Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Diskutiere im Thema Venlafaxin 75 mg absetzen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 162

    Venlafaxin 75 mg absetzen

    hallo, bin gerade sehr verwirrt und hab extremes Herzrasen bis hin zu Panikattacken. Wobei ich nicht weiß, was zuerst da war - ist ja leider wie mit Huhn und Ei. Dann noch Atemnot und schlimme Hitzewallungen.

    Dabei nehme ich das jetzt schon seit 8 Monaten.

    Habe keine kleinere Tablettendosis und möchte den Mist, also Venlafaxin, sofort absetzen. von 100 auf 0. meint ihr das ist ok?

    hab leider keine kleinere Tabletteneinheit und bin selten so entschlossen.

    Möchte die Gunst der "Stunde" also nutze und dieses Zeug meinem Körper nicht weiter antun. Hat jemand Erfahrungen? Diese Panikattacken- Herzrasen sind echt ziemlich anstrengend. Und seit einer Woche fast durchgängig.

    Tut mir auch leid, wenn ich gerade insgesamt etwas garstig wirke. Ist gerade nicht meine Zeit. entschuldigt bitte. Auch in anderen Posts
    Geändert von Frl.v.Linz ( 3.12.2011 um 08:10 Uhr)

  2. #2
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: Venlafaxin 75 mg absetzen

    Hallo Frl von Linz,

    niemals von 100 auf 0 kann ich nur raten!
    Ich habe mal nach nur zwei Wochen ein AD abgesetzt, weil ich es nicht mehr nehmen wollt... Die Ärztin meinte, wenn es keine Wirkung zeigt,könne man es einfach weglassen... Das warder Horror. Ich hatte Angstzustände und konnte mindestens ein Woche lang nicht schlafen... also überhaupt nicht!!

    Bei Trevilor ( ist wohl das gleiche wie Venlafaxin habe ich durch weglassen an einzelnen Tagen, mit geringer werdenden Zeitabstand ausgeschlichen, da hatte ich dann kaum Probleme.
    Also zB. 1 Woche Montags ohne, zweite Woche montags, dritte Woche montags und freitags 4. Woche dienstags und samstags 5. Woche dienstags freitags 6. montags mittwochs samstags
    (... wenn ich merkte, dass es mir schlecht geht habe ich auch mal ne Einnahmefrequenz länger beibehalten...)

    So dass die Zeiträume mit Einnahme eben kürzer und seltener wurden... das hat monate gedauert, aber es hat funktioniert,


    ABER!
    Fragen auch hier zu immer erst den ARZT ...den Apotheker wohl eher nicht.... Ich habe für meine ungefragte Absetzaktion Ärger bekommen, weil der Arzt damals sagte man hätte die Dosierung ändern können usw. Das hätte man besprechen müssen...

    Da kann einem sogar die weiter Medikation mit anderen Präparaten verwehrt werden, weil die sich ja auf die ordnungsgemäße Einnahme der Medis durch den Patienten verlassen können müssen... kann sonst im Falle eines Falles Ärger für die Verschreiber bedeuten... je nach dem...


    Ich kenne Angst und Panikattacken, aber durch abruptes Absetzten wird es uU noch schlimmer...
    Nötigenfalls muss es doch sowas wie ne Notfallambulanz für Psychiatrie geben... oder du gehst zur normalen Notfallambulanz...

    Alles Gute
    happypill

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 162

    AW: Venlafaxin 75 mg absetzen

    Liebe Happypill. Vielen Dank für Deine Gedanken und Antwort. Merke, dass mich Medikinet gerade total beruhigt, das hatte ich auch die letzte Woche reduziert. Vielleicht hing es auch damit zusammen? Werd jetzt mal die Ambulanz aufsuchen?

    Ist Trevilor nicht ziemlich heftig,was die Absetzerscheinungen betrifft? Nimmst du jetzt noch etwas anderes?

    Meinst du, du hast es einen Tag genommen, einen nicht? So ginge es auch? Oder wie ist das mit den Wochen gemeint?

    danke danke

    Fahr jetzt erstmal zur Ambulanz, vielleicht haben die Normaldocs ja auch Ahnung

  4. #4
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: Venlafaxin 75 mg absetzen

    ... MPH reduzieren, ohne den Onkel Doktor zu fragen, ist natürlich auch riskant!

    Ich hatte damals auch die 75mg Kapseln. Und ich wollte meinen Arzt nicht konsultieren um zum Absetzten evt. die 37,5mg Tabletten zu bekommen (ich weiß garnicht, ob es die noch gibt?)Weil ich eben keine Lust auf Diskussionen hatte
    Deswegen musste ich zum Ausschleichen Einzeldosen (sagt man Dosen in der Mehrzahl )weglassen. Ich hatte, wie gesagt wenig Probleme dabei und wenn mein Angstgefühl größer wurde hab ich, wie gasagt eben erstmal nicht weiter reduziert.

    Die Abstände weiß ich aber nicht mehr so genau. Das oben Beschriebene ist nur in etwa so, wie ich es gemacht hatte. Ich hatte mir dazu nen Plan gemacht, damit die Tage exakt reduziert werden... also von 6 Tagen mit auf 5 Tage mit usw. Und es waren echt mehrere Monate, bis ich gar keine mehr genommen hatte...


    Na, ich hoffe für dich, dass du heute noch Unterstützung findest... Panik und keine Hilfe weit und breit ist übel...

    Wenn ich hier lese, dass jemand schreibt, er/sie hat in diesem Augenblick ne Panikattacke, werde ich immer ganz kribbelig... das KANN ich gar nicht einfach so stehen lassen und weiter klicken! Es sei denn andere haben schon geantwortet...

    Insofern sag ich mal: Gerne geschehen Frl. v. Linz!!

    Halt mich doch hier auf dem Laufenden...wenn es geht... Ich schaue bestimmt gegen Abend nochmal rein.

    L.G.
    happy

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 162

    AW: Venlafaxin 75 mg absetzen

    hey hey, habs jetzt wieder eingenommen und fühle mich endlich etwas ruhiger. ach happypill, will mir doch nur manchmal beweisen, dass ich die ganzen medis nicht brauche und vollkommen gesund bin. mag manchmal gar nicht so "krank" sein und denke halt vor der diagnose war ich gesund und munter. manchmal vergess ich vielleicht was. verstehst du?

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Venlafaxin 75 mg absetzen

    Hallo Zusammen!!

    Das mit den Venlafaxin 75mg einfach ab zu setzen, ist gegenüber zu den Gehirn unverantwortlich.

    Die Absetzreaktion bezeug es, dass der Spiegel im Gehirn abrupt nicht mehr stimmt. Ich hatte Wechselwirkung mit Venlafaxin und Atosil gehabt, habe mit der Ärztin kontaktiert. Nach Fachmännische Verordnung wurde es langsam reduziert mit 2 mal 14 Tage Pläne inklusive Einnahmeplan B falls kein verbesserung eintritt.

    Das Gehirn braucht sein Rhythmus mit regelmässige Einnahme, sonst kommt das Organ in seine Schwierigkeiten. Wechselbild der Reaktionen.

    Man darf es nicht vergessen, dass das Gehirn ein Kompliziertes Organ ist. Daher mein Apell, sofort kontakt mit Ärztin oder Arzt aufsuchen.

    Entweder behandelt man das Gehirn falsch oder richtig. Ich entscheide mich für die richtige Behandlung.


    Vielen Grüßen
    Viola1238

Ähnliche Themen

  1. Ich möchte Ritalin absetzen.
    Von Rocco im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 9.09.2011, 11:11
  2. Paroxetin absetzen
    Von Schnubbel im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.11.2010, 00:26
  3. Medikinet Absetzen - Absetzerscheinungen
    Von BenStiller im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 31.10.2010, 20:20
  4. Citalopram absetzen
    Von Kati im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 20.09.2010, 14:43
  5. ritalin absetzen bei nebenwirkungen ??
    Von leona im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.07.2010, 13:28

Stichworte

Thema: Venlafaxin 75 mg absetzen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum