Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Diskutiere im Thema Wechselwirkungen mit MPH und anderen Medikamenten bzw. Allagsmittelchen? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 214

    Wechselwirkungen mit MPH und anderen Medikamenten bzw. Allagsmittelchen?

    Hallo, ich bin bald soweit, das erste Mal MPH zu nehmen. Das erste Mal im Leben, daher habe ich ein paar ganz blöde Fragen, die ich sonst nirgendwo finde.
    Achja, ich bin NICHT hyperaktiv, habe nur ADS, dennoch hat die Psychiaterin mir das verschrieben, na sie wird schon wissen was sie tut. Daher wird das MPH vermutlich bei mir anregend wirken.

    über MPH und Alkohol weiß ich mittlerweile, dass es ein No Go ist.
    Aber wie ist das mit meinen anderen Lieblings"drogen"

    a) Kaffee? (ich liebe Kaffee, reagiere aber oft ziemlich empfindlich drauf mit Herzklopfen und Zittern)
    b) Zigaretten?

    und folgenden Medis, die ich ab und zu mal einnehme:

    a) Ibuprofen
    b) Aspirin
    c) Schmerzmittel für Frauen während der Menstruation und andere entkrampfende Mittel
    d) Beruhigungsmittel (für meinen nächsten Langstreckenflug, weil ich sonst nicht einschlafen kann im Flugzeug)
    e) Antibiotika (kann immer mal wieder passieren dass man das nehmen muss)
    f) etc. etc.

    Wäre toll wenn ihr dazuschreibt, was ihr wisst, womit ihr Erfahrungen gemacht habt. Natürlich nicht bei allen, es sei denn, ihr wisst über alle Wechselwirkungen etwas.

    Vielen Dank im Voraus.

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 87

    AW: Wechselwirkungen mit MPH und anderen Medikamenten bzw. Allagsmittelchen?

    chaprincess schreibt:
    Hallo, ich bin bald soweit, das erste Mal MPH zu nehmen. Das erste Mal im Leben, daher habe ich ein paar ganz blöde Fragen, die ich sonst nirgendwo finde.
    Achja, ich bin NICHT hyperaktiv, habe nur ADS, dennoch hat die Psychiaterin mir das verschrieben, na sie wird schon wissen was sie tut. Daher wird das MPH vermutlich bei mir anregend wirken.
    Nicht zwingend ist jeder ADSler hyperaktiv. Es gibt auch das Gegenteil, den ruhigen, unkonzenierten und eher verträumten Typus (wie bei mir). Da wirkt MPH durchaus antriebssteigernd aber es hilft auch die Ablenkbarkeit u.ä. zu kontrollieren.

    a) Kaffee? (ich liebe Kaffee, reagiere aber oft ziemlich empfindlich drauf mit Herzklopfen und Zittern)
    b) Zigaretten?
    Kippen sind kein Problem IMO, ich schätze das ein großer Teil der ADSler raucht. Wenn Kaffee aber bei Dir schon so stark auf Herz/Kreislauf geht solltest Du den bei der ersten Einnahme besser erstmal weglassen und gucken wie Du reagierst. MPH dürfte genauie Kaffee den Blutdruck anheben. Also mit niedriger Dosis anfangen und dann beobachtenwas Dein Körper Dir sagt.


    a) Ibuprofen
    b) Aspirin
    c) Schmerzmittel für Frauen während der Menstruation und andere entkrampfende Mittel
    d) Beruhigungsmittel (für meinen nächsten Langstreckenflug, weil ich sonst nicht einschlafen kann im Flugzeug)
    e) Antibiotika (kann immer mal wieder passieren dass man das nehmen muss)
    f) etc. etc.
    a, b, c und e sollten problemlos sein. Bei Verschreibung von e den Arzt drauf hinweisen, ggf sind einige Präparate besser als andere in Kombination mit MPH. d musst Du mal konkreter benennen. Benzos? Alprazolam, Diazepam? Die sollten gehen, falls was anderes (andere Stoffgruppe) keine Gewähr. f ist bei etwa 7000 verfügbaren Medikamenten etwas zu allgemein gefragt

  3. #3
    Mistvieh

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 575

    AW: Wechselwirkungen mit MPH und anderen Medikamenten bzw. Allagsmittelchen?

    Kaffee und Zigaretten...naja, in Verbindung mit mph kommt es dann schon mal schneller zu Kopfschmerzen oder Herzrasen - also etwas einschränken ist sicherlich nicht soo verkehrt

    Schmerz und Beruhigungsmittel sollten besser zu vor mit dem Arzt abgesprochen werden, da gibt es sicherlich so einiges was sich absolut nicht gut mit mph verträgt.


    Aspirin, Ibuprofen und Antibiotika dürften wohl keine Probleme machen.


    Viele Grüße

    Lumpi

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 46

    AW: Wechselwirkungen mit MPH und anderen Medikamenten bzw. Allagsmittelchen?

    Also nach meiner (etwas über einjährigen Erfahrung) mit Stimulantien brauchst du keine übermäßige Angst vor Pusheffekten haben.

    Ich bin selber als hypo diagnostiziert (sogar in Richtung chronische Fatigue) und kann diese ganzen Mythen über eine Überdrehtheit als medikamentösen Effekt überhaupt nicht bestätigen.

    Es stimmt zwar, dass ich einen Vitalitätsgewinn habe, also nicht beruhigt werde. Bin aber weit davon, die Nacht durch lernen zu können oder stundenlang abzutanzen.

    Ich kann jetzt in Nichtbetroffene nicht reinsehen, aber als Fazit für mich sehe ich das eher als Nachteilsausgleich, nicht als Übervorteilung, dass ich auf Kosten der Allgemeinheit hier die tollen <<Brainenhancer>> bekomme.
    Bin eher ein Stück weit gleichgezogen, wo ich früher hinterherhinkte.

    Ich nehme zu Zeit 2x 10mg MethylpheniTad und ich kann z.B. wenn ich einen anstrengenden Vormittag hatte, trotzdem z.B. während der Wirkzeit meiner Mittagsdosis einen kurzen Schlaf halten.

    Edronax und Trevilor wirkten in dieser Hinsicht auf mich viel künstlicher. Dass du nach nur 5-6 Stunden Schlaf, obwohl dein Körper sich noch wirklich müde anfühlt, angetrieben wirst oder das über den ganzen Tag so auf den Kreislauf schlägt, dass dir immer wieder schwindlig wird, musst du meiner Erfahrung auch als <<Hyposchlurfe>> nicht befürchten.

    2x 15 oder 20 mg haben mich auch nicht gepusht, war dann eher bei mir ein so unangenehmes Verbissenheitsgefühl, weswegen ich mich nach einigem Rumprobieren für die kleinere Dosis entschieden habe.

    Also mein Fazit:
    Solange du nicht Koffein in Übermengen zuführst, dürfte das deinen Kreislauf eigentlich auch nicht stärker belasten als antriebssteigernde Antidepressiva.

Ähnliche Themen

  1. MPH und Interaktionen mit anderen Medikamenten
    Von Nicci im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.07.2011, 22:56
  2. Wechselwirkungen zwischen Antibiotika und MPH
    Von Hakuin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 8.02.2011, 21:43
  3. Methylphenidat + Betablocker = Wechselwirkungen ???
    Von Andynck im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.12.2010, 13:56
  4. MPH in Verbindung mit Aspirin, Paracetamol und anderen Medikamenten
    Von Thomas B im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.10.2010, 14:13
  5. Methylphenidat und Aspirin (ASS) / Wechselwirkungen
    Von NadineH im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.04.2010, 15:04

Stichworte

Thema: Wechselwirkungen mit MPH und anderen Medikamenten bzw. Allagsmittelchen? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum