente zu verschreiben :-/U

    Wenn du niemandem davon erzählen willst - taxi?

  7. #7
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Einfach zum Hausarzt wegen Antidepressivum?

    Hoppla...

    Nein, Taxi nicht, über 80 km sind nicht finanzierbar, wenn ich noch Wartezeit dazu rechne. Und nein, es hat sich niemand geweigert, mir was zu verschreiben auf diesem Wege. Ich habe mein Anliegen in einer Mail geschildert, ich wurde angerufen und heute habe ich das Medi genommen. Ich denke ein Arzt weiß, was er macht und wem er was verschreibt. Wenn ich alle 2 Wochen käme, ich will dies und jenes, dann könnten Zweifel an der Glaubhaftigkeit kommen. Aber ich beiß mich eher durch, als dass ich mich zum Arzt schleife. Und das weiß sowohl der eine, als auch der andere..

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 319

    AW: Einfach zum Hausarzt wegen Antidepressivum?

    Naja, Ärzte sind auch immer verschieden, hab leider auch schon einige.. mittelmäßige Erfahrungen gemacht
    Ich persönlich hätte, glaube ich, als Arzt eher Bedenken, wenn ich mir Sorgen mache, ob der Patient denn auch in die Praxis kommt, wenn was ist, oder ob er (evtl. leichtsinnig) vor sich hinwuschtelt und sich durchbeißt.

    Aber wenn dein Arzt dich kennt und das einschätzen kann, is ja supi. Ich hoffe, du kommst mit den neuen Medis gut klar =)

Ähnliche Themen

  1. Citalopram, Antidepressivum ja oder nein
    Von JustUs im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 180
    Letzter Beitrag: 19.01.2012, 22:05
  2. Nur Antidepressivum, kein Methylphenidat / MPH!?
    Von Chaotin26 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 26.10.2011, 14:44
  3. Antidepressivum weiter nehmen....
    Von Löwin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.10.2011, 07:33
  4. Kombination trizyklisches antidepressivum + mph (Methylphenidat)
    Von nachteule im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 9.08.2010, 01:53

Stichworte

Thema: Einfach zum Hausarzt wegen Antidepressivum? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum