Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Diskutiere im Thema Einstellung der Medikamentendosen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 88

    Einstellung der Medikamentendosen

    Ab und an liest man hier das die Medikamentendosen bei einem stationären Aufenthalt eingestellt werden.

    Wann ist das der Fall ?

    Wie lange dauert sowas ?

    Das geht doch auch ambulant oder ?

    Hängt das von der schwere des jeweiligen Falles ab ?

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 88

    AW: Einstellung der Medikamentendosen

    Hallo :-( Und keine Erfahrungswerte vorhanden ?

  3. #3
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 173

    AW: Einstellung der Medikamentendosen

    Mich hat nie jemand stationär abgestellt. In der Klinik wurde die ADS-Diagnose abgelehnt oder kritisch oder als nicht behandlungsbedürftig betrachtet.

    Ambulant gab es dann nach viel Vorarbeit Tabletten. Relevant war dann vor allem, wie viel von dem Medikament ich nehme.

  4. #4
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 564

    AW: Einstellung der Medikamentendosen

    Hallo Rantaplan,

    es kommt auch immer darauf an welche Krankheit und welche Medikamente,so empfinde ich das.

    Ich halte eine Medieinstellung oft für sinnvoll. Und zwar war das damals bei mir sinnvoll als ich das erste Mal richtig auf ein AD eingestellt wurde. Hatte das zwar auch ambulant versucht, aber ich hielt es nie länger durch als paar Tage weil ich die Nebenwirkungen ziemlich schlimm fand. Als ich dann eh um einen stat. Aufenthalt nicht drumherum kam, weil es mir so schlecht ging,war das Thema vom Tisch.

    In der Klinik ist man halt rund um die Uhr bewacht und unter beobachtung, wenn mal ein Medikament oder eine Dosis nicht "richtig" ist kann viel schneller eingegriffen werden. Das spart natürlich auch viel Zeit.

    Um was geht es denn genau bei dir ? MPH?

    Erzähl doch mal genauer,vielleicht kommen dann auch mehr Beiträge
    Grüßle Träumerle
    Geändert von Träumerle78 (21.12.2011 um 15:52 Uhr)

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 88

    AW: Einstellung der Medikamentendosen

    Ja eventuell, muß erst noch getestet werden. Findet am 19. Jänner statt. Meine Probleme halten sich in Grenzen hab viel kompensiert. Inwiefern ich letztendlich behandelt werden muß weis ich nicht. Aber da mein Leben bis jetzt sehr ADHS Freundlich war, flexible Arbeitszeiten, selbständiges Arbeiten, keine Monotonen arbeiten, kann meine Kreativität in der Arbeit ausdrücken und wenn ich mal etwas lauter werde wurde das bisher auch immer akzeptiert :-D

  6. #6
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 564

    AW: Einstellung der Medikamentendosen

    Na dann hoffe ich für dich das im Januar vieles klarer wird.

    Wie du sicher hier gelesen hast,kann es mit der Einstellung von MPH etwas dauern. Aber auch da findet man in der Regel einen guten Weg. Ich persönlich,und wenn ich das jetzt lese das du nicht sehr gravierende Probleme durch evt. ADS hast, denke das in deinem Fall auch eine ambulante Einstellung gehen würde....ach was rede ich da schon wieder so viel....
    Erstmal Termin abwarten,stimmts ?

    Gibts es hier überhaupt welche die stationär auf MPH eigestellt wurden? Ich meine die extra dafür in die Klinik gekommen sind?

    Bei mir war es halt so das ich eh gerade da war,eigentlich wegen Depression,und schwups kommt man mit mehr Diagnosen nach Hause ...so,ich bin jetzt ruhig.

  7. #7
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 173

    AW: Einstellung der Medikamentendosen

    Wird noch eine Weile dauern, bis auch in den Kliniken ADHS als Diagnose anerkannt und therapiert wird. Man ist da noch immer sehr sehr skeptisch. Dieses Krankheitsbild ist einfach noch völlig unverstanden und so locker Stimulanzien verschreiben, wie manche Kollegen das tun wäre für sie auch nicht drin.

  8. #8
    Mistvieh

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 575

    AW: Einstellung der Medikamentendosen

    @Maverik,

    was schreibst Du denn da schon wieder? Natürlich ist die Diagnose ADHS in Kliniken anerkannt, und gerade in Kliniken wird diesbezüglich größte Sorgfallspflicht ausgeführt.

    Ich für meinen Teil habe mit Kliniken sehr positive Erfahrungen gemacht, insbesondere was stationäre Einstellung von mph anbelangt.


    Viele Grüße

    Lumpi

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 321

    AW: Einstellung der Medikamentendosen

    Gibts es hier überhaupt welche die stationär auf MPH eigestellt wurden? Ich meine die extra dafür in die Klinik gekommen sind?
    Huhuuuu

    Ja, die gibt es!

    Bin ja gerade noch stationär und in der Einstellungsphase!

    Die Gründe wurde mir so genannt, dass ich

    -> eine Suchtvergangenheit habe

    gleichzeitig aber auch:

    -> die Sorge (obwohl für mich völlig unbegründet!) bestand, dass MPH vielleicht auch suizidale Gedanken bei mir hervorruft

    -> eine engmaschige Beobachtung der Wirkung stattfinden sollte, weil ich in den letzten drei Jahren mit etlichen "Alternativ"-ADHS-Medis behandelt wurde und die teilweise völlig schräge Nebenwirkungen bei mir gemacht haben....

    und dann noch ein paar Gründe, die mir entfallen sind, weil sie mir so unwichtig erschienen....



    Letztendlich bin ich tierisch froh, dass ich in der Klinik bin, denn es ist wirklich so, wie schon weiter oben geschrieben, dass die Möglichkeit, der Um- und Hochdosierung wesentlich schneller vonstatten geht und auch, dass (so geht es mir zumindest ganz stark!) die oftmals mehr vom Umfeld wahrgenommenen Veränderungen/Verbesserungen durch das Fachpersonal gedeutet werden können und somit auch noch diese Leute einen Einfluss auf die tatsächlich sinnvolle Dosierung haben!

    Außerdem habe ich festgestellt, dass durch die nun entstehende Ordnung im Kopf, doch noch einige Baustellen, welche ich im Gefühlsnirvana versenkt hatte, nun auch an den Tag kommen, die jetzt erst einen Stellenwert bekommen, welcher vorher so gar nicht vorhanden war! Da ist es super, dass Ansprechpartner ziemlich sofort greifbar sind, um das nicht auch noch ewig mit mir rumschleppen zu müssen....

    GLG Witchy

Ähnliche Themen

  1. Veraltete Einstellung ändern
    Von zlatan_klaus im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.11.2011, 21:16
  2. Einstellung auf Ritalin
    Von Dennis83 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 5.04.2011, 22:13
  3. MPH Einstellung
    Von Gustav im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 3.11.2010, 09:44
  4. Einstellung auf Methylphenidat?
    Von Cowboylx im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.02.2010, 01:41

Stichworte

Thema: Einstellung der Medikamentendosen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum