Seite 4 von 4 Erste 1234
Zeige Ergebnis 31 bis 37 von 37

Diskutiere im Thema Warum haben Andere so oft ein Problem mit Stimulanzien? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #31
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 1.096

    AW: Warum haben Andere so oft ein Problem mit Stimulanzien?

    pocoloco schreibt:
    Und dass Stimulanzien generell kritisiert bzw. belächelt werden, das können die meisten hier wohl bestätigen. Ich denke nur an den doofen Grinser mancher Apotheker, wenn ich mit dem "Ritalin-Rezept" komme. Oft genug frage ich mich, ob ADHS wirklich so eine "tolle" Störung ist, mit Hilfe dessen man locker mal eben zu legalen Drogen (ACHTUNG: "Scherz"! ;-)) kommen kann. Auch ich fühle mich oft genug diskrimminiert und hüte mich davor im Real Life Diskussionen diesbezüglich anzufangen - sie bringen mich meist nur in Rage - sonst leider nix.

    Aber nochmal zurückzukommen auf dein Posting: Wenn dich die Hintergrundgeschichten nicht interessieren - warum zitierst du dann einzelne Sätze davon hier????? ...dann belasse sie doch bitte dort wohin sie auch gehören: In ein ganz anderes Forum!!! (...und dann brauchst du dir auch wirklich keine Gedanken über Geschichten, die über Jahre vor sich gegangen sind, zu machen)
    Hallo Pocoloco,

    darf ich dich fragen, ob du überhaupt den Eingangspost von Maverick gelesen hast?? Hier nochmal für dich zur Erinnerung:
    Maverick schreibt:
    Ich bin aufgrund anderer Erkrankungen auch in anderen Selbsthilfeforen unterwegs. Dort kann es vorkommen, dass sich manche Nutzer schrecklich wegen meinem "Drogenmissbrauch" aufregen. Sie finden das unverantwortlich und gefährlich etc. ..
    Dass er hier NICHT auf die generelle Stigmatisierung anspielt, von der du sprichst, und von der ich natürlich auch weiß, dass es sie gibt, dürfte unschwer erkennbar sein. Maverick spielt ganz klar auf das an, was zeitgleich im DGBS-Forum "passiert" ist...und von daher gehören meine Zitate sehr wohl hierher!!

    Und ich habe auch nicht behauptet, dass mich "Hintergrundgeschichten" nicht interessieren, im Sinne eines Backgrounds einer Person, sondern nur die Dinge, die leider in jedem Forum anscheinend hinter den Kulissen ablaufen, das bekannte Hauen und Stechen eben.

    Aber wo ich definitiv etwas dagegen habe, ist wenn man von seitenlangen Medikamenten-Wirrwarr berichtet, so dass keiner mehr durchsteigt, und das noch in entsprechender Ausdrucksweise, die Alex hier z.B. nie gestatten würde (er hat Maverick auch bereits des Öfteren editiert), er dann entsprechende und auch besorgte Kommentare empfängt, und dann in einem anderen "Forum" jammern geht, weil dort angeblich niemand für seinen Amphetamin-Konsum Verständnis hat...welcher abgesehen davon ja nur ein Teil des Puzzles ist, denn es kommen ja noch retardiertes und unretardiertes MPH dazu+ die ganzen Medis, die er gerade ausschleicht...und die er nimmt, um die Symptome des Ausschleichens wiederum zu mildern...plus Bedarf plus plus plus.

    Tut mir ja sehr Leid (obwohl nicht wirklich), aber ich bin eben auch zu sehr mit dem für ADHSler bekannten Gerechtigkeitssinn ausgestattet, um das einfach so stehenzulassen. Soll sich doch gerne jeder ein eigenes Bild machen.
    Und um es noch einmal klarzustellen: Mir geht es nicht um Anfeindung, auch nicht von Maverick, sondern um Klarstellung verdrehter Tatsachen.

    Gruß von Amneris

  2. #32
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 1.096

    AW: Warum haben Andere so oft ein Problem mit Stimulanzien?

    Lumpi schreibt:
    Also entweder hab ich diesbezüglich so ganz andere Erfahrungen gemacht, oder ich schnall das bloß nicht


    Viele Grüße

    Lumpi
    Lumpi, ich übrigens auch. "Meine" Stamm-Apotheke hält das Medikinet und meine anderen Tabletten inzwischen sogar immer für mich bereit auf Lager. Und auch als ich zuvor auf Grund meiner Berufstätigkeit in wechselnden Apotheken zur Abholung unterschiedlicher MPH-Rezepte gewesen bin, habe ich niemals auch nur einen doofen Blick erhalten. Aber man kann sich natürlich auch was einreden, um sich selbst interessant zu machen

    LG Amn

  3. #33
    Mistvieh

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 575

    AW: Warum haben Andere so oft ein Problem mit Stimulanzien?

    Amneris schreibt:

    (er hat Maverick auch bereits des Öfteren editiert),
    Bei mir wäre er bereits gesperrt - wer eigene Fehlverhalten mit angeblichen oder meinetwegen auch existenten Störungen begründet, ist bei mir unten durch.

    Eine der größten Frechheiten für mich ist es dann auch noch mit Autismus zu begründen - mein Großer ist Autist dem zu Folge habe ich natürlich viel mit Autisten zu tun...da kommt mir absolut dann die Galle hoch wenn man Autisten derart in Mißkredit bringt!


    Viele Grüße

    Lumpi

  4. #34
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 89

    AW: Warum haben Andere so oft ein Problem mit Stimulanzien?

    Amneris schreibt:
    Lumpi, ich übrigens auch. "Meine" Stamm-Apotheke hält das Medikinet und meine anderen Tabletten inzwischen sogar immer für mich bereit auf Lager. Und auch als ich zuvor auf Grund meiner Berufstätigkeit in wechselnden Apotheken zur Abholung unterschiedlicher MPH-Rezepte gewesen bin, habe ich niemals auch nur einen doofen Blick erhalten. Aber man kann sich natürlich auch was einreden, um sich selbst interessant zu machen

    LG Amn
    jo, sicher - ich möchte mich damit nur interessant machen. Ach, wie schön, dass sich hier zwei gefunden haben, die sich hier die Zeit auf Kosten anderer kurzweiliger gestalten können. Mit dem Thema oder gar mit ADHS hat das wohl nicht mehr sonderlich viel zu tun - aber es hilft euch vllt. so manch zwischenmenschliche Defizite im realen Leben zu kompensieren.

    Dann wünsche ich euch weiterhin noch viel Spaß damit - ich werde mich jedoch aus diesem Schwachsinn zurückziehen.

    Also in diesem Sinne: Weiterhin gute Unterhaltung! (...hoffentlich findet ihr bald ein neues Opfer...)

    pocoloco

  5. #35
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 1.096

    AW: Warum haben Andere so oft ein Problem mit Stimulanzien?

    Pocoloco,

    die Art und Weise, wie du hier überreagierst und Dinge schreibst, die nicht der Realität entsprechen, zeigt mir, dass ich mit meinem letzten Post, den ich zugegebenerweise überspitzt geschrieben habe, Recht habe...

    Ich bleibe dabei, wenn man selbst erwartet, dass man von anderen weshalb-auch-immer (in diesem Fall wegen MPH) schief angeschaut wird, dann wird man an der Mimik desjenigen auch immer zu 100% etwas erkennen, was die eigene Befürchtung bestärkt, denn schließlich befinden sich unsere Gesichter nicht in Stein gemeißelt oder in Leichenstarre...und spiegeln immer Gefühle wieder, die uns gerade beschäftigen.
    Das, was man diesem Fall als Kritik oder Verachtung interpretiert, kann auch in Wirklichkeit bedeuten, dass das Gegenüber in Gedanken versunken oder generell gelangweilt ist, sich vielleicht auch am Morgen mit seiner Frau/seinem Mann gestritten hat, Kopfschmerzen/Zahnschmerzen hat... oder was auch immer.

    So viel zu dem Unausgesprochenen; natürlich sieht die Sache anders aus, wenn man offen auf MPH angesprochen wird und deshalb Missachtung/Unverständnis usw. erlebt.

    ABER anmaßen Gedanken von anderen fehlerfrei lesen zu können, sollte sich keiner von uns, der kein Hellseher ist oder eine Glaskugel besitzt.

    Amneris

  6. #36
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 12

    AW: Warum haben Andere so oft ein Problem mit Stimulanzien?

    Ich bin auch noch nicht schief angeguckt wurden!!!

  7. #37
    Mistvieh

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 575

    AW: Warum haben Andere so oft ein Problem mit Stimulanzien?

    pocoloco schreibt:
    Dann wünsche ich euch weiterhin noch viel Spaß damit - ich werde mich jedoch aus diesem Schwachsinn zurückziehen.

    Also in diesem Sinne: Weiterhin gute Unterhaltung! (...hoffentlich findet ihr bald ein neues Opfer...)
    Nun brauchst Du ja nicht gleich dem "Club der Beleidigten" beitreten, nur weil hier Nutzer so gänzlich andere Erfahrungen gemacht haben.

    Vielleicht hat ja Dein Apotheker generell einen seltsamen Gesichtsausdruck, welchen Du möglicherweise persönlich deutest?


    Viele Grüße

    Lumpi

Seite 4 von 4 Erste 1234

Ähnliche Themen

  1. Vorher Nachher Stimulanzien
    Von gamer7130 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 1.11.2011, 17:38
  2. Warum haben so viele Frauen ein Problem mit mir?
    Von WeißeRose im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.06.2011, 21:57
  3. Langzeiterfahrungen mit Stimulanzien bei ADHS: Empfehlungen für die Praxis
    Von Chilischote im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.12.2010, 21:37
  4. Warum bin ich so überdreht, wenn ich andere Menschen treffe ?
    Von Andreas_32 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.11.2010, 20:58
Thema: Warum haben Andere so oft ein Problem mit Stimulanzien? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum