Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 13 von 13

Diskutiere im Thema Medikinet (unretardiert) auf Kosten der Krankenkasse - Fehler oder Neuerung? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 181

    AW: Medikinet (unretardiert) auf Kosten der Krankenkasse - Fehler oder Neuerung?

    Hallo Grey,

    vielen Dank für Deine Mühe und natürlich auch ein liebes Dankschön an Deine Schwester für ihre Mühe !

    Schade, es hätte doch so schön sein können mit der Kostenübernahme für mein MPH... Aber mir kam es ja wie gesagt auch seltsam vor. Allerdings hätte ich erwartet, das die Apothekerin die Bestimmungen zum MPH für Erwachsene kennt und daher nicht so ohne weiteres damit herausrückt. Spätestens wenn sich die Patienti (in dem Fall ich) verplappert und nicht begreift, was los ist und fünfmal nachfragt wäre ja davon auszugehen gewesen, dass etwas nicht stimmt. mein Geburtsdatum steht ja auch auf dem Rezept, also weiß sie, dass ich über 18 bin...

    Naja, der Fehler liegt - wenn Deine Schwester Recht hat - ja nicht bei ihr, aber sie wirkte wirklich nicht, als hätte sie das irgendwie einkalkuliert, sondern ganz selbstverständlich. Das Gespräch mit der Krankenkasse fand wie gesagt an meiner Seite statt, so dass ich sagen kann, dass es tatsächlich kurz und knapp und eindeutig war, ohne größerem Diskussion.

    Seltsam und ein wenig enttäuschend XD Ich will aber ohnehin einen Antrag auf Einzellfallentscheidung zur Kostenübernahme stellen. Hoffen wir mal, dass der durchkommt und dass sich dieser Fehler von wemauchimmer nicht negativ auf die Entscheidung auswirkt...

    LG und danke nochmal!

    Marie

  2. #12
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 160

    AW: Medikinet (unretardiert) auf Kosten der Krankenkasse - Fehler oder Neuerung?

    Hallo Sayuri, hallo Grey,

    Fakt ist: Meine KK übernimmt die Kosten für unretadiertes MPH (TAD oder Hexal) seit 5 Jahren, nachdem mein Bedarf dafür medizinisch von der KK geprüft wurde.

    Schöne Grüße!
    Hijo

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 159

    AW: Medikinet (unretardiert) auf Kosten der Krankenkasse - Fehler oder Neuerung?

    Hirnjogger schreibt:
    Hallo Sayuri, hallo Grey,

    Fakt ist: Meine KK übernimmt die Kosten für unretadiertes MPH (TAD oder Hexal) seit 5 Jahren, nachdem mein Bedarf dafür medizinisch von der KK geprüft wurde.

    Schöne Grüße!
    Hijo
    Hi Hirnjogger!

    Find ich gut, dass bei Dir der sog. Off-Label-Use durch den Arzt von der Krankenkasse anerkannt wird! :-) Jeder, der es in diesem doofen System nicht selber zahlen muss, gibt mir Hoffnung, dass es bald bei allen Erwachsenen bezahlt wird.

    Aber leider ist das viel zu selten. Ich habs selber 10 Monate versucht mit Gutachten, Gegengutachten und Schriftverkehr Hin und Her - bei kams nicht durch. Und irgendwann war ichs dann auch leid - vor allem, nachdem ja Medikinet adult endlich die Zulassung erhalten hat. Das unretardierte - mein Gott - da brauche ich alle paar Monate mal eine Packung. Dafür lohnt sich für mich der ganze Stress nicht.

    Das Internet ist voll von teilweise total absurden Geschichten, wie die Krankenkassen sich manchmal mit Händen und Füßen wehren: Zum Beispiel, dass mit dem 18. Geburtstag eines AD(H)Slers die Krankenkasse mit Verweis auf geltendes Recht einfach die Kosten für Medikamente nicht mehr übernommen hat. IGottseiDank hat ein Richter im Sinne des Patienten entschieden: Ob die Krankenkasse denn glauben würde, dass mit dem 18. Geburtstag die Erkrankung einfach aufhören würde...?!? In diesem speziellen Fall musste die Krankenkasse also zahlen.

    Aber es ist immer eine Einzelfall-Entscheidung durch die Krankenkasse bzw. durch deren medizinischen Dienst.

    /wave

    Grey

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Neigung zu Muskelkrämpfen durch Medikinet unretardiert
    Von showdown im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.10.2011, 07:06
  2. Strattera: Übernahme der Kosten durch die Krankenkasse
    Von buecherwurm im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.04.2011, 16:40
  3. Medikinet retard wirkt viel schlechter als MPH unretardiert?!
    Von Kathy854 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 5.04.2011, 11:27
  4. Krankenkasse übernimmt die Kosten nicht
    Von V3nom im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.12.2010, 16:30
  5. Medikinet Kosten gesenkt
    Von Petra im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 9.06.2010, 12:20

Stichworte

Thema: Medikinet (unretardiert) auf Kosten der Krankenkasse - Fehler oder Neuerung? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum