Seite 4 von 6 Erste 123456 Letzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 57

Diskutiere im Thema Ritalin und Alkohol (absolut seriös!!!) im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #31
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: Ritalin und Alkohol (absolut seriös!!!)

    Hallo zusammen,

    nur noch kurz zur Halbwertszeitzeit:
    Auszug aus dem Schweizerischen Arzneimittelkompendium:
    Methylphenidat wird mit einer mittleren Halbwertszeit von 2 h aus dem Plasma eliminiert und die systemische Clearance beträgt 0,40 ± 0,12 l/h/kg für d-MPH und 0,73 ± 0,28 l/h/kg für l-MPH. Nach oraler Verabreichung werden innerhalb von 48–96 h 78–97% der Dosis im Urin und 1–3% in den Fäzes in Form von Metaboliten ausgeschieden. Unverändertes Methylphenidat erscheint nur in geringen Mengen (<1%) im Urin. Der grösste Teil einer Dosis (60–86%) wird im Urin als Alpha-Phenyl-2-Piperidinessigsäure ausgeschieden.
    Die Halbwertszeit von MPH beträgt tatsächlich 2 Stunden. Bis aber alles MPH wieder aus dem Körper draussen ist, also die Hälfte von der Hälfte und wieder dessen Hälfte,..... braucht es also zwischen 2 bis 4 Tage, und selbst dann kann es sein, dass noch nicht alles MPH aus dem Körper ausgeschieden ist.

    Demzufolge müsste man also eigentlich mindestens fünf Tage MPH Pause machen, bevor man Alkohol geniessen darf. Also rein rechnerisch.

    LG Nicci

  2. #32
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257
    {besserwisser an}

    alpha-Phenyl-2-Piperidinessigsäure-Methylester ist Methylphenidat - MPH. Und alpha-Phenyl-2-Piperidinessigsäure die "Ritalinsäure", der Grundstoff ohne Methyl - also fast des selbe.

    {besserwisser aus}

    Hm. Aber nur fast. Wieder was gelernt.

    Aber Nicci hat 100% recht.

    Steht sogar im Waschzettel von Ritalin.

    http://www.pharmazie.com/graphic/A/70/1-24270.pdf
    Geändert von Wildfang (30.12.2011 um 00:03 Uhr)

  3. #33
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 217

    AW: Ritalin und Alkohol (absolut seriös!!!)

    Danke für eure Erklärungen!

    Dieses Mathematik-Zeugs ist nicht so meine Stärke...

  4. #34
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 17

    AW: Ritalin und Alkohol (absolut seriös!!!)

    Hallo Ihr Lieben,
    ich nehme seid kurzem auch Concerta und ein anderes Methylphenidat Präparat.
    Ich habe ein sehr starkes ADHS ud werde jetzt lammgsam richtig eingestellt.
    Mein Arzt hat seid 30 Jahren Erfahrung mit ADS und er findet ein Glas Rotwein zu Essen absolut unprobllematisch!!!

    Vielleicht sollten die die gerne Alkohol trinken, sich mal überlegen wie oft sie früher ordentlich einen über den Durst getrunken haben. Das war sicher noch viel schädlicher für die Leber und den Stoffwechsel im ganzen Körper. Ihr solltet mal die Realationen überdenken und nicht so Dogmatisch sein.

    Was ich ich hier und auch in anderen Foren vermisse sind genaue Quellenangaben...
    Jeder weiß was und jeder weiß es besser, wobei ich hier zum erten mal selber aktiv werde, weil mich das Thema so sehr betrifft und ich sonst nur wenig Leidens genossen kenne.

    Alex: du bist doch hier der alte Hase, wieso kannst Du zu dem Thema nicht mal genaue Quellenangaben geben oder Fachkompetente Wissenschaftler zitieren?

    LG aus Hannover

  5. #35
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: Ritalin und Alkohol (absolut seriös!!!)

    Hallo zusammen,

    es geht darum:
    Der kombinierte Konsum von Methylphenidat und Alkohol führt zu einer Umesterung in der Leber und zur Bildung der Substanz Ethylphenidat im Körper. Ethylphenidat bewirkt ebenso wie Methylphenidat nicht nur eine Wiederaufnahme-Hemmung von Dopamin sondern wirkt auch als Dopamin-Releaser, womit es zu einer überhöhten Dopamin-Konzentration im präsynaptischen Spalt kommen kann. Da in diesem Fall der Körper selbst einen weiteren Wirkstoff produziert, anstatt die Substanz wie vorgesehen abzubauen oder auszuscheiden, wird eine korrekte Dosierung des eigentlichen Wirkstoffs erschwert bis unmöglich gemacht. Während der Einnahme von Methylphenidat sollte daher auf Alkoholgenuss verzichtet werden.[21]
    Quelle:Dort kann es auch jeder nachlesen.

    LG Nicci

  6. #36
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 160

    AW: Ritalin und Alkohol (absolut seriös!!!)

    Hallo Nicci,

    stimmt, in Wikipedia steht's so drin. Als Problem wir dort genannt, dass eine korrekte Dosierung von MPH bei Alkoholeinfluss unmöglich sei. Auch wegen der von Dir beschriebenen Nebenwirkungen, die ja auch ziemlich gefährlich werden können, ist die Kombi MPH+Alkohol m.E. keine Option.

    Da steht aber eben nichts von den hier so oft genannten Langzeitfolgen wie Leberschäden etc. pp. und es steht auch nichts davon drin, wie lange man MPH absetzen muss, bevor man wieder alkoholhaltige Nahrungsmittel (eben auch Säfte, Marmeladen) und alkohlohaltige Medikamente zu sich nehmen darf.

    Dazu wären auch mir die Quellen wichtig.

    Es ist nämlich alles andere als leicht zu 100% abstinent zu leben, weil es mit dem Verzicht auf Wein und Bier und Schnaps noch lange nicht getan ist.

    Ich habe selbst im Internet gesucht, bislang aber nur einefür mich als medizinischen Laien etwas schwerverständliche Doktorarbeit dazu gefunden, die zu den konkreten Fragen auch keine Aussagen macht.

    Schöne Grüße und rutsch gut ins neue Jahr!
    Hijo

  7. #37
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: Ritalin und Alkohol (absolut seriös!!!)

    Hallo Hirnjogger,

    ich habe das von der Leberschädigung auch nie behauptet. Ich weiss echt nicht, wie das hier ins Forum reingerutscht ist.

    Ich denke, die Leberschädigung gibt es erst, wenn man den Coctail chronisch missbraucht.
    Ich glaube nicht, dass die Leber nen Schaden bekommt, nur weil man mal versehentlich etwas Alkohol erwischt hat.

    Alkohol selber kann die Leber bei chronischem Missbrauch ja schon schädigen. Mit MPH zusammen ist der Effekt wohl logischerweise noch stärker, kann ich mir vorstellen.

    Mir geht es eigentlich darum, dass die Wirkung von MPH und Alkohol zusammen nicht einschätzbar oder einstellbar ist.
    Man kann nicht sagen, so viel MPH und so viel Alkohol zusammen ergibt diese Wirkung.

    Ich muss aber auch sagen, dass ich MPH mässig hoch eingestellt bin. Deshalb wirkt sich bei mir die Kombi wohl auch so starkt aus.

    Dir wünsche ich auch nen guten Rutsch .

    LG Nicci

  8. #38
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 181

    AW: Ritalin und Alkohol (absolut seriös!!!)

    Meiner meinung nach ist es wie bei allem eine sehr individuelle sache. Es gibt 95 jährige recht gesunde kettenraucher und lungenkrebsbetroffene, die kaum geraucht haben. Man kann nicht alles vorhersehen und jeder muss für sich risiken gegen genuss und lebensfreude abwägen.

    Ich nehme die medis seit 4 jahren und habe nie auf alkohol verzichtet. ( wie gesagt so 1x im monat 2 gläser wein oder sekt, oder im urlaub mal einen longdrink).
    Vor meiner adhs.diagnose nahm ich jahrelang diverse antidepressiva. Da hiess es immer, man soll in den ersten 2 wochen auf alkohol verzichten, danach sei es kein problem mehr.
    Ich bin nicht stolz darauf, aber damals habe ich teilweise übel gesoffen.

    Gerade heute habe ich meine leberwerte bekommen (grosses blutbild). Die sind vorbildlich.
    Schwein gehabt.

  9. #39
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 18

    AW: Ritalin und Alkohol (absolut seriös!!!)

    NEWS

    Hallo,

    ich habe mich "intensiv" mit diesem Thema befasst ;D

    Ich habe nun Klarheit über die Wirkung von Alkohol und Ritalin gekriegt und wollte euch fragen was ihr dazu meint?

    Also folgendes, anscheinent soll es ja zu einer "Umesterung in der Leber führen und zur Bildung der Substanz Ethylphenidat im Körper kommen", nun hat mir mein Psychiater gesacht, dass er Konkat mit "Roche" aufgenommen habe und anscheinend sei diese These der Umesterung eine Fehlinterpretation der Studie welche 1999 gemacht wurde, diese Effekt gibt es bei Kombination von Ritalin und Cocain!


    ?????

    Gruss

    PADS

  10. #40
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 157

    AW: Ritalin und Alkohol (absolut seriös!!!)

    Hey! UNd zur Wirkung von Alkohol udn RItalin haben die sich nicht geäußert!? Meine Therapeutin hat mir empfohlen eine Woche vorm Alkoholkonsum die Medis abzusetzen... Grüüße!

Seite 4 von 6 Erste 123456 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Methylphenidat/Ritalin und Alkohol
    Von Irmel im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 149
    Letzter Beitrag: 18.06.2012, 21:13
  2. Erfahrung mit Ritalin und Alkohol?
    Von adrenalie im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 2.05.2012, 18:08
  3. Ritalin: Nebenwirkungen, Alkohol?
    Von fraechdachs im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 31.01.2011, 15:51
  4. Absolut gestörtes Schlafverhalten
    Von Becky84 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 11.01.2011, 05:31

Stichworte

Thema: Ritalin und Alkohol (absolut seriös!!!) im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum