Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Diskutiere im Thema MPH / Methylphenidat und die Aufmerksamkeit im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 8

    Frage MPH / Methylphenidat und die Aufmerksamkeit

    Hi!

    Ich möchte euch alt-eingesessenen ADHS-Chaoten gerne ein paar fragen zu der Wirkung von MPH auf eure Konzentrations/Aufmerksamkeits-Fähigkeit stellen.

    Die Diagnose ADS (nicht wirklich hyperaktiv) steht so gut wie fix bei mir.

    Auch wenn ich sehr viele ADS-typische Charakterzüge aufweise (wahnsinnig hohe Impulsivität usw), so stört mich doch am allermeisten meine mangelnde Fähigkeit, mich auf bestimmte Aufgaben/Gedanken zu konzentrieren.

    Will ich einen Gedankengang mal längere Zeit verfolgen, muss ich durchgehend laut denken und alles sprachlich ausformulieren, damit ich nicht sofort abdrifte und zumindest ein paar Minuten mehr Zeit habe um mich einem Thema zu widmen.

    Nach wenigen Momenten des Nachdenkens, machen sich meine Gedanken selbstständig und ohne zu wissen wie ich dort hingekommen bin, denke ich über etwas komplett anderes nach -> meistens sind das dann komplett unnötige Tagträumereien, die ich im Nachhinein bereue.

    Ich arbeite zwar seit langer Zeit intensiv an meiner Konzentrations-Fähigkeit (Pro Tag 1-2 Stunden verschiedene Übungen) aber das scheint nur bedingt zu helfen.

    Daher meine Frage:
    Kennt ihr dieses Problem? Hat euch MPH helfen können, eure (ungewollten) Tagträumereien zu stoppen bzw eure Gedanken zu ordnen?

    Ich stehe Medikamenten recht kritisch gegenüber - möglicherweise, weil ich mir nicht vorstellen kann, dass mir dadurch tatsächlich geholfen werden kann - es wäre mir eine große Hilfe, eure Erfahrungen konkret zu dem Thema zu hören!


    Lg

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 2.091

    AW: MPH und die Aufmerksamkeit

    Daher meine Frage:
    Kennt ihr dieses Problem? Hat euch MPH helfen können, eure (ungewollten) Tagträumereien zu stoppen bzw eure Gedanken zu ordnen?
    Ja, ja, ja, dass Problem kenne ich mehr als mir lieb ist.

    Ja, gerade dabei hat mir MPH mehr als gut helfen können. Ich kann mit Mph am Gedanken bleiben und ihn zuende denken.

    bis denne

  3. #3
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: MPH und die Aufmerksamkeit

    Hallo pgras,

    willkommen bei uns Chaoten.. Hoffe, Du fühlst Dich wohl hier bei uns..

    Also ich kann davon auch ein Lied singen. Schon in der Schule waren Fächer wie Literatur und Geschichte ein Graus... Ich las und wusste nicht was ich gelesen habe. Wenn ich den Text laut für mich las ging es etwas besser. Von Büchern wie "Iphigenie auf Tauris" hab ich mir von meiner Freundin den Inhalt erklären lassen müssen mit ihren Worten, weil ich während des Lesens woanders war mit den Gedanken.

    In meiner ersten Ausbildung (Physiotherapeutin) konnt ich in Fächern wie Anatomie etc. hervorragend lernen, weil ich Bilder im Kopf hatte.. mir den Menschen vorstellte..

    In meinem jetzigen Beruf muss ich richtig viel lernen und bekam dadurch auch nen Burnout, weil ich dadurch kaum mehr schlief und durch Schlafmangel, zu viel Stoff nichts mehr mit bekam. Seit einem Jahr, seit ich MPH nehme geht das besser.. Wenn ich was lese bleibt es wieder im Kopf... Ich kann diagonal lesen und erfasse den Text... Dabei mach ich mir im Kopf Bilder, die ich dann abrufe..

    MPH hat mir sehr geholfen, dieses endlos erscheinen wollende Lernen zu systematisieren.

    LG Schnubb

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 8

    AW: MPH und die Aufmerksamkeit

    Schön zu hören, dass euch MPH dabei geholfen hat!

    Durch mein "Konzentrations-Training" hat sich die Situation sicher etwas gebessert, aber immer wieder gibt es Situationen, bei denen mein Gehirn einfach streikt, auch wenn ich mich wirklich für das Thema interessiere.

    Genauso verliere ich oft bei Gesprächen den Faden (bei wichtigen Diskussionen ziemlich ärgerlich).

    Auf der anderen Seite habe ich durch diese Eigenheit immer wieder tolle Ideen, die wie aus dem Nichts plötzlich da sind, wenn ich eigentlich gerade etwas ganz anderes mache.

    Ich hatte noch kein ärztliches Gespräch wegen MPH, wird in den nächsten Wochen passieren.

    Muss man MPH regelmäßig einnehmen oder kann man je nach Bedarf entscheiden?

    Ich sehe in meinem "ADS-ICH" große Stärken, die ich nicht aufgeben will - daher kann ich mich für eine dauerhafte Einnahme etwaiger Präperate nicht begeistern... aber wenn ich mir vorstelle, kontrolliert zwischen hoch konzentriertem Arbeitstier und wirr/genialen Kreativling hin und herspringen zu können ... das würde mir schon sehr sehr gut gefallen!

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 2.091

    AW: MPH und die Aufmerksamkeit

    Hallo

    Ich sehe in meinem "ADS-ICH" große Stärken, die ich nicht aufgeben will - daher kann ich mich für eine dauerhafte Einnahme etwaiger Präperate nicht begeistern... aber wenn ich mir vorstelle, kontrolliert zwischen hoch konzentriertem Arbeitstier und wirr/genialen Kreativling hin und herspringen zu können ... das würde mir schon sehr sehr gut gefallen!
    ich habe eigentlich keine meiner ADHS-Stärken verloren durch das Mph - ich bin mit Mph kein konzentriertes Arbeitstier geworden - ich finde aber, dass ich mit Mph kreativer bin.- ich setzte meine Ideen um und habe sie nicht nur.

    Das Mph selber bewirkt keine Verhaltensänderungen - es bewirkt nur eine Änderung in der Wahrnehmung - wie du sie nutzt hängt von dir ab.


    alles Liebe Elvira

  6. #6
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: MPH und die Aufmerksamkeit

    Pgras, bei mir ist es jetzt auch nicht dauerhaft, dass sobald ich MPH genommen habe, permanente Konzentration habe... Dieses Abdriften gibts immer noch. Aber es stört mich nicht mehr, weil ich effetiver arbeiten kann.. und dann wenn ich mich konzentrieren kann, nehm ich es auch auf.. Es wäre falsch die Erwartungen so hoch zu schrauben. MPH ist kein Wundermittel..

    Zur Einnahme, also man sollte schon konstant dabei bleiben, auch wenn sich kein Wirkstoffspiegel wie bei ADs aufbaut. Zumindest unter der Woche einnehmen, Wochenende Pause.. Aber ein Tag ja, ein Tag nein bringt nicht viel.. Mein Wesen hat es nicht verändert, nur mein Verhalten positiv beeinflusst..

Ähnliche Themen

  1. "Ihr wollt doch alle nur Aufmerksamkeit"
    Von Dings im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 17.01.2012, 20:49
  2. Ist unsere Aufmerksamkeit wirklich immer schlecht?
    Von Celine im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 12.01.2011, 22:28

Stichworte

Thema: MPH / Methylphenidat und die Aufmerksamkeit im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum