Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Diskutiere im Thema MPH / Methylphenidat oder Amphetamin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 51

    MPH / Methylphenidat oder Amphetamin

    Mein Neurologe erzählte mir, dass sobald meine Diagnose gesichert ist ( Wir beide gehen davon aus, allerdings möchte er vorher Bestätigung durch einen seiner Freunde der ADHS-Spezialist ist), sei eine Medikament- sowohl als auch eine Verhaltenstherapie notwendig. Und für erstere möchte ich eure Präferenzen bzw. Erfahrungen hören ( mir ist natürlich klar, dass die Effekte von der individuellen Biochemie abhängig sind, allerdings möchte ich einen Querschnitt erhalten bzw. von den Erfahrungen anderer hören, was die Medikamente auslösen bzw. wie diese auf sie wirken und zwar nicht basierend auf dem Schulbuchwissen).








    Mlg,
    The CorruptedOne

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: MPH oder Amphetamin

    Hey,

    Du wirst hier eine Menge Erfahrungsberichte finden. Aber bedenke, dass bei jedem das gleiche Medikament unterschiedlich wirken kann. Dir wird also ohnehin nicht viel anderes übrig bleiben als es selbst auszuprobieren.

    PS: Nutz doch mal die Suchfunktion, da wirst Du jede Menge Berichte finden.

    Alles Gute

  3. #3
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 173

    AW: MPH oder Amphetamin

    Ich bin mittlerweile für Amphetamin als Mittel der 1. Wahl bei Erwachsenen.

    Bin froh darüber, dass das Thema nun häufiger auftaucht und Amphetamin auch aktiv eingefordert wird.

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 51

    AW: MPH oder Amphetamin

    Maverick schreibt:
    Ich bin mittlerweile für Amphetamin als Mittel der 1. Wahl bei Erwachsenen.

    Bin froh darüber, dass das Thema nun häufiger auftaucht und Amphetamin auch aktiv eingefordert wird.
    Wieso findest du ( wenn ich das sagen darf) den Amphetamin besser?

  5. #5
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 173

    AW: MPH oder Amphetamin

    CorruptedOne schreibt:
    Wieso findest du ( wenn ich das sagen darf) den Amphetamin besser?
    Es wirkt gleichmäßiger, es wirkt stimmungsaufhellend, es wirkt antriebssteigernd, es klingt sanft ab, es sorgt dafür das ich aufräume.

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 51

    AW: MPH oder Amphetamin

    Maverick schreibt:
    Es wirkt gleichmäßiger, es wirkt stimmungsaufhellend, es wirkt antriebssteigernd, es klingt sanft ab, es sorgt dafür das ich aufräume.
    Das es stimmungsaufhellend wirkt, dachte ich mir bereits, da es ja zusätzlich zur Wiederaufnahmehemmung Dopamin aus Vesikelzellen freisetzt, aber ich dachte eigentlich immer das Amphetamin i.d.R nen harten Rebound erzeugt oder etwa nicht? ( Also im vergleich zu MPH)


    Desweiteren hätte ich gerne nen paar Erfahrungsberichte von Leuten, die beides ausprobiert haben + eine Ausführung warum sie das Eine über das Andere präferieren ( Hoffe das sind nicht zu viele Extra-Wünsche)

  7. #7
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 173

    AW: MPH oder Amphetamin

    CorruptedOne schreibt:
    Das es stimmungsaufhellend wirkt, dachte ich mir bereits, da es ja zusätzlich zur Wiederaufnahmehemmung Dopamin aus Vesikelzellen freisetzt, aber ich dachte eigentlich immer das Amphetamin i.d.R nen harten Rebound erzeugt oder etwa nicht? ( Also im vergleich zu MPH)


    Desweiteren hätte ich gerne nen paar Erfahrungsberichte von Leuten, die beides ausprobiert haben + eine Ausführung warum sie das Eine über das Andere präferieren ( Hoffe das sind nicht zu viele Extra-Wünsche)
    Musst du das Archiv benutzen. Amphetamin hat praktisch keinen Rebound. Bei mir hatte aber auch Methylphenidat praktisch keinen.

  8. #8
    Mistvieh

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 575

    AW: MPH oder Amphetamin

    Maverick schreibt:
    Amphetamin hat praktisch keinen Rebound. .
    nee, Rebound kann man das wahrlich nicht mehr nennen, eher Entzugserscheinung der sehr häßlichen Art.

    Ich hatte bis Anfang der 90iger Jahre Amphetamin (Aponeuron, später dann AN1). Das war doch eine "ganz andere Schiene" als mph.

    Amphetamin wird nur noch verschrieben wenn sich alles andere nicht bewährt hat, und auch da schaut man sich den Patienten sehr genau an - wer ein Hang zum Medi. mißbrauch hat, oder diesbezüglich als recht labil erscheint, bekommt es in der Regel nicht.

    Die Gefahr einer Abhängigkeitserkrankung ist bei mißbräuchlicher Anwendung von Amphetamin einfach zu hoch.


    Viele Grüße

    Lumpi

  9. #9
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 173

    AW: MPH / Methylphenidat oder Amphetamin

    Okay alter Hase.

    Da haben aber viele Patienten auch ganz andere Erfahrungen gemacht.

    Ich finde du verallgemeinerst deine Erfahrungen und jeder Arzt hat seine Art seine Patienten anzuschauen.

    Amphetamin ist ganz sicher nicht so was wie das Mittel der letzten Wahl.

    Ich hoffe doch, dass ein Arzt einen Patienten vor jeder Verschreibung immer ganz genau anschaut.

Ähnliche Themen

  1. Methylphenidat oder Nahrungsergänzungsmittel
    Von Siddhartha im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 22.11.2011, 20:28
  2. Überdosierung oder normal? MPH (Methylphenidat)
    Von 473X im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.07.2010, 04:26
  3. Methylphenidat oder/und MPU nach Diagnose
    Von aSID1712 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 22.03.2010, 16:56
  4. Methylphenidat - Gewöhnung oder Toleranzbildung möglich?
    Von Buzzer im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.09.2009, 23:07

Stichworte

Thema: MPH / Methylphenidat oder Amphetamin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum