Seite 4 von 7 Erste 1234567 Letzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 66

Diskutiere im Thema Neuzulassung: Attentin (Dextroamphetamin) im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #31
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 292

    AW: Neuzulassung: Attentin (Dextroamphetamin)

    Das eine ist ein Noradrenalin Wiederaufnahmehemmer und recht unterschiedlich zu Mph D-Amphe.

    Mph und Dextroamphetamin wirken recht ähnlich als Dopamin Wiederaufnahmehemmer und Noadrenalin W- Hemmer. Blos unterscheiden sich diese in der Wahrgenommenen Wirkung für viele Patienten enorm. Amphetamine sind keine neue Wirkstoffgruppe, aber werden erst neuerdings wieder verwendet nachdem sie in das Btmg verbannt wurden. Es ist oft das letzte Mittel der Wahl wenn andere Therapien nicht anschlagen.

  2. #32
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 303

    AW: Neuzulassung: Attentin (Dextroamphetamin)

    @Hypoaktivist ok dann möchte ich mich für meine falsche aussage entschuldigen... bin dadurch jetzt trotzdem verwirrt das mein arzt mir dieses attest überhaupt ausstellte...
    ist es in fachkreisen nicht so verbreitet, das mph garnicht positiv auf amphetamine wirken kann??

  3. #33
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: Neuzulassung: Attentin (Dextroamphetamin)

    Das kapiere ich jetzt nicht... Wie und warum sollte MPH positiv auf Amphetamine wirken???

  4. #34
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 303

    AW: Neuzulassung: Attentin (Dextroamphetamin)

    ja ehrlich gesagt keine ahnung... weil es amphetamin-ähnlich is (laut wikipedia) aber dann hab ich mich gewaltig geirrt..!?!?

  5. #35
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: Neuzulassung: Attentin (Dextroamphetamin)

    Bezieht sich das jetzt auf den Drogentest, oder lediglich auf die Wirkung im Körper?

  6. #36
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 303

    AW: Neuzulassung: Attentin (Dextroamphetamin)

    es geht hier um urin bzw bluttests.... wirkt dextroamphetamin da positiv, mph aber tatsächlich negativ? :o

  7. #37
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: Neuzulassung: Attentin (Dextroamphetamin)

    Geh mal über die Suchfunktion, da gab es 2-3 Threads in denen das sehr ausführlich diskutiert wurde. Ich meine, dass MPH beim Urintest nicht zwangsläufig anschlägt.. Amphetamine schon sehr viel eher.

    Beim Bluttest müsste man theoretisch beide Substanzen auffinden können.

    Das hängt aber ganz viel mit der chemischen Zusammensetzung und dem Abbau im Körper zusammen (Endprodukte). Mit dem Thema kenn ich mich aber nicht gut genug aus.

  8. #38
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 303

    AW: Neuzulassung: Attentin (Dextroamphetamin)

    Hypoaktivist hatte mir da ja schon paar links geschickt, daher war ich so verwundert das mein arzt mir das überhaupt schreiben wollte... ok frage is eindeutig und mit mehreren meinungen beantwortet, danke

  9. #39
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 87

    AW: Neuzulassung: Attentin (Dextroamphetamin)

    loekoe schreibt:
    Beim Bluttest müsste man theoretisch beide Substanzen auffinden können.
    Nicht nur theoretisch sondern auch ganz praktisch. Pratischerweise lassen sich aber beide Stoffe, und daneben auch die etlichen tatsächlichen legalen und illegalen Aphetainderivate mit der sogenannten Gaschromatographie (GC/MS) klar auseinander halten.

    Allerdings ist ein GC/MS Einsatz nicht eben billig und daher wird mit dem Blut im Labor erstmal ähnlich verfahren wie mit einer Urinprobe: es wird ein Schnelltest gemacht. Einer dieser typischen Tests wo sich beim Vorhandensein von Metaboliten eine Linie verfärbt oder so. Früher Radio-Immunoassay, heute der sog. Elisa-Immunoassay.

    Das Problem in der diesen Bereich der Chemie ist das man idR _vorher_ wissen muss wonach man sucht, sonst bleibt die Sache recht erfolglos. Wenn Du 200 milligramm Titandioxid (der Pigmentbestandteil von Wandfarbe) in einen Pizzateig rührst und einen Chemiker dait beauftragst das "pizza-untypische" Zusatzmittel zu identifizieren wird der arge Probleme haben.

    Wird also bei dem getesteten Blut kein Fund im Labor-internen Schnelltest gefunden spart man sich Zeit und Geld und Arbeit an der GC/MS und attestiert das das Blut sauber war.

    Wenn aber ein Test auf eine Stoffgruppe anschlägt wird die GC/MS durchgeführt und mit den Ergebnissen kann ganz klar unterschieden welche konkrete Substant der Gruppe genommen wurde. Die Einteilung der Stoffgruppen wie etwa Trizyklische AD, Amphetamine, Benzos oder Opiate/Opioide beruht auf gemeinsamen Metaboliten (Stoffwechselzwischen- oder Endprodukten) deren Anwesenheit den vorherigen Konsu signalisiert. Durch die Daten der GC/MS können Verhältnisse zwischen den Metaboliten, Awesenheit anderer Metaboliten und ganz selte auch der Nachweis der eigentlichen Wirksubstanz zweiflesfrei geklärt werden.

    Leider hat auch auch jede Stoffgruppe Ausreisser, theoretisch fallen mit ein halbes Dutzend legale und illegale Substaze ei dere Konsum eine Perso total unzurechnungafähig mache aber in einem Screenig nie gefunden werden würden.


    pampi2204 schreibt:
    @Hypoaktivist ok dann möchte ich mich für meine falsche aussage entschuldigen... bin dadurch jetzt trotzdem verwirrt das mein arzt mir dieses attest überhaupt ausstellte...
    ist es in fachkreisen nicht so verbreitet, das mph garnicht positiv auf amphetamine wirken kann??
    Was für Fachkreise meist Du jetzt genau? Wer hat Dir ein Attest mit welchem Inhalt ausgestellt? Hausarzt, Psychiater, Neurologe? Ich denke das Problem bei vielen Ärzten generell ist die Tatsache das das Studium sehr umfangreich ist und jedes weitere Jahr in dem ein Arzt bereits Vollzeit praktiziert noch viel mehr neue Erkenntnisse dazukommen. Es ist IMO als Arzt mit Praxis unglaublich schwer mit dem aktuellen Stand der Forschung auf Augenhöhe zu bleiben, oft hatte ich das Gefühl das Wissen von Arzt X oder Y ist etwa in dem Jahr stehengeblieben wo er sein Examen geschrieben hat und wurde dann nur noch erweitert durch praktischer Erfahrung. (Darum hab ich mir nen Hausarzt in meinem Alter gesucht, und zwar einen der sich ncith scheut Unwissenheit zuzugeben und zu überweisen oder sich mit anderen Docs zu beraten.)

    Was aber Tatsache ist, ich bin weiter oben schon auf das Tstverfhren im Labor eingegangen, ist das die Stoffgruppe der Amphetamine- und Derivate recht weitläufig ist, daher wird mit dem Schnelltest (vor Ort, von der Polizei, sowieauch im Labor) eine Reihe von Metaboliten getestet die extrem weit gefasst ist. Quasi wie ein großer Trichter, weil es eben einiges an "Aufputschern" gibt das sich ähnelt und erfassst werden soll, somit nimmt man den kleinsten grade noch vertretbaren Nenner. Amphetamin, Methamphetamin, neuere Designerdrogen mit einem Amphetamingrundgerüst usw. werden so alle recht zuverlässig erkannt. Leider nicht nur die.

    Es gibt mindestens 6 oder 8 (meist frei verkäufliche) Erkältungsmedikamente die ebenso auf diesen Schnelltest pos. Ergebnisse für Amphe anzeigen. In so einem Fall wird dann wie oben beschrieben vom Schnelltest auf GC/M gewechselt, und so kann differenziert werden ob es 4-Fluoroamphetamin, Dextroamphetamin, Meth, etc. etc. oder einfach nur Wick Medinait, Aspirin Complex oder Reactine Do war.

    Wie auch immer, evtl. wollte er seine Unsicherheit oder Unwisseheit nicht eingestehen und dachte sich ausstellen kostet ja nix und man ist auf der sicheren Seite. Die Vermutung an sich ist jedenfalls nicht unberechtigt, obwohl wirkungstechnisch (also an den Neurotransmittern MPH wohl eher an Kokain liegt als an Amphetamin...) Lediglich hat er Dir ja auch nur attestiert das Du legal Methylphenidat verordnet bekommst, oder nicht? Je nach Alter und Aussehen kann es bei einer Kontrolle durch die Polizei beim Auffinden von Medikamenten schonmal blöde Missverständnisse geben, vor allem wo heute oft viele Mittel gar nicht mehr verblister kommn sondern in kleinen Dosen. Da könnte ja alles drin sein, von daher wäre dir dieser Schrieb in so einer Situation eine gewisse Hilfe.

    Falls der Inhalt des Attestes darüber hinaus geht würde mich das sehr interesieren...

    pampi2204 schreibt:
    ja ehrlich gesagt keine ahnung... weil es amphetamin-ähnlich is (laut wikipedia) aber dann hab ich mich gewaltig geirrt..!?!?
    Gibt viele Ähnlichkeit...nicht immer sind relevanten Faktoren problemlos erkennbar...

  10. #40
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 303

    AW: Neuzulassung: Attentin (Dextroamphetamin)

    mein arzt (psychiater) arbeitet in nem medizinischen versorgungszentrum, mit neusologen zusammen... er hat mit attestiert, das ich in behandlung bei denen bin UND methylphenidat haltige medikamente bekomme, welche unters btm´g fallen UND auf amphetamin urin/bluttests positiv reagieren KÖNNEN

    und nein, ihn kostete es nichts, mich 10€ :o

    trotzdem vielen dank, für die aufklärung, hast dir viel mühe gegeben und ich hab jetz den unterschied mehr oder minder verstanden
    soll in kurz heissen... WÜRDE ich noch amphe ziehen, könnte man beides mit erfahrung und zeit (von den kosten abgesehen) in einem test unterscheiden!
    danke nochmals, hat mir echt weiter geholfen

Ähnliche Themen

  1. Dextroamphetamin Vyanne
    Von Dominik75 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 26.04.2013, 22:57
  2. Erfahrungsbericht Dextroamphetamin
    Von Maverick im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.08.2012, 22:08
  3. Vyvanse (Dextroamphetamin): Demnächst Zulassung in Deutschland?
    Von Eduard im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.11.2011, 01:26
  4. Import von Adderall und Dexedrine (Dextroamphetamin), aus den USA
    Von Jorolym im Forum ADS ADHS Erwachsene: Schweiz
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.10.2011, 11:37

Stichworte

Thema: Neuzulassung: Attentin (Dextroamphetamin) im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum