Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Diskutiere im Thema Methylphenidat am Abend im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 173

    Methylphenidat am Abend

    Hallo!

    Mich würde mal interessieren wer auch Methylphenidat am Abend nimmt. Mit Abend meine ich, dass eine Wirkung bis 21 - 22 Uhr besteht. Evtl. werden sogar noch 5 mg schnellwirksames oder 10 mg retardiertes Ritalin als Einschlafhilfe genutzt.

    Ich muss sagen, dass sich Methylphenidat extrem günstig auf den Schlaf auswirkt. Mein Arzt ist auch erstaunt und nimmt es mittlerweile einfach nur noch zu Kenntnis. Methylphenidat beruhigt und entspannt mich. Deswegen habe ich keine Probleme wenn ich um 20 Uhr noch eine Dosis Ritalin LA zu mir nehme. Das lässt mich erst in den richtigen Modus für das Schlafen kommen. Damit dann im Bett der Kopf nicht abdreht haben sich 5 mg schnellwirksames Ritalin bewährt. Das stelle ich jetzt auf 10 mg Ritalin LA um, da ich öfter im Einschlafprozess wieder aufgewacht bin.

    Ich denke es kann von Vorteil sein, wenn die Stimulanzienwirkung den ganzen Tag über besteht. Den ständigen Wechsel zwischen zwei Welten mag ich überhaupt nicht. Er macht mich nervös und unruhig.

    Ich profitiere sozial einfach so enorm von den Stimulanzien. Das liegt vielleicht auch daran, dass ich noch Asperger habe, aber nicht nur. Viel soziales findet doch am Abend statt. Hier werden wichtige Kontakte geknüpft und ausgerechnet zu der Zeit sollen wir keine Stimulanzien nehmen?

    Was ist eure Meinung dazu?
    Was sagt euer Arzt?

    Würde mich interessieren!

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: Methylphenidat am Abend

    Hallo Maverick,

    ich habe schon öfters mal gelesen, dass es wichtig ist, dass der MPH Spiegel in der Nacht während ein paar Stunden einmal ganz absinken kann, damit keine Toleranz auf MPH gebildet wird.
    Hier im Forum wurde das auch schon mal diskutiert, aber ich weiss nicht mehr in welchem Beitrag.

    Eigentlich hätte ich auch gerne eine rund um die Uhr MPH Behandlung, aber eben ich habe Schiss vor ner Toleranzbildung.
    Somit ist für mich das On-Off-Phenomen das kleinere Uebel.

    LG Nicci

  3. #3
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 173

    AW: Methylphenidat am Abend

    Gegen Toleranzentwicklung gibt es verschiedene Methoden. Z.B. einen Tag in der Woche aussetzen oder einen Monat im Jahr pausieren oder auf Amphetamin bzw. Methylphenidat wechseln.

  4. #4
    Mistvieh

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 575

    AW: Methylphenidat am Abend

    Ich kenne das aus meiner "Amphetaminzeit"...da konnte ich hervorragend schlafen, selbst wenn ich am späten Abend mal noch eine "nachlegte".

    NUR - den Wachzustand aufrecht zu erhalten wurde zunehmends schwieriger, es wurden immer größere Dosen gebraucht.

    Bei mph mag das vielleicht nicht ganz so extrem sein, aber ich würde das auch garnicht mehr erst ausprobieren.



    Viele Grüße

    Lumpi

  5. #5
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 160

    AW: Methylphenidat am Abend

    Hi alle,

    ich nehm zwar auch gern abends mal 10 mg so gegen 19:45 Uhr, weil ich abends noch lesen möchte und das mit MPH einfach viel besser ist.

    Wenn ich die Tablette vor 20:00 Uhr nehme, kann ich dann gut einschlafen.
    Wehe aber, ich nehme die Tablette erst später, sagen wir um 20:30 Uhr. Dann ist es wie jetzt Es ist ca 1:50 Uhr und ich bin todmüde und hellwach zugleich und mit dem Schlafen wirds noch ein rechter Krampf werden....

    Schlaft alle gut!
    Hijo

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 824

    AW: Methylphenidat am Abend

    Maverick schreibt:
    Hallo!

    Mich würde mal interessieren wer auch Methylphenidat am Abend nimmt. Mit Abend meine ich, dass eine Wirkung bis 21 - 22 Uhr besteht. Evtl. werden sogar noch 5 mg schnellwirksames oder 10 mg retardiertes Ritalin als Einschlafhilfe genutzt.

    Ich muss sagen, dass sich Methylphenidat extrem günstig auf den Schlaf auswirkt. Mein Arzt ist auch erstaunt und nimmt es mittlerweile einfach nur noch zu Kenntnis. Methylphenidat beruhigt und entspannt mich. Deswegen habe ich keine Probleme wenn ich um 20 Uhr noch eine Dosis Ritalin LA zu mir nehme. Das lässt mich erst in den richtigen Modus für das Schlafen kommen. Damit dann im Bett der Kopf nicht abdreht haben sich 5 mg schnellwirksames Ritalin bewährt. Das stelle ich jetzt auf 10 mg Ritalin LA um, da ich öfter im Einschlafprozess wieder aufgewacht bin.

    Ich denke es kann von Vorteil sein, wenn die Stimulanzienwirkung den ganzen Tag über besteht. Den ständigen Wechsel zwischen zwei Welten mag ich überhaupt nicht. Er macht mich nervös und unruhig.

    Ich profitiere sozial einfach so enorm von den Stimulanzien. Das liegt vielleicht auch daran, dass ich noch Asperger habe, aber nicht nur. Viel soziales findet doch am Abend statt. Hier werden wichtige Kontakte geknüpft und ausgerechnet zu der Zeit sollen wir keine Stimulanzien nehmen?

    Was ist eure Meinung dazu?
    Was sagt euer Arzt?

    Würde mich interessieren!

    Hej,

    dem stimme ich zu. Das habe ich so auch erlebt und tue es leider auch noch. Ich habe erst im Januar einen Termin bei einer Fachärztin. Die wird mich hoffentlich richtig einstellen und auch darauf eingehen, das ich damit besser schlafen kann. Ich muss nichtmal mit der Wirkung einschlafen, nur ab spätestens 30 Minuten ohne MPH bin ich wieder so krass ind er Gedankenkreiselfalle, das ich kurz davor bin mich selbst zu verletzen und unter totalen Kopfweh leide. Meine Nächste sind alles andere, aber keine Nächte, weil ich so negativ einschlafe, lange brauche bis ich dann ein bisl mal schlafe und wieder ständig aufwache.

    AUch sehe ich es so, das Tagsüber die sozialen Kontakte dran sind. Tagsüber zählen Dinge wie Haushalt, ARbeit, Schule, (was bei mir zwar grad nicht der Fall ist, aber ich möchte mich mit der richtigen Medikation schon auf ein Berufsbildungswerk im Sommer nächsten Jahres vorbereiten) Familie etc, gegen ABend dann soziale Kontakte, welche ja Tagsüber normalerweise auch arbeiten gehen. Und im sozialen habe ich mehr als genug Probleme. Bin lieber alleine, kriege es nicht hin zu telefonieren uvm., unter MPH geht des schon a bisl besser ( da hängt denke ich aber noch mehr als "nur" das ADHS mit drin).

    Muss ja keine Dauerwirkung vom wachwerden bis schlafen sein, sondern so eine Stunde oder 2 nach dem Aufstehen bis zumindest so 15 Minuten vor dem schlafen gehen.

    Bin jedenfalls deiner Meinung!

    Grüßle
    Male

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 824

    AW: Methylphenidat am Abend

    P.S.: Noch wichtiger als Soziale Kontakte ist es mir aber am Abend konzentriert lesen zu können,w asunter MPH geht, ohne Nicht, denn so komme ich nochmal runte rund zur Ruhe.

Ähnliche Themen

  1. Methylphenidat am Abend!?
    Von aSID1712 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 11.03.2010, 17:11

Stichworte

Thema: Methylphenidat am Abend im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum