Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Diskutiere im Thema Wechselwirkungen MPH / Methylphenidat mit Marcumar und Votum plus im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 16

    Wechselwirkungen MPH / Methylphenidat mit Marcumar und Votum plus

    Hallo zusammen,

    ich bekommer seit heute Medikinet adult, 10 mg.

    Beipackzettel:

    ...nicht ein, wenn Sie Mittel zur Senkung oder Erhöhung des Blutdrucks nehmen

    ...nicht, wenn Sie Medikamente zur Blutverdünnung (meinen bestimmt Gerinnungshemmer?) nehmen



    Ich nehme täglich Blutdrucksener und Gerinnungshemmer!!!

    habe heute mit dem Apotheker telefoniert, der hat irgendwo nachgeschlagen und mir gesagt, es gäbe damit kein Problem?

    Hat jemand damit Erfahrungen?

    Liebe Grüße, R.

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    Wechselwirkungen MPH / Methylphenidat mit Marcumar und Votum plus

    Ja, ich. Hab wegen mässig erhöhtem Blutdruck ("Managerhochdruck", also Diastolisch stärker erhöht als Systolisch) Blutdrucksenker genommen und hatte Angst vor MPH. Die Neurologin meinte, der Effekt ist gering - höchstens 2 oder 3 mmHg.

    So und jetzt setz dich: Mein Blutdruck sinkt mit MPH. Der stressreduzierende Effekt schlägt den Blutdrucksteigernden.

    Mit Gerinnungshemnern hab ich keine Erfahrung, Verlass doch da auf den Aporheker.

  3. #3


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.807
    Blog-Einträge: 40

    AW: Wechselwirkungen MPH / Methylphenidat mit Marcumar und Votum plus

    Hallo.

    Um welche Präparate handelt es sich dabei konkret?

    "Blutdrucksenker und Gerinnungshemmer" ist ziemlich weit gefasst .....

    Edit: Titel entsprechend geändert





    LG,
    Alex

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 16

    AW: Wechselwirkungen MPH / Methylphenidat mit Marcumar und Votum plus

    also ich nehme täglich ca 1 Tablette Marcumar. Die Grinnungsstörung konnte nicht nachgewiesen werden, aber nach einer Bein-Thrombose vor ca. 25 Jahren, einer Gehirnblutung vor ca. 8 Jahren und einer Lungenembolie vor ca. 5 Jahren, gehen die Ärzte von einer Gerinnungsstörung aus. seit ca 5 Jahren nehme ich durchgängig Marcumar.
    Seit ca 4 Monaten bekomme ich Blutdrucksenker Votum plus, 40 mg / 25 mg, Werte waren davor z.T. bei 250 / 120, habe noch ein Notfallspray dazubekommen, falls der Druck zu hoch wird. Weiß aber nicht, wann ich das einsetzen sollte, messe ja nicht ständig den Druck.
    B-Druck Werte waren heute:

    11 Uhr: 117 / 72 Dann Tabletten geschluckt,
    13 Uhr: 184 / 109 ?
    13.30 Uhr: 115 / 65

  5. #5
    Weltenwandlerin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 422

    AW: Wechselwirkungen MPH / Methylphenidat mit Marcumar und Votum plus

    Hallo Kohlrabi.

    ich glaube, im Endeffekt kann es dir hier niemand genau beantworten, da jeder anders reagiert.

    Bei mir liegt renaler BHD vor und unter MPH ist es zu einigen Hochdruckkrisen gekommen.

    Notfalls unter strenger ärztlicher Beobachtung anfangen, aber ein Risiko eingehen würde ich an deiner Stelle nicht unbedingt.

    Viel Glück, tiganii.

  6. #6
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: Wechselwirkungen MPH / Methylphenidat mit Marcumar und Votum plus

    Hallo Kohlrabi,

    am Besten du fragst bei dem Arzt nach, der dir Marcumar und das Blutdruckmedi verordnet hat.
    In deinem Falle ist es wirklich ratsam, diesen Arzt über die zusätzliche MPH-Behandlung zu informieren.

    Der Arzt könnte dich im Zeifelsfalle in der Einstellphase auch engmaschiger kontrollieren, was den INR/Quick anbelangt.
    Den Blutdruck kannst du ja für diesen Zweck selber kontrollieren.

    LG Nicci

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 214

    AW: Wechselwirkungen MPH / Methylphenidat mit Marcumar und Votum plus

    Gerinnungshemmer, ist das nicht auch das allseits beliebte Aspirin?? Also ein Mittel zur Blutverdünnung ist es auf jeden. Darf man das dann auch nciht mehr nehmen? Obwohl man vielleicht mit MPH eh weniger Schmerzen spürt

Ähnliche Themen

  1. Wechselwirkungen Minipille (Cerazette) und MPH (Ritalin)
    Von crazyy1 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 2.11.2011, 22:06
  2. Methylphenidat und Koffein (.....und andere Fragen bezgl. Wechselwirkungen)
    Von mimaus78 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 2.11.2011, 20:48
  3. Wechselwirkungen zwischen Antibiotika und MPH
    Von Hakuin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 8.02.2011, 21:43
  4. Methylphenidat + Betablocker = Wechselwirkungen ???
    Von Andynck im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.12.2010, 13:56
  5. Methylphenidat und Aspirin (ASS) / Wechselwirkungen
    Von NadineH im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.04.2010, 15:04

Stichworte

Thema: Wechselwirkungen MPH / Methylphenidat mit Marcumar und Votum plus im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum