Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Diskutiere im Thema Persönliche Erfahrung mit Elontril 150mg sowie ab sofort Medikinet Adult 5/10mg im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 303

    Persönliche Erfahrung mit Elontril 150mg sowie ab sofort Medikinet Adult 5/10mg

    Hallo Leidensgenossen, ich hatte ja schon einmal nen Thread aufgemacht um meine Erfahrungen mit Elontril zu berichten, da hab ich ein wenig blödsinn gemacht und sachen geschrieben, die weder richtig warn, noch im Sinne dieses Forums!
    Dafür möchte ich mich NOCHMALS ENTSCHULDIGEN!!

    Einige Mitglieder werden sich angesprochen fühlen... (vermut/hoff ich zumindest)

    Also zum Topic... ich nehme seit 20.12. Elontril 150mg mit dem Vermerk vom Arzt, das ich bei Bedarf und dem Gefühl, das eine Tablette nach mindesten 4-5 Tagen nicht zu wirken scheint, auch eine 2. 150er Morgens bis 11 spätestens 12 uhr nehmen darf!

    Dies hab ich einmal nach genau einer Woche gemacht... wovon ich nur meeega müde wurde... also wieder nur eine Tablette... jetzt am Montag, Dienstag sowie Mittwoch hab ich mal wieder 2 genommen, und siehe da... keine übermäßige müdigkeit.... vllt war ich nur nicht ausreichend ausgeschlafen...
    Jedoch habe ich nicht den geringsten Unterschied zwischen 150 und 300mg bemerkt, womit 300mg vollkommen überflüssig erscheinen..

    Meine eigene Erfahrung sieht wie folgt aus: Klarer Kopf (kann planen, prioritäten setzen und gedanken endlich ordnen), innerlich um einiges ausgeglichener, Stimmung is aufgehellt, ABER was mich am meisten traurig stimmt, is das ich keinerlei Antriebsfördernde Wirkung verspüre... bis heute nicht (3 1/2 Wochen)

    Davon war mein behandelner Arzt auch etwas überrascht... als er dann meinte, mein EEG wäre zwar leicht auffällig ABER nur auf Grund, das es bei ADHSlern wohl recht typisch wäre genau diese erhöhten Ausschläge zu erkennen wenn man sich mit der Thematik befasst hat...

    Dann sagte er, ich solle das Elontril wegen der Stimmungsaufhellenden Wirkung vorerst weiter nehmen (jetzt definitiv nur noch 1x150mg pro tag)und da alle Vitalfunktionen OK sind... Blutduck 135/85 Puls 85...
    (war aber auch etwas aufgeregt, nachdem ich das Rezept in der hand hatte )... würde er mir nach Anweisung ab sofort Medikinet ADULT verschreiben

    (je N2 Packungen mit 50x5mg und 50x10mg) davon soll ich je 1 Woche 2x5mg... dann 2x10mg und dann 2x15mg nehmen und schauen ob sich etwas tut... anfang Februar habe ich einen neuen Termin, bis dahin reichen die Tabletten bei ordnungsgemäßer Handhabung absoilut aus...

    Ist diese steigerung typisch und haut das hin wenn er sagt bei knapp 80kg körpergewicht, sollte eine end-einstellung nicht unter 24mg täglich erreichen?
    (~0,3mg/kg Körpergewicht) <--- so hat er es mit dem Taschenrechner ausgerechnet

    Was gibt es noch zu sagen, ausser das ich endlich hoffe, ein normales leben führen zu können, statt ständig über jeden kleinsch***s stundenlang nachzudenken und es am ende doch wieder zu gnsten des PC´s zu verwerfen... ich werde gerne berichten, wie Medikinet ADULT bei mir anschlägt... leider bekomme ich die Tabs erst um 12 Uhr, womit ich morgen nur eine nehmen kann.... zu welchen zeiten sollte ich die Tabletten am besten nehmen... womit nehmen und wann spätestens die 2.??

    (achja.... natürlich habe ich von seiten des Arztes empfehlungen diesbezüglich bekommen, jedoch habe ich auch hier schon anderes über die Wirkzeit gelesen und wollte erstmal ein paar unabhängige empfehlungen hören/lesen bevor ich hier genau schreibe was er empfielt, werde bis dahin natürlich möglichst nach seinen Vorgaben handeln!!!)

    Vielen lieben dank an alle fürs lesen und ggf kommentieren!
    pampi2204
    Geändert von pampi2204 (13.01.2012 um 02:12 Uhr)

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 303

    AW: Persönliche Erfahrung mit Elontril 150mg sowie ab sofort Medikinet Adult 5/1

    also heute 11:30 und 16:15 je einmal 5mg und wow.... mir is etwas warm geworden und ich fühlte mich unter druck gesetzt etwas zu erledigen... zwar noch nicht wirklich voll durch geplant, aber ich hatte antrieb... sonst vollkommen letargisch wochenlang von morgens bis abends vor dem pc.... ein absoluter erster erfolg!

  3. #3
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.249

    AW: Persönliche Erfahrung mit Elontril 150mg sowie ab sofort Medikinet Adult 5/1

    pampi2204 schreibt:

    (je N2 Packungen mit 50x5mg und 50x10mg) davon soll ich je 1 Woche 2x5mg... dann 2x10mg und dann 2x15mg nehmen und schauen ob sich etwas tut... anfang Februar habe ich einen neuen Termin, bis dahin reichen die Tabletten bei ordnungsgemäßer Handhabung absoilut aus...

    Ist diese steigerung typisch und haut das hin wenn er sagt bei knapp 80kg körpergewicht, sollte eine end-einstellung nicht unter 24mg täglich erreichen?
    Macht mein Hausarzt so ähnlich. Ich soll jetzt mit 2x5mg anfangen und hab in 14 Tagen einen Termin wo wir dann eine Dosissteigerung abklären können. Der Psycho-Facharzt meinte was von Endeinstellung nicht über 30mg. (bei 80kg)

  4. #4
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: Persönliche Erfahrung mit Elontril 150mg sowie ab sofort Medikinet Adult 5/1

    Hallo pampi,

    bei mir ist es ähnlich. Elontil war alleine "nur" stimmungsaufhellend, von Antrieb oder Motivation keine Spur.

    Ich bekomme jetzt auch wieder MPH und es klappt in der Kombination schon ganz gut. Ich nehme morgens 150mg Elontril und 2x täglich (morgens und mittags) Medikinet adult 10mg.

    Mir ist auch aufgefallen, dass mir das "Rausgehen" mit der Kombination viel leichter fällt, als nur mit Elontril... ich muss mich nicht mehr ewig überwinden... Und insgesamt ist es nicht mehr so ein Kampf, sich den Aufgaben zu stellen.


    Allerdings ist es immer noch ne Berg und Talfahrt... gestern Morgen zB gings mir nicht so klasse, aber schon nachmittags war's wieder ok.
    Hast du das auch? Solche Stimmungsschwankungen?
    Also hattest du sie vorher und wie haben sie sich entwickelt, mit den Medikamenten?


    Ich würde mir ja so einbisschen Kontinuität im Befinden schon sehr wünschen.... aber wenn man bedenkt wie ich Ende letzten Jahres drauf war, würde ich sagen, es ist mit dieser Medikamentenkombination schon um Welten besser geworden.
    Ich sollte jetzt mal zufrieden sein


    Liebe Grüße
    happy

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 303

    AW: Persönliche Erfahrung mit Elontril 150mg sowie ab sofort Medikinet Adult 5/1

    cool, freue mich sehr das ich endlich die ersten antworten habe, DANKE

    @gisbert also mein arzt is jetz 4 wochen im krankenhaus und ich habe am 8.2. erst wieder einen termin... bis dahin soll ich auf 2x 15mg steigern (im wochen rythmus) und er meinte auch, das es am ende MÖGLICHERWEISE auf nur noch medikinet hinaus laufen könnte, dann aber evtl sogar bis zu 2x20mg (40mg )

    @happypill also meine impulsivität hab ich seit elontril wesentlich besser unter kontrolle, es gibt im grunde nur noch eine person bei der ich trotzdem STÄNDG und IMMER wieder ausraste... meine ex die mir aber ebenfalls regelmäßig in den rücken fällt und mit der halt sehr viel im argen liegt...
    vor elontril hatte ich EXTREME stimmungsschwankungen, die ich selber mein leben lang als depressionen gesehen habe, aber keine sein sollen... innerhlb von wenigen minuten von guter laune umgeschaltet auf suizidgedanken... im august 2 versuche mit tabletten und seit dezember nicht mehr der geringste gedanke daran... jezt weiss ich, das ich reich werde und bin auch felsenfest davon überzeugt... also stimmungsaufhellend ganz extrem bei mir.... jetz hab ich "zum" frühstück wieder elontril sowie medikinet 5mg genommen und werde zu 10 und nen bisschen die wirkung abwarten!
    mit dem raus gehen hatte ich noch nie ein problem, eher mit normalen hausüblichen angelegenheiten


    lg

  6. #6
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: Persönliche Erfahrung mit Elontril 150mg sowie ab sofort Medikinet Adult 5/1

    hallo pampi,

    deine Antwort hat mich auf eine Idee gebracht. Könnte auch sein, dass es für meine Tiefs trotz Medikamente immer den selben Auslöser gibt. Muss ich mal versuchen drauf zu achten! Ich ahne, was gestern der Auslöser gewesen sein könnte.
    Über meine Impulsivität hatte ich noch gar nicht nachgedacht. Ich würde sagen, während der Wirkzeit von Medikinet bin ich "gelassener" (das war aber auch beim Ritalin ohne AD zusätzlich so), aber wehe es passiert abends noch was... da bin ich sofort auf 180.... also scheint Elontril darauf nicht zu wirken (oder Elontril bildet bei mir keinen ausreichenden, gleichbleibenden Spiegel??)

    Oh mann, solche Depressionen wie du hatte ich allerdings nicht. Mein damaliger Zustand läuft wohl unter depressive Verstimmungen... Hattest du schon andere ADs probiert vor Elontril?


    Meine Ärztin sagte auch, dass das Elontril irgendwann wieder weggelassen werden soll, wenn wieder sowas wie Stabilität vorhanden ist. Aber ohne MPH scheint es bei mir wohl erstmal nicht zu gehen, wobei ich sagen muss, dass Ritalin (unretardiert) noch die beste Wirkung hatte....


    So, dann noch viel Erfolg mit deiner (medikamentösen) Therapie! ... und mir auch


    Liebe Grüße
    happy

    PS: Eine Frage, die du natürlich unbeantwortet lassen darfs!
    Wieso bleibst du in Kontakt mit deiner Ex wenn sie dir der Art auf's "Gemüt" schlägt? Gemeinsamer Freundeskreis? Gleicher Arbeitsplatz?
    Prinzipiell sollte man sich von solchen Menschen distanzieren.... wenn möglich

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 303

    AW: Persönliche Erfahrung mit Elontril 150mg sowie ab sofort Medikinet Adult 5/1

    also ich fühlte mich von elontril gelassener, medikinet adult lässt mich eher an die decke gehen (hab ich zumindest vorläufig das gefühl)

    was meine ex betrifft, wohne ich noch in unserer gemeinsamen wohnung... jedoch habe ich zu den meisten leuten den kontakt abgebrochen weil ich mit denen im grunde immmer nur gekifft habe, das geht ja jetz nciht mehr in der form wie früher... problem is, das die wohnung zum 31.12. gekündigt ist, und ich durch das adhs natürlich 3 monate fast ganrix geschafft habe, immer nur wenn ich mir etwas vom dealer meines vertrauens besorgt habe...jetz durch elontril ging es "ETWAS" besser und gestern hab ich gewerkelt bis die füße weh taten... aber leider alles viel zu spät, das spannt sie extrem an, mich ebenfalls und so gibt ein wort das andere.. naja und 3 jahre (unbekanntes und unbehandeltes) adhs kann eine frau wohl niemals so richtig vergessen!?

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 8

    AW: Persönliche Erfahrung mit Elontril 150mg sowie ab sofort Medikinet Adult 5/1

    Hallo Zusammen.

    Ich schließe mich hier mal an, denn meine Situation entsprecht ziemlich genau dem Thema hier im Thread. Und vielleicht kann der eine oder andere etwas daraus mitnehmen.
    Nach meiner Entlassung aus der DWK am 18.01 bin ich nun mit der festen Diagnose ADHS und einer medikamentösen Einstellung wieder nach Hause gekommen.
    Medikinet adult wurde retadiert eingestellt, der Testlauf war natürlich mit dem unretadierten Produkt.
    Die Einstellung selbst empfand ich als sehr unangenehm und lange (4 Wochen). Ich hatte viele Nebenwirkungen wie Appetitlosigkeit, Magenprobleme, trockener Mund, Kribbeln
    im Körper oder gesteigertes Schwitzen.
    Mit den retard Kapseln läuft es sehr gut, wenn ich auch 90mg am Tag sehr viel finde und das sicher kein Dauerzustand ist.

    Tja, nun kommt aber die psychische Komponente dazu. Durch die rezidivierende Depression habe ich gestern Elontril verschrieben bekommen. Ich bin sehr skeptisch was AD angeht,
    nicht zuletzt weil 2010 Mittel wie Cymbalta oder Citalopram gar nicht bzw sehr Nebenwirkungsreich gewirkt haben. Auch habe ich Angst wie die Kombination mit dem Medikinet wird,
    welches ja ziemlich hoch Dosiert ist.

    Wie sind denn bei euch die aktuellen Erfahrungen in der Kombination ? Ich habe ja heute das erste mal 150mg genommen.

    LG
    Geändert von Zeraphin (10.02.2012 um 12:07 Uhr)

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 303

    AW: Persönliche Erfahrung mit Elontril 150mg sowie ab sofort Medikinet Adult 5/1

    also ich persönlich bin auf 150mg elontril eingestellt (seit knapp 7 wochen) und dazu aktuell nach bedarf bis zu 40mg medikinet adult(~2x 20mg)
    hab mir vorgestern dazu noch (3x30 elontril + 50x 5+10mg) unretardierte methylpheni TAD (50x 5mg) verschreiben lassen.

    mit der bisherigen medikation komme ich sehr gut zurcht, mittags/nchmttags nehm ich oft nur 15mg und gestern abend hab ich aus neugier mal 2x 5er non-retard genommmen, erst haben sie mich etwas müde und verträumt gemacht, danach war ich wach und eher aufgedreht...
    hatte aber nachts mit dem magen zu tun... also so ganz zufrieden bin ich mit unretardiert noch nich so richtig...

    90mg find ich persönlich zu AD´s dazu schon recht heftig... laut PB sind es als maximale tagesdosis wohl 80mg....

    soll hier aber auch vereinzelt leute geben die bis zu 200mg nehmen!?!?

    kann mir vorstellen das auch 40-50mg bei mir noch sinn machen, aber könnt mir auch vorstellen, das wenn ich jetz 30 oder 35mg nehme das ich dann völlig überdosiert wäre... morgens die 20mg helfen mir sehr aus dem knick zu kommen...

Ähnliche Themen

  1. Medikinet adult 10mg: keine Wirkung
    Von isebaby im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 2.04.2012, 21:06
  2. 20mg Medikinet adult entspricht 2x 10mg unretardiertes MPH?
    Von jay im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.12.2011, 21:24
  3. Medikinet adult 10mg und Elontril 150mg gleichzeitig?
    Von Moppel_73 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 8.08.2011, 21:20
  4. Concerta, Medikinet 10mg oder Medikinet retard 30mg?
    Von Snake im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.02.2010, 03:39

Stichworte

Thema: Persönliche Erfahrung mit Elontril 150mg sowie ab sofort Medikinet Adult 5/10mg im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum